Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Fahrzeugempfehlungen ... gesucht!
Suche wahrscheinlich ein Fahrzeug was es noch nicht gibt :-)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Kaufberatung für Fahrzeuge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Forsti
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 39 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Lada Niva
2. Mitsubishi Pajero
BeitragVerfasst am: 18.12.2020 12:32:03    Titel: Fahrzeugempfehlungen ... gesucht!
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,

ich bin langsam sehr sehr RATLOS !!!

Bin auf der suche nach einem robusten günstigen Allradfahrzeug. Es sollte eine Anhängelast von mind. 3 tonnen haben besser 3,5t und am liebsten absolut keine Elektronik verbaut sein. Ideal wäre ein Diesel!!

Bin als letztes bei einem Unimog hängen geblieben. Aber da hat man dann ja auch bloß eine "ALTE" tickende Zeitbombe für viel Geld. Momentan habe ich diese Zeitbombe in "NEU"! Mein Pajero V80 ist jetzt 4 Jahre und hat 200000 KM weg. Für diesen muss nun ein einfacher Ersatz her.

Bitte nun hiermit um Vorschläge was noch so ausgefallenes in frage kommen könnte auser die bekannten Kraftprotze in der Pajeroklasse ...

Beste Grüße vom Forsti Supi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 18.12.2020 12:45:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Günstig ist mittlerweile sehr schwierig. Budgetrahmen wäre gut. Ohne Elektronik? Dann sind wir aber 1990 und früher? Chevy K5, Patrol K160/260.

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk, Rockslider, Snorkel, Seilwinde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forsti
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 39 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Lada Niva
2. Mitsubishi Pajero
BeitragVerfasst am: 18.12.2020 13:02:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Budgetrahmen liegt um die 10000€

Hatte auch noch UAZ auf meiner Liste aber die dürfen ja alle keine 3t ziehen...

Ohne Elektronik meinte ich das der Wagen schon SEHR SEHR Rustikal sein darf ... da ich nur noch kurze strecken zurück legen werde damit. Und nicht wieder die 200000km in 4 Jahren !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AndreasG
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2016
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Mitsubishi Pajero V80 lang
2. VW Bora Variant
BeitragVerfasst am: 18.12.2020 16:40:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Chevy K5 oder sowas hätte ich jetzt auch gesagt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleinh17
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 18.12.2020 20:29:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab jetzt den Grund für die Problemstellung nicht erkannt? Soll ohne Elektronik auskommen, d.h. alt sein (neu und ohne Elektronik - wofür auch immer - gibts nicht) aber keine "Zeitbombe" was sich vermutlich auf die Reparaturanfälligkeit bezieht? Aber alt und so zuverlässig wie neu gibts vermutlich auch nicht.
Oder willst Du nur ein altes Auto ohne Elektronik das 3.5 t ziehen kann?
Warum nicht mehr mit dem Pajero ziehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forsti
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 39 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Lada Niva
2. Mitsubishi Pajero
BeitragVerfasst am: 20.12.2020 10:09:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Alt oder Neu das ist egal. Hauptsache so einfach wie nur irgend möglich und es soll mich die nächsten 10-15 Jahre nicht im stich lassen.
Der Pajero hat sehr sehr gute Dienste geleistet drum will ich ihn auch nicht schlecht machen. Er hatte aber immer mal hier und da mit irgendwelchen Sensoren Probleme hat aber immer niemand so richtig raus gefunden.
Außerdem brennt ab und an die Motorleuchte ... deshalb kommt er nun nach 200.000 km unter Vollast weg. Ach soo es ist übrigens ein Firmenwagen gewesen den ich auf 1% Regelung privat nutzen durfte. Da ich aber nun eine andere Funktion im Betrieb habe bekomme ich einen normalen PKW zum Kilometer schruppen...
Hätte auch die Option ihn Privat zu übernehemen, aber sie wollen dafür noch fast 20.000€. Das möchte ich aber lieber nicht, da ich von den drei anderen Pajeros die wir hatten weis das die Reperaturen dann erst richtig los gingen bzw. zwei sogar ein größeres Getriebeproblem hatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forsti
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 39 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Lada Niva
2. Mitsubishi Pajero
BeitragVerfasst am: 20.12.2020 10:11:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ach so ... um nochmal auf den K5 zu kommen. soviel ich weis darf der auch nur 2,5t ziehen!? Der K30 hat nur eine 3t Zulassung in Deutschland ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forsti
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 39 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Lada Niva
2. Mitsubishi Pajero
BeitragVerfasst am: 20.12.2020 10:16:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

... Berichtigung K30 - 3,5t Anhängelast
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 20.12.2020 14:13:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab die Anhängelasten halt net auswendig g'lernt. Für 10.000 € bekommst eh keinen ordentlichen Chevy. Bei den Japanern klingelt die Elektronik normalerweise nicht ständig rum. Angesichts des Budgets bleibt ja nicht viel. Pajero V60 käme mir noch in den Sinn.

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk, Rockslider, Snorkel, Seilwinde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forsti
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 39 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Lada Niva
2. Mitsubishi Pajero
BeitragVerfasst am: 21.12.2020 08:15:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das Budget ist eigend auch nicht so fest gesetzt ! Wenn es ein zuverlässiger Geländewagen ohne großen schnick schnak ist der lange seine Dienste tut kann er gern auch 20.000€ kosten. Mir ist von der Sache her am wichtigsten des alles so manuell wie möglich ist und vorallem langlebig und robust ....

Dachte es gibt noch irgendwas auf dem markt was ich noch übersehen habe ... außer die üblichen ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gsmix
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Mitteldeutschland


Fahrzeuge
1. Defender 90 V8 4.8 THOR
2. LR Ninety MY´87 200TDI
3. Range Rover Classic MY 77
4. ZIL 157KGD 6x6
5. ZIL 157KG 4x4 4-Door
BeitragVerfasst am: 21.12.2020 13:48:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Grundrestaurierten LR DiscoveryI 300TDI. Zumindest THEORETISCH.
Wird nur schwer zu finden sein.
So gut wie keine Elektronik
Beim Disco II Td5 ist dann schon mehr Elektronik drin, incl. elektrischem Gaspedal
Noch mehr Elektronik gibts dann im Disco III 2,7 TdV6

3 Tonnen ziehen dürfen sie alle Winke Winke

_________________
Cheers

GSMIX


MOLON LABE
und
lieber GEISTREICH als ARMSELIG

Eines der enttäuschendsten Dinge im Leben ist wohl etwas in einem Menschen gesehen zu haben, das nie existierte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
hydro
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 21.12.2020 22:17:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wird Preislich Spannend .. aber ein HDJ 80 wäre auch son Kandidat oder ein HJ60

_________________
Grüße Oli /Hydro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Landylothar
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Wohnort: Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Defender, was sonst ?!?
BeitragVerfasst am: 31.12.2020 05:03:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Jedes Auto, was in 4 Jahren 50.000 km pro Jahr (sicherlich nicht materialschonend) gefahren wurde, ist nach dieser Quälerei früher oder später stark reparaturanfällig oder sogar Schrott.

Ich begreife nicht, wie man hier überhaupt solche Beiträge eröffnen kann, die man schon allein mit gesundem Menschenverstand selbst beantworten kann.

Und den Begriff "Zeitbombe" verstehe ich in diesem Zusammenhang auch nicht.

Ich bin als Asperger-Autist (das ist eine anerkannte Schwerbehinderung) wahrscheinlich zu "nüchtern", als dass ich solche Gedankengänge solcher Fahrzeugbenutzer geistig nachvollziehen kann.

Wenn ich vier Jahre lang ein- und dasselbe hochwertige Paar Halbschuhe jeden Tag trage, und nach diesem Dauereinsatz sind die Sohlen durchgelaufen und die Absätze sind krumm, gebe ich auch nicht in einem "Forum für Schuhe" einen Beitrag auf, und frage nach, ob jemand einen Schuhhersteller kennt, der Schuhe herstellt, die man 10 Jahre lang tragen kann, ohne jemals die Schuhe neu besohlen zu müssen.

Das ist einfach vollkommen unrealistisch, denn wenn alle Schuhe 10 Jahre lang halten würde, hätten wir seit Jahrzehnten viel weniger Umweltbelastung auf diesem Planeten.


Ich würde mich eher zu einem kompetenten Schuhmacher begeben und die Schuhe besohlen lassen, denn für den Preis einer Neubesohlung bekomme ich kein derartiges neues Paar hochwertige Schuhe.

Ich würde mich daran erfreuen, wenn der Schumacher mir die Schuhe aufgearbeitet wieder aushändigt und ich hätte weitere Jahre Freude daran.

Mein Fazit:

Ich kann leider auf solche lebens- und realitätsfremden Fragen keine Antworten geben, die sozial erwünscht sind. Ein Autist kann das nicht. Ein Autist lügt nicht und heuchelt nicht.


Ich besitze einen elektronikfreien Defender 90 300 Tdi aus dem Jahr 1997, den ich im April 1999 vom Erstbesitzer mit 35.000 km gekauft habe. Ich habe mit dem Landy in den vergangenen 21 Jahren über 320.000 km zurückgelegt und der Landy und ich haben - wirklich GANZ Deutschland und einige andere Länder in Europa gesehen. Ich habe in fast jedem etap Hotel (jetzt ibis budget) Deutschlands, teilweise auch mehrmals geschlafen.

Der Landy ist an vielen Stellen kaputt und man sieht dem Fahrzeug an, dass es viel erlebt und mitgemacht hat.

Aber als eine "Zeitbombe" würde ich meinen Landy nicht bezeichnen.

Ich würde auch niemals in einem Forum eine derart dumme Frage stellen, ob nicht zufällig jemand ein Auto kennt, was mehr aushält als mein Landy, weil mein Auto nach 23 Jahren eine tickende Zeitmbombe sein könnte.

Ich glaube, dass Deutschland im kommenden Jahr geistig und wirtschaftlich endgültig auseinanderfällt.


Das liegt u.a. daran, dass die meisten Menschen in diesem Land jeglichen Bezug zur Realität verloren haben und davon ausgehen, dass Andere, insbesondere diese Regierung, ihre selbstgemachten Probleme löst oder lösen wird.

Um mal den von mir geschätzten Oliver Janich zu zitieren:
"Die meisten Menschen haben nie gelernt, selbständig zu denken."


Wer weitere Fragen hat, dem empfehle ich gern ein paar Kanäle bei Telegram.

_________________
...immer noch die Schlüsselszene aus einem der wichtigsten Spielfilme aller Zeiten:
https://www.youtube.com/watch?v=EDAA5o6xMc4
"It's not about money, it's about sending a message".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Algarv
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Algarve
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Terrano II 3,0TDI kurz
BeitragVerfasst am: 03.01.2021 18:58:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich stimme dem vorherigen Beitrag voll und ganz zu.
Ich fahre hier in Portugal einen 16 Jahre alten Terrano. Sehr strapaziert und auch mal demoliert, was man dem Fahrzeug anmerkt, aber nicht ansieht, da immer wieder reapariert.
Aber immer wieder die Fragen: Gibt es ein Auto, das alltagstagstauglich wie ein moderner Kleinwagen ist und offroadfähig und belastbar wie ein G oder ein Patrol, finde ich unsinnig.

_________________
Grüße aus Portugal
Holger

Trial Loule
Trial Almancil
Offroad Algarve
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kleinh17
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 04.01.2021 21:52:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich wollt es mir ja verkneifen, aber seis drum, wie wärs z.B. damit - keine/wenig Elektrik und kann viel ziehen.

Ein Gutes Neues Jahr noch. Entspannt bleiben.

Gruss,
Oliver.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Kaufberatung für Fahrzeuge Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen