Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Wechselrichter für Fön, Laptop und Kaffeemaschine


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstungstechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flinte21
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Ruppichteroth
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 162 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. STAR266
BeitragVerfasst am: 09.07.2018 23:48:47    Titel: Wechselrichter für Fön, Laptop und Kaffeemaschine
 Antworten mit Zitat  

Hallo Leute,

könnt Ihr mir einen Tipp geben, wie ich...
... den Fön meiner Frau (2oooW)
... unsere Kaffeemaschine
... meinen Laptop
am besten auf unserer ersten 8-tägigen Offroad-Camping-Tour betreibe?

Ein Inverter, den ich an die Autobatterie klemme?
Oder einen dieser tragbaren Akku-Packs?

Ich habe von Elektrik keine (=nullinger Ahnung).... daher wären mir konkrete Kaufempfehlungen am liebsten...

Danke im Voraus

MfG

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sprotte
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jimny 1.5
2. Vmax
3. Tiger Cub
BeitragVerfasst am: 10.07.2018 07:41:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kaffee kochen am besten mit dem Gaskocher, ich bevorzuge das morgentliche Ritual meinen Kelly Kettle anzuheizen....

Laptop kannst du über einen Inverter laden, evtl. Gibt's auch ne Möglichkeit, das direkt an 12 V zu laden, das Netzteil produziert ja auch eine niedrige Gleichstromspannung....

Powerpack eignet sich zum laden von Handys, usw....
Ein paar Stunden kann man da auch ne Kühlbox ran hängen, wollte ich bei Gelegenheit noch mal testen, wie schnell das leer ist...

Fön mit 2000W verlangt einen ziemlich großen Inverter mit anständiger Zweitbatterie, sonst sind die Haare trocken, aber die Karre springt nicht mehr an, auf die Idee einen Fön anzuschmeißen, würde ich beim Outdoor Campen aber auch nie kommen, setz das Mädel mit nem Wein in die Sonne, wenn der Wein leer ist, sind auch die Haare trocken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 10.07.2018 07:57:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich würde für einen 8-tägigen Urlaub (und für einen längeren übrigens auch....) keine großen Klimmzüge machen und einfach einen Gaskocher zum Kaffee machen mitnehmen.
Ich baue gerade die Elektrik für jemanden, der wie zu Hause auch im Urlaub allen erdenklichen elektrischen Schnickschnack mitschleppt. Bis jetzt sind über 1000,-€ an Material allein in die Infrastruktur reingeflossen plus ca. 20 Stunden Arbeitszeit. Nur so als Anhaltspunkt. Da mußt du abwägen ob es dir das wert ist. Man kann das auch einfacher machen, aber unter 200,-€ kommst du selbst mit primitivsten Bauteilen ohne Batteriemanagement nur über Trennschalter nur schwierig.
Oder du kaufst einen Inverter der mindestens 2kW Dauerlast liefern kann, klemmst ihn bei Bedarf mit Polklemmen an die Starterbatterie und läßt währenddessen den Motor laufen.

https://www.ebay.de/itm/EDECOA-Spannungswandler-3000-6000-Watt-12V-230V-Wechselrichter-mit-Fernbedienung/253462112604?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SIM%26ao%3D2%26asc%3D52950%26meid%3Da8cbf444878847b0b5282b6b015bf3a5%26pid%3D100005%26rk%3D2%26rkt%3D12%26sd%3D352399823869%26itm%3D253462112604&_trksid=p2047675.c100005.m1851

Für einen Elektrolaien mal vereinfacht dargestellt: So eine Kiste zieht bei 2kW runde 180A-200A, das ist größenordnungsmäßig ungefähr das was ein Anlasser braucht. Und wie lange ein Anlasser braucht um die Starterbatterie leerzunudeln, weißt du ja wahrscheinlich.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DuneHopper
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: München
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Grand Cherokee WG 2.7CRD 2004
2. ex-Nissan XTerra 4.0S 2008
3. ex-Jeep Wrangler YJ 4.0 1993
BeitragVerfasst am: 10.07.2018 09:49:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sprotte hat folgendes geschrieben:
setz das Mädel mit nem Wein in die Sonne, wenn der Wein leer ist, sind auch die Haare trocken...


Herrlich rotfl Ich hab vor Lachen meinen Kaffee verschüttet und musste mir beinahe einen Wein holen rotfl

Falls es unbedingt bei nem Föhn bleiben muss: Muss es denn ein 2000W-Triebwerk sein? Da gibt's auch kleine/klappbare Reiseföhns; ich glaub, die bringen es auf 600W oder 800W oder so. Das ist immer noch eine große Hausnummer, aber wenn Du unter 1kW bleibst, eröffnet sich Dir eine größere Bandbreite von Spannungswandlern und Du würdest weniger Geld ausgeben müssen, was vielleicht eher einer 8tägigen Reise Rechnung trägt.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Kaffeemaschinen ziehen auch ordentlich Saft; ich koche Wasser auf dem Gaskocher und benutze einen French Coffee Maker/Press. Wenn Du eine Lösung für den Föhn hast, hast Du auch eine Lösung für Deinen Rechner.

Also, folgender Vorschlag für die weitere Vorgehensweise:
1. Versuch, ihr den Föhn auszureden, am besten bei ner Flasche Wein rotfl
2. Falls 1. nicht funktioniert, verkauf ihr einen (KLEINEN!) Reiseföhn.
3. Dann meld Dich hier nochmal mit Angaben zu Deinen Stromverbrauchern.

_________________
"Offroading is the most fun, you can have with your cloths on." (Bruce Garland, Australian Rallyedriver)

The Movie: Desertdriving in Qatar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 10.07.2018 10:29:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Peter / Flinte 21
Ich sehe gerade, daß du nur einen Steinwurf von mir entfernt wohnst. Wenn du möchtest, kannst du mich gerne anrufen oder auch vorbeikommen. Meld dich dann per P/N

P.S. Laptop am besten über 12V-Adapter/Zigarettenanzünder direkt laden. Kein zusätzlicher Kabelsalat und weniger Verluste.
(12V auf 230V wandeln und wieder zurück auf laptopspezifische Kleinspannung 5V/9V/12V/15/V/18V oder so verursacht natürlich mehr Energieverbrauch als ein einfacher Adapter).

Bei uns im Rallye-LKW haben die Mädels morgens zu nachtschlafender Zeit das 8kW Dieselaggregat angeworfen zum Fön betreiben - ich hätte sie dafür alle töten können!!!

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BJ Axel
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Donauwörth
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 10.07.2018 13:32:14    Titel: Re: Wechselrichter für Fön, Laptop und Kaffeemaschine
 Antworten mit Zitat  

Flinte21 hat folgendes geschrieben:
Hallo Leute,
könnt Ihr mir einen Tipp geben, wie ich...
... den Fön meiner Frau (2oooW)
am besten auf unserer ersten 8-tägigen Offroad-Camping-Tour betreibe?


Ja.
Umerziehungslager "Outdoor" für die Dame. Die ist derzeit nicht tauglich für Offroad-Touren.

Axel

_________________
Sonderfürze in wählbaren Duftrichtungen, Innovationen für Steckenbleiber, Neben- und Sexualtriebe, JETZT NEU: vollhysterisches 0W-90 Motoröl
Millionäre only - www.power-trax.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
quadfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: bei köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. subaru, ATV 4x4
BeitragVerfasst am: 10.07.2018 17:30:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

leute, leute, seid mal bitte ein bischen nachsichtig mit euren mitmenschen rotfl

evtl. will die maus einfach nur mal ins camping reinschnuppern und braucht ihren luxus, den sie gewöhnt ist. hatte ich auch mal eine gehabt und nach zu viel einfachem leben war sie weg.

wahrscheinlich gelüstet es den te und seiner regierung auch nach einem einfachen kaffeepadmaschinenkaffee. diese dinger ziehen auch gerne mal 1300 watt weg. da ist dann das gleiche problem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SyncroEntroster
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Söhlde
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Skoda Superb 4x4
2. VW T5.1 4Motion
3. VW LT 45 4x4 Doka
4. VW Bus T3 Syncro mit 225/75/16
5. VW T3 Doka Syncro
BeitragVerfasst am: 17.07.2018 16:21:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin,
also bei einer 65Ah Batterie kannst du den 2000W Fön ca. 8 Minuten betreiben, bevor es für die Batterie kritisch wird. Der Wechselrichter wird aber schon vorher wegen Unterspannung in Protection gehen und abschalten. Also rechne mal mit 4-5 Minuten je nach Schwellwert des Wechselrichters.
Wenn du was aus China nehmen möchtest, mindestens doppelte Leistungswerte rechnen, also so 5000W mit 15000-20000W Anlaufstrom.
Und eine richtig fette Batterie macht halt Sinn, 2-4 x 65 Ah AGM C20. Musst du dir ausrechnen.

Ich habe letztens mal so was in meinen Wohnwagen gebaut, funktioniert bisher super. Geladen wird das ganze über 500Wp Solarmodule. Kann man alles mit Betreiben, Staubsauger, Kaffeemaschine(Saeco), Flex, Bohrmaschine.


_________________
Gruß

Frank

Man muss nur lange genug am Fluß sitzen, irgendwann schwimmen die Leichen vorbei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
quadfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: bei köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. subaru, ATV 4x4
BeitragVerfasst am: 17.07.2018 18:03:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

wie hoch darfst du denn im wowa zuladen. bei meinen mageren 250 kilo ist eine batterie schon grenzwertig Unsicher
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
siggi109
Urgestein
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: SALZGITTER


Fahrzeuge
1. LAND ROVER 109D 2,5
2. FIAT PUNTO
3. HONDA CB360
4. FAHRRAD
BeitragVerfasst am: 18.07.2018 10:21:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@flinte

nimm einfach genügend verlängerungen mit und schließ dich auf dem campingplatz ans netz an..................

_________________
SIGGI109

NUR EIN DOOFER RAMMT NEN ROVER

LAND ROVER S III






mein teiledealer ?? natürlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SyncroEntroster
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Söhlde
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Skoda Superb 4x4
2. VW T5.1 4Motion
3. VW LT 45 4x4 Doka
4. VW Bus T3 Syncro mit 225/75/16
5. VW T3 Doka Syncro
BeitragVerfasst am: 18.07.2018 11:54:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@quadfahrer

ich habe 50€ an Alko gezahlt für eine Bremsberechnung einer anderen Reifengröße, dabei kamen dann 1700kg für die Reifengröße mit Achse und Bremse raus, das habe ich dann hochlasten lassen.
Da habe ich jetzt komfortabel Luft nach oben.

_________________
Gruß

Frank

Man muss nur lange genug am Fluß sitzen, irgendwann schwimmen die Leichen vorbei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 18.07.2018 12:53:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,
Kochen mit Gas, Laptop, wenn möglich, direkt aus 12V, auf keinem Fall mit einem 2kW Wechselrichter.
Wenn das für Dich praktikabel ist, kannst Du beim Fönen den Motor laufen lassen, dann geht das auch mit kleiner Batterie.
Ich hab im Firmenfahrzeug aus Platzgründen nur 55Ah und lade mit einem kleinen 400W Wechselrichter sämtliche Geräteakkus. Für starke Maschinen habe ich zusätzlich einen 3/6kW WR drin, bei Bedarf lasse ich dann den Motor laufen.
Das ergibt bei mir über 1,5kW Dauerleistung, in der Spitze natürlich mehr.
Ich weiß aber auch, was ich tue und die Anlage ist umfänglich überwacht.

Ich würde mir an Deiner Stelle den Akt mit dem Fön schenken.
Sonst bräuchte man Eckdaten vom Auto, Lichtmaschine, Batteriekapazität, etc.
Grüße Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lender
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: Schweiz
Status: Offline


Fahrzeuge
1. BMW R1200R
2. Seat Leon
3. next follwing
BeitragVerfasst am: 27.10.2018 09:51:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Auch wenns etwas spät ist: Wenns die Nespresso-maschine sein muss anstelle einer für auf den Gaskocher und ein 2000W-Föhn. Kauf eine 2Kw-Notstromgruppe oder lass die Dame nur beim Campingplatz duschen.
Die LiMa kommt bei 2Kw an ihre Grenze und auch Akkus gehen bei solchen Dauerströmen gerne in die Knie, sofern es nicht gleich einer von nem Tesla ist.
Deswegen mein Tipp, Laptop ab 12V laden, Kaffee aufm Gas-kocher und den Föhn durch ein Handtuch ersetzen. Spart am meisten Geld und Nerven.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Markes
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Bad Honnef
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Mazda BT 50 2.5TD (2007)
2. Suzuki Samurai Cabrio (1992)
3. Nissan Patrol K160 3.3D (1985)
BeitragVerfasst am: 30.10.2018 16:16:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich habe bei mir einen AEG ST 1200 Wechselrichter 1200 W im Auto verbaut - direkt auf die Zusatzbatterie mit 140A Streifensicherung.
Generell sind 12V Geräte besser (z.B. für den Laptop).

Ich habe das Teil jetzt 5 Jahre im Auto und es läuft.... im Urlaub hat das Teil nur die Funktion den Milchaufschäumer in Betrieb zu halten.... und das liebe Leute will ich nicht mehr missen (und meine Reisebekanntschaften auch nicht rotfl rotfl rotfl )
Kaffee mache ich mit Gas.

Ich benutze den auch zum Autosaugen vor dem Haus .... meine alte Senseomaschine geht daran auch (ich meine die hat 1200 Watt).

Sonst geht einfach Kaffee trinken im Cafe und duschen im Hotel Wut Wut Hau mich, ich bin der Frühling Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Overlander
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Österreich
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 03.11.2018 21:36:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,

Ich hatte so einen Spannungswandler (2 Ausgänge / Lüfter / 1200W) auf meiner Australien Umrundung mit dabei. Es ist einfach gut wenn man eine ganz normale Lampe übers Kabel anschließen kann anstatt immer auf die 12V Teile zurückgreifen zu müssen. Mein Spannungswandler gibt ab ca 10V an der Batterie einen Piepton von sich.

Auch habe ich einmal auf einem Parkplatz eines schwedischen Möbelhauses meinem Freud per Stichsäge Teile für das neue Bett im VW Bus zurecht geschnitten - hat super geklappt.

Als Student habe ich damals die Batterie von meinem Pick Up ausgebaut und abends an den Spannungswandler meine Wohnzimmerlampe (LED) und sonstiges angeschlossen - ich wollte wissen ob es funktioniert und das tat es auch :-).

Ich habe mir folgendes im Handy notiert um das zur Not schnell umrechnen zu können:
Watt durch Volt = Ampere
Bsp: Stromverbrauch 55W/12Volt = 4,6 Ampere

Bitte mich wegen den fehlenden "Ah" oder sonstigem nicht festzunageln aber diese Rechnung mache ich wenn ich etwas mit dem Spannungswandler betreiben will.

Das Teil ist immer auf Reisen im Auto mit zumal sich damit viele sinnvolle Geräte problemlos elektrifizieren lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstungstechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen