Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Überrollkäfig bauen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Offline


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 26.12.2012 00:39:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

mal ein Beispiel wie ein gut gemachter Käfig nach ner Rolle aussehen sollte


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jeepgärtner
Quetscheschäff
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: schöneiche
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler YJ 4,0 HO
2. Nissan Pickup MD 22 Doka
BeitragVerfasst am: 26.12.2012 11:12:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

hier gab es mal Bilder von einem Toyo, der bei den Lila-Tagen, glaube 2010, ziehlich heftig einen Hang runter ist. Die Käfig-Konstruktion würde mich mal interessieren. Aber ich finde die Bilder nicht traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forcierer
Der Schläfer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2007
Wohnort: Stuttgart
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Defender 110 TD5 Trophy Rote Plakette - Lassen Sie mich raten. Als Sie das Auto gekauft haben, wurde es als Umweltwunder angepriesen?
2. Defender 110 TD4 Travel
3. VW Käfer C11
4. Honda CRF 250
5. Honda CRF 450
6. Yamaha SR500
BeitragVerfasst am: 26.12.2012 12:54:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

grubber hat folgendes geschrieben:
Forcierer hat folgendes geschrieben:
Matthias hat folgendes geschrieben:
Wenn das aber auch im Sinne einer Sicherheitszelle gemacht wird, ist es doch quasi wurscht, auf welcher Seite der Rohre das Blech angebracht wird. Nee, oder?


bei gleicher Rohrdimension ist ein Innenkäfig stabiler, da die Rohrlängen kürzer sind. Zudem "schützt" das Blech den Käfig und verhindert einhaken und verbiegen um ein ganzes Stück. Klar, die Karrosse wird in diesem Fall geopfert.


und beim außenkäfig muss abgerissenes oder verbogenes rohr erstmal die karosserie durchschlagen.
und: je weiter weg vom kopf die energie abgehalten wird, desto besser. bei manchen autos sitzt man mit dem kopf schon knapp unterm dach-da kann das oberste rohr vom innenkäfig garnicht zwischen kopf und karosserie laufen!
(nur als ergänzende gedanken dazu...hat alles sein für und wider)


diese Infos sind nicht von mir sondern von einer Firma die das professionell betreibt. Grins

_________________
facebook.com/WoodForceRacing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ford Fiasko
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 26.12.2012 13:46:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ein Stückerl sicherer kann man so einen Innenkäfig schon bauen, dank der kürzeren Rohrlängen, logisch.

Aber einen Außenkäfig prinzipiell nur als besseren Dachgepäckträger darzustellen ist auch Blödsinn.
Natürlich muss da auch recht ordentlich an der Karrosse rumgeschnippelt werden, und ein paar Schrägen, Querrohre und Flankenschutz müssen auch durch die Karrosse durch, beim PKW wenigstens. Unter der Karrosse kommt meistens schon der Rahmen, also müssen die Querrohre da ein wenig höher sitzen.

Bei obigem Brauwers-Mog ist sehr wahrscheinlich ein Querrohr unterm Blech, auf Höhe des Armaturenbretts verbaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jeepgärtner
Quetscheschäff
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: schöneiche
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler YJ 4,0 HO
2. Nissan Pickup MD 22 Doka
BeitragVerfasst am: 26.12.2012 15:15:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Bei obigem Brauwers-Mog ist sehr wahrscheinlich ein Querrohr unterm Blech, auf Höhe des Armaturenbretts verbaut.


und grade bei den LKW´s ist die Frage mit der Befestigung an Karosse oder Rahmen ja meist auch in Mischformen gelöst. Jedenfalls sieht es auf dem Foto nach Verschraubungen an beidem aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
grubber
Forums - Linguistiker
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2007
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep TJ
2. Audi A4
BeitragVerfasst am: 26.12.2012 17:01:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Forcierer hat folgendes geschrieben:
grubber hat folgendes geschrieben:
Forcierer hat folgendes geschrieben:
Matthias hat folgendes geschrieben:
Wenn das aber auch im Sinne einer Sicherheitszelle gemacht wird, ist es doch quasi wurscht, auf welcher Seite der Rohre das Blech angebracht wird. Nee, oder?


bei gleicher Rohrdimension ist ein Innenkäfig stabiler, da die Rohrlängen kürzer sind. Zudem "schützt" das Blech den Käfig und verhindert einhaken und verbiegen um ein ganzes Stück. Klar, die Karrosse wird in diesem Fall geopfert.


und beim außenkäfig muss abgerissenes oder verbogenes rohr erstmal die karosserie durchschlagen.
und: je weiter weg vom kopf die energie abgehalten wird, desto besser. bei manchen autos sitzt man mit dem kopf schon knapp unterm dach-da kann das oberste rohr vom innenkäfig garnicht zwischen kopf und karosserie laufen!
(nur als ergänzende gedanken dazu...hat alles sein für und wider)


diese Infos sind nicht von mir sondern von einer Firma die das professionell betreibt. Grins


und wenn es von dir wäre, wäre es doch auch okay. warum auch nicht?
entweder ein argument ist falsch oder richtig.
auch profis haben mal andere meinungen, sonst würden alle profis immer dasselbe tun.

das was du geschrieben hast, kann ich ja voll nachvollziehen Ja
ich hab halt nur noch 2 weitere gedanken hinzugefügt.
sind die falsch?
ich persönlich sitze in einem Cherokee oder samurai direkt mit dem kopf an der decke. wie soll da bei einem treffer aufs dach (wo mein kopf drunter sitzt) ein innenkäfig noch helfen?

Zitat:

Ein Stückerl sicherer kann man so einen Innenkäfig schon bauen, dank der kürzeren Rohrlängen, logisch.

Aber einen Außenkäfig prinzipiell nur als besseren Dachgepäckträger darzustellen ist auch Blödsinn.


das klingt plausibel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Striegistaler
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. VW Amarok
2. IFA L60
BeitragVerfasst am: 27.12.2012 09:04:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Meiner Meinung nach hat ein Käfig den Sinn das Überleben der Besatzung im Unfallfalle zu gewährleisten. Wenn er sich dabei verbiegt ist das doch ok. Natürlich ist der Käfig auf dem Bild mit dem LKW am Ende, aber er hat ausgereicht. Innen- oder Außenbügel ist eine Ansichtssache. Ich hab im IFA uach einen Innenbügel gebaut, weil ich es optisch besser fand und die Befestigung besser zu realisieren war. Dadurch, dass wir unter das Fahrerhaus einen massiven Rahmen gabaut haben ist das recht stabil. Und wenn die Hütte abreist, bleiben wir wenigstens drin sitzen YES Der Platz im großen Fahrerhaus hat es hergegeben, dass der Bügel innen verbaut wurde. Auch in Hinsicht auf das Gewicht des Fahrzeuges. Bei einem 15Tonnen KAT wird das nicht gehen, die Dimensionen die man da verbauen muss gibt der Innenraum nicht her.

Und was noch ausschlaggebend ist, die Eintragung könnte bei einem Außenbügel, als Dachgepäckträger deklariert , einfacher sein. Besonders im Alpenländle.

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Beitrag gibt die persönliche Meinung des Autors wieder, der nicht den Anspruch erhebt, dass seine Meinung allgemein geteilt wird.

Wo ein IFA ist, war vorher kein Weg

www.abenteuer-rallye.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
el Che
Extremfrager
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Heist , Ex-Argentinier


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol 3 dDI
BeitragVerfasst am: 12.03.2013 08:32:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da es schon ein fred gibt frag stell ich mal hier meine Fragen

An Meinen Exe soll auch ein Käfig verbaut werden, ich dachte halt an ein "Standard" Käfig, innen 48,5x2,5 S355 Rohr für die hauptsträben und 42x2 für die Nebensträben, und außen wollte ich gernen
Als "Buschabweiser einen 30x2 "Käfig" Rumziehen, was meint ihr dazu??

Des weiteren Sehe ich immer verschiedenen AUfbauweisen, welche sind nun BEsser ??

Version 1 Durchgehendes rohr A und B seule?


Version 2 Durchgehend B seule verbindung von A nach B


Version 3 Durchgehendes rohr von A nach B seule

_________________
GR Y61 4" Fahrwerk,1" Body-Lift 315/75R16Reifen,

http://de.youtube.com/watch?v=MnLkurTLnyc
http://www.youtube.com/watch?v=Klg31R919Qo
http://www.youtube.com/watch?v=q5J4x2zwXgI&feature=player_embedded
http://www.facebook.com/video/video.php?v=248220311908661

gruß
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 12.03.2013 08:45:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Beide Varianten sind nach FIA Reglement zulässig, d.h. A- und B-Säulen Hauptbügel quer oder Hauptbügel links und rechts, die jeweils A- und B-Säule umfassen.
Die abgebildeten Käfige wären nach FIA beide nicht zulässig, weil Hauptbügel und Türverstrebungen meines Wissens nicht geschraubt sein dürfen. Überhaupt ist ein geschweißter Käfig einem geschraubten vorzuziehen.
Nach oben
el Che
Extremfrager
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Heist , Ex-Argentinier


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol 3 dDI
BeitragVerfasst am: 12.03.2013 10:01:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

nach fIA zulässig ist mir ja klar, stand ja auch so in der PDF drinnen, aber welche version hält mehr aus?

_________________
GR Y61 4" Fahrwerk,1" Body-Lift 315/75R16Reifen,

http://de.youtube.com/watch?v=MnLkurTLnyc
http://www.youtube.com/watch?v=Klg31R919Qo
http://www.youtube.com/watch?v=q5J4x2zwXgI&feature=player_embedded
http://www.facebook.com/video/video.php?v=248220311908661

gruß
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 12.03.2013 10:06:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da gibt es praktisch keine Unterschiede, beide Käfigarten sind gleich stabil. Deshalb auch die Zulassung beider Varianten nach FIA oder DMSB. Einfacher einzubauen ist die Variante mit zwei Bügeln quer.
Nach oben
dan.ko
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Patrol gr
BeitragVerfasst am: 03.06.2015 22:14:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

hallo Leute ! häng mich mal an diese Thema an ! möchte mir ein trophy Trial gerät kaufen , hab da 2 in Aussicht einer ist hier im forum zu verkaufen (der schon ready to race ist) der andere ist bei mir in der nähe noch "original" ! beides sind grand Cherokee , beim 2ten wäre ein überrollkäfig einzubauen oder anzufertigen , da beim Granny kein rahmen ist auf was muss man acht geben bei der aufnahme des Käfigs ? hat jemand ein Kontakt der überrollkäfige schweisst ? oder gibs wie beim tj fertige teile zu kaufen ?

DIRTY DUCK bin mal so und frag ein paar Sachen ! B) die fotos von dir , da sieht man ja nen Granny ? ist der überrollkäfig selber gebaut ? wäre es möglich weitere Fotos zu haben dass man sieht wie und wo die aufnahmen des Käfigs gemacht sind ? ist besser den Käfig aussen oder innen ?

bin blutiger Anfänger !! fürs schweissen hilft mir ein befreundeter Schlosser , kleinere Sachen schweiss ich selber aber bei sowas lass ich jemand anderen ran !

grüsse daniel !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: F&G Dependance Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Opel Monty 3.2 V6 lang Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. Range Rover 300vTDI Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
3. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Magirus Deutz 170D11 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 03.06.2015 22:18:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Drty Duck ist leider nicht mehr hier erreichbar. Aber sein Käfig ist von raceparts.cc Ja

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bogi
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2012
Wohnort: Lübeck
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Terracan (Daily)
2. Jeep XJ nonHO verändert
BeitragVerfasst am: 04.06.2015 06:54:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich habe so etwas ähnliches gemacht (Ü-Bügel in XJ) und zwar alles in enger Absprache mit einem Ing. der DEKRA (gleichzeitig DMSB-Beauftragter). Dieser Mann hat ihn mir dann auch abgenommen und eingetragen.
Hier mal eine Liste für einen Prüfer aus deiner Nähe. Habe sie von Dirty Duck aus einem anderen Thread "geklaut".

http://www.dmsb.de/227/?tx_dmsbdownload_general%5Bdocument%5D=544&tx_dmsbdownload_general%5Baction%5D=downloadFile&tx_dmsbdownload_general%5Bcontroller%5D=Document&cHash=05477ecf6f9af263dc8b5aa218f7b774
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dan.ko
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Patrol gr
BeitragVerfasst am: 04.06.2015 12:33:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke für die antworten, muss man den köfig eingetragen oder abgenommen haben um bei trials oder so mitzufahren ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter =>
Seite 4 von 6 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen