Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Selbst gebaut 4x4
Jeep xj Antrieb mit Rohrrahmen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 18, 19, 20  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Jeep Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Numbnuts
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Augsburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1164 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 02.08.2016 21:43:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So dass ich die schrauben raus bekomme bei Demontage. Vorne gibt es auch ein 4 Link Aufhängung, bin gerade dabei Vorderachse zu schweißen, und den geht’s weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Numbnuts
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Augsburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1164 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 07.08.2016 10:15:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So jetz sind meine Reifen da , Ja YES Leider kann ich keine Bilder von die seite nehmen, sobald vorderachse drin ist schieb ich die nach drausen. Will es endlich sehen von der seite.





Die hab ich hier aus Ebay, http://www.ebay.de/itm/331811638149

Kosten für Buggy bis jetz
Jeep XJ 350€
Rohr. 450€
Reifen. 560€
Gelenkköpfe 850€
Sitze 150€
Felgen. 250€
Kleinteil. 200€
__________________________
Gesamt. 2260€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Falk
fleißiger Bilderknipser
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Klostermansfeld
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ford Explorer 4x
BeitragVerfasst am: 08.08.2016 02:07:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Interessant und Respekt

Kannst du schon eine Angabe über den Radstand von dem Fahrzeug machen ? (im Vergleich zum original XJ)

_________________
viele Grüsse Falk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Numbnuts
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Augsburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1164 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 09.08.2016 12:30:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke ,
Radstand ist 287,0 cm
Spurbreite ausen Reifen 200,0 cm
Die maß von Rahmen muß ich noch messen.
Ich hab mein Lenkzylinder gekauft heute auch von Ebay 125 €
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Falk
fleißiger Bilderknipser
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Klostermansfeld
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ford Explorer 4x
BeitragVerfasst am: 10.08.2016 21:31:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke !
Hätte jetzt eher erwartet, das der Radstand kürzer wird/ist als beim Original XJ (257cm).
Aber egal - hat ja je nach Einsatzzweck alles seine Vor- und Nachteile.


Weiter machen ! Winke Winke .... und ...

_________________
viele Grüsse Falk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Numbnuts
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Augsburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1164 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 11.08.2016 21:01:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich wolte auch ein kurze Radstand aber die Motor und Getriebe sind so lang, und ich wolte die automaticgetriebe behalten, die vorderachse will ich auch nicht unter Motor haben. Die hinterachse kann auch nicht weiter rein da die kardanwelle zu steil werd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Numbnuts
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Augsburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1164 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 18.08.2016 08:44:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So jetz hab ich endlich die Vorderachse drin und konnte es raus schieben um es endlich von der seite zu sehen. Ich will probieren die Achsabstand zu kurzen ,vorn und hinten geht noch was, ist nur die Frage ob es die Arbeit wert ist.






Ich meine es werd besser aussehen wenn die Vorachse weiter nach hinten konnt ,aber sonst gehts.Jetz kann ich alles durch heften und denn weiter mit der Rahmen machen, mein lenkzylinder kann ich auch einbauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fuchs89
Großer Diktator
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: Göttingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Suzuki Jimny VVT +85mm '05
2. Deutz D-4006 '71
3. Honda CB250RS '86
4. Yamaha SR500 '80
5. Fahrrad für viel Dreck
6. Fahrrad für weniger Dreck
BeitragVerfasst am: 18.08.2016 11:11:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Rein gefühlsmäßig würde ich eher die Hinterachse ein Stück nach vorn versetzen als die Vorderachse nach hinten. So bleibt der Motor mittig dazwischen. Die 2567 mm Radstand vom XJ sind arg wenig, ein JKU hat 2947 mm Radstand, dazwischen liegt irgendwo die goldene Mitte.

Gruß Winke Winke

_________________

Navigator, Bedenkenträger, Protokolleur und Innovationsbeauftragter beim Матт Еагле Раллы Комбинат
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
grubber
Forums - Linguistiker
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2007
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Pajero v60, Audi A4
BeitragVerfasst am: 18.08.2016 11:34:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

schmälere und dafür höhere reifen?
- dann relativiert sich der lange Radstand etwas
287cm ist für Serienachsen schon ein stolzer Radstand!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Grand 4x4
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Gelsenkirchen
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 18.08.2016 19:09:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Vorderachse sitzt optimal, wenn dann wirklich nur die Hinterachse verschieben. Sonst sieht das schon mal gut aus. Ich hoffe du bekommst keine Probleme mit dem Platz fur die Federung.
Grubber, warum hoher und schmaler? ist nicht grad hilfreich was einen niedrigen Schwerpunkt und Fahrstabilitat angeht. Die Achsen selber sind ja nicht grade breit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
raccoon
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Sachsen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jeep GC Zj 4.0 Limited
2. Suzuki Vitara Starrachsumbau
BeitragVerfasst am: 18.08.2016 22:13:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Schaut sehr gut aus. Aber finde die Reifen machen einen falschen Eindruck vom Radstand.
Wie grubber schon schrieb, schmaler und etwas höher wären vielleicht praktischer und da könntest du immer noch
entscheiden die Vorderachse weiter hinter zu setzen.
Obwohl jetzt der Motor schon schön weit hinten sitzt. Smile

Gruß
Steffen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
grubber
Forums - Linguistiker
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2007
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Pajero v60, Audi A4
BeitragVerfasst am: 19.08.2016 09:22:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:
Grubber, warum hoher und schmaler? ist nicht grad hilfreich was einen niedrigen Schwerpunkt und Fahrstabilitat angeht. Die Achsen selber sind ja nicht grade breit.


Dem hier...

Zitat:
Was ich mit dem Buggy vorhabe? Spielen Smile , ich kann in ein Kieswerk fahren vor den Anfang. Trail oder Trophy, wie muss sowas abgenommen und wo finde ich Regelwerk so das ich mitfahren kann?


...entnehme ich, daß er mit dem Auto eher hart als schnell fahren möchte.

warum höher?
mehr Bodenfreiheit, bessere Böschungsinkel, besserer Winkel zwischen den Reifen bei großem Radstand, höhere Reifen rollen besser über Hindernisse, usw.
warum schmäler?
als Kompromiß für die Haltbarkeit wegen der Serienachsen.
Wenn er es etwas breiter für die Spur haben will: Spurverbreiterung.

Aber wie auch immer:
sehr interessanter Build! Ja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Martin
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Ingoldorf
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Lada 900 turbo
BeitragVerfasst am: 19.08.2016 13:31:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

würde das so lassen, wenn du demnächst dicke Achsen und Räder dran machst passt das ;)

Vorderachse würde ich auf jeden Fall vor dem Motor lassen - potentiell weiteres Einfedern möglich und Kopflastigkeit ist meistens kontraproduktiv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Grand 4x4
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Gelsenkirchen
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 20.08.2016 20:49:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

grubber: mein fehler... ich habe geglaubt es geht um hoher bauen schmaler bauen. Wenn es um die Rader geht stimme ich zu, dass die Rader hoher und schmaler sein konnten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Numbnuts
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Augsburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1164 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 21.08.2016 10:32:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Super Leute Danke für die Vorschlage , Ich lass es wie es ist. Aber jetz hab ich ein neu problem mit der Rahmen vorn , mein Achse stoßt am Rahmen wie man im Bilder sehen kann


Ich hab die Rohr schon zwei mal geandert so warum nicht noch einmal! Hau mich, ich bin der Frühling so schaut es aus wenn ich es neu






Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Jeep Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 18, 19, 20  Weiter =>
Seite 3 von 20 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen