Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Chevy Pickup K30 / M1008 Blinker von heute auf morgen defekt

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


...und hat diesen Thread vor 455 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 18.09.2016 15:53:15    Titel: Chevy Pickup K30 / M1008 Blinker von heute auf morgen defekt
 Antworten mit Zitat  

Guude!

Vor ein paar Wochen ging der Blinker und Warnblinker auf einmal nicht mehr.
Abends gefahren ging er noch, morgens dann nicht mehr.
Blinkrelais für Blinker und Warnblinker sind neu, Sicherungen alle ganz, Birnen auch.
Könnte eventuell der Blinkerschalter defekt sein?

Weiß mir im moment keinen Rat mehr, bin auch nicht der Elektrikexperte.

Vielleicht hat ja schonmal jemand soetwas gehabt.


Gruß aus Middlhesssn,

Holgi Winke Winke

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
subdub
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011


BeitragVerfasst am: 19.09.2016 11:33:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,
hatte ich am sub vor nicht so langer zeit auch, allerdings ging ein blinker und die warnblinker.
bei mir war es ein masseproblem , die fassungen für die blinkerbirnen geht auch gern mal kapput,gerade hinten wo die kabel rausgehen.
vielicht hilft das weiter
viele grüße
s.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 19.09.2016 11:44:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moins

Klingt so als ob die Blinkanlage (Blinker und Warnblinker) auf ein und derselben Stromzuleitung lägen und die defekt wäre.
Da ich allerdings keine Ahnung von dem Fahrzeug habe kann ich Dir nicht sagen, an welcher Stelle Du mit der Prüflampe mal durchmessen solltest.
Nach oben
Schlange
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Schleiden
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K30
BeitragVerfasst am: 19.09.2016 17:57:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bist du vielleicht an den Servicelights off Schalter gekommen ? ist mir mal passiert ich wollte schon alles aus einander nehmen Nee, oder? zum Glück dann gesehen ! Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


...und hat diesen Thread vor 455 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 20.09.2016 16:30:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Schlange hat folgendes geschrieben:
Bist du vielleicht an den Servicelights off Schalter gekommen ? ist mir mal passiert ich wollte schon alles aus einander nehmen Nee, oder? zum Glück dann gesehen ! Hau mich, ich bin der Frühling


Dann ginge ja alle Beleuchtung nicht mehr. Licht geht ja noch.

Natürlich habe ich alles was man messen kann (wo man halt drankommt) gemessen, Masseproblem keines gefunden, deshalb ja meine Frage, ob vielleicht der Blinkerschalter verstorben ist.
Könnte ja sein, daß die Amiblinkerschalter nach 30 Jahren relativ schnell ihr Leben aushauchen.

Um zu sehen, ob es am Blinkerschalter liegt, muß der ganze Lenkradmüll auseinandergebaut werden, dies wollte ich evtl. umgehen, wenn vielleicht schonmal jemand so ein Problem hatte und es hier mitteilen würde.

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlange
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Schleiden
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K30
BeitragVerfasst am: 20.09.2016 18:46:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Warnblinkanlage sollte aber dann doch trotzdem funktionieren ,wenn der Schalter einen weg hat . Ist die bei dir über Dauerplus geschaltet ? so isses bei mir vielleicht AHK Dose ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schlange
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Schleiden
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K30
BeitragVerfasst am: 20.09.2016 18:53:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sicherungen mit der Prüflampe kontrolliert ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


...und hat diesen Thread vor 455 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 10.02.2017 19:29:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Guude!

So, Fehler gefunden. Natürlich wie immer nur eine Kleinigkeit. Hau mich, ich bin der Frühling

Für die, für die nur das Ergebnis zählt, es war diese 30A Sicherung, direkt über der 5A Sicherung unten links.





Die anderen, die mehr interessiert, können weiterlesen. Supi
Wie gesagt, es war nur eine Sicherung, aber da gibt es ja noch das "Aaaaber".
Als der Blinker nicht mehr ging, habe ich natürlich die Sicherung geprüft (die 30A rechts unter der 10A).
Die war aber ok. Diese Sicherung ist für die komplette Beleuchtung außer Tarnlicht zuständig. Die anderen Sicherungen habe ich vorsorglich auch kontrolliert, waren aber augenscheinlich ok.
Deshalb lag meine Vermutung im Defekt eines Schalters oder Kabelbruch oder ähnlichem. Mir war nur nicht klar, warum auch die Rückfahrscheinwerfer nicht gehen.

In den letzten Tagen habe ich deshalb das halbe Auto auseinandergenommen und durchgemessen. War aber eigentlich alles ok.

Wie es der Zufall so wollte, habe ich mich nach der ganzen Aktion etwas mürrisch nochmal in den Fußraum gelegt und ein wenig meine Gedanken etwas arbeiten lassen, woran das denn nun liegen könnte. Dabei schaute ich mir den Sicherungskasten an und dachte, die Sicherungen, bei denen die Zahl auf dem Kopf steht, stecke ich der Ordnung halber einfach richtig herum rein. Dabei hatte ich meine Lesebrille auf.
Als ich die 30A Sicherung unten links zog, dachte ich , die muß ich etwas genauer betrachten, weil sie zwar ok aber doch etwas komisch aussah. Also mit Durchlicht der Taschenlampe betrachtet. Und siehe da, die war durchgebrannt, aber der Abstand betrug nur etwa 0.5mm. Beim normalen Betrachten fällt einem das sogut wie nicht auf. Die Bezeichnung auf dem Sicherungskasten kann man nicht mehr lesen.
Als ich dann eine neue Sicherung eingesteckt habe, ging der Warnblinker (ich hatte nämlich den Blinkerschalter ausgebaut und dafür muß man den Warnblinkknopf eindrücken). Blinker ging natürlich auch und die Rückfahrscheinwerfer auch. Natürlich habe ich mich ziemlich geärgert.


Also, Blinker, Warnblinker und Rückfahrscheinwerfer laufen über diese Sicherung. Aaaaber, wenn die andere Komplettlichtsicherung durch ist, geht auch der Blinker nicht mehr. Was ist das denn für ein Mist?
Bei Ausfall der Beleuchtung muß im Notfall ja zumindest noch der Warnblinker funktionieren.

Die ganzen Kabel sehen augenscheinlich noch original aus. Ich bin kein Elektriker, deshalb kann ich auf dem Schaltpan keinen Zusammenhang zwischen der Blinkersicherung und der Beleuchtungssicherung erkennen.
Man kann aber sehen, das diese Sicherung für Blinker ist.

Im Prinzip heißt das ja, daß 2 Sicherungen in Reihe geschaltet sind. Brennt aber die erste durch, nutzt die zweite ja nichts mehr, da ja der Hauptstrom über die erste geht.


Naja, irgendwie ist alles für irgendwas gut. Durch diese Aktion weiß ich jetzt, wo der Fernlichtschalter und das (die) Zündrelais sitzt, wo der Rückwärtsgangschalter sitzt und das man ihn einstellen kann, wie die Betätigung selbiger funktioniert (amerikanische Ingenieurskunst), wie man das Lenkrad und Zündschloß demontiert, habe mir einen Lenkradabzieher und Lenkradschloßplatteneindrücker gebaut und nebenbei auch noch eine Mokkerstelle am hinteren linken Stecker für das Rücklicht entdeckt.

Das mit der Sicherung werde ich mal bei Gelegenheit ändern, ist mir jetzt zu kalt dafür.
Fraglich ist auch, ob die Blinkersicherung 30A betragen muß. Ich habe noch nirgends gefunden, wie das im Original war.

Sollte jemand interesse an Abzieher und Eindrückwerkzeug haben, kann ich das ja noch hier hereinstellen.


Gruß aus Middlhesssn,

Holgi

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Der Grader
Dornröschen MAN
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Weißenborn
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 11.02.2017 08:31:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Großes Lachen






Ab einem bestimmten Alter ist die Brille halt Pflicht! Darf ich als alter Greis auch noch ein Tönchen mitreden?

Den Sicherungsmist hatte ich auch schon und nehme jetzt immer den Durchgangsprüfer.

Kommt die doppelte Versicherung durch den Amis ihre brennenden Blinker bei Licht an? Wird ja für Germany umgebaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


...und hat diesen Thread vor 455 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 12.02.2017 10:23:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Grader hat folgendes geschrieben:
Großes Lachen

Komm Kürbis, ich hab auf Dich gewartet






Der Grader hat folgendes geschrieben:
Ab einem bestimmten Alter ist die Brille halt Pflicht! Darf ich als alter Greis auch noch ein Tönchen mitreden?

Den Sicherungsmist hatte ich auch schon und nehme jetzt immer den Durchgangsprüfer.

Man lernt nie aus. Auch im hohen Alter nicht. Supi Smile







Der Grader hat folgendes geschrieben:
Kommt die doppelte Versicherung durch den Amis ihre brennenden Blinker bei Licht an?

Obskur Wasndasnfürnsatz?
Aber ich denke, ich verstehe was Du meinst und kann deshalb sagen, nein.

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
DerGlonntaler
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2008
Status: Offline


Fahrzeuge
1. VW Amarok Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 12.02.2017 13:37:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

im Eingangsposting schreibst Du

Sicherungen alle ganz

2 Tage später schreibst du

Natürlich habe ich alles was man messen kann (wo man halt drankommt) gemessen


und nun 5 Monate später findest durch Zufall ne kaputte Sicherung, da tut sich mir die Frage auf, mit was und wie hast Du vorher gemessen?

kleiner Tipp, beim nächsten Mal, die Prüfspitze immer abwechselnd auf beide Seiten der Sicherung halten



eine Seite hat auch Spannung wenn sie durch ist, so ein Fehler sollte eigentlich in 1 Minute gefunden sein, vor allem wenn eh nur ne Handvoll Sicherungen da sind


und zu der Frage ob die 30A richtig sind

mußt ja nur rechnen, 6 x 21W Blinker (mit Anhänger) eventuell Seitenblinker, und deine Rückfahrscheinwerfer und was sonst noch alles auf der Sicherung hängt , die gesamte Wattzahl geteilt durch 12 ergibt den Strom

da könnte die 30A noch zu wenig sein, deshalb ist sie ja auch geflogen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


...und hat diesen Thread vor 455 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 98er Nissan Terrano II-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
BeitragVerfasst am: 12.02.2017 14:56:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

DerGlonntaler hat folgendes geschrieben:
im Eingangsposting schreibst Du

Sicherungen alle ganz

Augenscheinlich, vielleicht hätte ich die Brille aufsetzen sollen. Zwinker

DerGlonntaler hat folgendes geschrieben:
2 Tage später schreibst du

Natürlich habe ich alles was man messen kann (wo man halt drankommt) gemessen

So wie man halt als Nichtelektriker misst. Vielleicht habe ich auch was übersehen. Ich hatte grad keinen Profielektriker zur Hand. Smile


DerGlonntaler hat folgendes geschrieben:
und nun 5 Monate später findest durch Zufall ne kaputte Sicherung, da tut sich mir die Frage auf, mit was und wie hast Du vorher gemessen?

Ich kann nicht jeden Tag wie andere am Auto schrauben, deshalb erst etwas später. Und das habe ich halt mit der Brille auf der Nase gesehen. Smile

DerGlonntaler hat folgendes geschrieben:
kleiner Tipp, beim nächsten Mal, die Prüfspitze immer abwechselnd auf beide Seiten der Sicherung halten



eine Seite hat auch Spannung wenn sie durch ist, so ein Fehler sollte eigentlich in 1 Minute gefunden sein, vor allem wenn eh nur ne Handvoll Sicherungen da sind

Tja, hättest Du mir damals den Tipp gegeben, vielleicht hätte ich das dann gleich entdeckt. Zwinker


DerGlonntaler hat folgendes geschrieben:
und zu der Frage ob die 30A richtig sind

mußt ja nur rechnen, 6 x 21W Blinker (mit Anhänger) eventuell Seitenblinker, und deine Rückfahrscheinwerfer und was sonst noch alles auf der Sicherung hängt , die gesamte Wattzahl geteilt durch 12 ergibt den Strom

Das kann ich selbst als Nichtelektriker und bin da schon vor Dir auf 6x21W Blinker + 2x21W Rückfahrscheinwerfer + 2x5W Seitenblinker = ca. 15Ampere gekommen. Mehr werden es auch nicht, da sonst nichts über diese Sicherung läuft.



DerGlonntaler hat folgendes geschrieben:
da könnte die 30A noch zu wenig sein, deshalb ist sie ja auch geflogen

Woher weißt Du das denn? Obskur

Die Sicherung, die vor der Blinker/Rückfahrsicherung ist, hat auch nur 30Ampere. Wenn die durch ist, geht gar kein Licht mehr. Auch nicht Warnblinker, wie ich oben schon schrieb. Und wenn man die Beleuchtung zusammenzählt, kommt man auf etwas mehr als 30Ampere.

Kann das sein, daß ich bei Dir einen leicht agressiven Unterton ob meiner offensichtlichen Unfähigkeit herauslese? Obskur Smile

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
DerGlonntaler
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2008
Status: Offline


Fahrzeuge
1. VW Amarok Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 12.02.2017 15:29:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ne is ned böse gemeint


per Auge ne Sicherung bewerten kann schief gehen, selbst mit Brille

die brennen manchmal auch nicht oben an dem U durch, sondern direkt unten am Anfang

also in so nem Fall immer ne Prüflampe benutzen, oder Multimeter

ich hab schon oft Sicherungen gesehen denen man es nicht angesehen hat das sie durch sind, da hilft nur messen


wenn Du dir was gutes tun willst, kauf dir sowas

http://www.knoll-wakon.de/catalog/category/list/id/17193/browseMode/dataset/page/21

aber achte darauf das es so eins ist wie das hier, die haben nen eingebauten Sicherungsautomat

damit kannst auf jedes Kabel auch mal nen Plus oder Minus drauf geben, zum testen ob der Verbraucher dann geht

es gibt da auch so billigdinger in der Bucht ohne Sicherung, die können dir auch mal was kaputt machen

also unbedingt auf den eingebauten Sicherungsautomat achten

ich liebe dieses Teil und nehme nur ganz selten mal ein Multimeter wenn ich nen Fehler suche


auf dem frei hängenden kurzen Kabel hast Masse, auf der Spitze wahlweise Plus oder Minus, somit kann man damit auch wunderbar Teile auf Durchgang oder Funktion prüfen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DerGlonntaler
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2008
Status: Offline


Fahrzeuge
1. VW Amarok Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 12.02.2017 15:41:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

und zu den Sicherungen nochmal

zwei mal 30 A hintereinander ist unfug, wenn eine als Hauptsicherung dient dann müssen die nachgeschalteten deutlich weniger Ampere haben

grundsätzlich sollte man sowas im Auto aber vermeiden, weil sonst kann es eben sein das plötzlich mal Alles dunkel ist

und wen dann nichtmal der Warnblinker mehr geht ist das je nach Stelle wo dir das passiert mehr als gefährlich

aber grad bei den Amikisten wird oft nachträglich so viel gebastelt um sie fürn deutschen TÜV umzurüsten das dann oft sowas rauskommt wie oben einer sagte, das eine Sicherung hinter der andern sitzt statt nebeneinander

diese Fehler passieren oft beim umrüsten, wegen den getrennt abgesicherten Rücklichtern die bei uns gefordert sind


an deiner Stelle würde ich mir das mal genau anschaun was da alles auf den Sicherungen hängt und das eventuell dann trennen

Warnblinker sollte immer alleine abgesichert sein, genauso wie Standlicht links rechts, ich weiß die Amis haben das nicht, eine Sicherung fliegt und das ganze Auto ist dunkel, als ob Sicherungen soooo teuer wären, naja Amis halt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Der Grader
Dornröschen MAN
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Weißenborn
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 12.02.2017 16:12:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Unsicher

Ähm, wie ist denn der Holgi in der Zeit der Blinkerruhe mit dem Problem umgegangen? Auto nicht benutzt oder den Abbiegewunsch mit einem roten Wimpel aus dem Seitenfenster kundgetan?





rotfl rotfl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen