Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Epoxy Metall für anspruchsvollere Anwendungen
.....mehr als nur Kühler flicken


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 9 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 09.11.2018 10:19:33    Titel: Epoxy Metall für anspruchsvollere Anwendungen
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,
hat jemand von Euch Erfahrungen mit 2K Epoxy Metall an Bauteilen die mechanisch ein wenig mehr beansprucht werden wie Kühler, Ölwannen, Ventildeckel oder die ganzen anderen Anwendungsfälle von “Flüssig- oder Knetmetall”?

Mir ist da gestern was sehr unnötiges passiert.
IST Zustand Nee, oder?


SOLL Zustand YES


Der Motor wird von zwei M16 Schrauben auf dem Stahlprofil gehalten.
Da der Motor nicht formschlüssig in dem Stahlprofil sitz, dienen die zwei Schrauben auch als “Verdrehsicherung”.

Mit paar Blechen ist es einfach ne Sicherung gegen drehen zu bauen.
(Sozusagen eine formschlüssige Aufnahme in der der Motor drin sitz, die an das Profil angeschraubt wird.)
Aaaaaber……
trotzdem würde es mich interessieren welche Erfahrungen Ihr bei sowas gemacht habt.
Oder ob Ihr dieses Teil evtl. mit eher plastischem 2K Metall "nachbauen" würdet?

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 9 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 10.11.2018 19:58:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,
da morgen die Hebebühne schon aufgestellt wird, war die Zeit zu knapp den Motor von dem Stahlprofiö zu nehmen und die Halterung mit 2K Metall nachzubauen.
Ich hab mich dann dazu entschlossen eine einfache "Verdehsicherung" und eine Motorenhalterung aus paar Resten zu basteln.









_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
OffRoad-Ranger
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: LA


Fahrzeuge
1. 2477ccm díosal
2. 3959ccm gásailín
3. 2499ccm díosal
4. 1328ccm gásalín
5. 2477ccm díosal
BeitragVerfasst am: 10.11.2018 20:31:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hej,
gute Arbeit!
Das hält sicher besser als die teuersten Flüssigmetalle.

_________________
Gruß

OffRoad-Ranger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micwill
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2016
Wohnort: Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Patrol W160 SD33T
2. Honda CR-V RD1
BeitragVerfasst am: 11.11.2018 09:16:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So ne Magnetbohrmaschine ist natürlich was tolles. Und den Gewindeschneidapparat kannte ich noch nicht. Danke für die Bilder, da kann man sich was abgucken.

_________________
Reisen sind durch nichts zu ersetzen, nicht mal durch Hubraum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 9 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 11.11.2018 20:15:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micwill hat folgendes geschrieben:
So ne Magnetbohrmaschine ist natürlich was tolles. Und den Gewindeschneidapparat kannte ich noch nicht. Danke für die Bilder, da kann man sich was abgucken.

Hallo, um den Gewindeschneidapparat bin ich viele Jahre "drumherum geschlichen", da so ein Teil nicht sooo günstig ist. Seit dem ich das Ding aber habe, mache ich geschätz 75% mehr Gewinde als vorher. Das Ding macht echt Spaß.
Auch halten die Gewindebohrer viel länger. Von der Zeitersparnis ganz zu schweigen.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sebbo
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 89-92er Samurai
BeitragVerfasst am: 12.11.2018 09:14:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Robert Stückle hat folgendes geschrieben:
micwill hat folgendes geschrieben:
So ne Magnetbohrmaschine ist natürlich was tolles. Und den Gewindeschneidapparat kannte ich noch nicht. Danke für die Bilder, da kann man sich was abgucken.

Hallo, um den Gewindeschneidapparat bin ich viele Jahre "drumherum geschlichen", da so ein Teil nicht sooo günstig ist. Seit dem ich das Ding aber habe, mache ich geschätz 75% mehr Gewinde als vorher. Das Ding macht echt Spaß.
Auch halten die Gewindebohrer viel länger. Von der Zeitersparnis ganz zu schweigen.


kannst du bitte mal die funktion von dem ding erklären? ist das ne reine rutschkupplung mit schneller rückwärtsübersetzung oder was macht es genau? hab das auf der herstellerseite nicht ganz verstanden

_________________
Ein durstiges Auto ist ein fahrendes Auto.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 12.11.2018 09:24:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das Ding hat eine einstellbare Rutschkupplung, die beim Rückhub einen schnellen Rückwärtsgang aktiviert, indem die Pinole aus dem Apparat gezogen wird und in ein Planetengetriebe greift. Der Antrieb kann immer Rechtsrum laufen.

Finde das Ding eigentlich vor allem für Stationäreinsatz in Kleinserien genial. Für mobil wärs mir zuviel Gefummel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mopic
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Hennef
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Grand Cherokee WH(For Sale)
2. Mercedes GE 230 3,5TD EVO3 (Is Geschichte)
3. Mercedes GD350
4. Jeep TJ
5. McCormick D324
6. Jeep JKU Rubicon
BeitragVerfasst am: 12.11.2018 10:06:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Tapmatic sind schon was feines, aber leider halt auch am oberen Ende der Preise angesiedelt.
Gibt aber auch günstigere, die für "Nicht jeden Tag-Nutzer" völlig ausreichend sind.
Must du mal bei dem Handelshaus mit den 4 bunten Buchstaben unter "Gewindeschneidapperat" schauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen