Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Steppenwolfs Ami
Y720 Pickup in US-Ausführung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16 ... 24, 25, 26  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Nissan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 03.08.2016 00:08:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So, die Katastrophenbaustelle Rahmen scheint abgearbeitet zu sein!
Gerade gestern hab ich noch 2 Stellen entdeckt, die Zuwendung brauchten, viel mehr sollte jetzt nicht mehr kommen.
Die vordere Hälfte ist erfahrungsgemäß weniger problematisch!


An dieser Stelle war es nur ein kleines Eck, was ich mit dem Hartmetallfräser bis zum tragfähigen Bereich
aufschleifen musste.


Unter den Achsanschlaggummis hat es heftig gegärt. Aber die Verstärkungsbleche innen waren intakt!


Erste Schicht BK 3in1. War da was am Rahmen? Heiligenschein

Ach ja: die vom Vorbesitzer an der vorderen Federaufnahme gemachte Schweißung konnte ich lassen. Ist zwar nicht
SOO schön gemacht aber solide und durch Öffnungen in dem Bereich konnte ich erkennen, daß die dort vorhandenen
Verstärkungsbleche noch intakt waren. Also Entwarnung!

Weiter geht es mit Tank ausbauen um an die rechte innere Rahmenseite zu kommen. Auch die Dieselleitungen sind
neu bestellt in Kunststoff. Und die platten Federn werden getauscht.

Das ist der Plan für die nächsten Tage.

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
chrissy
.....ist wieder da!
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Landsberg am Lech


Fahrzeuge
1. Datsun Patrol K160 (3,3D, 1979)
2. Nissan Pathfinder R51
3. Suzuki Jimny 2019
4. Suzuki V-Strom 1000
5. noch ´n paar andere Nissans und Suzukis
BeitragVerfasst am: 03.08.2016 17:30:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hey Steppenwolf!
Ich habe gerade ein Schätzchen bei uns in der Werkstatt, das dir die Augen platzen lässt! Supi






_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 03.08.2016 23:19:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wow, schönes Auto! Ja
Kannst den Besitzer ja mal auf unser Forum stupsen, dann kann er Kontakt zu mir aufnehmen zum Austausch!

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dirtrider
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: zu Hause ... Eisenberg/Thür.
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan MD21
BeitragVerfasst am: 04.08.2016 09:54:20    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Steppenwolf hat folgendes geschrieben:
Wow, schönes Auto! Ja
... dann kann er Kontakt zu mir aufnehmen zum Austausch!
Stefan



... der Auto's ... Ätsch



Ich muss weg

_________________
Ich komme lieber etwas später ... als zu früh.

Ja, das Leben ist hart ... aber gemein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 11.08.2016 23:44:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Aktuell sind gerade Arbeiten am Haus angesagt, da bin ich froh, wenn ich ein wenig Zeit finde am Fahrgestell
weiterzumachen.
Inzwischen sind Achse samt Anbauteilen entrostet und konserviert.






Wenn alles wieder zusammengebaut ist können die Räder wieder runter und ich kann den Kragen der
Bremsankerplatten noch etwas bearbeiten.

Danach sind Tank und Dieselleitungen dran.

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BOHfrost
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Kalkar/Köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol K160 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
2. Samurai Trailerqueen Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 12.08.2016 21:09:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Steppenwolf hat folgendes geschrieben:
BOHfrost hat folgendes geschrieben:
Oh je, das macht nicht gerade Mut, vor allem wenn du sagst, dass man durch Reparatur nie wieder eine längerfristige Stabilität erreicht traurig Bisher habe ich immer gedacht, man könnte im Zweifelsfall alles retten, sei es noch so vergammelt.


Man kann eine Menge schweißen, aber eben nicht alles sinnvoll.
Problem ist aber auch, daß das Material durch den verborgenen Rost ungehindert an Dicke einbüßt und alleine
dadurch schon eine ordentliche Schwächung eintritt. Wenn dann noch die Verstärkungsbleche innen weggammeln... Nee, oder?
Was willst Du denn alles schweißen, wenn der Rahmen innen flächendeckend gerottet hat und sich schon der Blattrost
und mit ihm Materialstärke ablöst?
Kann bei meinem Rahmen jedenfalls schon an von außen gesunden Bereichen einen Verlust der Materialstärke
erkennen den ich nun versuchen muss wenigstens zu stoppen. So großflächig würde ich am Rahmen nicht schweißen
wollen. Das was jetzt anfällt ist schon heftig genug...

Zum verzinken: deshalb war bei mir die Reihenfolge ja auch sandstrahlen, Schadstellen wie bei Dir reparieren und erst
danach zum Verzinker mit chemischem Bad. Vermutlich steht mein Rahmen deshalb auch immer noch wie neu da.

Stefan

Uups, hatte ich gar nicht mehr gelesen.
Ja das ergibt natürlich Sinn, es war auch mehr Ausdruck meiner Verzweiflung darüber, dass es dadurch Autos von diesem Schlag irgendwann gar nicht mehr gibt.
Einziger Wehmutstropfen: Bei Nissan scheinen neue Rahmen auch für die alten Modelle immer noch bestellbar zu sein. Die Preise sind zwar völlig abgehoben, aber wer weiß in 20 Jahren ist das vielleicht gar nicht mehr soo unwirtschaftlich.

Zum aktuellen Status: Sieht wie immer gut aus.
Vielleicht habe ichs überlesen aber wie gehst du eigentlich bei so Kleinteilen wie z.B U-Bügeln, Schäkeln aber auch Spurstangen etc. vor?
Diese sind ja wahrscheinlich ähnlich wie bei mir technisch noch i.O und sehen nur nicht mehr so ansehnlich aus.
Bisher habe ich sie immer mit der Flex blank gemacht, was aber ziemlich mühselig ist.
Jetzt wollte ich es vielleicht einfach mal mit "von Dreck und losem Rost befreien"->Rostumwandler->Lackaufbau probieren.
Wie sind deine Erfahrungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 12.08.2016 23:27:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Karre ist zwar im nachhinein betrachtet eine ziemliche Ranzmöhre gewesen, aber gerade bei den
Fahrwerksteilen der HA und der Achse war unter dem Kniest noch erstaunlich viel Farbe. Insofern war nicht so viel
mit entrosten zu machen.
Ansonsten: Nadelentroster, Drahtbürste zum groben entrosten, Hellfire Fächerscheibe zum blank machen. Oder Pelox RE
zum Rost auflösen. Sandstrahlen ist natürlich das Optimum!
Mit sonstigen Rostumwandlern hab ich früher eher schlechte Erfahrungen gemacht, da hab ich bis heute keinen neuen
Anlauf gemacht.
Bereiche wo ich mechanisch kaum hinkomme behandele ich seit dem Terrano gerne mit Penetriermittel. Hab ich dort
am Rahmen (kein Frame-off) gute Erfahrungen mit gemacht. Ist einige Jährchen her und konserviert immer noch!

Tja, die Rahmen... Nee, oder?
Ich bin mit meiner Entscheidung, den Rahmen vom Dicken verzinken zu lassen bis heute absolut glücklich! Und das ist
vor 10 Jahren gewesen...
Ansonsten: sobald Du einen Wagen hast der Dir erhaltenswert erscheint sofort konservieren bis der Arzt kommt. Bei mir
innen Mike Sanders und außen halt BK 3in1. Und zwar reichlich Lagen! Ich bevorzuge mindestens 3! Braucht halt seine
Zeit aber hier gilt: viel hilft viel! Ja
Problem ist halt BK und erst recht das Penetriermittel haben recht lange Trocknungszeiten!

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 13.08.2016 23:35:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Gestern beim entrosten mit dem Nadelentroster wieder auf Öl gestoßen! Headbanger


Um das richtig zu machen hätte ich eigentlich die Blattfederaufnahme entfernen müssen um darunter aufzuräumen.
Da aber die Aufnahme noch gut beieinander ist und alles zusammenhält hab ich es nur bis zum tragfähigen Material
ausgefräst und reparaturgeschweißt:


Langsam hab ich die Faxen dicke! Ich werde diesen Rahmen herrichten und "aufbrauchen", mittelfristig mache ich meinen
Ersatzrahmen chic und werde dann irgendwann einen kompletten Rahmenwechsel machen.
Spätestens jetzt steht diese Entscheidung fest.
Mal gucken wie lange der hier es noch macht...

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 14.08.2016 19:29:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Durchhalten.
Das schaffst du.
Muss doch nicht alles perfekt werden.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 14.08.2016 23:35:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

...und heute den Klumbatsch wieder zusammengebaut:


Ging alles sehr schön reibungslos.
Wenn mein Kieler Kollege es in vielen Wochen mal geschafft hätte, mir die neuen Rancho-Pakete auszubuddeln und
zu mir zu schicken wäre auch alles noch stressfreier gewesen. So musste ich leider die Pakete von meinem '83er
Schlachtwagen nehmen und entrosten. Und da der Schlachtwagen für ein halbes Jahr als Leihgabe ans Theater geht
als wichtiger Teil von einem Bühnenbild musste ich die Schrottfedern da wieder einbauen um ihn rollfähig zu halten.

Manchmal könnte alles so einfach sein... Nee, oder?

Um am rechten Rahmen und am Tank arbeiten zu können hab ich ihn losgeschraubt und zur Mitte geschoben.
Mal gucken was der Nadelentroster am vom Vorbesitzer geschweißten Bereich so anrichtet... SOO betrachtet sieht
es eigentlich ganz ok aus... Ich bin gespannt! Grins


Aber morgen geht's erst mal am Haus weiter.

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 22.08.2016 23:57:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die letzten 2 Tage waren ziemlich heftig... Nee, oder?

Der hintere Rahmen war hinter dem Tank recht gut geschweißt und tragfähig, das konnte ich so lassen und nur etwas
entrosten. Ist doch mal was! Ja
Inzwischen hat das Rahmenheck überall mindestens 3 Schichten BK 3in1 und der Tank ist provisorisch wieder
eingebaut. Muss ich später noch mal dran für die Spritleitungen.



Jetzt konnte auch endlich die restaurierte Ladefläche auf den richtigen Rahmen!




Und was soll ich sagen: der Tausch der Federn war eine gute Entscheidung, er steht jetzt hinten wieder recht hoch da
wie es sich gehört!

Mehr Bilder gibt es, wenn ich etwas mehr Zeit habe, es war nämlich das große umdekorieren angesagt...

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 23.08.2016 23:36:56    Titel: Einmal umdekorieren bitte!
 Antworten mit Zitat  

Wie gesagt war dieses WE einmal reihum tauschen auf meinem Grundstück angesagt. War leider nicht damit getan nur
die Ladefläche auf das US-Fahrgestell zu packen.
Denn: mein Schlachtwagen geht für ein halbes Jahr als wichtiges Bühnenbild-Element als Leihgabe ans Kasseler Theater.
Meine noch recht gute grün-schwarze Ladefläche wollte ich denen jetzt nicht in die Werkstätten schicken, die ist ja noch
für meinen Dicken vorgesehen. Also musste die vom Schlachtwagen runter auf mein Rangierfahrgestell:


Das US-Hardtop hab ich da dann auch gleich draufgepackt.

Dann kam die miese Ladefläche vom KingCab-Bomber auf den Schlachtwagen. Da das Theater unbedingt einen Plane-
Spriegel-Aufbau haben will habe ich den vom Single Cab draufgepackt. Meinen 2.Spriegelaufbau von der grünen
Ladefläche packe ich zur Auswahl als Bausatz mit dazu.




Der Single Cab hat jetzt das frei gewordene schwarze Hardtop bekommen und den Überrollbügel, der in Alex'
Ladefläche verbaut war. Sieht schon deutlich besser aus jetzt!


Aber am besten gefällt er mir ohne Hardtop! Hab ich leider vergessen, ein Foto von zu machen.
Ach ja: der Single Cab stand ja schon gut 3 Jahre, daher hat er mich am ersten Abend meiner Umräumaktion noch mit
einem verreckten Kupplungsgeberzylinder erfreut... Nee, oder? Jetzt weiß ich wenigstens, daß der aus dem Y720 mit der
Betätigungsstange aus dem MD21 passt. Also war das Problem auf dem kurzen Dienstweg zu lösen.

Nächste Woche geht der Schlachtwagen dann an unsere Werkstätten, dann ist erst mal etwas mehr Platz auf dem
Grundstück...
Ebenfalls nächste Woche geht es dann mit dem Ami weiter, dann kommt das alte Fahrerhaus vom Fahrgestell runter
und es geht an den vorderen Teil des Rahmens und die Technik. Ist ja leider auch noch ein bissi was zu machen! Nee, oder?

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank`n Stein
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Crostau
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Nissan Terrano WD21
2. Schwalbe
3. VN800
4. Eigenbau
BeitragVerfasst am: 24.08.2016 19:25:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Schläfst du auch mal? Smile
Schön was du da machst. Respekt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 24.08.2016 23:25:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Frank`n Stein hat folgendes geschrieben:
Schläfst du auch mal? Smile


Im Moment nicht so viel, die letzten gut 2 Wochen sind wir eigentlich mehr am Haus dran.
Nutze dann jede sich öffnende Lücke für die Autos und das mit dem Wagen für's Theater musste ich unbedingt diese Woche hinkriegen.
Ist gerade ziemlich viel... Grins

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 1972 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version (in Arbeit)
4. Nissan King Cab Y720 mit Starrachsen im Rohbau (Projekt)
BeitragVerfasst am: 14.09.2016 23:43:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So, mit zweieihalb Wochen Verspätung geht es auch bei mir endlich weiter.
Das Haus hat dann leider doch die meiste Zeit meines Urlaubs in Anspruch genommen.

Gestern konnte es mit der Demontage weitergehen und heute kam das alte Fahrerhaus hoch:


Geregeltes Chaos beim Ausbau der Lenksäule...


Höher bekomme ich das Häuschen leider nicht in der Werkstatt.
Reicht aber, um komfortabel drunter arbeiten zu können.

Nach bisheriger Diagnose scheinen keine weiteren Rostkatastrophen zu folgen. Nur wieder der Kampf gegen den PÖL-Kniest
und oberflächlichen Rost. Und diverse Technikgebrechen wie Schubstrebenlager, Achsmanschetten, Stabi-Gummis,
Dieselleitungen etc. pp. Also immer noch reichlich zu tun, und ab morgen muss ich wieder arbeiten.
Perfektes Timing... Nee, oder?

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Nissan Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16 ... 24, 25, 26  Weiter =>
Seite 15 von 26 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen