Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
SK 2016

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 56, 57, 58, 59  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Superkarpata - Find your own track Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1637 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 25.01.2017 20:20:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Lorenz hat folgendes geschrieben:
Defender? Viel zu Jung.


Servus

MUSST ein Auto den alt sein damit es Spaß macht und man gut damit unterwegs ist ?????

Ich glaub nicht
Erst mal sollte es einen verlässlich vom Start ins Ziel bringen.
Keine mucken machen und wenn möglich auch noch komfortabel und sicher sein.

Smile

Gregors pinzi kommt bei DER Aufstellung nicht soooo gut weg , alt hin oder her .

Gruß, michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 00:46:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also bei dem Unfall hätte ich auch in keinem defender sitzen mögen.
Ob man den auch wieder so gerade biegen hätte können??

Aber du kannst beruhigt sein, ich bleibe beim Pinzi, soll ja eine Herausforderung bleiben Smile
(immerhin, wenn man deine posts so revue passieren lässt: wenn wir besser sind als ihr, liegts am Pinzi, wenn wir schlechter sind, dann auch.. Supi)
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1637 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 07:07:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus

Mit ZWEI landys wäre euch das hoppala am Steilhang nicht passiert.
Beim landy HÄLT die Handbremse wie angeschraubt Smile

WENN ein 3 achs pinzi aber SO in einen defender kracht dann ist auch beim landy Arbeit angesagt , da gebe ich dir recht.

Was auch stimmt ist DAS ein pinzi ziemlich unschlagbar ist WENN er gut gewartet ist , ordendliche reifen drauf hat und über ein paar neuzeitliche einbauen wie Servolenkung und scheibenbremsen verfügt.
Wenn man denn dann auch noch OHNE grobe navigationsfehler durch den Korridor lenkt ist er fast nicht einzuholen.

Mir wäre so ein pinzi aber einfach zu mühsam , ist echt was für die harten Jungs und gut für das eine oder andere Heldenepos.
Im grossen und ganzen dürfte der landy dem pinzi aber doch überlegen sein.

Landy versus pinzi

Das stehts bei der SK glaube ich 9:1
Heiligenschein

Gruß , michi

Ich freue mich schon auf den Mai

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1637 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 10:44:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus

ein bisserl taktischer "" Nervenkrieg"" muss schon sein

Heiligenschein Heiligenschein Heiligenschein

im grunde ja total egal ,jeder tut so gut wie er halt kann und wir alle haben unseren spass.
wenns um die Autos geht müssen wir eh alle ganz still sein ,da führt der Patrol vom Wolfgang unangefochten.
praktisch NULL schäden oder technische Probleme in 12 jahren SK .

dagegen sind der landy und der pinzi maximal total unbrauchbare schrottkisten .

gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lorenz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Eberbach
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Haflinger
2. Pinzgauer
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 10:49:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da ich den Bericht von Gregor ziemlich genau kenne weil ich ihn online gestellt und die Bilder eingebaut habe, erlaube ich mir zu sagen, dass das Hoppala zwar heftig war es aber am Ende wirklich Pech bei der Navigation war und kein Navigationsfehler der das Team nicht weiter vor gebracht hat.

Ich selbst bin 16 Jahre 300Tdi gefahren und die Handbremse hält dort auch nicht immer. Außerdem geht sie beim Pinzgauer wenn der Allrad und Sperren drin sind auf alle 4 oder 6 Räder. Wenn Dein serienmäßiger Defender etwas verschränkt, rutscht der mit diagonal blockierenden Rädern (wenn das Mitteldiff gesperrt ist) gen Tal. Die Handbremse beim Pinzi geht auf die Hauptwelle im Zentralrohr und sitzt hinter einem Wedi vom hinteren Diff der so alle 10 Jahre mal undicht wird, vielleicht war das der Grund, oder einfach nicht fest genug angezogen.


1993 / 94 gab es bei der britischen Armee heftige genormte lange Gelände Tests um für den alten Forward Control einen Nachfolger für die Luftlandeartellerie zu finden. Was dazu führte, dass der Pinzgauer den Defender HD aus dem Feld schlug und die Armee zum 1. Mal in der Geschichte keinen Land Rover in der Nutzlastklasse kaufte sondern den 3 mal so teuern Pinzgauer. Mit dem entsprechenden Gezeter in der britischen Politik wegen Arbeitsplätzen etc..
Das Verhältnis von Defender zu Pinzgauer war 5:1. d.h. wenn ein Pinzgauer aus technischem Defekt nicht mehr fahren konnte ist der Defender in der gleichen Zeit schon 5 mal liegen geblieben.
Mittlerweile wurden die ungepanzerten Pinzgauer in der Armee in der Nutzungsdauer bis auf 2032 verlängert, so schlecht kann er also nicht sein. Sicher war auch der Platzvorteil beim Pinzgauer, bei 2,4m Radstand genauso viel Ladevolumen wie ein Defender mit 2,8m Meter.

Ist ungefähr das gleiche Verhältnis wie letztes Jahr auf der ONE TRophy in der Ukraine wo ja alle ungefähr die selben Strecken fahren. (nicht wi ebei der SK) Es waren 17 Teams mit 2-3 Autos. 1/3 davon Pinzgauer. Ausgefallen sind 7 Teams, davon nur ein Pinzgauer nach 4 fachen Überschlag - der aber trotzdem auf eigener Achse noch heim ist. Die letzten 2 Tage waren schon heftigere Roadbooketappen - für alle gleich und die ersten 3 Plätze waren dort reine Pinzgauer Teams, Platz 2 und 3 ohne Servo und Scheibe. Alle A Sektionen haben nur 2 Teams geschafft - auch Pinzgauer.

--

Die alten Benzinpinzgauer sind natürlich schon aufwenidig in der Wartung (wie jedes Auto in den 70igern) und Gregor ist ein vielbeschäftigter Mensch ..., da hast Du Recht. 2 Doppelvergaser die einfach auf dem Stand von Ende der 60 iger sind und immer in kurzen Abständen umsorgt sein wollen und ein Zündverteiler und Elektrik die ab und zu mal gewartet werden sollte (2 abgebrochene Unterbrecher sind seltsam, trotzdem traue ich dem Bosch Verteiler mehr als einem Lucas) und dann kommt noch dazu, dass Gregor einen im Hubraum leicht veränderten Motor drin hat, der aber scheinbar nicht ausentwickelt ist.

Diese Benzinpinzgauer sind Oldtimer und wenn Du die mit Deinem Defender vergleichst ist das ein Vergleich zwischen VW Käfer und Golf 3 Tdi. Keine Angst, dieses Jahr haben wir zumindest einen Pinzi auf der SK der von Hause aus einen Dieselmotor, Scheiben und Servo hat, da werde ich Beifahrer sein und eine Motorsäge wird einen elktronisch geregleten Vergaser und Zündung haben, nicht dass Du denkst, wir sind total altmodisch :-)

Aber wir haben uns ja trotzdem alle lieb Knuddel

--

Wer hat noch mal die 2 wöchige SK gewonnen? :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1637 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 11:41:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus !!

allso bei MEINEM Defender ( 3,5 tonnen ) hält die Handbremse immer.

das VTG ist ja sowieso gesperre und ebenso die Hinterachse.
kein mensch steht am berg mit offenen VTG und nicht eingelegter hintere sperre.
also sind zumindest 3 der 4 räder blockiert .


die landy Handbremse hält mit achssperren besser als alles andere was es so am 4x4 Sektor gibt.
richtig eingestellt und OHNE öl in der trommel ,eh klar.


klar kann man einen Oldtimer nicht mit einem neuen Defender vergleichen aber es steht ja jedem frei was er fährt.

es gibt keine navigatios hoppala , ab und zu gehört ein bisserl glück dazu aber meist sind es einfach fehler.
siehe saurer 1 und die SP letztes jahr.





gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
WolfgangB
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Elsarn
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol GR Y60
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 13:29:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

der präsident hat folgendes geschrieben:
es gibt keine navigatios hoppala

also da würd ich nicht unterschreiben Unsicher

_________________
Lieber ein Haus im Grünen, als eine Grüne im Haus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1637 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 14:30:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus

mit hoppala meine ich nicht sich mal auf der karte verschauen oder die falsche abzweigunng nehmen , das passiert jedem mal und ist auch meist nicht entscheidend .

ich meinte sich für den falschen route entscheiden weil man die oder sich falsch einschätzt oder es mit der noch verbleibenden fahrtzeit nicht richtig berechnet.

DAS ist dann kein hoppala ,das ist schlicht und einfach ein fehler.

hoppalas passieren auch uns jedes jahr mal ,echte navi fehler haben wir aber schon länger keine mehr gemacht denke ich.
sonst wäre wir glaube ich chancenlos es immer wieder aufs stockerl zu schaffen.

unser letzter ECHTE grober fehler war die sumpfdotterblumenwiese die uns 200? das DQ beschert hat.

einen weg NICHT finden oder einen berg NICHT schaffen über den zwar eindeutig ein weg führt der aber mit dem zu verfügung stehenden material nicht zu schaffen ist sehe ich nicht als navi fehler.

aber was solls ....

im mai wird uns die BERGSCHMIEDE zeigen WAS Sache ist Heiligenschein
DIE jungs sind für mich einfach ein rätzel.
WENN die mit zwei halbwegs guten Autos anrücken dann können wir uns alle ganz ganz warm anziehen.

gruss ,michi

PS:
auch das hoppala am windensteilhang war keines ......
DAS war ganz einfach von vorne bis hinten ein ganz BRUTALER fehler.
richards fehler aus dem ungesicherten Auto zu steigen war sicher nur mehr der abschluss......
sie hätten ganz gemütlich unten warten sollen bis der weg GANZ frei ist und dann einfach rauffahren.
hätte auch nicht länger gedauert und wäre stressfrei gewesen .
war ein typischer fall von ganz unnötig die nerven wegschmeißen.
ihr vorsprung auf uns war zu dem zeitpunk ganz ganz ordendlich.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lorenz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Eberbach
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Haflinger
2. Pinzgauer
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 14:41:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Was Du eigentlich meinst sind taktische Fehler.
Bei den großen Segelregatten z.B. gib es einen Navigator der die möglichen Routen dem Taktiker und / oder Skipper vorschlägt und der entscheidet dann welche Route gesegelt wird. Hat er dann auf der kürzeren keinen Wind war es ein taktischer Fehler oder Pech aber kein Navigationsfehler.

2015 bei der SP hat das teamsaurer2 Simex Spuren vor sich gesehen, die in die SP hineingingen. Sie hätten von euch sein können, also war die Taktik entweder auch durch zu fahren um den Abstand auf euch gering zu halten und noch gewinnen zu könne oder aus dem Korridor raus und nicht mehr gewinnen zu können. Leider hat es nicht funktioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 16:52:20    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Fehler hin oder her, laut Wolfgang hättet ihr auch beinahe unsere Variante gewählt.
Am Berg war nix mehr mit durch Rauffahren..Als wir dran waren hat es schon fast 2 Stunden in strömen geregnet.
Wir hätten in jedem Fall winden müssen, vielleicht halt nur 2 Seillangen. Hätte an dem Fehler auch nix geändert alles davor war völlig kontrolliert. Nur die Gemütslage im Team habe ich falsch eingeschätzt. Wenn du schon ein Verkettung von Fehlleistungen suchst, dann war es höchstens das.
Die Wolves hatten mit unserem Unfall unmittelbar überhaupt nix zu tun. Die Vorgeschichte, in die sie halt Ursächlich verwickelt waren hat aber für eine entsprechend gereizte Stimmung gesorgt(nicht nur bei uns) in der dann solche Fehler leichter passieren. Insbesondere bei Sk Anfängern.
Richard hat viel Offroad Erfahrung, aber in ganz anderem Umfeld. Darauf hätte ich besser aufpassen müssen.
Das die Wolfs den Hang noch nicht verlassen hatten, wussten wir übrigens nicht. Markus war bei etwa der Hälfte und hat uns Bescheid gegeben, als sie aus seinem Blickfeld verschwunden sind.Dannach haben wir noch einige Minuten gewartet. Jeder andere wäre da schon so weit gewesen, dass wir ihn nie erreicht hätten.

Und weil Grad so schön ist: ich hatte noch nie Probleme mit dem Unterbrecher, das jetzt gleich zwei eingegangen sind ist eher Pech.
Der Motor selbst ist etwas experimentell und hatte daher seine vergangenen Probleme, hat aber jede Sk durchgehalten.
Ansonsten ist nix kaputt gegangen, was nicht durch äußere Gewalt verursacht wurde.

Wenn mit klein Lkws nach einem geworfen wird, geht das halt nicht spurlos vorüber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lorenz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Eberbach
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Haflinger
2. Pinzgauer
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 16:57:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich dachte Du bist Ski fahren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 16:58:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ausserdem: was wäre die Sk ohne Heldenepen.
Sogesehen erfüllen wir eine wichtige Rolle in dem Spiel Ja
Fad wirds nicht, wenn wir dabei sind.
Schlagen können wir euch auch...Wir brauchen jetzt nur noch die Lösung, wie wir beides zeitgleich unter einen Hut bringen Supi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1637 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 17:44:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus !!


die amaroks waren noch nicht weg ??

und das hat dein Beifahrer nicht gewusst ??

Gregor ,, ich fahre doch in keinen Steilhang rein der sch... lang ist und den man mit genug gas und 3 sperren vielleicht schaffen kann BEVOR mein Beifahrer das ok gibt das der GANZE weg FREI ist.
auch hinter einen ""wurschtelteam"" ( sorry amarkos ) nachwinden ist alles andere als klug.
wer weis WAS die vor einem aufführen.




im nachhinein ist natürlich alles Theorie aber ich denke es wäre besser gewesen zu warten .
ihr hatte objektiv noch jede menge zeit, ihr habt euch aber offensichtlich selber stress gemacht.

auch sich den ultimativ schwersten weg zu suchen ist zwar heldenhaft, zum sieg reicht es dann aber halt leider in den seltesten fällen.

Heldensagen UND sieg unter einen hut bringen klappt ganz ganz selten ,das mussten auch WIR schon erfahren .
da haben wir sicher viel vom DÖF / korridorexpress gelernt.

im mai könnt ihr aber eh zeigen das ihr es noch drauf habt eine GANZE SK lang die nerven zu bewahren Heiligenschein Heiligenschein

bin mal gespannt ob es beim warmup ein paar Infos mehr gibt als letztes jahr.

gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 26.01.2017 23:17:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Michi, du warst nicht da. Zu eurer Zeit war das eine gemütliche Autobahn.
In so Ferne ist das alles graue Theorie.
Wir haben jede Menge Teams vor uns gehabt und auch gesehen, wie weit die kommen.
Von da aus haben wir beobachtet, bis die Amarocks selbst von dort aus so weit weg waren, dass sie nicht mehr zu sehen waren.
Selbst danach haben wir noch etwas gewartet. Wir haben nicht damit gerechnet, durch zu fahren. (und hätten es auch so nicht geschafft.)
Der Hang war viel zu lang um dort jedes Auto einzeln durch zu winden.
Die Amaroks haben aber, im Gegensatz zu allen anderen anwesenden Teams jegliche Kooperation verweigert.
Daher gab es auch keine ausreichende Kommunikation.

Das hat aber wie gesagt mit dem Unfall nix zu tun. Das die Stimmung sehr gereizt war, habe ich unterschätzt.
Normalerweise bin ich der impulsive im Team.
Die Nicis1 und 2, sowie offroad Korridor (6 autos)haben gemeinsam so lange gebraucht, wie die wolves (2autos)
dazu die frustrierend Diskussion, ob sie uns nicht vor lassen könnten... Wir halten Sie nicht auf und es hat für Sie keinen Einfluss auf die Platzierung, hat einige aus meinem Team aus der Fassung gebracht...
Keine Frage, der Fehler lag bei uns, aber nicht da, wo du meinst.

Das ist auch der riesen Vorteil, den ihr uns gegenüber habt: ihr kennt euch unter allen Umständen.
Wir müssen uns leider immer wieder neu Aufstellen.
Das ist nicht optimal und fördert auch solche Unglücke, aber leider bis jetzt nicht zu ändern.
Heuer bin erstmalig ich der chefnavigator, also alles ganz anders. Keine Ahnung wie sich das auswirken wird.
Ist eine ziemliche Zäsur.

@Lorenz: ja bin ich, aber auch hier gibt's Internet Grins und ich musste ohnehin was arbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WolfgangB
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Elsarn
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol GR Y60
BeitragVerfasst am: 27.01.2017 09:36:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

gregorix hat folgendes geschrieben:
Fehler hin oder her, laut Wolfgang hättet ihr auch beinahe unsere Variante gewählt.

???
Das war dann ein Mißverständnis.
Die Variante 7x Hügel rauf und 7x Hügel runter neben einer "Forstautobahn" hab ich nie in Erwägung gezogen. Grins

_________________
Lieber ein Haus im Grünen, als eine Grüne im Haus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Superkarpata - Find your own track Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 56, 57, 58, 59  Weiter =>
Seite 57 von 59 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen