Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
K5 Wandler defekt?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 19.03.2017 09:42:08    Titel: K5 Wandler defekt?
 Antworten mit Zitat  

Hallo an alle.

Da ich die letzte Woche mein Starterkranz gewechselt habe, musste das Getriebe raus.
Ich gebe auch zu das wir es falsch ausgebaut haben, sprich, Getriebe aus den Wandler gezogen und nicht Wandler mit Getriebe abgenommen. Ich würde lügen wenn ich sage würde "wir haben nix verkantet"...

Jetzt haben wir alles wieder zusammen aber es macht Geräusche. Ich habe dann den Wandler nochmal abgeschraubt und mit der Hand gedreht, da hört man dieses summen/klackern.

https://youtu.be/th-EoYD_Vlw


Hat jemand eine Idee ob es wirklich nur der Wandler ist?


Gruß vom Ady
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
polaris
Special Mechanics Worldwide
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2009


BeitragVerfasst am: 19.03.2017 20:24:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

am wandler selber kannste eigentlich nichts kaputt machen
wie du es schon selbst bemerkt hast ist die aus/einbau geschichte bissl defizil
den grössten fehler den man machen kann ist den wandler aus dem getriebe zu ziehen
der wandler selber (das gehäuse) treibt im getriebe eine ölpumpe an . dafür befindet sich am wandler 2 schlitze die in den pumpenantrieb passen
wenn der wandler aus dem getriebe gezogen wird rutschen diese aus dem antrieb , der wandler muss dann wieder vorsichtig in das getriebe eingeführt werden
wenn das nicht korrekt passiert ... kann es sein das die schlitze nicht richtig einflutschen ....und wenn man dann versucht das getriebe mit gewalt an den motor schraubt ...zerdrückt man den pumpenantrieb
eigentlich sollte sich dann aber der wandler nicht so frei drehen wie auf deinem video
vom geräusch her tippe ich auf die ölpumpe selber . das rattern ist mir zu gleichmässig
bist du dir sicher das dein geräusch aus dem wandler kommt ?

_________________
....wer auf eiern geht sollte nicht hüpfen …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 19.03.2017 20:40:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo.

Also wenn ich unterm Auto liege kommt es von Höhe Wandler... Dreh ich den Wandler andersherum, ist es nicht zu hören...

Mit Gewalt haben wir es nicht zusammen gebaut. Wandler ging locker wieder ins Getriebe. Dann haben wir ihn bis Anschlag rein geschoben und dann das Getriebe wieder angeflanscht. Danach den Wandler ein/zwei cm vor geschoben und fest geschraubt.

Was mir noch einfällt ist, wir hatten noch keine Wellen angeschraubt und den Motor gestartet. Weil wir das Getriebeöl reingeschüttet hatten. Dabei wollte ich auf P(parken) schalten und es gab so ein blecherndes rattern.

Kann es daran gelegen haben?

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
polaris
Special Mechanics Worldwide
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2009


BeitragVerfasst am: 19.03.2017 21:02:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

na das ... kannste so nicht machen :)

wenn du die welle abschraubst und dann versuchst auf P zu schalten geht das nicht ... weil sich die abtriebswelle des getriebes mitdreht
es kann auch sein das du den wandler nur falsch herum gedreht hast . den darin ist manchmal ein schubfreilauf eingebaut
der hat die aufgabe den wandler zu blockieren wenn man ihn andersrum dreht (man kann so den motor über das getriebe starten ....also das auto anziehen)

_________________
....wer auf eiern geht sollte nicht hüpfen …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 19.03.2017 21:43:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das ich dadurch den Wandler zerstört habe? Verstehe ich das so richtig?

Hab mir gerade Videos von Wandlern und th400 Ölpumpe angeschaut... Im Wandler sind diese Art Schaufelräder, wenn ich da ein klein Verzug drin habe schleift es.
Aber die Zahnräder von der Pumpe können ja auch ein weg bekommen haben.

Oh man... Bei einer Sache werde ich wohl anfangen müssen:(


Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
polaris
Special Mechanics Worldwide
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2009


BeitragVerfasst am: 19.03.2017 22:10:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

nein... mach dir nicht so große Sorgen...
ich wollte nicht damit sagen das du was zerstört hast
eigentlich das Gegenteil. Bau den fertig zusammen und fahr erstmal damit.. wenns die Geräusche noch gibt kannste immernoch danach suchen. Ich glaube nicht das du im wandler was kaputt gemacht hast. schon garnicht die schaufeln
das rattern was du gehört hast war die sperrklinke der parkstellung die nicht eingerastet ist. Das ist normal.

_________________
....wer auf eiern geht sollte nicht hüpfen …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 20.03.2017 06:28:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin;)

Also zusammen gebaut war/ist er ja wieder, habe nur interessehalber den Wandler nochmal abgeschraubt um zu hören ob es von da irgendwo kommt(dabei ist das Video entstanden).

Beim fahren wird das Geräusch lauter umso schneller er dreht(Motordrehzahl).

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
polaris
Special Mechanics Worldwide
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2009


BeitragVerfasst am: 20.03.2017 09:04:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

na dann wirst du auf die Suche gehen müssen...
leider.... wobei ich immernoch auf das Getriebe tippe

_________________
....wer auf eiern geht sollte nicht hüpfen …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 20.03.2017 18:36:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hat denn irgendwer vielleicht schonmal ein TH400 überholt oder die Ölpumpe gewechselt?
Kann man die Pumpe aus und einbauen ohne was anderes zu demontieren? Sie ist ja hinterm Wandler mit 6 oder 8 Schrauben angeschraubt. Aber springt mir da etwas entgegen?

Ich würde es gerne selber probieren, weil wegbringen kann jeder und ich will es ja selber lernen/wissen.



Mit fuchsigen Gruß vom Ady Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 23.03.2017 08:02:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Guten Morgen,

die Pumpe kannst du selbst wechseln. Einfach die schrauben raus und Pumpe raus.
Aber Achtung, die Pumpe sitzt passgenau drinnen. Du wirst sehen, dass 2 der Schraubenlöcher ein Gewinde haben. Dort benötigst du 2 größere Schrauben (ich nehme immer 2 von denen womit das Getrieben am Motor fixiert ist)

Die schraubst du dann zur hälfte rein. Daran kannst du dann einen Abzieher anbringen. Achte darauf die Schrauben nicht durchzudrehen, du könntest das kleine Gewinde dahinter beschädigen.

Ein ganz simpler Abziehen wäre eine etwas längere Kette. Die beiden Enden je an die schrauben und dann in der Mitte der Kette einen starken Schraubenziehen etc.
Dann ruckst du immer mit etwas Gefühl an und die Pumpe kommt dann langsam.

Einfach eine andere Pumpe und eine neue Dichtung. Beim Zusammenbau wieder darauf achten, dass die Kanäle alle an der richten stelle sind.
Schwer ist es nicht.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 23.03.2017 19:36:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@volker87

Top, Dank dir. Ich werde mich am Wochenende mal ran setzen.
Hab vor erstmal zu schauen was es ist.

Ich will wenn der Wandler ab ist mit ein angefertigten Passstück die Ölpumpe drehen. Wenn da kein Geräusch zu hören ist als erstes den Wandler ersetzen.

Natürlich erst einmal hören ob es dann wieder so klingt;)


Gruß vom Ady :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 25.03.2017 13:39:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Soooo, Pumpe heute mal raus genommen und mit einem passenden Teil gedreht... Es macht Geräusche.
Also Pumpenhälften zerlegt und das kleine Zahnrad mit der Hand gedreht, macht auch komische Geräusche(es hat auch Spiel drin).

An dem Halbmond habe ich dann diese Schleifspuren gesehen, genauso wie die an dem kleinen Zahnrad.

Was sagt ihr dazu(sieht man die Bilder?)?


Gruß vom Ady



DSC_0171.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  DSC_0171.JPG
 Dateigröße:  2.37 MB
 Heruntergeladen:  51 mal


DSC_0172.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  DSC_0172.JPG
 Dateigröße:  2.68 MB
 Heruntergeladen:  59 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 25.03.2017 13:57:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Und gleich weiter...


DSC_0176.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  DSC_0176.JPG
 Dateigröße:  2.74 MB
 Heruntergeladen:  52 mal


DSC_0173.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  DSC_0173.JPG
 Dateigröße:  2.39 MB
 Heruntergeladen:  48 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
polaris
Special Mechanics Worldwide
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2009


BeitragVerfasst am: 25.03.2017 20:48:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

das war aber vorher schon ....
sieht nach einem lagerschaden aus
die frage ist woher sind die metallspäne ... ich würde mal als nächstes die ölwanne runter nehmen und den steuerblock .. du musst den grund der späne finden
wenn nicht kann das schnell mal eine runde mit dem ADAC bedeuten
solche metallpartikel machen schaden auch IM getriebe .... gerade beim automatikgetriebe

_________________
....wer auf eiern geht sollte nicht hüpfen …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 273 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 26.03.2017 12:26:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Na das was auf dem einen Bild zu sehen ist, ist Lochfraß(sieht aus wie Späne, sind aber gefressen Löcher).
Oder was meinst du genau mit Späne?

Ich bin ja mit dem Geräusch noch ne Stunde gefahren. Meinst nicht das die akampfspuren davon sein können?

Ich bin hin und her gerissen ob ich es überholen lasse oder mir ein überholtes besorge.
Wo liegt man denn grob bei einer Überholung? Sprich, mit neuer Pumpe, Wandler und allen lagern so wie Bremsbänder?

Für Tips wäre ich gerade echt dankbar.


Mit freundlichen grüßen der Ady
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen