Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Neue Fernsehsendung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Superkarpata - Find your own track Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 08:45:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo, bist Du ein Fahrer der beiden hzj?

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HDJ Dan
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Ostschweiz


...und hat diesen Thread vor 1639 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 19.10.2015 09:07:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ja....vom Oranje
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 09:25:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke Dir.
Den Bericht von Dir zwecks dem Schaden hab ich gefunden.
Was mir aber in den 9 Jahren Landcruiser Schrauben noch nie, absolut nie untergekommen ist, ist ein abgebrochener Achsschenkelbolzen (in ordnungsgemäß verschraubtem Zustand)
Was ich aber kenne, und zwar sehr sehr gut kenne sind Folgeschäden von mangelhafter Schraubensicherung.
Es vergeht nicht ein Wettbewerb wo lockere Schrauben kein Problem machen.
Da ich sehr wissbegierig bin würde ich gerne wissen ob Ihr mir paar Bilder des Lenkhebels habt, evtl sogar noch bilder des Achsschenkels.
Evtl. könnte man erkennen ob es ein Folgeschaden oder ein, für mich, absolut einmaliger Überlastungschaden war.

Mir sind abgerissene Achsschenkelbolzen nicht unbekannt. Ich kenne sie von überladenen Suzuki Samurais.
Doch da sind solche Schäden immer zurückzuführen auf die Überladung.

Über Defender möchte ich hier nicht reden...ebenso wenig gehts mir auch nicht wer die stabilsten Achsen hat oder so....

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HDJ Dan
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Ostschweiz


...und hat diesen Thread vor 1639 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 19.10.2015 10:10:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es war nicht der Achsschenkelbolzen! Lies alles....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 10:44:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo. Die vier Bolzen welchen den Lenk-/Spurstangenhebel inkl. Achsschenkelbolzen halten, scherten ab?
Richtig?
Oder gibt es noch eine weitere Beschreibung zu dem Schaden?

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HDJ Dan
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Ostschweiz


...und hat diesen Thread vor 1639 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 19.10.2015 12:01:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Genau, die 4 Bolzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 12:28:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke für die Info.
Abschreren ist aufgrund des sehr passgenauen Sitzes des oberen (dickeren) Teil des Achsschenkelbolzen im Achsschenkel eigentlich nicht möglich.
Für mich hört sich das nach klassisch lockeren Schrauben an.
Dies ist jedoch nur meine ganz persönliche Meinung.

Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte niemanden verurteilen, mir gehts ausschließlich um die Erklärung
wie es zu Schäden kommen kann und wie ich es verhindern könnte.
Gerne auch in einem anderen Unterforum oder per PN.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HDJ Dan
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Ostschweiz


...und hat diesen Thread vor 1639 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 19.10.2015 13:00:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Könnten auch vorgängig zb. An einem Stein beschädigt worden sein. Lockere Schrauben hatte ich am 80er wiederholt, am 74er noch nie....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 13:29:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das müsste aber ein sehr spürbarer Einschlag gewesen sein.
Ich habe nur die Infos was mir zur Verfügung stehen.
Was denkst Du was das Problem war?

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 17:58:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus Robert !!

sag bloss du hast deinen toyo mit dem du damals SK gefahren bist immer noch Heiligenschein Heiligenschein


so wie es mir erzählt wurde hatte der toyo vom Roland brack das gleiche Problem ,da wurde die lockeren schrauben unten am achsschänkel aber früher erkannt und mit ""leihschrauben"" ( 2 haben schon gefehlt oder waren abgeschert) von einem 2. toyo so weit repariert das sie es bis in die mitteletappe geschafft haben.
dort wurden dann ersatzschrauben besorgt.
war gar nicht sooo leicht da es sich ja um feingewinde handelt.

ich kenne die toyo achse nicht so gut kann mir aber vorstellen das die schrauben entweder locker werden weil sie nicht richtig eingeklebt wurden ODER ein einschlag am lenkhebel des Achsschenkels die schrauben abschert.
der hebel ist ja nicht ohne und gegen abscheren sind die 4 schrauben meines wissen ja nicht zusätzlich gesichert ( passtift).

oder ??


ist eigendlich die vorderachse der ""kleinen" toyos ident mit der vorderachse vom buschtaxi ??
davon habe ich 2 im Service und wenn es da Probleme gibt wäre es gut zu wissen.
die dinger sind offt WEEEEEIT weg unterwegs und da will ich vorsorgen.
SO ein schaden wie bei den REDs ist echt kein spass und kann einem den gaaaanzen Urlaub versauen.

gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 18:26:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Michi, am Stück hab ich die Kiste nicht mehr.
Es ist bei dieser Konstruktion eigentlich nicht machbar die Schrauben abzuscheren ohne einen ganz enorm heftigen Einschlag zu spüren.
Der Lenkarm sitz absolut spielfrei auf dem Achsschenkel. Daher gehr abscheren nicht ganz so leicht.
Im Toyota Auslieferungszustand sind oder waren weder die Bolzen, noch die Muttern eingeklebt.
Ich kenne solche Schäden nur weil Schrauben nicht kontrolliert wurden oder die Bolzen mit zu hohem Drehmoment angezogen wurden und der Bolzen den elastischen Bereich verlassen hat.
In so einem Fall bringt auch Einkleben nix.


Die Bolzen haben zwei unterschiedliches Steigungen und kosten etwa 1€ pro Stück.

Wie gesagt nur meine ganz persönliche Meinung.
Muss net heißen das Ahnung habe nur weil ich schon sehr häufig Achsen überholt habe und nicht wenige Wettbewerbsfahrzeuge herrichte oder (im Feld) repariere.

Lockere Schrauben führen meine Schadensliste über nahezu jeden Fahrzeugtyp an.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 19.10.2015 18:42:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@Michi, was ich Dir empfehlen kann:
Bau neue Bolzen ein wenn Du nicht weißt wer vorher daran geabreitet hat.
Einkleben nicht vergessen. (Das rote loctite reicht, grün ist gut aber nicht nötig)
Die Passscheiben für die Vorspannung der Achsschenkel MÜSSEN rostfrei und in einem perfekten Zustand sein.
Die Kosten auf nur etwa einen Euro. Daher nicht lange dran arbeiten.
Schau das kein Rost oder Dreck dran ist.
Schau das die Sitze für die Konusringe und die Ringe selbst tadellos sind.
Die Sitze lassen sich ganz einfach mit nem Dremel polieren. Die Konuse lassen sich sehr gut bürsten.
Den Federring gegen ne Nordlock Sicherungsscheibe tauschen.
Die neuen Muttern klebe ich mitm normalen loctite ein. Drehmoment +10% wg den Nordlocks.
Nen Schraubensicherungslack drauf und die Kontrolle beschränkt sich auf Sichtprüfung.
Falls dann doch nen Bolzen lose wird ist das Gewinde im Achsschenkel am Ende. Dann mach nen Helicoil rein.
Selbiges wird bei G's die gern bissle schneller fahren auch gemacht. Hier halten die M16 Feingewindeschraube, doch der Rest nicht.

Es gibt Verbindungen, auch bei Toyota, da schadet es nicht sorgfältig zu arbeiten.
Meistens machts sich bezahlt.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 20.10.2015 12:21:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus !!

ich sehe gerade auf der Zeichnung das die Achsschenkel nicht die selben wie beim buschtaxi sind .da sind unten und oben jeweils 4 bolzen.

so wie ich das sehe sind beim kleinen toyo unten nur 3 bolzen.
da wundert es mich dann nicht wenn es bei einem einschlag aussermittig am rad die bolzen abscheert.

die bolzen müssen ja die gesamten ""drehkräfte"" aufnehmen.

passen die bolzen GENAU in die Bohrungen oder werden die nur durch die konusscheiben zentriert ??

gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 20.10.2015 12:42:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Durch die Konusscheiben wirds zentriert.
Die Zeichnug ist von der kleinen 8" Achse eines HDJ80.
Auch bei der light duty Achse des LJ und KJ schauts so aus.
Wobei dort die oberen Achsschenkelbolzen mit je vier Bolzen verschraubt sind.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 20.10.2015 12:48:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wobei hier eigentlich nicht von Zentrierung gesprochen werden kann.
Die Passung des stärken Teils des Achsschenkelbolzens ist dehr genau zu dem Achsschenkel.
Die Konusringe müssen das ganze nur gegen Drehung sichern.
Ist evtl. bissle schwer zu verstehen.
Ich bin nicht der beste Erklärer....

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Superkarpata - Find your own track Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter =>
Seite 3 von 4 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen