Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Wildcampen in Schweden
Kurzurlaub im Freelander-Camper


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Erlebnisse, Reiseberichte und Geschichten unterm Sternenhimmel Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Syncronaut
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: Hamburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1770 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Suzuki SJ
2. Skoda Fabia
3. Mercedes S210
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 10:12:38    Titel: Wildcampen in Schweden
 Antworten mit Zitat  

Da ich schon lange mal einen kleinen Angel- und Campingtrip nach Schweden machen wollte, war mein Free im Frühjahr fällig.
Ich habe ein Bett für zwei Personen sowie genug Stauraum für ein paar Tage reingebaut. Das Bett musste mit zwei Stützen und einer variablen Platte vorne über die Sitze gestellt werden. Somit brauchte man nur die Sitze nach hinten zu kurbeln, die zwei Stützen aufzustellen und die Platte draufzulegen. Bauzeit ca. 10min.
Von Fehmarn aus gings mit der Fähre nach DK und über die Brücke nach Schweden. Da wir abends losgefahren sind, waren wir erst ca. um 1 Uhr nachts in Malmoe. Sind dann noch 100km nach Norden und haben uns einfach in einem Wald an einen Feldweg gestellt und super geschlafen.







Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es weiter für ca. 200km durch Wald und Flur. Natürlich hat der Landy zwischendurch mitten im Wald nicht mehr gewollt (die Bremse). Während einige sich sonnten mussten andere das Auto wieder flott machen.









Gelandet sind wir schließlich an einem wunderhübschen See mit einem Stellplatz 2m vom Wasser entfernt.
Nach kurzer Rückfrage beim nächstgelegenen Haus haben wir völlig legal mitten in herrlicher Natur am See einige tolle Tage wildcampend verbracht.

















Wenn man sich vernünftig verhält, die Freundlichkeit der Schweden erwidert und keinen Müll etc. hinterläßt kann man problemlos überall einfach wildcampen. Ich kann nur jedem raten das mal zu testen.

_________________
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rocco
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Döbritschen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. "
2. Manni"
3. LT 45 4x4 Doka
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 10:32:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

YES Ich will Fische sehen rotfl

_________________
Fährt man rückwärts gegen einen Baum, verkleinert sich der Kofferraum.
Fährt man vorwärts gegen einen Baum, verkleinert sich der Motorraum.
Hat man Stoßstang' selbst gebaut, lacht man wie der Baum ausschaut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Syncronaut
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: Hamburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1770 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Suzuki SJ
2. Skoda Fabia
3. Mercedes S210
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 12:17:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Rocco hat folgendes geschrieben:
YES Ich will Fische sehen rotfl




Im Wasser sah er noch ein wenig anders aus Grins

_________________
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ChristianNO
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Norge
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Toyota Hilux Arctic Trucks 37"
3. Unimog U1750L
4. Volvo TGB 11/11 Panzerjäger
5. Volvo BV202
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 14:14:23    Titel: Re: Wildcampen in Schweden
 Antworten mit Zitat  

Syncronaut hat folgendes geschrieben:


Wenn man sich vernünftig verhält, die Freundlichkeit der Schweden erwidert und keinen Müll etc. hinterläßt kann man problemlos überall einfach wildcampen. Ich kann nur jedem raten das mal zu testen.


Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.....

Ein Blick ins Jedermannsrecht schadet nicht.

Sicherlich kannst nahezu überall wild-campen, solange du nicht mit dem Auto dorthin fährst.
Ein gewisser Teil deines Berichts klingt so, als hättest du es geflissentlich ignoriert.

Mvh

Christian

_________________
The Survival of the fittest.
...............Charles Darwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rocco
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Döbritschen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. "
2. Manni"
3. LT 45 4x4 Doka
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 14:19:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

YES na dann Petri heil :-D

_________________
Fährt man rückwärts gegen einen Baum, verkleinert sich der Kofferraum.
Fährt man vorwärts gegen einen Baum, verkleinert sich der Motorraum.
Hat man Stoßstang' selbst gebaut, lacht man wie der Baum ausschaut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Syncronaut
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: Hamburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 1770 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Suzuki SJ
2. Skoda Fabia
3. Mercedes S210
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 16:13:20    Titel: Re: Wildcampen in Schweden
 Antworten mit Zitat  

ChristianNO hat folgendes geschrieben:

Sicherlich kannst nahezu überall wild-campen, solange du nicht mit dem Auto dorthin fährst.
Ein gewisser Teil deines Berichts klingt so, als hättest du es geflissentlich ignoriert.


Ich denke jeder der alt genug ist zum Autofahren kann auch das Befolgen von Vorschriften richtig interpretieren.
Ich hab das Gesetz tatsächlich ignoriert da mir die Erlaubnis der betroffenen Anwohner wichtiger war Hau mich, ich bin der Frühling

_________________
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Major.Bob
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Suzuki Jimny
2. Land Rover Defender 110
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 16:56:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also wir waren 1 woche in Schweden als Backpacker unterwegs, da waren auch sehr viele die mit ihrem Autos genau wie Synconaut campiert haben, die Polizei ist mal vorbei gekommen haben nichts gemahct halt nur gebetten dass der Müll mitsoll und kein Feuer auf dem Boden.
Das Jedermannsrecht ist sehr breit gefächert, solange man keinen unsin macht sich total daneben benimmt anwohner stört, kann man sehr gut dahinten leben und reisen.
Wir haben sogar in Vorgärten von Privatleuten übernachtet nachdem wir gefragten wo der nächjste Wald wäre und zuessen bekammen wir auch noch, die Frau konnte ech gut kochen ;)

_________________
Reiseberichte und Fotos, schaut doch mal vorbei Winke Winke


Offroad-Adventures
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Steppenwolf TUT
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Tuttlingen, Taxe, LR 130


Fahrzeuge
1. Toyota PZJ 75
2. LR 130
BeitragVerfasst am: 10.09.2015 20:35:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da hattet ihr ja eine entspannten und schönen Kurzurlaub im schönen Schweden.

Danke fürs Teilen Ja





Als ich die Headline gelesen hatte, wusste ich, dass ich von Christian einen Hinweis bezüglich des Jedermannsrechtes lesen würde Smile .



Ich liebe auch das freie Übernachten an schönen Orten. Gerade wann man mit einem Fahrzeug unterwegs ist, ist dies fast in jedem Land möglich.

Offiziell verboten Vertrau mir oder nicht Ja

Selbstverständlich beachte ich die Verbotsschilder bezüglich Campingverbote oder das Befahren der Wege.

Ich finde es auch einen Unterschied, ob ich den Platz nur zum Übernachten aufsuche oder mich dort häuslich einrichte.

Letztes Jahr im Sommer war ich auch 2,5 Wochen im Schweden und Norwegen unterwegs.

Nur einmal hatte ich auf einem schönen Naturcampingplatz übernachtet. Die anderen Nächte wild, an teilweise wunderschönen Plätzen.
Teilweise musste ich jedoch lange Suchen, weil es in der Haupturlaubssaison war.

Wenn man den Platz so verlässt, wie man ihn vorgefunden hatte, wird man wahrscheinlich auch keinen Ärger bekommen.

Wenn man unsicher ist, fragt man die Menschen, die in der Nähe wohnen. Ein Nein wurde mir noch nie in meinen Ohren gehaucht YES .

Entschuldigung für das Verwässern Unsicher



Syncronaut, ich hoffe, der Fisch hatte geschmeckt Ja


Gruß

Martin

_________________
.. dranbleiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ChristianNO
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Norge
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Toyota Hilux Arctic Trucks 37"
3. Unimog U1750L
4. Volvo TGB 11/11 Panzerjäger
5. Volvo BV202
BeitragVerfasst am: 11.09.2015 07:48:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Steppenwolf TUT hat folgendes geschrieben:

Als ich die Headline gelesen hatte, wusste ich, dass ich von Christian einen Hinweis bezüglich des Jedermannsrechtes lesen würde Smile .


Danke für die Blumen. Tröst

Mir gehts eigentlich weniger um, die die mit Augenmerk durch die Weltgeschichte reisen, sondern eher um diejenigen, die
neu hier ins Forum kommen und dann das erste Mal nach Skandinavien reisen und meinen unbedingt das Abenteuer suchen
zu müssen.

Bilder von versenkten SUVs in skandinavischen Wäldern gabs hier ja nicht nur eins. Ende vom Lied ist halt in inflationäre
Zunahme von "NO Camping" Schildern oder schönen Felsbrocken mit Ketten dazwischen.

Mvh

Christian

_________________
The Survival of the fittest.
...............Charles Darwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Major.Bob
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Suzuki Jimny
2. Land Rover Defender 110
BeitragVerfasst am: 11.09.2015 08:24:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ChristianNO hat folgendes geschrieben:


Danke für die Blumen. Tröst

Mir gehts eigentlich weniger um, die die mit Augenmerk durch die Weltgeschichte reisen, sondern eher um diejenigen, die
neu hier ins Forum kommen und dann das erste Mal nach Skandinavien reisen und meinen unbedingt das Abenteuer suchen
zu müssen.

Bilder von versenkten SUVs in skandinavischen Wäldern gabs hier ja nicht nur eins. Ende vom Lied ist halt in inflationäre
Zunahme von "NO Camping" Schildern oder schönen Felsbrocken mit Ketten dazwischen.

Mvh

Christian


Da muss ich dir schon recht geben, es gibt immer schwarze Schaffe unter den Menschen, op es Schweden Pyrenäen Alpen oder sonst was ist.
Aber es gut immer das Jedermannsrecht zukennen und natürlich einzuhalten Winke Winke

_________________
Reiseberichte und Fotos, schaut doch mal vorbei Winke Winke


Offroad-Adventures
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wutz&Urmel
Dreck-Mupfel
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2015
Wohnort: Wiefelstede
Status: Offline


Fahrzeuge
1. TD5 Bj.12/01 MY02
2. Deutz F2L514 Bj.54
BeitragVerfasst am: 13.09.2015 12:18:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Major.Bob hat folgendes geschrieben:
Also wir waren 1 woche in Schweden als Backpacker unterwegs, da waren auch sehr viele die mit ihrem Autos genau wie Synconaut campiert haben, die Polizei ist mal vorbei gekommen haben nichts gemahct halt nur gebetten dass der Müll mitsoll und kein Feuer auf dem Boden.
Das Jedermannsrecht ist sehr breit gefächert, solange man keinen unsin macht sich total daneben benimmt anwohner stört, kann man sehr gut dahinten leben und reisen.
Wir haben sogar in Vorgärten von Privatleuten übernachtet nachdem wir gefragten wo der nächjste Wald wäre und zuessen bekammen wir auch noch, die Frau konnte ech gut kochen ;)


Nein, nein! Das Jedermannsrecht ist schon ziemlich genau formuliert und lässt wenig Spiel für Interpretationen. Kurzgesagt: Motorisiertes Wild-campen ist nicht erlaubt! Sofern man das OK des Besitzers hat ist es kein wildes Campen mehr im Sinne des Jedermannsrechts. Insofern also dann mit Einverständnis des Besitzers ebenfalls erlaubt - egal ob mit oder ohne "Motor".

Was Du hier ansprichst ist, dass die Ordnungshüter ein Auge zu drücken. Das hat überhaupt nicht mir weit gefasstem Jedermannsrecht zu tun!

In diesem Sinne: Haltet Euch alle an die Regeln und respektiert die Natur. Wir sind nur Gast und haben uns auch so zu verhalten mit allem was dazu gehört!

_________________
---
Gemach, gemach, ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 13.09.2015 12:25:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So steht es im Link oben:
"Keine Motorfahrzeuge im Gelände
Es gibt kein motorisiertes Jedermannsrecht. Laut
Terrängkörningslagen, das das Fahren mit Motorfahrzeugen
im Gelände regelt, ist es verboten,
Auto, Motorrad, Moped oder andere motorbetriebene
Fahrzeuge auf unbedecktem Boden im
Gelände zu fahren. Es ist außerdem untersagt, mit
motorbetriebenen Fahrzeugen auf Privatwegen zu
fahren, die für den Motorverkehr gesperrt sind.
Ein solches Verbot muss in Form eines Schildes
angegeben werden."

Und das hat mir mein Cousin, ein echter Schwede der im Sommer bei mir zu Besuch weilte, auch bestätigt.
Fast überall darf man übernachten, aber man darf nicht durch die Landschaft "pflügen" ohne VORHER einen
vorhandenen Grundstücksbesitzer zu fragen (und eine Erlaubnis zu erhalten), dann ist das aber halt kein Jedermannsrecht mehr ;-)
Nach oben
pmwoody
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Wohnort: Gangelt-Breberen
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. DEFENDER 110SE mit all so Spielerein
BeitragVerfasst am: 07.10.2015 08:07:51    Titel: Re: Wildcampen in Schweden
 Antworten mit Zitat  

moin

[quote="ChristianNO"]
Syncronaut hat folgendes geschrieben:


Ein Blick ins Jedermannsrecht schadet nicht.
Sicherlich kannst nahezu überall wild-campen, solange du nicht mit dem Auto dorthin fährst.


Das steht so nicht im Jedermansrecht ! Gesetze werden oft falsch interpretiert - das hilft genau so wenig wie diese zu missachten.....

Man kann überall mit seinem Auto hinfahren, solange man die Erlaubnis vom Grundbesitzer hat oder Wege befährt die nicht explizit gesperrt sind. Der Begriff "unbedeckt"wäre besser mit "befestigt" zu wandeln. "Bedeckter Boden" sind Anreine oder befestigte Flächen an Stränden (auch durch eine Grasfläche) kann man sicherlich als Standfläche für sein Fahrzeug nutzen.

Gesunder Menschenverstand und ggf. eine freundliche Frage haben immer noch am besten geholfen.
Just my 5 cent....

Gruss,
woody

_________________
Sometimes the fastest way to get there is to go slow.... (Tina Dickow)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ChristianNO
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Norge
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Toyota Hilux Arctic Trucks 37"
3. Unimog U1750L
4. Volvo TGB 11/11 Panzerjäger
5. Volvo BV202
BeitragVerfasst am: 07.10.2015 13:26:05    Titel: Re: Wildcampen in Schweden
 Antworten mit Zitat  

pmwoody hat folgendes geschrieben:
moin

Man kann überall mit seinem Auto hinfahren, solange man die Erlaubnis vom Grundbesitzer hat oder Wege befährt die nicht explizit gesperrt sind. Der Begriff "unbedeckt"wäre besser mit "befestigt" zu wandeln. "Bedeckter Boden" sind Anreine oder befestigte Flächen an Stränden (auch durch eine Grasfläche) kann man sicherlich als Standfläche für sein Fahrzeug nutzen.

Gesunder Menschenverstand und ggf. eine freundliche Frage haben immer noch am besten geholfen.
Just my 5 cent....

Gruss,
woody


Teil I: solange man die Erlaubnis vom Grundbesitzer hat

Völlig korrekt.

Teil II: Wege befährt die nicht explizit gesperrt
Leider falsch, denn im Süden Schwedens bis recht weit hoch (Freund von mir wohnt zB. in Umea...da gilt das auch noch)
wie auch in Norwegen bewegst du dich da nahezu zu 100% auf Privatbesitz. Dort gilt massgeblich Teil I.
Deshalb nehmen die Sperrungen mittels Felsbrocken u. Ketten bzw. NO CAMPING-Schilder inflationär zu.
Die Verwunderung tritt dann auf, wenn am nächsten Morgen ein taktisch klug geparkter Traktor o.ä. den Weg versperrt.

Mvh

Christian

_________________
The Survival of the fittest.
...............Charles Darwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pmwoody
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Wohnort: Gangelt-Breberen
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. DEFENDER 110SE mit all so Spielerein
BeitragVerfasst am: 08.10.2015 02:06:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi Christian,

Wege befahren und Campen sind sicherlich zwei unterschiedliche Dinge. Wenn Campen und das in offenbarer Nähe zu einem Haus oder bewirtschafteten Flächen - _muss_ man eh um Erlaubnis fragen. Im Süden ist das oft der Regelfall - wird aber oft missachtet. Das Ergebnis sind die "No-Camping" Schilder.

Desto weiter man in den Norden fährt, desto weniger wird das alles zum Problem.
Der größte Teil der Waldflächen ist im Besitz von Großfirmen/Papierindustrie (>80%) in Schweden - da sind schonmal die persönlichen Befindlichkeiten von Privatbesitzern nicht mehr da.

Im Grunde liegen nicht weit auseinander.
Ich befahre jeden befestigten Weg in Norwegen und Schweden, der nicht als Privat oder mit Fahrverbot beschildert ist. Kommt es zum Konflikt, Freundlich bleiben. Bis jetzt hat das immer ausgereicht.

Gruss,
woody

_________________
Sometimes the fastest way to get there is to go slow.... (Tina Dickow)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Erlebnisse, Reiseberichte und Geschichten unterm Sternenhimmel
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen