Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Das EU-Reifenlabel und die Realität
Wie sieht es nach 3 Jahren aus?

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 377 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 04.12.2016 21:27:40    Titel: Das EU-Reifenlabel und die Realität
 Antworten mit Zitat  

Ich denke, die meisten fahren auch mal auf nasser Straße und wollen auch da anständig bremsen können.

Prima Sache, so ein gesetzlich genormter Bremsentest auf nasser Straße....dachte ich....

Blöd nur, dass viele Reifen (hauptsächlich MTs) via Ausnahmeregelung (Wettbewerbsreifen) nicht getestet werden müssen. Auch die runderneuerten haben eine Ausnahmegenehmigung.

Einzig der BFG MT KM2 ist getestet - mit C bei Nasshaftung. Den gleichen Wert haben die verschiedenen AT Varianten von General tyre (Grabber AT (HTP), AT2 etc.

Die ATs von BFG und Cooper sind bei Nasshaftung sogar mit B angegeben - das sind bei einer Vollbremsung aus 80 km/h etwa 4 m weniger Bremsweg (gegenüber C).

Hat jemand Erfahrungen, wie es in der Realität mit den nicht getesteten Runderneuerten und vor allem mit den nicht getesteten MTs aussieht?

Kann jemand eine Aussage treffen, ob und/oder wie sich die veröffentlichten Werte mit zunehmendem Reifenalter verändern? Stehen die Autos mit 5-jährigen Grabber ATs vielleicht sogar schon früher als mit 5-jährigen AT KO2 von BFG?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 04.12.2016 21:35:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Alle Angaben beziehen sich selbstverständlich nur auf Neureifen.
Wo kämen die Reifenhersteller denn hin, wenn sie das auch noch für ältere Reifen angeben müssten?
Hernach müssten dann sowas machen wie die Autohersteller beim Abgas ...
Nach oben
derBert
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 05.12.2016 08:24:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@Liebling: Ich kann nur soviel beitragen, dass ich gerade vor ca. 2 Wochen die 3 Jahre alten Grabber ATs gegen vernünftige Conti Winterreifen getauscht habe. Die Grabber waren bei den Witterungsbedingungen hier (5°C, nasse Fahrbahn) einfach nicht verantwortlich zu fahren. Erschreckend: Die Winterreifen fahren sich um Größenordnungen besser, obwohl sie 7 Jahre alt sind und nur noch 3mm Profil haben! (Wagen wird in 2 Wochen verkauft, sonst hätte ich natürlich längst neue angeschafft.)

_________________
Beste Grüße!
"derBert"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 05.12.2016 14:27:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

mann schlicki, du laufst wieder in hochform auf, oder? dein kommentar oben ist so sinnlos hier wie ein kropf! lass es doch mal sein. war kurz nach der sperre echt besser und deine kommentare hatten noch einen richtigen inhalt.
Nach oben
el Bodo
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: Woodquarter
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Skoda Yeti TDI 4x4
BeitragVerfasst am: 05.12.2016 16:34:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  



Das ist natürlich nicht auf den thread-Starter bezogen!

_________________
Wer immer mit der Herde läuft kann nur den Ärschen folgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 377 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 05.12.2016 20:56:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@derBert
Waren das Grabber AT, Grabber AT2 oder Grabber AT (HTP)? Die letzteren beiden werden von Mayerosch damit beworben, dass sie mit "C" bei Naßhaftung besonders gut abgeschnitten haben...?
Oder war das noch ein Modell von vor dem EU-Reifenlabel?
Die Conti-Reifen gewinnen im PKW-Bereich seit Jahren alle Vergleichstests - sowohl die Sommer- als auch die Winterreifen. Umso merkwürdiger das suboptimale Verhalten der Grabber ATs. Die kommen doch mehr oder weniger aus dem gleichen Stall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 05.12.2016 20:58:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

el Bodo hat folgendes geschrieben:


Das ist natürlich nicht auf den thread-Starter bezogen!


Nicht?

Dann müssen damit einige wenige Österreicher gemeint sein.

****************

Das sich im Winter bei tiefen Temperaturen auch ältere Winterreifen deutlich besser fahren als OR-Reifen ist weder neu noch überraschend, denn Wunder können die Gummimixer auch nicht wirken.

Entweder ein Reifen ist widerstandsfähig (im Gelände), hat ausreichend Laufleistung und Traktion oder ... naja, siehe oben.

Nach dem was man liest hat Goodyear da einen einigermassen brauchbaren Kompromiss erzielt mit dem Wrangler Duratrack, ich werde den diesen oder spätestens nächsten Winter mal ausprobieren.

Den "alten" KO kenne ich und habe ihn mehrere Jahre auch im Winter gefahren, Grösse 235/85-16. Allerdings habe ich keinen Vergleich zu einem dezidierten Winterreifen.
Bei Nässe das übliche Schmierverhalten, bei Eis eine Katastrophe, bei Neuschnee sehr gut, bei trockener Strasse ebenfalls sehr gut. Allerdings hatten die Reifen nie die Gelegenheit, älter als 2 Jahre zu werden.
Nach oben
derBert
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 06:49:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es waren Grabber AT (htp) - die ich mir aus genau diesem Grund, also der angeblich besseren Nasshaftung, gekauft habe. Ich würde sagen mit den Conti Winterreifen kannst Du die doppelten Kurvengeschwindigkeiten fahren, so schlecht ist bei kalter, nasser Witterung die Seitenführung der Grabber.

_________________
Beste Grüße!
"derBert"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 377 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 08:04:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Waren die neu besser oder meinst du, auf das EU-Reifenlabel kann man sich als Kaufkriterium nicht verlassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 12:18:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Dieses Label ist imho eine ähnlich sinnvolle Entscheidungshilfe wie irgendwelche Bio-Labels bei Lebensmitteln.
Nach oben
Kini
Unterirdisch!
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Opel Monterey 3,2l V6
BeitragVerfasst am: 06.12.2016 18:55:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Coooper STT hatte sogar ein A in der Nasshaftung.

Weil sich das auch mit dem deckt, was ich auf der Straße bei den Reifen gefühlt habe, ist der bei mir aufm Auto.


Kini

_________________
"Aber sie beschützen uns doch vor Terroristen!" liegt nur eine Schublade über "Aber er hat doch Autobahnen gebaut."
Nie so tief bücken!

auf twitter von @haekelschwein


Ich hab mein' Popel wieder!

Es ist an der Zeit

Straßen sind Ausdruck unseres Unvermögens, eigene Wege zu finden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 20:34:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das ist ebenso gelogen wie die Pestizidfreiheit bei Bio-Lebensmitteln.
Nach oben
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 377 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 20:49:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kini hat folgendes geschrieben:
Der Coooper STT hatte sogar ein A in der Nasshaftung.

Weil sich das auch mit dem deckt, was ich auf der Straße bei den Reifen gefühlt habe, ist der bei mir aufm Auto.


Kini


Ist das der STT Pro?

Aktuell gibt es auf der Cooper-Seite und bei Mayerosch nur diesen einen mit der Buchstabenkombination STT. Auf beiden Seiten hat er die "POR"-Kennung (Professional Off Road) und ist deshalb von der EU-Label-Pflicht befreit.

Oder ist das bei dir ein Vorgängermodell?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 377 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 21:13:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Gerade gesehen:
Der Nexen Roadian AT2 hat auch ein A bei Nasshaftung. Den Namen hatte ich noch nie gehört. Fährt den jemand?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 06.12.2016 21:20:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Den STT Pro gibt es afaik noch nicht so lange.

Den Nexen habe ich nur auf dem Hänger gefahren.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter =>
Seite 1 von 7 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen