Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
[Offiziell] Fragen an die Zeitmessung und Live-Replay

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 891 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 10.07.2015 13:05:53    Titel: [Offiziell] Fragen an die Zeitmessung und Live-Replay
 Antworten mit Zitat  

Wir haben bemerkt, dass viele Starter und Neugierige, Probleme mit dem Verstehen der Zeitwertung der Rallye Breslau haben. Zwar ist alles im Reglement sehr genau erklärt, aber nicht wirklich einfach und übersichtlich auf den ersten Blick. Daher entschlossen wir uns (Das Team der Zeitwertung), hier Fragen zu beantworten, mit Vorurteilen aufzuräumen und Fehlbetrachtungen aufzudecken. Nur Mut - Wir sind 100% ehrlich und niemand kennt das System so präzise. Wir = Grafe, Jeepgärtner, ich. Winke Winke

Punkt zwei: Das Race Replay ist Online: http://live.abenteuerrallye.com/replay.php YES
Das ist mehr als ein Spielzeug mit bunten Kästchen. Hier könnt Ihr richtig das Rennen bewerten, Euch virtuell mit einzelnen Startern vergleichen und sogar gleiche Startzeiten simulieren, um von einem Kopf-an-Kopf Rennen auszugehen.

Es legt auch alle die Starter offen, die versucht haben, unerlaubte Abkürzungen zu nutzen.
Leg 3 ist aktuell nicht enthalten, da beim Kopieren der Trackdaten ein Fehler auftrat und dies später erst nachgeholt werden kann, wenn der lokale Timekeeping-Server wieder ans Netz gehängt wird.

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 10.07.2015 22:08:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehr schöner Service!

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micha100
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Unimog
2. Trail Proto
3. einige Oldtimer
BeitragVerfasst am: 10.07.2015 23:10:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo, da bin ich schon mit einer Frage:

Leg 5 , Nr.408 fährt bei ca. 2:48 auf befestigter Straße weiter und von dort direkt das Ziel an. Wie ich gehört habe von der falschen Seite. Wurde auch geahndet. Soweit O.K.

Nun die Frage: wie kann der Teilnehmer wissen wo sich das Ziel befindet??? Unsicher

Habe ich etwas verpasst?

Mit sportlichen Grüßen

Micha 406
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
reihensechszylinder
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Börnichen, Erzgebirge
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. MB G36AMG
2. Monza 3,9l Mantzel
3. BMW E46 330D
4. T4 Exkursion
5. Kawasaki ZX7R
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 00:27:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Stark gemacht! Respekt

Aber haben alle in der ersten Etappe an der gleichen Stelle abgekürzt - oder was war da los?? Roadbook geändert??

Könnt ihr auch noch eine Startnummernliste mit Teilnehmern und Fahrzeugen mit einbinden oder ggf. im Forum veröffentlichen. Ich war zwar live dabei - aber kann mir leichter Fahrzeuge und Namen merken als Nummern auf den Türen!

Vielen Dank!

_________________
...schraub nie an einem Ding, das ging...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
reihensechszylinder
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Börnichen, Erzgebirge
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. MB G36AMG
2. Monza 3,9l Mantzel
3. BMW E46 330D
4. T4 Exkursion
5. Kawasaki ZX7R
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 00:29:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micha100 hat folgendes geschrieben:
Hallo, da bin ich schon mit einer Frage:

Leg 5 , Nr.408 fährt bei ca. 2:48 auf befestigter Straße weiter und von dort direkt das Ziel an. Wie ich gehört habe von der falschen Seite. Wurde auch geahndet. Soweit O.K.

Nun die Frage: wie kann der Teilnehmer wissen wo sich das Ziel befindet??? Unsicher

Habe ich etwas verpasst?

Mit sportlichen Grüßen

Micha 406


Ziel ist bei der Breslau in ca. 98% der Fälle im nächsten Camp...

_________________
...schraub nie an einem Ding, das ging...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 891 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 00:35:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micha100 hat folgendes geschrieben:
Leg 5 , Nr.408 fährt bei ca. 2:48 auf befestigter Straße weiter und von dort direkt das Ziel an. Wie ich gehört habe von der falschen Seite. Wurde auch geahndet. Soweit O.K.

Nun die Frage: wie kann der Teilnehmer wissen wo sich das Ziel befindet??? Unsicher


Den Fall gebe ich an Grafe bzw. Martin weiter, da die beiden da mehr Infos haben und ihn bearbeitet haben. Grundsätzlich kann ein Teilehmer nicht wissen, wo ein Ziel ist. Wenn es aber an der einen Hauptstrasse liegt, die sich durchs Polygon zieht, dann findet man es oft automatisch.

Edit: In diesem Fall lag das Ziel aber weit weg im Norden und nicht auf der Hauptstrasse. Hoffe, meine Kollegen haben da mehr Infos im Kopf. Ansonsten wäre die Frage an das Team Günther selber zu stellen... Obskur

Übrigens ein prächtiger Fall und Bestätigung, wieso wir ein öffentliches Live Replay haben - Nichts bleibt verborgen. Ausgezeichnet

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.


Zuletzt bearbeitet von flashman am 11.07.2015 00:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 891 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 00:39:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

reihensechszylinder hat folgendes geschrieben:
Aber haben alle in der ersten Etappe an der gleichen Stelle abgekürzt - oder was war da los?? Roadbook geändert??


Geil, oder? rotfl
Aber ja, Roadbookänderung. Sieht man auch bei anderen Etappen, dass sie die Route oft vom Track unterscheidet. Wobei der Track auf auch Sicherheitsründen vereinfacht wurde, um nicht vorher als Hilfe dienen zu können. (falls jemand rankäme)

reihensechszylinder hat folgendes geschrieben:

Könnt ihr auch noch eine Startnummernliste mit Teilnehmern und Fahrzeugen mit einbinden oder ggf. im Forum veröffentlichen. Ich war zwar live dabei - aber kann mir leichter Fahrzeuge und Namen merken als Nummern auf den Türen!


Ja, dass hole ich morgen (heute) nach. Die Listen gibt zwar eh online, aber ich baue eine vereinfachte Starterliste direkt ins Replay-System ein.

Ansonsten empfehle ich die Option "Show Trails" zu aktivieren. Wenn man dann mal eine Gruppe alleine aufruft, sieht man wunderbar, wer wie wann wo im Wald verirrt untewegs war. Man sieht auch, wie souverän man als vorderes Fahrzeug überall noch durchkommt.

Der gute Shenken war ja ebenfalls großartig unterwegs - Bis die Technik kurz vorm Ende nicht mehr wollte. traurig

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
reihensechszylinder
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Börnichen, Erzgebirge
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. MB G36AMG
2. Monza 3,9l Mantzel
3. BMW E46 330D
4. T4 Exkursion
5. Kawasaki ZX7R
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 00:53:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Super - Danke!

Habt Ihr euch mal überlegt - um das Einspruchproblem ein wenig zu neutralisiern - eine Bearbeitungsgebühr vorab zu erheben??
Wird ja im Profi- / Semiprofimotorsport so gehandhabt. Es müssen ja nicht die 500€ vom DMSB sein...aber so 50-100€ als Hemmschwelle?? Ist der Einspruch berechtigt - Geld natürlich zurück....nur mal so als Gedanke oder spricht was dagegen?

_________________
...schraub nie an einem Ding, das ging...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 06:44:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micha100 hat folgendes geschrieben:
Hallo, da bin ich schon mit einer Frage:

Leg 5 , Nr.408 fährt bei ca. 2:48 auf befestigter Straße weiter und von dort direkt das Ziel an. Wie ich gehört habe von der falschen Seite. Wurde auch geahndet. Soweit O.K.

Nun die Frage: wie kann der Teilnehmer wissen wo sich das Ziel befindet??? Unsicher

Habe ich etwas verpasst?

Mit sportlichen Grüßen

Micha 406


Mit einer Topo-Karte an Bord kann man das Ziel anhand der letzten Einträge im Roadbook ganz gut abschätzen. Natürlich nur, wenn man so ungefähr weiß, wo es sein müsste.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 891 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 15:42:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

veah1122 hat folgendes geschrieben:
Mit einer Topo-Karte an Bord kann man das Ziel anhand der letzten Einträge im Roadbook ganz gut abschätzen. Natürlich nur, wenn man so ungefähr weiß, wo es sein müsste.


Auch ich hege starke Zweifel, ob dies bei der Etappe auch nur im Satz möglich wäre. Unsicher

@reihensechszylinder: Die Starterlisten sind jetzt mit drin. Klick auf die Kategorie öffnet einen Infolayer.

Wegen der Bearbeitungsgebühr...Ich glaube, dass gab es unter Henrik mal, aber ich bin trotz aller Professionalisierung kein Fan davon. Grade im Falle einer Abenteuer-Offroad-Rallye, lebt die Wertung auch vom Feedback der Teilnehmer. Viele Complains waren berechtigt, weil die Kombination aus menschlichem Tippfehler und schlechten Trackdaten dazu führte, das das sonst redundante System, Platz für Fehler in der Wertung lies. Wir haben sowas aber wenigstens, dazu ein extra Customer-Modul und können das mit den Teilnehmern oftmals live durchgehen. Das wiederum führt meist zu Freude und vor allem auch Vertrauen.

Hier eine Barriere vorzusetzen, wäre nicht zielführend. Du kannst "bei uns" halt selber zu Zeitmessung gehen, Dir Dein Ergebnis exakt erklären lassen und im Dialog auch Einfluss nehmen. Transparenter gehts nicht...Auch wenn die reinen Ergebnislisten eher sparsam aussehen - Das ist aber dem Platz geschuldet.

Wir planen bald digitale Listings im Camp (hat dieses Jahr noch nicht geklappt), dann finden sich dort auch mehr Details pro Starter und vor allem ist der Aktualisierugszeitraum viel besser.

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Offline


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 11.07.2015 19:56:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

reihensechszylinder hat folgendes geschrieben:
Super - Danke!

Habt Ihr euch mal überlegt - um das Einspruchproblem ein wenig zu neutralisiern - eine Bearbeitungsgebühr vorab zu erheben??
Wird ja im Profi- / Semiprofimotorsport so gehandhabt. Es müssen ja nicht die 500€ vom DMSB sein...aber so 50-100€ als Hemmschwelle?? Ist der Einspruch berechtigt - Geld natürlich zurück....nur mal so als Gedanke oder spricht was dagegen?


bei der Croatienrallye 2004 war die offizielle Protest Gebühr 5 Flaschen trinkbaren Wein, fand ich angemessen Heiligenschein
da es in PL keinen Wein gibt bietet sich ne Schachtel Dosenbier an rotfl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TK,s-TJ
Breslauer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: BERGISCH LAND
Status: Offline


Fahrzeuge
1. TJ 4,0
2. Mondeo Tdci 2,2
3. Hela D24
4. , Cube AMS 150 Race
BeitragVerfasst am: 12.07.2015 15:25:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micha100 hat folgendes geschrieben:
Hallo, da bin ich schon mit einer Frage:

Leg 5 , Nr.408 fährt bei ca. 2:48 auf befestigter Straße weiter und von dort direkt das Ziel an. Wie ich gehört habe von der falschen Seite. Wurde auch geahndet. Soweit O.K.

Nun die Frage: wie kann der Teilnehmer wissen wo sich das Ziel befindet??? Unsicher

Habe ich etwas verpasst?

Mit sportlichen Grüßen

Micha 406

Ich tippe mal das es nur ging durch den Tip eines Motorradfahrer. Die waren zu dem Zeitpunkt teilweise im Ziel.
Das können wir leider nicht verhindern.
Von "uns" sicher nicht im speziellen Fall erst recht nicht.
Das Ziel in der Etappe selbst denke ich (ziemlich sicher) kennt das Team 408 garnicht persönlich Vertrau mir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 891 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 12.07.2015 17:48:20    Titel:
 Antworten mit Zitat  

TK,s-TJ hat folgendes geschrieben:
Das Ziel in der Etappe selbst denke ich (ziemlich sicher) kennt das Team 408 garnicht persönlich Vertrau mir


Jepp - Das ist sehr unwahrscheinlich Grins

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 12.07.2015 18:24:20    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Meine Aussage bezog sich nur auf die Rundkurse einschließlich Posznan.. :)

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 891 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 13.07.2015 17:28:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

DNF & DNS = Maximalfahrzeit & Maximalstrafzeit. - Ein kurzes Essay.

Diese Bgriffe sind für viele Teilnehmer, sogar für alte Hasen, oftmals ein Buch mit sieben Siegeln. Daher nutze ich mal die Chance und erkläre, wie die Wertung der Rallye Breslau funktioniert. Dabei fasse ich mich absichtlich kurz und antworte gerne auf Rückfragen.

Maximalfahrzeit? - Das ist die maximale Zeit, die man zur Verfügung hat, um eine Etappe (in Leg) zu beenden. Braucht man länger und erreicht dennoch das Ziel, wird die Fahrzeit auf die Maximalfahrtzeit gedeckelt. Wurde für eine Etappe eine maximale Zeitvorgabe von 4:00:00 gesetzt und man erreicht das Ziel nach 4:27:03 - Erscheint in der Wertung nur 4:00:00 und der Zusatz "DNF" = Did not Finish. Korrekt, denn obwohl man das Ziel physisch hatte, hat man es nicht in der Vorgabezeit erreicht. Gar nicht so schlimm, so lange man nicht auch noch Checkpoints ausgelassen hat.

Die DNF Strafe entspricht immer der Maximalfahrzeit. Die Begriffe sind wertungstechnisch identisch. Wenn man also in der Strecke unterwegs ist und sieht, dass einem die Zeit davon läuft, ist es meist nicht sinnvoll zu versuchen, schnellstmöglich das Ziel zu finden.

Warum? Wenn ich die Etappe selber abkürze, ggf. Kontrollpunkte auslasse, um es innerhalb der 4h Vorgabezeit ins Ziel zu schaffen - Und dann bei 3:57:00 durch Ziel rolle, habe ich genau drei Minuten gut gemacht. Aber - Ich habe ggf. dadurch einen oder mehrere Kontrollpunkte ausgelassen, die jeweils bis zu 2h Strafstunden nach sich ziehen (WPM = 5min, CP = 2h). Aus den 3:57:00 sind nun als (bei einem Kontrollpunkt) 5:57:00 geworden. Wäre man aber auf der Strecke weiter gefahren und hätte vielleicht den nächsten CP noch bekommen, so wäre das Ergebnis der Etappe 4:00:00 = DNF. Denn man hat zwar das Ziel nicht erreicht, aber dafür alle Kontrollpunkte. 1:57:00 Vorteil gegenüber dem vermindlich cleveren "Ich fahr schnell durchs Ziel Team".

Um ein DNF generell erstmal zu erreichen, reicht es, den ersten Kontrollpunkt (CP, nicht WPM) der Etappe anzufahren. Ab da gilt man als gestartet und hat das Recht auf ein DNF + Zeitstrafen ausgelassener Kontrollpunkte.

Maximalstrafzeit? - Das ist die maximale Zeit, zu der man durch fahrerische Fehltritte verdonnert werden kann. Die Maximalstrafzeit entspricht meist der doppelten maximalen Fahrzeit und hat den Status DNS = Did not Start. Wenn jemand morgens gar nicht erst an die Startlinie kommt, ist er DNS. Wenn jemand startet und den ersten Kontrollpunkt nicht schafft, ist er auch DNS. Wenn jemand das Ziel erreicht (heureka), aber so viele CPs ausgelassen hat, dass die Summe aus Fahrzeit und Strafzeit höher ist, als die DNS-Zeit (=Maximalstrafzeit), bekommt er auch den Status DNS. Das deckelt im Sinne der Wertung jede Etappe und sorgt dafür dass man nicht durch einen Ausfall (wie früher) mit einem mal 44 Strafstunden hat und die Rallye quasi abblasen kann, weil eh nicht mehr aufzuholen.

Darüber haben sich viele gewundert. Sie waren doch gestartet und sind auch mehrere Runden in Profen gefahren, aber dann kam der Ausfall und als Wertung DNS. DNS sagt also primär nichts darüber aus, ob man physisch gestartet ist, sondern erklärt die Festlegung der maximalen Strafzeit. Und die fängt man sich bei einem Rundenrennen aufgrund der vielen wiederkehrenden Kontrollpunkte leider sehr schnell ein.

Es mag das Argument kommen, dass es doch ungerecht sei, dass jemand, der 50% einer Etappe mitgefahren ist, die gleiche Strafe auferlegt bekommt, wie jemand, der gar nicht gestartet ist. Im Grunde genommen: Ja. Aber realistisch betrachtet war die Leistung so schwach, dass es keinerlei Sinn macht, da noch irgend einen Unterschied zu treffen. Würden wir die Wertung wie in alten Breslau Zeiten machen, wären die Strafen für alle noch viel höher und der Spass des Weiterkämpfens wäre dahin. Deshalb ist die Breslau hier nahe am internationalen Standard.

Was ist neu seit 2015? Auch die Zeitwertung entwickelt sich und stellt zusammen mit den Teilnehmern immer mal wieder Verbesserungsmöglichkeiten fest. Daher wurde dieses Jahr das "Partial DNF " eingeführt. Dies kommt nur bei Etappen zum Tragen, die aus mehreren Teilstücken mit Liason bestehen. Bisher war es so, dass der Ausfall im ersten Teilstück schon reichte, um den Tagesstatus auf DNF zu setzen. Aber zu Recht wurde bemerkt, dass man sich dann im zweiten Teil gar keine Mühe mehr geben brauchte, da die Strafzeit schon fest stand. Das ist nicht im Sinne des Wettkampfs und so kann ein Did not Finish nun auch für einzelne Specials innerhalb eines Etappe vergeben werden. Ausnahme: Das letzte Teilstück muss beendet werden, da dies das Ende der gesamten Etappe ist. Wer hier nicht ins Ziel kommt, hat weiterhin ein DNF für den gesamten Tag.

"Partial DNS" nachträglich aus Beitrag entfernt, da bisher nicht verwendet und noch in genauerer Klärung.

Zusammenfassung

1. Länger gefahren als maximal zulässig: DNF (Zeit gewonnen)
2. Ziel nicht erreicht, aber alle CPs: DNF (Zeit gewonnen)
3. Ziel erreicht, aber nicht alle CPs: DNF + CP Strafzeiten (Zeit verloren)
4. Ziel nicht erreicht, ersten CP nicht erreicht: DNS
5. Nicht gesartet: DNS
6. Summe aus Strafzeizeiten und Fahrzeit größer als Maximalstrafzeit: DNS

Eigentlich ganz einfach. Ja

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen