Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
MT Reifen Wechsel Restprofiltiefe


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TaunusJaeger
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 91 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 25.07.2017 11:15:52    Titel: MT Reifen Wechsel Restprofiltiefe
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,

habe 235/85R16 Goodyear MTR Reifen. Sind jetzt bei 9mm Profiltiefe. Ich habe im Herbst eine Tour durch die Karpaten vor. Mich würde interessieren, bis zu welcher Restprofiltiefe ihr MT Reifen fährt? Mir ist klar, dass das gesetzliche Limit im Gelände keinen Sinn macht, aber wo liegt die sinnvolle Grenze, ab der der MT Reifen deutlich an Traktion verliert?

Danke
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 25.07.2017 11:28:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich würde mich sehr gerne dazu äußern, da ich bis vorletztes Jahr auch mit alten MTRs unterwegs war. Die waren schon sehr alt, muss ich zugeben. Und sie waren auch schon sehr weit runter (1-4mm). Ich möchte aber eigentlich nur darauf hinaus, dass mir die Reifen am Ende der Reise innerlich zerfallen sind und nicht nur die Profil-Rest-Tiefe eine Rolle spielt, sondern auch das Alter und der Zustand der Karkasse.

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
sebbo
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 89-92er Samurai
BeitragVerfasst am: 25.07.2017 16:32:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

es gibt nichts besseres als einen neureifen was die traktion im gelände/schlamm angeht.

man kann natürlich auch im "expertenmodus" fahren ;-)

vor paar jahren hatten wir den direkten vergleich. 3 ähnliche autos mit unterschiedlichen reifen in rumänien. ich mit neuen BFG MT und ohne sperren! zwei andere mit sperren und gut gebrauchten BFG mt und goodyear mt. ich bin den beiden ziemlich gemütlich davon gefahren. von dem dritten auto mit völlig abgewichsten colways und sperre brauchen wir garnicht reden

_________________
Ein durstiges Auto ist ein fahrendes Auto.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Landylothar
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Wohnort: Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Defender, was sonst ?!?
BeitragVerfasst am: 25.07.2017 16:47:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Andere Sichtweise aus finanzieller Sicht, wenn die Mittel nicht unbegrenzt sind:

Ich hätte mich geärgert, wenn ich vor Beginn der Tour nagelneue Reifen für 600 - 800,- EURO gekauft hätte, die mir dann im Gelände kaputt gegangen wären.
Den Verlust eines Reifens im Wert von 25,- EURO kann man leichter verschmerzen als einen Neureifen für 160,- EURO.

Von daher ist es "richtig und wichtig" (O-ton "Flinten-Uschi von der Lein-Öl"), dass Ausgabe und Nutzen im vernünftigen Verhältnis stehen.

Aber vielleicht bin ich zu emotionslos für Euer Hobby.
Ich muss auch nicht zwanghaft durch JEDES Schlammloch fahren, nur um mich selbst geil zu fühlen.
Im Zweifelsfall fahre ich um das Hindernis drumherum, aber egal.

Ich gebe jedenfalls keine 600,- EURO aus, wenn ich das Ziel mit - für mich minimalsten Einschränkungen - auch mit 120 bis 160,- EURO erreichen kann.

Ob es den üblichen Verdächtigen, denen ihr deren Messestände finanziert, gefällt oder nicht.

Es is´ leider so.

Die gesparten 500,- EURO investiere ich in andere Dinge, die mir wichtiger sind.

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=HqcbgSpHMFs
It's not about money, it's about sending a message
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marci
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: wo die Sonne Schatten wirft
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 110er TD5
2. BROOKS Laufschuhe
3. Meindl Bergschuhe
BeitragVerfasst am: 25.07.2017 19:14:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mein Leben ist mir mehr wert als 500€!
Aber deutlich.

_________________
*(73,33 % sind mindestens 75 %) :-)*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJDennis
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Land Rover 90row 300 TDi
2. Land Rover Discovery 2a TD5
3. Lada 1,7i
4. Jeep XJ 4,0i
5. Subaru Impreza 1,6
6. Subaru Impreza 2,0 16v
7. Subaru Justy 1.0s diverse Motorräder und Anhänger
BeitragVerfasst am: 26.07.2017 00:15:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Vorallem kann man auf einer Karpartentour sicher nich jedes Loch umfahren,
da gibts keine künstlichen Löcher. Und in der realen Natur bist du ohne gescheite
Reifen ganz schnell in Situationen die Gefährlich bis ätzend, weil Zeitaufwändig werden.

Also wenns ins Gelände geht würd ich für solche Aktionen lieber 400€ bei Mayerosch
für nen paar MT´s lassen, als mir die Kiste zu demolieren oder ständig stecken zu bleiben.
Und Sperren hin oder her, der Reifen isses letztendlich der den Kontakt zwischen Fahrbahn und Fahrzeug
halten muss...

Ich würd nur mit jungen oder neuwertigen MT- Reifen auf solche Touren gehen,
gerad bei älteren die noch gut 10mm haben is das Gummi hart und die Blöcke
bei weitem nicht mehr so scharfkantik, das merkt man schon erheblich.

Wenns nicht so teuer sein soll, kauf die den Northena MTK2, nen BFG Nachbau.
Ist günstig, hat sehr bissiges Profil, geht im Modder wirklich gut, weiches Gummi,
und ist auf der Straße erstaunlicher Weise sehr sehr leise, auf dem Niveau eines neuen Cooper
SST´s. Halten halt nicht ewig lange. ABer besser so, als einen BFG mit 80tkm und halben Profil wegschmeißen müssen, weil Knüppelhart und Sägezähne.

_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TaunusJaeger
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 91 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 26.07.2017 07:31:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Erst mal Danke für die Antworten. Meine Reifen sind 3 Jahre alt - sollten also nicht komplett ausgehärtet sein. Mir ist klar, dass neue Reifen bessere Traktion liefern. Ich habe gehofft, dass es einen Richtwert gibt, bei welchem Restprofil man sinnvollerweise MT Reifen wechselt. Es geht mir nicht so sehr um's Geld, ich möchte aber auch nicht etwas weg schmeissen, was noch ausreichend funktioniert. Bei mir im Wald reicht das Profil aktuell noch aus - wir haben aber auch keine großen Steigungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ford Fiasko
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 26.07.2017 08:03:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

sebbo hat folgendes geschrieben:
von dem dritten auto mit völlig abgewichsten colways und sperre brauchen wir garnicht reden


Das war Richie, oder? Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sebbo
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 89-92er Samurai
BeitragVerfasst am: 26.07.2017 08:32:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
sebbo hat folgendes geschrieben:
von dem dritten auto mit völlig abgewichsten colways und sperre brauchen wir garnicht reden


Das war Richie, oder? Hau mich, ich bin der Frühling

dominik

_________________
Ein durstiges Auto ist ein fahrendes Auto.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJDennis
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Land Rover 90row 300 TDi
2. Land Rover Discovery 2a TD5
3. Lada 1,7i
4. Jeep XJ 4,0i
5. Subaru Impreza 1,6
6. Subaru Impreza 2,0 16v
7. Subaru Justy 1.0s diverse Motorräder und Anhänger
BeitragVerfasst am: 26.07.2017 08:39:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

TaunusJaeger hat folgendes geschrieben:
Erst mal Danke für die Antworten. Meine Reifen sind 3 Jahre alt - sollten also nicht komplett ausgehärtet sein. Mir ist klar, dass neue Reifen bessere Traktion liefern. Ich habe gehofft, dass es einen Richtwert gibt, bei welchem Restprofil man sinnvollerweise MT Reifen wechselt. Es geht mir nicht so sehr um's Geld, ich möchte aber auch nicht etwas weg schmeissen, was noch ausreichend funktioniert. Bei mir im Wald reicht das Profil aktuell noch aus - wir haben aber auch keine großen Steigungen.


Wenn du 8mm als Neureifenrichtwert bei PKW nimmst, fänd ich 10mm schon dünne für einen MT...

_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wusselbee
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: CH Altstätten - DE Aletshausen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Daily: Jimny
2. Lj 80 Turbo
3. Samurai
4. Escort Cosworth
BeitragVerfasst am: 26.07.2017 14:41:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Als einer der stehen gebliebenen ;-)

Goodyear MTR mit 6mm auf ner Suze sind sinnbefreit im Gelände, bei mehr Gewicht wird es sicher nicht besser. Gerade im romänischen Lehmschlamm machen die gar keinen Spass, aber das liegt beim MTR auch am Profil. Kommt aber darauf an, was du fahren willst. Bleibst du auf den Schotterwegen, ist es kein Problem.

_________________
Mein Auto hat das gleiche Problem wie ich: Es wird alt! Und nun sind wir beide ES :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 26.07.2017 14:51:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Begriff MTR steht ja laut Hersteller auch nicht für "Mud Terrain irgendwas", sondern "Maximum Traction Reinforced. Supi

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen