Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Balkan Offroad 2017 - Anreise


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Anreise Bulgarien zur Balkan Offroad: Serbien oder Rumänien
Serbien (Nicht EU)
50%
 50%  [ 3 ]
Rumänien (EU)
50%
 50%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 6

Autor Nachricht
FRRT Selb
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 312 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. MAN KAT 1 6x6
2. Unimog 1550L
3. Wildcat 500 DKR D
4. LR Discovery CC 3,0D
BeitragVerfasst am: 08.02.2017 16:46:38    Titel: Balkan Offroad 2017 - Anreise
 Antworten mit Zitat  

Hallo Rally Fans,

in der Annahme, dass hier im Forum sicherlich einige von Euch schon auf der Balkan Offroad (Oder so mal in Bulgarien) waren, will ich mich gerne mit Euch etwas zu dem Thema Anreise nach Bulgarien austauschen.
Wir planen dieses Jahr (2017) die Teilnahme an der Balkan Offroad Rallye in der CC-Klasse mit einem oder vielleicht auch zwei Fahrzeugen.
Irgendwann muss man sich natürlich auch einmal grob mit dem Thema Anreise auseinander setzen, vor allem wenn man, wie wir noch nie in diesem Eck von Europa war.

Nur vorab, nach dreimaliger Teilnahme an der Rally El Chott in Tunesien scheuen wir keine Länder in denen, sagen wir mal, die Straßen- und Verkersverhältniss doch massiv von dem abweichen was man in Zentral-Europa gewöhnt ist. Aber bei ca. 1800 km Anreise optimiert man natürlich gerne etwas ;-)

Als weitere Vorabinformation ein paar Punkte zu unserem Set-Up für die Balkan Offroad:
- Ein bis 2 Service LKW beide >7,5t
- Die Rennfahrzeuge werden auf Anhängern hinter dem Service LKW transportiert
- Los geht es für uns in Oberfranken (Auf halbem Weg zwischen Leipzig und Nürnberg)

Bei der Betrachtung möglicher Routen zum 1. Camp, welches ja wieder in der Nähe von Sofia sein soll, sind uns folgende zentrale Fragen gekommen:
- Durch Serbien oder Rumänien fahren?
- Ist die Varianten Serbien besser, da man hier fast durchgängig Autobahnen hat?
- Ist die Variante Rumänien besser, da ich mir eine zoll-technische Ein- und Ausreise, bzw. den Transit durch das nicht-Eu-Land Serbien spare?

Bis nach Szeged (Das kenne ich persönlich und die Route dorthin auch) steht unsere Route eigentlich fest:
Oberfranken >A93> Regensburg >A3/A8> Linz >A1> Wien >A4/M1> Budapest >M5> Szeged
Nun die spannenden Frage ob:
Variante 1: > Novisad > Belgrad > Nis > Sofia oder
Variante 2: > Timisoara > Turnu-Severin > Witin > Sofia besser ist

Ich freue mich über jeden Kommentator, der schon einmal selber mit Equipment (Service Fahrzeug, Werkzeug, Ersatzteilen, Privaten Gütern, Ersatz-Treibstoff,...) den Weg nach Bulgarien auf sich genommen hat oder jeden der grundsätzlich Reiseerfahrung auf diesen Routen hat.

Gefühlt ist ja die Variante 1 über Serbien die bessere, denn wenn der KAT (Kat 1 6x6) rollt dann rollt er und man kommt voran. Aber:
Ich kenne aus Um- und Rückzug in die Schweiz und USA das leidliche Thema Packlisten für den Zoll, ein- und Ausfuhr und habe überhaupt keine Ahnung (und auch in anderen Foren keine befriedigende Recherche durchführen können) bezüglich Transit durch Serbien.
Ich freue mich auf Eure Ideen und den Erfahrungs Austausch mit Euch. VG

Moritz vom FRRT

_________________
Privates Amateur Rally Team aus Oberfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Shenken
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Übersee
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ...im moment keine
BeitragVerfasst am: 08.02.2017 18:20:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

pauschal kann man das nicht sagen. Bin die Routen alle schon gefahren. Im KAT und Volvo, beide mit Hänger

Route über Rumänien, Timisoara am eisernen Tor vorbei nach Sofia,
Kurz nach Timisoara ist es soweit ich noch weiß fast nur noch Landstraße... mit ein wenig gekurve in den Bergen.

Wir sind auch schon über Serbien gefahren, an der Grenze wurde alles kontrolliert und wir haben lange gewartet.
ging aber auch. Es wurde aber auch schon mal einer von uns zurück geschickt, er solle doch über Rumänien fahren.

Wiederum unsere Ungarn fahren nur über Serbien, aber die kommen auch nur mit dem Wohnmobil, ohne material und Autos...

Wir haben dann mal pauschal gesagt, mit den Servicetrucks über Rumänien und aus, da gibt es an der Grenze keine Probleme und lange Wartezeiten.


...und zurück fährst man normal eh über Russe , Bukarest, Timisoara....

Und am besten immer so einreisen wie man ausreist...

_________________
Besucht uns auf Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
FRRT Selb
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 312 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. MAN KAT 1 6x6
2. Unimog 1550L
3. Wildcat 500 DKR D
4. LR Discovery CC 3,0D
BeitragVerfasst am: 08.02.2017 18:29:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,

Danke schon mal für den ersten Post.
Der Punkt "Einreise wie Ausreise" ist natürlich auch ein Argument.
Und wie gesagt, sehe, das mit dem Zoll ja ähnlich.
Bin gepsannt auf mehr Feedback oder Erfahrungen. VG

Moritz

_________________
Privates Amateur Rally Team aus Oberfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 08.02.2017 19:07:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Autobahn durch Rumänien ist mittlerweile schon ganz gut ausgebaut. So viel fehlt da nicht mehr. Und da wo sie fehlt, sind die Dörfer durchaus sehenswert. Mit den LKWs ist die Rumänienroute sinnvoller.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micha100
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Unimog
2. Trail Proto
3. einige Oldtimer
BeitragVerfasst am: 18.02.2017 00:27:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

mit dem PKW ohne Ersatzteile und Werkzeugkisten usw. ist die Rumänienroute die richtige Wahl. Wir sind mit 4 Fahrern mit dem Sprinter in genau in 24 h zurück gefahren ( mache ich nie wieder). Ein Jahr zuvor haben wir über Ru mit dem 7,5t LKW mit einer Übernachtung 2,5 Tage gebraucht( war auch nicht toll).

Nun das was jeder wissen sollte !!! Die Veranstaltung beginnt am Wohnort und dort hört diese wieder auf. Jeder sollte genügend Zeit kalkulieren um sicher sein Ziel zu erreichen. Das sind mit dem LKW etwa 2,5 Tage hin und 3 Tage zurück bis ca. Hannover. Ein Doppelzimmer kostet in Ru ca. 25 Euro und ein gutes Essen 8-10 Euro.
Also alles locker angehen, Übernachtungen planen und nicht Nachts und schon gar nicht Nachts bei Regen fahren.
Alle Mitreisenden aufklären, den Plan absegnen und so wie geplant durchführen. Auf keinen Fall wir fahren nun mal durch usw. ....
Was auch sehr gut geht , wenn abzusehen ist wie weit man noch bei Tag kommt mit dem Handy über Bocking.com z.B. Zimmer reservieren oder Hotel suchen und anrufen. Hat bei uns immer funktioniert.

Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 18.02.2017 01:18:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Aufgrund der LKWs: Rumänienroute

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, erstmal nach Rumänien zu fahren und dann über einen leeren Nebenübergang zur serbischen Weinstrasse zu fahren und von dort südlich von Belgrad via Nis weiter nach Sofia. Die Südgrenze von Serbien nach Bulgarien hat selten LKW Stau, da das letzte Stück enge Landstraßen durchs Gebirge sind....Malerische Landschaft tagsüber.

Ergänzend zu Michas Hotelhinweisen: Schaut genau, wo das Hotel liegt - Eine Lage in der City verspricht vielleicht Luxus pur, bedeutet aber quasi immer immense Parkplatzprobleme für einen solchen Konvoi. Das führte bei uns mit vorgeplanten Hotels schon mal zum Problem und wir suchten zwangsweise neu. Hotels etwas weiter außerhalb, haben dann meist üppigere Parkflächen. Das Motel vor Szeged an der ungarischen Autobahn empfehle ich explizit mal nicht weiter. Wir wären in den Zimmern vor Hitze fast verreckt und die Preisgestaltung war auch unüblich hoch.

Ein abenteuerliches Hotel-Live-suchen kann auch Spass machen, aber ist nicht ganz risikofrei. Wobei wir so auch schon echt interessante Sachen gefunden haben...Und ungewollt schon ne Straße blockiert in Szeged.

Anyway - Viel Spass und Erfolg. Winke Winke

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Skipper
Stehauf-Wattwurm
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016


BeitragVerfasst am: 18.02.2017 01:35:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

An der ungarisch-rumänischen Grenze muss man mit Wartezeiten und Kontrollen rechnen, es werden trotz EU Personal- und Fahrzeugdokumente kontrolliert.
Begründet werden die Kontrollen mit Prävention gegen die Autoschieberei, tatsächlich sind sie politisch motiviert um die ungarische Haltung zur Flüchtlingsproblematik zu demonstrieren.

Allerdings sind die Wartezeiten und Kontrollen bei weitem nicht so schlimm wie bei der Aus- und Einreise aus und in die Eu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 18.02.2017 07:53:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

"Balkan Offroad Rallye 2017 will be based at the seaside, as we all know that the atmosphere, the great feeling and the fun are also important part of the event."

Sicher, dass der Start wieder in Sofia sein wird?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
TK,s-TJ
Breslauer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: BERGISCH LAND
Status: Offline


Fahrzeuge
1. TJ 4,0
2. Mondeo Tdci 2,2
3. Hela D24
4. , Cube AMS 150 Race
BeitragVerfasst am: 18.02.2017 18:00:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sicher ist; das er das nicht sein wird-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 11.08.2017 07:37:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da die Camps schon was länger bekannt sind, werden wir wohl über Rumänien anreisen, da die Route so etwas günstiger für uns ausfällt.
Zurück wäre dann aber wieder Serbien kürzer - Das wird aber nicht empfohlen, oder? Die serbische Grenze war ja letztes Jahr schon "lovely"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen