Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110er HT

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausbauten von Fahrzeugen und Hängern Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ChrisNbg
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Nürnberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Skoda Octavia Scout '18
2. Nissan Patrol Y61 2,8 lang '00
BeitragVerfasst am: 30.03.2017 10:03:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Balsa hat folgende technische Eigenschaften:
Druckfestigkeit 5-15N/mm²
Zugfestigkeit 20-40N/mm²
Biegefestigkeit 15-25N/mm²

Im Vergleich Birke:
Druckfestigkeit 25N/mm²
Zugfestigkeit 35-40N/mm²
Biegefestigkeit 30-40N/mm²

Die unterschiedlichen Eigenschaften lassen sich ja durch eine 50% höhere Materialdicke ausgleichen.

Die Härte unterscheiden sich stark.
Balsa: 2 Brinell
Birke: 23 Brinell

Ist das Balsa wirklich so empfindlich? Mal kurz was angelehnt und man hat schon eine Macke drin.

Grüße
Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 30.03.2017 12:36:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus !!


wow ,mehr als ich dachte.

birke ist aber dafür auch deutlich härter.

ich verwende "" immer "" 9 mm siebdruckplatten ,die sind meiner Erinnerung nach auch aus birke.
wir bauen aber dafür so leicht/einfach wie geht , kästen mit X Türen mache ich gar keine mehr.
ist auch zu viel aufwand.
mehr als eine liegefläche + ein paar klappen habe ich schon lange nicht mehr gemacht.


gruss ,michi

PS:

buche ist noch schwerer ,hab unlängst für daheim eine 30mm Sperrholzplatte aus buche geholt.
das ding hatte ca. 3m2 und wog 70 kg traurig

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Cruise
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Weiterstadt
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 30.03.2017 15:13:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Siebdruck hat den Vorteil das es auch Abriebsfest ist. Man muss halt die dunkle Melaninbeschichtung mögen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Passinator
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 551 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Defender 110 TD5
BeitragVerfasst am: 30.03.2017 18:42:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin zusammen,

Ich habe heute mal den Taschenrechner bemüht und das reine Holzgewicht ausgerechnet.

Dies beträgt bei meinem Ausbau ca. 80kg.
Dazu kommen noch Schrauben, Winkel, Scharniere, Leim, etc.
Dürfte also wohl so auf ca. 85kg, evtl. 90kg kommen.

Ich hab mal nach einem professionellem Ausbau und dessen Gewicht geschaut, einen habe ich gefunden, der sogar mit "Lightweight" angepriesen wird und da soll nur der Hochschrank, ohne Sitzbank, Liegefläche, Mittelstaubox, etc. schon 52kg wiegen.

Das Leergewicht von meinem HT beträgt in abfahrbereitem Zustand, laut Fahrzeugschein 1962kg.
Das Leergewicht vom SW beträgt, laut Quellen aus dem Internet 2040-2055kg.

Sind diese Werte richtig läge ich mit meinem Ausbau im Bereich des Leergewichts vom Station.
Bitte korrigiert mich, falls ich mit falschen Werten gerechnet habe, oder vlt. kann ein Station Fahrer auch mal in seinen Fahrzeugschein gucken.

Ich finde den Ausbau nicht zu schwer, ich kann alle Teile, auch den Hochschrank, Alleine ein-und ausbauen.

Meint ein "abfahrbereiter Zustand" dass der Fahrer schon eingerechnet ist?
Selbst wenn nicht, würde ich schätzen, dass ich komplett Reisefertig nicht über 2500kg Gesamtgewicht komme.
Wie viel wiegen eure Reisefertigen Defender denn, mit euch als Fahrer?

Viele Grüße!

_________________
www.abenteuer-landy.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
albatross
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Türkheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Wrangler Dschej-Kej
2. Döschwo
3. Schingkuento
BeitragVerfasst am: 31.03.2017 07:20:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hrm... wenn es darum geht unbedingt 25-30 Kg Gesamtgewicht einzusparen, dann würde ich dies bei den ungefederten Massen, den Rädern, machen. Für ein Overlandfahrzeug welches hauptsächlich auf Strassen und Pisten bewegt wird, mit gelegentlichen Ausflügen in die Botanik um einen schönen Stellplatz für die Nacht zu finden, genügen normale AT's. Es müssen nicht fette grosse breite Schlappen sein... schaut vielleicht nicht so gut aus...aber die 30 kg sind eingespart

_________________
Gruß
Albatross
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 31.03.2017 08:42:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus

Vergiss das mit dem gweicht mal einfach.
Bau so wie du Lust hast und so wie es deinen Ansprüchen genügt.
Wirklich Gewicht läßt sich wie vom vorschreiben gut beschrieben bei den anbauteile einsparen.
Grosse Räder, seil Winde , schwerer dachträger , DAS sind dinge die wirklich Gewicht auf die Waage bringen.
Da kann man dann Gewicht sparen.

Die meisten autos die ich baue wiegen leer über 2.4t.

Räder
Fahrwerk
Winde
Überrollkäfig
Rockslider
Doppelbatterie
Etc.


Da läßt sich ordendlich Gewicht sparen wenn man will.

Gruß, michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
El-Dracho
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Hofheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landrover Defender 110 TD4 SW
BeitragVerfasst am: 31.03.2017 09:55:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

... und nicht zu vergessen, was teilweise so alles mit auf Reisen geschleppt wird... da kann man auch Gewicht sparen Smile

In so einem Auto hat man halt Platz ohne Ende, das verleitet oft dazu zu viel einzuladen bzw. nicht regelm. Auszumisten Zwinker

Gruß, Björn

_________________
Safe journey! bon voyage! Gute Reise! buen viaje! Счастливого пути!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Passinator
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 551 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Defender 110 TD5
BeitragVerfasst am: 31.03.2017 10:37:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin,

Sorgen mache ich mir um das Gewicht sowiso nicht, fand es nur mal interessant.

Für die Reise werde ich wohl auf 235er AT's wechseln.

Allen ein schönes Wochenende!

_________________
www.abenteuer-landy.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
sgm
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2006
Wohnort: Wolfschlugen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Toyota LC J125 R.I.P.
BeitragVerfasst am: 31.03.2017 14:30:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Schöne Beschreibung! Mach dir die Schlaffläche so gemütlich wie möglich, dann kannst du dir das Geld fürs Dachzelt sparen. Ich finde es inzwischen angenehmer im Auto zu pennen, obwohl ich im Keller noch ein Dachzelt stehen habe.

_________________
Viele Grüße aus dem Süden
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Passinator
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 551 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Defender 110 TD5
BeitragVerfasst am: 03.04.2017 17:54:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hey sgm,

Danke für deinen netten Kommentar Smile

Heute bin ich im Großen und Ganzen mit den Holzarbeiten fertig geworden, ein paar Kleinigkeiten noch, aber es wird.



Holzschutzlack ist auf den meisten Teilen auch schon drauf.



Die Liegefläche habe ich bewusst 3-Teilig gestaltet, zum einen lässt sie sich so besser verstauen und zum anderen ist man flexibel, benötigt man einmal nicht die gesamte Fläche,

_________________
www.abenteuer-landy.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 03.04.2017 22:42:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus

Wo packst du die kühlbox hin ???

Gruß, michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
grijo
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Köngen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Defender 110, 98, 300 TDi Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
2. Defender 110, 95, 300TDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Serie 2a, Bj. 64 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. BMW R100RS, Bj. 82
5. R1200GS, Bj 06
BeitragVerfasst am: 04.04.2017 07:29:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Vermutlich kommt die Kühlbox ausziehbar hinter den Fahrersitz in die Öffnung - würde ich mal tippen.

Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Passinator
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 551 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Defender 110 TD5
BeitragVerfasst am: 04.04.2017 08:20:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

YES Joachim hat's erfasst ;-)

_________________
www.abenteuer-landy.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausbauten von Fahrzeugen und Hängern Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>
Seite 2 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen