Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
K30 Achsen
Umbau Blazer K5 auf 8-Loch K30 Achsen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BlazerK5
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 297 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Toyota Supra MK3
2. Lexus LS400
3. Pontiac Trans Am 5.7 V8
4. Pontiac Trans Am 6.6 V8
5. Chevrolet Blazer K5 5.7 V8
BeitragVerfasst am: 23.02.2017 09:01:22    Titel: K30 Achsen
 Antworten mit Zitat  

Hallo Zusammen

Ich bin noch auf der suche nach einer Vorderachse Dana 60. die eine Hinterachse habe ich bereits.

Ich habe die Achse schon demontiert, um zu sehen was für eine Übersetzung ich habe und ob eine Sperre drin ist.


Das Kegelrad hat 45 Zähne.

Das Differenzial hat eine Art.. Fliehkraftsperre die auf ein Zahnkranz geht. Kennt jemand diese Sperre? ist die gut oder ist es besser auf ein Detroit locker umzubauen wie es die Arme Versionen haben?


Vielen Dank

Gruss Matthias

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BlazerK5
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 297 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Toyota Supra MK3
2. Lexus LS400
3. Pontiac Trans Am 5.7 V8
4. Pontiac Trans Am 6.6 V8
5. Chevrolet Blazer K5 5.7 V8
BeitragVerfasst am: 23.02.2017 09:15:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  






_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rantan87
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: Arnsberg
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5
2. Daihatsu Rocky
BeitragVerfasst am: 23.02.2017 11:20:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Meld dich mal im chevy-forum.de an - ich mache da jetzt zwar Werbung für ein anderes Forum, aber da findet sich bestimmt wer, der dir genaue Angaben machen kann... (die mit Aktivsten in dem Forum sind Ex-Army K5 und K30 - Fahrer!)
Nur für den Fall, dass du hier keine Antwort findest!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 08:48:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Grüß dich,

ich würde dir beim umbauen auf diese Achsen auf jeden Fall raten dir Kegelrad und Zapfen zu tauschen.

Die Militär-Dana Achsen haben meist eine 4,44er Übersetzung was schon wirklich kurz ist. Heißt selbst Reisegeschwindigkeit um die 80 kmh werden laut und saufend.
Bei 6,2er Diesel ist es allerdings angemessen da bei einer längeren Übersetzung auch irgendwo die Puste ausgeht.

Ich habe eine 3.08er Übersetzung durch tauschen der Innenteile. Im Gelände bisher gut und auch auf der Straße ohne Probleme. Habe diese aber auch bei den 6 Bolzen Achsen.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mog9
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2007
Wohnort: Schortens
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 24.02.2017 10:27:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Volker87 hat folgendes geschrieben:
Grüß dich,

ich würde dir beim umbauen auf diese Achsen auf jeden Fall raten dir Kegelrad und Zapfen zu tauschen.

Die Militär-Dana Achsen haben meist eine 4,44er Übersetzung was schon wirklich kurz ist. Heißt selbst Reisegeschwindigkeit um die 80 kmh werden laut und saufend.
Bei 6,2er Diesel ist es allerdings angemessen da bei einer längeren Übersetzung auch irgendwo die Puste ausgeht.

Ich habe eine 3.08er Übersetzung durch tauschen der Innenteile. Im Gelände bisher gut und auch auf der Straße ohne Probleme. Habe diese aber auch bei den 6 Bolzen Achsen.

Grüße
Volker


Es ist wie bei " Wer wird Millionär". Es sollten sich nur die melden die auch Wissen haben.
Es gibt keine 4.44 er Achsübersetzung und die Hinterachse ist auch keine Dana Achse! Die Achsübersetzung beim K30 ist 4,56 und die Hinterachse ist eine GM 14bolt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BlazerK5
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 297 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Toyota Supra MK3
2. Lexus LS400
3. Pontiac Trans Am 5.7 V8
4. Pontiac Trans Am 6.6 V8
5. Chevrolet Blazer K5 5.7 V8
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 10:39:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke für die Antworten


Für mich währe jetzt interessant was meine Achse auf dem Foto für eine Übersetzung hat?

Korrekt ist das, es ist eine GM14Bolt. Die DANA60 für die Vorderachse habe ich leider noch nicht... die suche ich noch, also wenn jemand was hat für en guten Preis.... gerne melden Winke Winke

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 10:52:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mog9 hat folgendes geschrieben:

...


Nun dann habe ich keine Ahnung und du kannst nicht lesen. Dann haben wir ja beide etwas! Geschweige denn das Buchstaben deuten fällt dir schwer.
Ich kann leider nirgends lesen das ich etwas von einer Hinterachse geschrieben habe.

Es stimmt du hast Recht es gibt auch eine 4.56 Übersetzung. Es gibt auch eine 3.08 es gibt auch eine 3.42 , 3.56 , 3.79 und 4.10 es gibt auch noch die Möglichkeit ein Tellerrad von einem 2 WD zu verbauen. Habe ich alles schon gesehen.

Mein Hinweis diente lediglich in die Richtung das die meisten Militärachsen sehr kurz übersetzt sind und für den Einsatz beim Benziner angepasst werden sollten. Ich habe das auch schon öfters gemacht. Wenn du meine nicht genannten Nebeninformationen allerdings als Unwissenheit auslegen möchtest (in deinem Fall auch noch mit negativem Beigeschmack). Dann glaube ich zeugt das nur von einem eigenen geistigen Zustand.

Mfg Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ady
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Chevrolet Blazer K5(M1009)
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 11:11:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die GM14Bolt Achsen vom Army k30 haben doch original ein Detroit Locker oder liege ich da jetzt falsch?
Aber so wie ich auf den Bildern das erkennen kann sieht das aus wie bei einer Limited Slip Sperre(durch diesen Fliehkrafthebel).

Diese LS Sperre habe ich bei mir in der originalen M1009 Achse die auch diese 3.08 Übersetzung hat.


Gruß vom Ady Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mog9
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2007
Wohnort: Schortens
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 24.02.2017 11:28:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Volker87 hat folgendes geschrieben:
Mog9 hat folgendes geschrieben:

...


Nun dann habe ich keine Ahnung und du kannst nicht lesen. Dann haben wir ja beide etwas! Geschweige denn das Buchstaben deuten fällt dir schwer.
Ich kann leider nirgends lesen das ich etwas von einer Hinterachse geschrieben habe.

Es stimmt du hast Recht es gibt auch eine 4.56 Übersetzung. Es gibt auch eine 3.08 es gibt auch eine 3.42 , 3.56 , 3.79 und 4.10 es gibt auch noch die Möglichkeit ein Tellerrad von einem 2 WD zu verbauen. Habe ich alles schon gesehen.

Mein Hinweis diente lediglich in die Richtung das die meisten Militärachsen sehr kurz übersetzt sind und für den Einsatz beim Benziner angepasst werden sollten. Ich habe das auch schon öfters gemacht. Wenn du meine nicht genannten Nebeninformationen allerdings als Unwissenheit auslegen möchtest (in deinem Fall auch noch mit negativem Beigeschmack). Dann glaube ich zeugt das nur von einem eigenen geistigen Zustand.

Mfg Volker


Es gibt keine 4.44er Achse, weder Dana noch 14bolt!
Die Achsen vom 2wd sind auch nicht anders!
Generell zu sagen dass die Militärachsen kurz übersetzt sind ist auch nicht korrekt. Die Achse am Militärblazer ist lang übersetzt. Es gibt auch keine "Militärachsen" in diesem Sinn, man sollte besser sagen Achsen aus einem Militärfahrzeug. Es sind die gleichen Achsen wie sie auch in Zivilversionen verbaut wurden nur dass der K30 generell eine 4.56er Übersetzung mit Detroit Locker hatte. Dieses gab es aber auch in Zivilversionen! Ich will damit sagen dass es keine Achse bei Militärfahrzeugen gibt die es Zivil nicht auch gegeben hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 12:01:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mog9 hat folgendes geschrieben:

...


Ganz ehrlich. Ich weiß nicht wo dein Problem liegt. Aus einer normalen Anfrage eines Forumskollegen machst du eine Klugscheißernummer.

Es stimmt dann drücken wir es mal auf den Poppel genau aus. Es sind alles die gleichen Achskörper. Lediglich Tellerrad und Bolzen machen die Übersetzung aus.
Das es ein Tellerrad und Bolzen für eine 4.44er Übersetzung gibt, da würde ich dir empfehlen Google zu Rate zu ziehen.
Mit den Achsen vom 2WD war gemeint, dass es bei diesem Fahrzeugtyp auch noch andere Übersetzungsverhältnisse gibt. (Also Tellerrad und Bolzen oder auch Zapfen wie du es nennen magst)

Jetzt gehst du auf das Verhältnis Lang und Kurz. Das ist eine persönliche Einschätzung. Ich finde eine 3.08er Übersetzung wie z.b. in manchen Zivilmodellen verbaut gerade so mittig. Meines Wissens nach hat der Militärblazer eine 3.56er Übersetzung. Ich habe zumindest schon 2 Sätze solcher Achsen bearbeitet und jeweils diese Übersetzung gehabt. Das finde ich schon langsam an der Grenze zu kurz. Aber ist meine Meinung.

Jetzt möchte ich auch einmal korrigieren. Da du hier auf höchste Detailgenauigkeit Wert legst. Was ich nicht schlimm finde, aber der Ton macht bekanntlich die Musik.

Es ist zu beachten, dass es 6 Bolzen und 8 Bolzen Achsen gibt. Die letzten hatten ihren Einsatz in den Militärfahrzeugen. Sie wurden auch in den Zivilmodellen verkauft als so genannte HD (Heavy Duty) Ausführung. Waren damit aber kein Standard sondern eine Zusatzausstattung. Eine gewisse Zeit lang hat man auch nach den Gewichtsklassen unterschieden. Das was in den Modellen immer als C 1500, c 2500 oder C3500 gilt. Dort wurden gern auch in den höheren Reihen die stärkeren Achsen zur Serien genommen. Das C oder auch K (K1500) steht für Hecktrieb oder Allrad. Wobei beim Import in die EU dort auch oft etwas verdreht wird. So ist zumindest meine Erfahrung.

Fakt ist du kannst bei jeder Achse die Übersetzung durch tauschen von Tellerrad und Zapfen ändern. Kommt ganz darauf an, was du mit dem Fahrzeug planst.
Ich hoffe das Reicht jetzt mit dem konstruktiven Verbessern. Denn ich glaube der Thread Ersteller wollte eigentlich auf etwas anderes raus.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 12:24:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Und ich habe immer gedacht, wenigstens unter Chevyfahrern ist alles Friede, Freude, Eierkuchen. traurig Unsicher

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 12:41:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Holgi hat folgendes geschrieben:
Und ich habe immer gedacht, wenigstens unter Chevyfahrern ist alles Friede, Freude, Eierkuchen. traurig Unsicher


Nun Holgi,

du weißt ja eines haben alle gemeinsam. Sobald der V8 blubbert ist ein Grundgrinsen permanent aufgelegt. ;)
Erinnert mich an ans Offroadfestival 2015. Wo wir aus dem Loch hoch gefahren sind und du uns angehalten hast. Wo du gefragt wie wir den Pick Up trotz 6.2er Diesel zu solchen Klängen bekommen haben.

;)

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scorp
Nimmt uns noch ernst
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Chemnitz
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Isuzu Trooper V6
2. Opel Astra V6
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 13:20:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:

Es gibt keine 4.44er Achse, weder Dana noch 14bolt!


Hätte ich auch spontan gesagt...aber:
YG GM11.5-444

..und 40/9 ist tatsächlich 4.44.

Ansonsten nennt sich das Ding, was das Tellerrad antreibt Triebling oder wegen mir Pinion, aber nicht Bolzen oder Zapfen.

Gruß Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 14:18:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Volker87 hat folgendes geschrieben:
Holgi hat folgendes geschrieben:
Und ich habe immer gedacht, wenigstens unter Chevyfahrern ist alles Friede, Freude, Eierkuchen. traurig Unsicher


Nun Holgi,

du weißt ja eines haben alle gemeinsam. Sobald der V8 blubbert ist ein Grundgrinsen permanent aufgelegt. ;)
Erinnert mich an ans Offroadfestival 2015. Wo wir aus dem Loch hoch gefahren sind und du uns angehalten hast. Wo du gefragt wie wir den Pick Up trotz 6.2er Diesel zu solchen Klängen bekommen haben.

;)

Grüße
Volker


Ja, die guten alten Zeiten. Grins rotfl rotfl rotfl

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 24.02.2017 14:21:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Scorp hat folgendes geschrieben:
Ansonsten nennt sich das Ding, was das Tellerrad antreibt Triebling oder wegen mir Pinion, aber nicht Bolzen oder Zapfen.

Gruß Andreas



Klugscheißermodus an:
Kennt man auch noch unter dem Namen Treibrad oder Kegelrad.
Klugscheißermodus aus.

Smile Winke Winke

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen