Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Welchen MT?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kong
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 341 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.11.2018 15:21:09    Titel: Welchen MT?
 Antworten mit Zitat  

Hallo Leute,
welchen MT Reifen könnt ihr mir für meinen Disco3 empfehlen???
Wir wollen nach Rumänien ein bisschen im Dreck spielen,danach weiter in die Ukraine einen Kumpel besuchen.
Der Reifen soll schon gut im Gelände sein, aber auch nicht nach 3000 km Autobahn am Ende sein.
Habe biher keine Erfahrungen mit der Haltbarkeit von 4x4 Reifen, in Island habe ich dieses Jahr den Conti TKC (Motorradreifen)nach 3000 km (Gelände/Strasse 50:50) wegwerfen!!!
Wie haltbar auf Asphalt sind MTs eigentlich???
Danke im Vorraus!!! Smile
Kong
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 14.11.2018 00:02:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zu einem Reifen für Deinen Disco3 kann ich nix sagen, zur Haltbarkeit von MT-Reifen auf der Straße aber sehr wohl.
Grundsätzlich sind MT-Reifen von der Gummimischung her deutlich härter als normale Straßenreifen. Das ist in der
nötigen Robustheit begründet, die bei Steinen, Wurzeln etc. erforderlich ist.
Das ging bei den alten BFG MT's so weit daß nach 10 Jahren immer noch super Profiltiefe vorhanden war, der Reifen aber
nahezu unfahrbar war weil das Gummi eher noch mehr ausgehärtet ist mit der Zeit.
Auch mit den günstigeren Kumho MT's waren Laufleistungen von 60tKm im gemischten Betrieb überhaupt kein Thema.

Die aktuellen BFG MT's sind inzwischen deutlich weicher abgestimmt, aber auch die werden eher überaltert sein als abgefahren.

Wenn Du allerdings reines Rockcrawling betreiben würdest sähe es natürlich anders aus... Aber mit dem Disco3?

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 14.11.2018 12:47:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Welche Größe brauchst du denn? Ich stehe ja auf den Cooper S/T Maxx. Das ist ein 70/30-Reifen, zugunsten des Offroad-Anteils. Tiefer Schlamm, Felsen, Sand - mit sinnvollem Luftdruck gefahren, setzt jedenfalls nicht der Reifen die Grenze. Auf der Straße finde ich ihn ganz angenehm. Vorher hatte ich den STT auf'm Terrano. Das war ein 80/20. IM Gelände super, auf der Straße noch ok. Den gibt es aber nicht mehr, sondern den STT Pro für mehr Geländeanteil - das ist ein 85/15.

Mit anderen Marken habe keine Erfahrungen.

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk, Rockslider
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sprotte
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jimny 1.5
2. Vmax
3. 4RT
BeitragVerfasst am: 14.11.2018 14:23:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab den auch auf dem Patrol, klasse Reifen, leider nur noch mit POR Kennzeichnung erhältlich, aber taugt eh nichts für richtigen Winter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kong
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 341 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 14.11.2018 17:57:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke für die Antworten,
Hej Sprotte, wollte Sie auch nicht im Winter fahren,nach einem Winter mit ATs sag ich nie wieder war absolut mistig zu fahren schon bei Regen waren die Mist (Grabber AT3) hab mir einen Satz Felgen mit WR besorgt!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DuneHopper
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: München
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Grand Cherokee WG 2.7CRD 2004
2. ex-Nissan XTerra 4.0S 2008
3. ex-Jeep Wrangler YJ 4.0 1993
BeitragVerfasst am: 15.11.2018 07:20:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus Kong,

speziell zum Disco3 kann ich Dir auch nix sagen, aber zu den MTs, die ich bisher gefahren bin.
Ich hatte mal Nortenha MTK2 drauf. Das sind runderneuerte MTs aus Portugal, laut Mayerosch für ein Einsatzprofil 20/80% Straße/Gelände. Vom Design her kommen die den BFGs auffällig nahe, so nahe, dass man sich vielleicht fragen mag, wer da von wem abgeguckt hat ;-) Im Gelände waren die super, allerdings kein Flankenschutz, so dass ich eine auffällig hohe Anzahl an Platten durch Steinschlitzer zu beklagen hatte (was mich dann auch zu der Entscheidung geführt hat, das Modell zu wechseln). Zu Deiner Frage: Ich schätze, ich habe die Reifen ca. 20.000km gefahren. Das meiste waren natürlich Straßen-km für An- und Abreise (als Daily Driver habe ich den Wagen auf MTs nie benutzt). Subjektiv betrachtet kam mir der Verschleiß sehr hoch vor; bereits nach 10.000km konnte man mit bloßem Auge aus der Distanz schon den Abrieb erkennen, wenn man den unbenutzten Reservereifen am Heck damit verglichen hat. Der Vorteil dieses Reifens ist, dass er recht günstig ist (ich habe vor 3 Jahren 90€ pro Stück bezahlt), insofern mag das eine Überlegung sein für diejenigen, die nur selten einen MT aufziehen und wenn dann mal was kaputt geht, ist es nicht so schlimm.
Ich habe jetzt Cooper Discoverer STT pro drauf. Die sind laut Mayerosch ebenfalls für 20/80 gedacht. Wenn man sich den Reifen anschaut, bekommt der Begriff "Flankenschutz" gleich eine ganz neue Bedeutung und angeblich soll dieser Reifen insbesondere bei diesem Thema punkten. Von der Performance im Gelände bin ich begeistert, aber das war der Nortenha auch, nur dass ich bisher keine Platten hatte. Nach 10.000km ist kein Verschleiß erkennbar (wiederum das meiste auf der Straße zur An-/Abreise in die Karpaten).
Auffallend ist, dass das Abroll-Geräusch des MTK2s auf der Straße deutlich höher war als der STT pro; der ist somit deutlich angenehmer zu fahren.
Zwischen diesen 2 Modellen würde meine Empfehlung also ganz klar zum STT pro gehen, der allerdings auch 50-80% mehr kostet als der Nortenha.

Viele Grüße
Martin

_________________
"Offroading is the most fun, you can have with your cloths on." (Bruce Garland, Australian Rallyedriver)

The Movie: Desertdriving in Qatar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kong
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 341 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 15.11.2018 14:58:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke Martin,
das bringt mich weiter!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJDennis
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Land Rover 90row 300 TDi
2. Land Rover Discovery 2a TD5
3. Jeep XJ 4,0i
4. Subaru Forester
5. Yamaha YZ450R
6. diverse Motorräder und Anhänger
BeitragVerfasst am: 15.11.2018 18:05:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich fahre seit diesem Jahr den Toyo Open Country MT, der ist sehr gut im Gelände,
sehr gut zu wuchten, recht leicht und für mein empfinden annähernd so leise wie ein AT Reifen,
war im Sommer damit 1200km an Stück unterwegs, Autobahn und Landstraße. Wirklich super.
Zuvor hatte ich den Northena, danach einen Insa Turbo mit soften MT Profil, der letztere ging
vom Geräusch her garicht, dagegen war der Northena trotz derberen profil ein Flüsterreifen.
Hohen Verbauch gabs gratis dazu.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Salid
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Geisenfeld
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Pajero V20
2. Vitara '91
3. Vitara '92
4. Schönwetterfahrrad
5. Bienchen
6. Wanderstiefel
BeitragVerfasst am: 15.11.2018 23:26:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,

habe auf die BFG KM2 ja schon ein paar Km runtergeschrubbt. Der vorletzte Satz hielt im gemischten Betrieb in 33x10,5 R15 auf V20 Pajero:

06.06.2012 --> 22.11.2015: 78.458 km Profiltiefe: 14,5 mm --> 6,5 mm --> Verschleiß sozusagen ca. 1mm / 10.000 km

Seitdem gab's etwas Reifenroulette und ein paar Platte Räder, weshalb der aktuelle Satz weniger gesehen hat; die VA ist jedoch in ähnlichen Bereichen wie die o.g.

Die Cooper STT Pro hatte ich auch mal, Verschleiß war höher, Performance bezüglich Grip On- und Offroad aber auch. Waren halt sehr schwer.

Winke Winke

_________________
Servus, Roman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
10000days
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Hamburg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. alter Aluhaufen mit fünf Rädern, eins auf der Haube
BeitragVerfasst am: 15.11.2018 23:59:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

XJDennis hat folgendes geschrieben:
Ich fahre seit diesem Jahr den Toyo Open Country MT, der ist sehr gut im Gelände,
sehr gut zu wuchten, recht leicht und für mein empfinden annähernd so leise wie ein AT Reifen,
war im Sommer damit 1200km an Stück unterwegs, Autobahn und Landstraße. Wirklich super.
Zuvor hatte ich den Northena, danach einen Insa Turbo mit soften MT Profil, der letztere ging
vom Geräusch her garicht, dagegen war der Northena trotz derberen profil ein Flüsterreifen.
Hohen Verbauch gabs gratis dazu.


Den Toyo halte ich Offroad für "völlig ungeeignet" - geht natürlich schon. Bis der mal ne ordentliche Kontaktfläche hat, hast du schon keine Luft mehr im Reifen. Der BFG ist da deutlich flexibler. Auch finde ich den Toyo im Vergleich zu etwas älteren Nexen (altes BFG Profil) relativ laut. Nicht das mich das stört. ;)

Ich glaube wenn man wüsste, welche Reifengröße in Frage kommt, erübrigt sich der ein oder andere Reifen ohnehin.

_________________
Build Boost Break Repeat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fussel
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: neuerdings auf Arbeit, sonst Spremberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. XJ 4,0 PickUp Umbau
2. RAM 2500
3. Subaru Baja
4. Forester D
5. Kawasaki ATV
BeitragVerfasst am: 16.11.2018 13:27:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mein Favorit ist der Cooper STT aber leider nur in Geschwindigkeitsindex k also bis 110km/h

Nee, oder?

Micha

_________________
Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Plan_b
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 16.11.2018 17:16:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Zusammen,

Würde noch den Hankook Dynapro MT in den Raum werfen. Steht bei mir als nächster auf der Liste.

Gruß

Ich

_________________
Beste Grüße

Dominique
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fussel
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: neuerdings auf Arbeit, sonst Spremberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. XJ 4,0 PickUp Umbau
2. RAM 2500
3. Subaru Baja
4. Forester D
5. Kawasaki ATV
BeitragVerfasst am: 16.11.2018 20:49:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Welche sind eigentlich die leisesten, wenn man überhaupt von leise sprechen kann,
so auf der Asphaltbahn Unsicher

Micha

_________________
Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unimog.404s
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Landkreis Esslingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Retona TD
2. Sorento FL
BeitragVerfasst am: 17.11.2018 15:29:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

wenn's die Comforser CF 3000 in deiner Größe gibt, kann ich diese Reifen empfehlen. Die haben wir seit Frühjahr auf dem Retona und sind sehr zufrieden. Gut im Gelände und gute Nasshaftung auf der Straße war mir wichtig. Zudem haben die Reifen Schneeflocke. Beim ersten Schnee werden die dann getestet bevor ich die richtigen Winterreifen montieren werde.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 17.11.2018 17:00:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Plan_b hat folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

Würde noch den Hankook Dynapro MT in den Raum werfen. Steht bei mir als nächster auf der Liste.

Gruß

Ich


Den Dynapro MT RT03 fahren wir seit Ewigkeiten auf Defender und Disco II. Hervorragender Reifen für Nordafrika und in nicht zu tiefem Schlamm. Auf Schnee und Eis aber wirklich schlecht, gerade wenn er nicht mehr nagelneu ist.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen