Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Erfahrungen mit Gazelle 4x4?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Lada, GAZ und andere östliche Raritäten Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GAZman
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 06.03.2014 19:44:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Eastside das mit der Syncro vom 2. Gang kann am Getriebeöl liegen ! Und naja die Untersetzung hast du mit den grossen Reifen ja selbst ``angepasst´´ du hast aber Recht ein Landy ist definitiv kürzer in der Untersetzung . Etwas unschön ist auch das der Rückwätsgang ``länger´´ ist als der erste . Glühkerzen + Ölfilter bekommst du in jedem ``Autoteileladen´´.

@1009 wir kennen uns doch auch von ``woanders ´´ oder ?

Gruß GAZman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
1009
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: Nizhny Novgorod, Russland
Status: Offline


Fahrzeuge
1. M1009 Bj. 84
2. L200
3. KIA Sportage
BeitragVerfasst am: 08.03.2014 03:46:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Was fuer Geriebeoel fahrt Ihr. Meine Erfahrung ist, sobald von "Russisch" auf "Europa" getauscht wird, fangen die Dichtungen an zu siffen, Getriebe und Achsen jaulen staerker... Im VTG ist es scheinbar anders, wird nicht nicht von GAZ hergestellt.

_________________
Россия, вперёд!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GAZman
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 08.03.2014 20:41:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich fahr ein 85 oder 80 W 90 GL5 , frag mich nicht von welcher Firma . Ich lass bei ner ``LaMa Bude´´ vom grossen Fass zapfen wenn ich was brauch . Hatte aber vorher mal von jemand anderem ÖL im Schaltgetriebe und das liess sich auch ganz anders schalten (es sollte von gleicher Viskosität gewesen sein) scheinbar sind die Syncroneinrichtungen da etwas empfindlich .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
eastside
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 15.03.2014 10:42:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ist das Schaltgetriebe eigentlich 1:1 das Getriebe von der Wolga-Limousine?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
1009
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: Nizhny Novgorod, Russland
Status: Offline


Fahrzeuge
1. M1009 Bj. 84
2. L200
3. KIA Sportage
BeitragVerfasst am: 15.03.2014 13:03:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zumindest aeusserlich sind die Getriebe (3110 vs. 33027) sehr aehnlich.

_________________
Россия, вперёд!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Brumsnudl
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Stuttgart oder Chemnitz
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LR Disco 300tdi
2. Gas M24 Wolga ´75
3. ex Suzuki Vitara 1,6 8V, +80mm, 30er MT+TR
BeitragVerfasst am: 15.03.2014 13:08:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zwei Gedanken von mir zum Getriebeöl:
1) Wahrscheinlich wird ab Werk ein schwach additiertes Öl genutzt. Fährt man damit eine Weile herum, lagern sich Feststoffbestandteile in der Region der Siri ab und weiten diese langsam auf. Die verstärkte Reinigungswirkung des "Europaöls" entfernt die Ablagerungen, führt dann aber zu Undichtigkeiten. Soweit meine These. Demnach wäre der Schluss, mineralisches Öl mit kleinem Additiv-Cocktail zu nutzen. Bleibt die Frage nach der Lebensdauer der Getriebekomponenten durch geringere Verschleißminderung

2) Wie hier in anderen Themen zu lesen sind GL5-Öle zwar hoch schwerstabil, aber enthalten wohl Stoffe, die u.U. Buntmetalle angreifen. Sind die Synchroringe daraus, leiden die wohl über kurz oder lang. =zweite These

Ansonsten gute Fahrt! Bei uns am Standort in BaWü tauchen übrigens ab und an neue UAZ und Gazellen als Testfahrzeuge auf, da schleiche ich öfter mal zum Unverständnis meiner Kollegen freudig drumrum. Ich vermute mal zur Erreichung von höheren Euronormen wird das Motormanagement in Dtl. gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GAZman
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 15.03.2014 19:23:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ohne jetzt grad nochmal nachgelesen zu haben bin ich mir eigentlich sicher das 90´er GL5 in der Bedienungsanleiting steht und ich mir nicht ausgedacht habe ``füll doch mal GL5 ein´´ .
Langlebigkeit der Getriebe ?? Guter Witz , die Hauprwellenlager sind regelmässig zu tauschen , ist ja auch ehrlich gesagt kein Wunder wenn vor ein Getriebe vor dem ursprünglich ein Benziner mit 70 ?? PS gewerkelt hat ein Turbodiesel mit 100 PS geschraubt wird.
Getriebe werden sich durch unterschiedliche Eingangswellen und beim 4x4 durch den fehlenden Anschluss für den Tacho unterscheiden , vielleicht noch in der Übersetzung.Mein altes Getriebe hatte einen Deckel an den man einen Nebenantrieb anbringen konnte , mein Ersatzgetriebe hat den schon nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Brumsnudl
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Stuttgart oder Chemnitz
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LR Disco 300tdi
2. Gas M24 Wolga ´75
3. ex Suzuki Vitara 1,6 8V, +80mm, 30er MT+TR
BeitragVerfasst am: 15.03.2014 19:56:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wollte Dir mit dem GL5 nicht zu nahe treten, daher hab ich meine Aussage mal als "These" deklariert.
Das Viergang war für den SMS Motor mit 90 bzw. 98PS gedacht und dort eigentlich recht langlebig. Aber den Lagerverschleiß glaub ich Dir aufs Wort, man muss schon ein großer Fan von russischer Autobaukunst sein wenn man was aus Nischni fährt :) Und Momentspitzen des Turbos zusammen mit den Schwingungen durch die Drehunförmigkeit geben bestimmt nochmal extra Belastungskollektive!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GAZman
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 16.03.2014 19:27:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nö ist doch alles gut ! Das die Gazelle ein Fünfgang hat weist du aber oder ? Das ärgerliche ist das eins der Hauptlager (das hintere) kein Norm Mass hat (ein älteres Fiat Getriebe hat auch so eins in der Grösse) und es somit etwas schwierig ist nicht russischen Ersatz aus anderer Vertrauenswürdiger Fertigung zu bekommen .
Ein kleiner Trost ist das sowohl Aus-+Einbau als auch der Wechsel der Lager wirklich schnell und einfach funktioniert .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
1009
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: Nizhny Novgorod, Russland
Status: Offline


Fahrzeuge
1. M1009 Bj. 84
2. L200
3. KIA Sportage
BeitragVerfasst am: 16.03.2014 20:15:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:
Das die Gazelle ein Fünfgang hat weist du aber oder ?


Wolga auch seit gut 20 Jahren...

_________________
Россия, вперёд!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
eastside
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 28.03.2014 20:01:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bilanz nach 2 Wochen Gazellen-Nutzung:

-säuft rund 15 Liter
-Synchronisation des 2.ten Ganges kaputt (ggfs. Pfusch von der Werkstatt)
-Relais der Vorglühanlage verschmort
-Keilriemen kreischt ständig -Grund: fremde Lima von grobem Vorbesitzer oder Werkstatt unfachmännisch angebraten und wieder abgerissen
-heute Steckachse vorne abgeschert (mit AvD zur Werkstatt gebracht worden, 240.- Euro Kosten, keine Baustellen geschafft, in der Werkstatt noch der Hinweis, mit eingelegter Diff-Sperre hätte ich weiter fahren können- hätte ich auch selbst drauf kommen können- ein toller Tag).

Ja,ja, Rasputin, benimm' Dich mal weiter so schlecht, dann findest Du dich ganz schnell wieder bei mobile.de...

Der nicht ganz ernst (aber auch nicht ganz im Scherz) angebotene Reparaturvorschlag meiner Werkstatt, für 20 Euro die Achse an die Nabe zu schweißen (quasi dann als "Einwegachse", aber erstmal gehts weiter), ließ meinen Verdacht erhärten, daß hier die Synchronisation vom 2.ten Gang und die Lima-Halterung durch Grobianität zerstört wurden.


Nachfrage bei Indimo zu den benötigten Teilen- der Verkäufer bat mich, selbst die Teilenummern aus den (kyrillischen) Katalogen zu suchen- toller Service. Was weiß ich, welche Simmerringe etc. ich denn noch so brauche- das sollte ja gerade der Teilefritze wissen und mich entsprechend beraten (kauft man z.B. Synchronringe als ganzen Satz oder nur für die einzelnen Gänge?).

Alles sehr unbefriedigend.

Fahre nächste Woche erstmal wieder mit rangerover und Anhänger meine Baustellen ab- Teile fürs Russenmobil werde ich wohl nicht vor Ende der nächsten Woche bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
daparzei
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: baumhaus
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. VW T4 Metalbus, yamaha xt66oz tenere
BeitragVerfasst am: 28.03.2014 22:02:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Frag mal doch mal beim dimitrie in Stephanskirchen was der an Teile da hat.
Made in russia.de.
Der kann bestimmt auch helfen

_________________
es murs ned spaß macha
um schee zum sei!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
eastside
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 29.03.2014 04:43:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

da hatte ich mal nachgefragt.

Die haben nichts da und wollen eigentlich auch gar nichts (mehr) mit der Gazelle zu tun haben -so kam es mir jedenfalls vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GAZman
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2014
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 29.03.2014 19:38:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Auf meine Fragen nach Ersatzteilen haben die sich auch nie gemeldet . Haben es vermutlich nicht nötig . Die Leute von GAZPARTS in Polen antworten schnell , stellen dir Pakete zusammen ganz wie du es brauchst . Du solltest aber deine Fragen in Englisch formulieren können .
ET Kataloge in kyrillischer Schrift ?? Das sind doch nur Bilder mit ET Nummern oder gibt es neue ??
Zu deiner Steckachse ist die wirklich abgeschert oder ist nur die Verzahnung im Mitnehmer platt ?? Es muss auch nicht die ganze Welle neu es gibt die äussseren Teile einzeln . Der Verzahnung hilft Fett oder Öl (regelmässig) um länger zu leben(bin noch am testen welches Fett oder Öl am längesten hält) . Die Kisten sind halt Wartungsintensiv .
Gruß GAZman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
1009
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: Nizhny Novgorod, Russland
Status: Offline


Fahrzeuge
1. M1009 Bj. 84
2. L200
3. KIA Sportage
BeitragVerfasst am: 30.03.2014 04:53:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:
Die Kisten sind halt Wartungsintensiv


Angeblich gibt es bei der Ausfahrt aus der Endmontage einige Bahnschienen zu ueberfahren.... Dort ist, laut GAZ Mitarbeitern, die erste Bewaehrungsprobe.... 1. faellt einiges an vergessenen Werkzeug und Montagematerial, durch die starken Erschuetterungen, aus dem Fahrzeug, 2. falls die Gazelle die Schienen meistert, dann schafft sie es auch bis zu den Stellplaetzen.... aus den Augen aus dem Sinn.... rotfl

Die 2. Huerde, wirklich vorhanden und von jedem gen Osten Reisenden nachpruefbar, ist die M7 Trasse durch die Stadt. Fuehrt an GAZ vorbei...... Richtung Osten laeuft ueber den Fluss Oka, die Мызинский мост. Auf etwa 3 bis 4km gilt es gut 100 Hoehenmeter zu ueberwinden.... Im Hochsommer spielen sich (und ich uebertreibe nicht) taeglich Dramen ab, am Rand stehende (werksfrisch, noch ohne Nummer, auf Ueberfuehrungsfahrt in den Osten) Gazelle und Klein-LKW mit geoeffneten Hauben und dampfenden Motoren, abgescherten Kardanwellen usw.... Nee, oder?

_________________
Россия, вперёд!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Lada, GAZ und andere östliche Raritäten Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>
Seite 2 von 3 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen