Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Crossbike

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> User für User Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stubenhocker
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. T3 Syncro EX-BGS
2. Karmann Colorado S
3. VW Caddy Life
BeitragVerfasst am: 04.09.2015 15:22:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Fuchs89 hat folgendes geschrieben:
Nimm halt den P-29er Rahmen, einmal Shimano Rundumschlag und dazu gern eine Lauf Trailracer oder eben ne Luftfedergabel und 54-622 Reifen nach Gusto. Wenn einen die Geometrie noch nicht cross genug ist, einen Vorbau mit Drop verwenden.

PS: Ja, achthundert Schleifen reichen gerade so für komplette Schaltgruppe, Bremsanlage und Naben. Fehlen noch Laufräder, Rahmen, Vorbau, Lenker, Griffe, Sattelstütze und Sattel - Wie ich den Ollinger einschätze vornehmlich ein Brooks.


Mich haut Ritchey nicht mehr so vom Hocker. Ich hatte früher ein Plexus, Softtail und P-21 (gleichzeitig YES ), mittlerweile fahre ich aber nur noch Rahmen von kleinen Schmieden und Handgemachtes Smile
Alex

_________________
Ich würde, wenn ich könnte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oliver
Fromage-Offroad-Clique
Barde Grannus
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007


...und hat diesen Thread vor 750 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 05.09.2015 18:39:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Fuchs89 hat folgendes geschrieben:
....

PS: Ja, achthundert Schleifen reichen gerade so für komplette Schaltgruppe, Bremsanlage und Naben. ....


Unsicher


Jetzt mal Hand auf´s Herz. Es soll doch wohl möglich sein, für 800,- € mehr als nur eine brauchbare Schaltgruppe, Bremsanlage und Naben zu bekommen. Mit 800,- € Budget bewege ich mich sicher nicht am Ende der Fahnenstange, halte die Investition aber für ausreichend hoch genug, ein brauch- und haltbares und sogar langfristig schaltbares Rad zu bekommen.

Ich habe drei Kinder (mittlerweile alle erwachsen) und stelle mir die Frustration eines Familienvaters vor, der seinen Lieben eröffnen muß, daß sie auch zukünftig zu Fuß gehen müssen, weil ihm die notwendigen 10.000 ,- € für die Neuanschaffung von Fahrrädern fehlen. Smile

Das im Eingangspost von mir verlinkte Rad kostet 699,- €. Ist das denn so übel? Würde ich denn langsfristig tatsächlich mit diesem oder einem vergleichbaren Modell unglücklich? Kann ich mir nicht vorstellen.

Beste Grüße

Oliver

_________________
Erst, wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gorli
ich Idiot...
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Rennesøy, Norwegen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ML 270CDi W163
2. Mountainbike
BeitragVerfasst am: 05.09.2015 19:03:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Meine offene Meinung nach ueber 24 Jahren Fahrrad in denen ich einige selber komplett zusammen geschraubt habe.


Es gibt im grossen und ganzen in meinen Augen eine vernuenftige Sache. Die heisst:

Hochwertiger Rahmen mit perfekter Geometrie fuer sich selber und die Anwendung ! Fuer das Austuefteln der Geometrie braucht es Zeit und wie erwaehnt wurde auch Rahmengroessen groesser/kleiner Probefahren.
Moeglichst hochwertiges Tretlager und Gabellager denn diese bleiben meist ein leben lang im Bike verbaut.

Abstriche kann man machen bei Bremsen, Radnaben, Schaltung, Kettenblaetter. Diese werden oft spaeter ausgetauscht wenn man das Bike weiter auf seine Beduerfnisse anpasst. Was bei Bremsen fuer mich ein absolutes NoGo ist sind Scheibenbremsen die per Bautenzug betaetigt werden. Hydraulikscheibenbremsen oder normale Felgenstopper, dazwischen gibs keine Alternative. Manchmal kommen ueber die Zeit weitere Teile wie Vorbau und unterschiedliche Lenker dazu. Von dem was sich bei mir ueber die Jahre an teilen angesammelt hat koennte ich noch 1 bis 2 Fahrraeder aufbauen.


Selber fahre ich einen fuer Langstrecke voellig untauglichen kleinen Rahmen mit Bereifung 2.3 vorne und 2.5 hinten. Das Bike is zB einzig und alleine fuers Rumtricksen aufgebaut. Ein auf mich angepasster 29er Rahmen bringt mich locker auf die doppelte Geschwindigkeit wie mein eigenes Bike. Deswegen sollte man auch den Anwendungszweck genau im Auge haben und das mit der Rahmengroemetrie auf seinen Koerper abstimmen.


Zu Deiner letzten Frage. Ich halte das Bike fuer den preis fuer einen ehrlichen Kauf. Man kann darueber diskutieren ob es nicht noch billiger oder andersrum hochwertiger geht. irgendwo is immer einer der es billiger anbietet. Die Alivio Gruppe die stellenweise verbaut wird ist kein Hochpreisprodukt und auf den Gelegenheitsradler abgestimmt. Wer jeden Tag mit dem Rad 20 km zur Arbeit faehrt soltle besser mehr investieren udn tut das auch, man spart da ja den Sprit...
Wenn Dir das Rad gefaellt kauf es, fahr es und wnen der Tag kommt an dem die Alivioteile getauscht werdne muessen is auch genug Kohle fuer ein neues Rad da oder der Rest ist wiete rin so gutem Zustand, dass Du die teile gegen die neuesten Entwicklungen tauschen kannst. Ich wuerde das Rad so wie es ist kaufen, fahren und schauen wie und wo ich dann nochwas umbauen oder austauschen moechte. Ich habe das erste Fahrrad fertig gekauft, danach nur noch, manchmal in zusammenabreit mit einem Fahrradhaendler, die Raeder selber aufgebaut. Manche Sachen wie Tretlager - oder Steuersatzeinbau, da druecke ich dem geneigten Radservice lieber ein paar faire Euro in die Hand und habe den Rahmen dann fertig zum Einbau des Restes.
Mein erstes Mountainbike ist nun ueber 24 Jahre alt, das Tretlager wurde nie getauscht, ich weiss nichtmal was fuer eines das ist und es lebt heute noch. Das Bike hat damals 600 DM gekostet... Und ich bin weder leicht noch schwaechlich aufgestellt und wir haben Haufen Mist mit den Raeder damals angestellt.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stubenhocker
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. T3 Syncro EX-BGS
2. Karmann Colorado S
3. VW Caddy Life
BeitragVerfasst am: 07.09.2015 21:54:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Gorli hat folgendes geschrieben:
Moeglichst hochwertiges Tretlager und Gabellager denn diese bleiben meist ein leben lang im Bike verbaut.

Abstriche kann man machen bei Bremsen, Radnaben, Schaltung, Kettenblaetter. Diese werden oft spaeter ausgetauscht wenn man das Bike weiter auf seine Beduerfnisse anpasst. Was bei Bremsen fuer mich ein absolutes NoGo ist sind Scheibenbremsen die per Bautenzug betaetigt werden. Hydraulikscheibenbremsen oder normale Felgenstopper, dazwischen gibs keine Alternative.


So richtig Ahnung haste aber nicht, oder?! Was ist denn ein Gabellager? Sowas gibts gar nicht. Du meinst den Steuersatz, oder?! Ist ein Verschleißteil, welches gerade bei einem Alltagsrad in dieser Preisklasse öfter mal ausgetauscht werden sollte. Die billigen Teile sind schlecht gedichtet und so setzen Regen, Staub... den Lagern zu.
Deine Meinung zur mech. Scheibenbremse kann ich nicht teilen. Ich fahre an meinem 29er BB7 mit druckstabilen Kevlar-Hüllen und AVID Ultimate-Hebeln und es gibt nichts Besseres! Top Bremsleistung, kein Fading, keine Luft im System, temperaturunabhängig stabile Bremsleistung! Mit diversen hydr. Scheibenbremsen von AVID, Shimano, Formula... habe ich über kurz oder lang schlechte Erfahrungen gemacht. Achso: ich fahre übrigens Rennen mit dem 29er. 😊
Alex

_________________
Ich würde, wenn ich könnte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
stubenhocker
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. T3 Syncro EX-BGS
2. Karmann Colorado S
3. VW Caddy Life
BeitragVerfasst am: 07.09.2015 21:57:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Oliver hat folgendes geschrieben:
Fuchs89 hat folgendes geschrieben:
....

PS: Ja, achthundert Schleifen reichen gerade so für komplette Schaltgruppe, Bremsanlage und Naben. ....


Unsicher


Jetzt mal Hand auf´s Herz. Es soll doch wohl möglich sein, für 800,- € mehr als nur eine brauchbare Schaltgruppe, Bremsanlage und Naben zu bekommen. Mit 800,- € Budget bewege ich mich sicher nicht am Ende der Fahnenstange, halte die Investition aber für ausreichend hoch genug, ein brauch- und haltbares und sogar langfristig schaltbares Rad zu bekommen.

Ich habe drei Kinder (mittlerweile alle erwachsen) und stelle mir die Frustration eines Familienvaters vor, der seinen Lieben eröffnen muß, daß sie auch zukünftig zu Fuß gehen müssen, weil ihm die notwendigen 10.000 ,- € für die Neuanschaffung von Fahrrädern fehlen. Smile

Das im Eingangspost von mir verlinkte Rad kostet 699,- €. Ist das denn so übel? Würde ich denn langsfristig tatsächlich mit diesem oder einem vergleichbaren Modell unglücklich? Kann ich mir nicht vorstellen.

Beste Grüße

Oliver


Lass Dich nicht verunsichern, das passt schon! Ich würde in der Preisklasse aber auf eine Federgabel verzichten und lieber starr fahren. Die billigen Federgabeln sind sauschwer und funktionieren nicht ordentlich. Dann lieber starr und breitere Reifen, die man mit etwas weniger Druck fährt.
Schreib mal was es nun geworden ist.
Alex

_________________
Ich würde, wenn ich könnte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gorli
ich Idiot...
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Rennesøy, Norwegen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ML 270CDi W163
2. Mountainbike
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 16:14:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

tschuldigung das sich nicht auf Steuersatz kam, kann ja mal vorkommen. Ich habe an meinen Raedern noch nie nen Steuersatz austauschen muessen, irgendwie komisch... und ich hops mit 100 kg Lebendgewicht auf dem Ding durch die Gegend... Vielleicht is in meinen Raedern ja nur nen ordentlicher Steuersatz verbaut worden, wer weiss....



"Deine Meinung zur mech. Scheibenbremse kann ich nicht teilen. Ich fahre an meinem 29er BB7 mit druckstabilen Kevlar-Hüllen und AVID Ultimate-Hebeln und es gibt nichts Besseres!"


Kannst gerne halten wien Dachdecker, ich halt davon nunmal nix und dass es nix Besseres gibt bezweifel ich einfach... Fuer Dich mags okay sein, fuer mich is das Nonsens, Fertig.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stubenhocker
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. T3 Syncro EX-BGS
2. Karmann Colorado S
3. VW Caddy Life
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 17:27:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Besseres im Sinne von Bremsleistung schon.
Besseres im Sinne von Bremsleistung und Alltagstauglichkeit nicht. Und darum gehts in diesem Thread.

_________________
Ich würde, wenn ich könnte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gorli
ich Idiot...
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Rennesøy, Norwegen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ML 270CDi W163
2. Mountainbike
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 17:49:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

http://www.mtb-news.de/forum/t/mechanische-oder-hydraulische-scheibenbremse.229091/


"Besseres im Sinne von Bremsleistung und Alltagstauglichkeit nicht. Und darum gehts in diesem Thread."

Sorry, wie gesagt is das Deine Meinung, ich wuesste nicht was an so einem Ding nun wirklich alltagstauglicher is als ne hydraulische Scheibenbremse... Hier gibs Leute die ihre Autos auseinander nehmen mit allem Scheiss der dazugehoert und an nem simplen Fahrrad wird vor hydraulischen Bremsen Halt gemacht?

Nee, oder?


Und solange mir mechanische Scheibenbremsen keinen direkten Druckpunkt liefern sondern ueber die Umlenkmechanik die Belaenge an die Scheibe druecken fass ich den Scheiss nich an. Aber wie gesagt kann das jeder halten wien Dachdecker, sich hinzustellen und zu sagen "es gibt nix Besseres" is in meinen Augen einfach vermessen und unangebracht...

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stubenhocker
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. T3 Syncro EX-BGS
2. Karmann Colorado S
3. VW Caddy Life
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 20:23:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab nen Kumpel, der kann ein ganzes Auto auseinandernehmen und wieder zusammenbauen. Mich ruft er aber immer, wenn ich ihm am Rad die Schaltung einstellen soll. Soviel zum Thema "Autoschrauben".
Dein Link beweist übrigens, das ich gar nicht so verkehrt liege mit meiner Meinung, das mech. Scheibenbremsen durchaus Vorteile haben.
Das wars dann von mir.

_________________
Ich würde, wenn ich könnte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gorli
ich Idiot...
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Rennesøy, Norwegen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ML 270CDi W163
2. Mountainbike
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 21:14:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

"Mich ruft er aber immer, wenn ich ihm am Rad die Schaltung einstellen soll."

Wuerde er sich einfach mal die Anleitung durchlesen braeuchte er das nicht, soviel dazu... Nee, oder?

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LuckZero
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Ober Mörlen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LR Defender 110 TD%
2. Suzuki Jimny
3. Icelandic Horse
4. ein paar Fahrräder
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 21:49:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wieviel Km will Oliver im Jahr fahren? Muss nicht alles Oversized sein...um etwas zu radeln. Wollte dieses Jahr mal wieder etwas mehr Strasse fahren...schnell bei Rose ein RR für 2K gekauft. Seit Juni 4500km auf dem Bock gefahren...is halt kein italienisches RR. Tut seinen Zweck....Top MTBs habe ich auch nicht mehr...sebst mein Treck Remedy (echt ne Dreckskarre) mit Deore tut seit 2011 seinen Dienst...

_________________
www.watervirus.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Roger W.
ex ugly33
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Bützow
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 08.09.2015 22:03:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bei Cube brechen oft die Rahmen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LuckZero
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Ober Mörlen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LR Defender 110 TD%
2. Suzuki Jimny
3. Icelandic Horse
4. ein paar Fahrräder
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 22:16:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Roger W. hat folgendes geschrieben:
Bei Cube brechen oft die Rahmen .


Hardtail??

_________________
www.watervirus.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Roger W.
ex ugly33
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Bützow
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 08.09.2015 22:21:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die geschichte hier ist ganz gut . Gibt aber noch viele andere .Einfach mal das WWW bemühen .

http://www.mtb-news.de/forum/t/kapitaler-rahmenbruch-cube-ams-comp.284167/

Kumpel hatt es auch durch , lag sogar im Krankenhaus weil er ne vom Gehweg auf die strasse springen wollte , bike nicht älter wie 2 Monate und die kante war 20 cm hoch .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LuckZero
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Ober Mörlen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LR Defender 110 TD%
2. Suzuki Jimny
3. Icelandic Horse
4. ein paar Fahrräder
BeitragVerfasst am: 08.09.2015 22:37:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Naja, hätte kein Problem ein Cube zu fahren. S-Works brechen GT Zakar brechen usw

_________________
www.watervirus.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> User für User Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>
Seite 2 von 3 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen