Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Nachfolger für meinen Frontera als Reise/Alltagswagen gesucht
Ich suche wohl einen Exoten...

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Kaufberatung für Fahrzeuge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hoersturz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Weil (nähe LL)
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 283 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Subaru Forester SGS 2.5XT
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 10:05:15    Titel: Nachfolger für meinen Frontera als Reise/Alltagswagen gesuch
 Antworten mit Zitat  

Hallihallo,
ich möchte euch nicht mit all meinen Kriterien langweilen die ich an den Nachfolger für meinen Frontera stelle.

Deswegen hier mal nur eine Frage:
Welche Autos haben bei Stellung LowRange (eingelegte Untersetzung) kein gesperrtes Mittendifferential, bzw. keinen starren Durchtrieb?


Ich schließe mal folgende Modelle aus, da sie im guten gebrauchten Zustand wohl weit über meinem Budget (max. 10.000€) liegen:
Mercedes G
Defender
Nissan Patrol
Toyota Land Cruiser

Lada Niva fällt raus, da ich so eine Karre schon mal hatte. Nie wieder! Außerdem zu schwach auf der Brust.

Der Subaru Forester fällt leider auch raus.
Die Untersetzung hat den Namen nicht verdient, und nen Diesel gibts gar nicht mit Untersetzung. Zumal die Subaru Boxer Diesel eine Katastrophe in Sachen Haltbarkeit sein sollen.
Ansonsten wäre es das Auto meiner Wahl.


Und nein, ich will definitiv keinen PU!



Freundliche aber Ratlose Grüße
Klaus

_________________
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kini
Unterirdisch!
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Status: Online


Fahrzeuge
1. Opel Monterey 3,2l V6
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 11:58:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da wird das schon ziemlich eng, bei Deinen Vorgaben.

Wenn der Defender raus ist, wie sieht's mim Disco aus?
Aber egal wie, als LandRover-Fahrer mußt schon etwas leidensfähig sein...

Kini

_________________
"Aber sie beschützen uns doch vor Terroristen!" liegt nur eine Schublade über "Aber er hat doch Autobahnen gebaut."
Nie so tief bücken!

auf twitter von @haekelschwein


Ich hab mein' Popel wieder!

Es ist an der Zeit

Straßen sind Ausdruck unseres Unvermögens, eigene Wege zu finden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
quadfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: bei köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. subaru, ATV 4x4
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 12:31:23    Titel: Re: Nachfolger für meinen Frontera als Reise/Alltagswagen ge
 Antworten mit Zitat  

Hoersturz hat folgendes geschrieben:

Der Subaru Forester fällt leider auch raus.

warum dann nicht einen benziner mit lpg? der tank st in der reserveradmulde. und die motoren sind meistens gasfest. meine beiden hatten 370.000 und jetzt 290.000 ohne großen probleme mit lpg.
die bxermtren sind im drehmoment nicht zu vergleichen mit reihenmotoren, der sound auch nicht.
wenn du einen forester xt mit automatik hast, wirst du eine untersetzung unter umständen gar nicht vermissen. genug leistung und der automat sorgt für den richtigen vortrieb auch bei kleinen geschwindigkeiten. hol dir nur keinen automaten mit 125 ps, der packt das nicht richtig im gelände.
die älteren diesel sind schrott, die euro 5 sind viel besser, subaru stellt aber bald die deselfertigung ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 13:54:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wie wäre es mit nem Cherokee mit LPG.

Der hat ein Part-Time Allrad wo nicht durchs Verteilergetriebe gesperrt ist. :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoersturz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Weil (nähe LL)
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 283 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Subaru Forester SGS 2.5XT
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 14:23:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kini hat folgendes geschrieben:
...wie sieht's mim Disco aus?
Aber egal wie, als LandRover-Fahrer mußt schon etwas leidensfähig sein...
Also beim Disco 2 und 3 ist bei eingelegter Untersetzung das Mitteldifferential offen?
Na, Leidensfähig muss wohl hauptsächlich mein Geldbeutel sein. In Sachen Häufigkeit der Ersatzteilbeschaffung.

Grüße
Klaus

_________________
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoersturz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Weil (nähe LL)
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 283 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Subaru Forester SGS 2.5XT
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 14:30:53    Titel: Re: Nachfolger für meinen Frontera als Reise/Alltagswagen ge
 Antworten mit Zitat  

quadfahrer hat folgendes geschrieben:
...wirst du eine untersetzung unter umständen gar nicht vermissen...
Eventuell sollte ich nochmal ne Probefahrt mit vollgeladenen Anhänger dran im extrem steilen Gelände machen. Mein Gefühl hat mir gesagt, da ist die Gesamtübersetzung einfach zu lang...

Grüße
Klaus

_________________
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoersturz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Weil (nähe LL)
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 283 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Subaru Forester SGS 2.5XT
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 15:27:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Volker87 hat folgendes geschrieben:
...mit nem Cherokee... Part-Time Allrad...
Ah, Cherokee ohne Grand hatte ich noch nicht aufm Schirm. Muss ich mich mal schlaumachen. Gibt es irgendwelche Einschränkungen bezüglich Motorisierung, Getriebeart, Bj.?
Kofferraum sollte halt groß genug für meinen Hund sein Heiligenschein

Grüße
Klaus

_________________
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sprotte
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Vmax
3. Tiger Cub
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 15:38:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Den eckigen Cherokee nur als Benziner nehmen, die 2,5 Diesel haben keinrn guten Ruf...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Saw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014


Fahrzeuge
1. Patrol GU4
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 15:44:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus Klaus,
evtl. auch mal einen Touareg anschauen, hat auch ein Unterstzsg. Der hat sich in LA gar nicht schlecht geschlagen.

Grüssle Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Markes
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Bad Honnef
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Mazda BT 50 2.5TD (2007)
2. Suzuki Samurai Cabrio (1992)
3. Nissan Patrol K160 3.3D (1985)
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 16:37:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Brauchst du die Untersetzung nur für den Hänger? Dann würde auf der Straße doch auch Low ohne Vorderradantrieb gehen?

Falls das so sein könnte:
Samurai Long
Du hast nichts von Luxus-Anforderungen wie ABS, Klima, Gehörschutz, rotfl rotfl rotfl rotfl geschrieben.

L300 mit Verteilgetriebeumbau

Sonst wird es mit permanent Allrad - außer Jeep und Land Rover - schwierig. Oder es sind Autos ohne Zulassung in Deutschland ^^

Toyota TownAce 4x4
Toyota Commuter

Grüße
Markes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Plan_b
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 14.09.2017 17:35:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mit ner Automatik lange im Wandlerbetrieb fahren ist auch nicht so optimal. Ältere Automaten schalten teilweise sehr eigenwillig zumal der Automat früher öfter mal eine Gangstufe weniger hatte als der Handschalter. Heute ist das beinahe umgekehrt. Die Subaru Forester als Benzin Boxer sind super haltbar aber wollen auch mit Sprit versorgt werden. Die Kisten haben sich im Jagdeinsatz recht gut gehalten im Vergleich zu vielen anderen. Richtig schweres Gelände können Sie nicht aber man wundert sich öfter mal wie weit die kommen. Ob man auf Reisen mehr braucht ist die Frage. Platz haben die auch reichlich und im Alltag praktischer als die meisten GW..

_________________
Beste Grüße

Dominique
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: bei köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. subaru, ATV 4x4
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 18:57:19    Titel: Re: Nachfolger für meinen Frontera als Reise/Alltagswagen ge
 Antworten mit Zitat  

Hoersturz hat folgendes geschrieben:
Eventuell sollte ich nochmal ne Probefahrt mit vollgeladenen Anhänger dran im extrem steilen Gelände machen. Mein Gefühl hat mir gesagt, da ist die Gesamtübersetzung einfach zu lang...

na, von anhänger hast du eingangs nichts geschrieben. was ist denn für dich vollbeladener hänger? und was extrem steiles gelände? da ist schnell schluss für viele moderne geländewagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
muzmuzadi
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Großröhrsdorf
Status: Offline


Fahrzeuge
1. SUZUKI SAMURAI
2. Ex SUZUKI LJ 80
3. QEK Junior
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:01:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bergrunter geht's. Zwinker Zwinker

_________________
sebbo hat folgendes geschrieben:
generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
cpthome
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Cherokee KJ 2004 2.8 CRD
2. Ex:Opel Frontera B 2.2 DTi mit leichten Modifikationen
3. Audi A6 Avant TDI Quattro
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 19:19:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin hoersturz,

Ich bin auch vom Fronti umgestiegen. Zugegeben mit einem weinenden und einem lachenden Auge.
Der neue ist ein Cherokee KJ, 2.8 CRD. Als Automat hat er sowohl einen mitteldiffgesperrten 4wd Modus, als auch einen offenen... Untersetzung allerdings nur gesperrt.
Der Innenraum ist etwas kleiner als beim Fronti aber vollkommen ausreichend, finde ich... Und meine Rotti-Dame fühlt sich im Kofferraum auch wohl...
Anhängen kannst du knapp 3.4 to und der Verbrauch ist auch im Rahmen: bei mir mit 20% Hängerbetrieb (2-2.5to) um die 10.5l

Vielleicht wäre das ne Alternative für dich...

Offtopic: im Fronteraforum ist auch nicht mehr so viel los... Unsicher

_________________
Beste Grüße

Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoersturz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Weil (nähe LL)
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 283 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Subaru Forester SGS 2.5XT
BeitragVerfasst am: 14.09.2017 22:59:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallihallo,


@ Sprotte:
Ja, der VM Motori 2,5ltr. Diesel hat in allen verbauten Fahrzeugen einen schlechten Ruf. Danke für den Hinweis.
Der Cherokee hat sich aber erledigt. In der Untersetzung ist wie üblich das Mittendiff gesperrt...


@Saw:
Die Geländeeigenschaften vom Tuareg würden mir vollkommen ausreichen.
Stimmt.
Er hat auch Untersetzung. Leider konnte ich noch nicht herausfinden ob bei 4lo das Mittendiff gesperrt ist.
Ich habe vor kurzem einen Tuareg 1 mit der 3ltr. Diesel Maschine mit Automatik Probe gefahren.
Ist echt ne Wuchtbrumme im Vergleich zum Fronti.
Leider konnte ich bei der von mir gefahrenen Karre weder Untersetzung, noch das Luftfahrwerk testen. Hat beides nicht funktioniert...
Habe auch mittlerweile festgestellt das Tuaregs in meiner anvisierten Preisvorstellung runtergenudelte Karren sind. Das hab ich schon, das brauch ich nicht...
Zudem schaltet das Automatikgetriebe so nervös, das macht mich beim fahren ganz kirre.


@ Markes:
Also ein Samurai Long scheidet aus. Nix für ungut.
Aber der spielt für mich in der gleichen Liga wie der Lada Niva, was Geräuschkulisse und Komfort beim Fahren betrifft.
Untersetzung nur mit Heckantrieb hab ich ja schon bei meinem Frontera mit den manuellen Naben vorne. Ich würde mich aber gerne verbessern beim Fahrzeugwechsel.
L300 wäre echt ein schönes kultiges Auto.
Leider ist die Auswahl in 4wd sehr bescheiden und da ein brauchbares Gefährt mit wenig Kilometer (unter 150.000) ohne Rostprobleme bei meinem Budget zu finden gleicht wohl einem Lottogewinn...
Langsteckenfahren mit dem Motor unterm Arsch ist wohl auch sehr "gewöhnungsbedürftig" was die Geräuschkulisse betrifft. Mein Frauchen ist da sehr empfindlich.


@ Plan b:
Ja, Automatik lange im Wandlerbetrieb traue ich dem Forri nicht zu. Deswegen notgedrungen nen Handschalter Benziner.
Die Geländefähigkeit wäre bei meinen Anforderungen vollkommend ausreichend.
Klar braucht ein Auto Sprit, aber der Forri Benziner wird vermutlich nicht mehr saufen wie mein Fronti (11-18 ltr/100km), damit komme ich klar.
Die Untersetzung ist für meine Anforderungen aber nicht ausreichend, so sagt mir das mein Gefühl bei der letzten Probefahrt. Leider konnte ich meine Anforderungen bei der Probefahrt nicht testen.
Ansonsten wäre der Forri genau mein Auto.


@ cpthome:
Ja, im Opel4x4 Forum wird es etwas ruhiger. Die Frontis sterben halt auch immer mehr aus. Meiner muss ja auch bald gehen...
Der KJ wäre auf dem Gebrauchtmarkt in meinem Budget. Fällt leider aus, siehe oben.
Ist aber schön zu hören das deine Rotti Dame den Kofferraum als ausreichend empfindet. Mein Dobermann/Ridgeback/Vizsla-Mix mit 37kg Lebendgewicht will halt Platz und Komfort Heiligenschein .
Die Anhängelast ist bisher bei allen potenziellen Kandidaten ausreichend gewesen.


@ muzmuzadi:
Runter kommen se alle, hihi rotfl


@ all/quadfahrer:
Ich sollte vermutlich darlegen wieso ich gerne die Untersetzung nutze:

Erstens mal der Parkplatz meines Wohnwagens (ca.1300kg).
Die Auffahrt zu dem Wowa-Stellplatz vor dem Haus hat eine Steigung von etwa 35%. Dort rangiere ich den Wowa rückwärts auf gepflasterten Untergrund rauf.
Er muss dabei auf wenige Zentimeter genau an der Grundstücksgrenze und bis fast Anschlag Heck genau gerade stehen. Das geht nicht mit Schwung holen, sondern nur mit feinfühligem langsamen rangieren rückwärts bergauf.
Mit dem Fronti (Heckantrieb/Naben vo. entriegelt + Untersetzung) geht das noch ganz passabel wenn es trocken ist. Bei Nässe drehen die Hinterräder durch.
Mit dem Pkw meiner Frau ohne Untersetzung geht es gar nicht.
Mein früherer Lada Niva mit Untersetzung hat nach wenigen Metern nach Kupplung gestunken, denn ohne schleifende Kupplung hat er's nicht gepackt.
Mit dem Volvo XC90 vom Nachbarn kommt der Wandlerautomat schon an die Grenze. Bei wenig Gas kein Vortrieb, bei mehr Gas plötzlicher Vortrieb und zu hohe Rangiergeschwindigkeit. Also rumspielen mit Gas und Bremse, echt nervig.
Ergo: Möglichst kurze Untersetzung mit Mitteldiff wäre ein Wunschtraum. Heiligenschein


Ich fahre weder schweres Gelände, noch Trophys oder Trials.
Aber:
Seit vielen Jahren in den Alpen erst mit Ford Taunus (Bj.78) dann mit GW unterwegs.
Ich bevorzuge die steilen Schotterpisten in der Untersetzung zu fahren.
Bergauf nur mit Heckantrieb (Fronti) geht bei trockener Witterung meist sehr gut. Bei Nässe wird halt ausgestiegen und die Naben verriegelt.
Blöd ist nur, wenn dann die engen Kehren die mich sehr oft zum reversieren zwingen, dann sehr griffig oder sogar gepflastert/betoniert/asphaltiert sind.
Gerade die Kehren haben aber oft Steigungen die ohne Untersetzung beim langsamen Rangieren nicht zu bewältigen sind.
Also vor jeder Kehre anhalten - aussteigen - Naben entriegeln - Kehre befahren - anhalten - aussteigen - Naben verriegeln - weiterfahren. Kann echt auf'n Sack gehen.
Steile Bergabfahrten fahre ich nur in der Untersetzung. Nur so habe ich die gewünschte Motorbremswirkung um nicht ständig die schwere Fuhre mit der Fußbremse in der Geschwindigkeit bändigen zu müssen.
Und fahrstabiler ist es sowieso, steil bergab auf Schotter den Wagen mit eingelegtem Allrad nur über die Motorbremswirkung in der gewünschten niedrigen Geschwindigkeit zu halten, als über die Fußbremse.

Klar kann man jetzt sagen:
Gemessen an deiner Jahreskilometerleistung, bei wieviel hundert Meter tritt diese Situation auf? ... Eben, das spielt prozentual im Promillebereich. Also nicht der Rede wert...
Andererseits:
Wenn ich über die richtige Reifenwahl einen um 3Meter kürzeren Bremsweg bei Notbremsung habe, so kann das im Notfall einen Unfall verhindern. Die 3Meter sind gemessen an der Jahreskilometerleistung jetzt prozentual auch nicht gerade viel.


Die Sache mit Untersetzung und Differential ist halt gerade ein Wunschtraum auf der Suche nach einem schönen Nachfolger für meinen Frontera.
Mir ist natürlich bewusst das ich die eierlegende Wollmilchsau nicht finden werde.
Ich bin aber noch am Anfang meiner Suche und Entscheidungsfindung.


Eventuell wird es so werden wie bisher bei einem Fahrzeugwechsel:
Ich mache eine Probefahrt und in der Karre X fühle ich mich dann auf Anhieb sauwohl und die wird dann spontan gekauft... Heiligenschein rotfl



Grüße
Klaus

_________________
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Kaufberatung für Fahrzeuge Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter =>
Seite 1 von 4 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen