Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
mt´s mit säbelzähnen


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zorro
Querdenker deluxe
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Soyen bei Wasserburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 4529 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 11:25:10    Titel: mt´s mit säbelzähnen
 Antworten mit Zitat  

...hab ich aml irgendwo gesehen, finde aber den thread nicht mehr.
wie entstehen bei groben mt´s wie zum beispiel bei meinen wolf monstern diese "säbelzähne", d.h. unterscheidlich hoher abrieb auf physikalisch seltsamste art und weise übner die lauffläche verteilt...

da sind hohe kanten direkt neben tief abgefahrenen, irgendwie mit normalen abrieb nicht zu erklären...
phänomen bekannt?

nei mir sind mittlerweiel 2 reifen betroffen, 1 vorne 1 hinten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 11:28:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Foddo???
Nach oben
Baloo
Pudding-Inside-Crew
Archeofoppterix
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005


Fahrzeuge
1. LR110HT TD5 2002
2. Ford F250 2012 6,2
BeitragVerfasst am: 27.04.2006 11:37:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Einen ähnlichen Effekt kann man bei Stollenreifen am Vorderrad von Motorrädern beobachten.
Vielleicht ist das beim Auto ähnlich.

Eine Erklärung ist das aber auch noch nicht, sorry.

Im Web finde ich das:

"Sägezahn nennen Reifentechniker den ungleichmäßigen Abrieb an den Querkanten von Profilblöcken in Laufrichtung des Reifens. In fortgeschrittenem Stadium verursachen Sägezähne oft lästige Vibrationen und Laufgeräusche. Das läßt sich vermeiden, wenn man zwischen Vorder- und Hinterachse rechtzeitig wechselt. In hartnäckigen Fällen sollte man allerdings den Reifenfachmann um Rat fragen (siehe auch Räderwechsel)."

http://www.michelin.de/de/front/affich.jsp?codeRubrique=1043#s

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GaMbIt
Häschen in der Grube
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Summitland
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Ford Maverick 2.4i 4x4
2. HPI Nitro RS4
BeitragVerfasst am: 27.04.2006 11:40:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahhh... Sägezahnbildung YES
Hab ich oft an meinem Mountainbike gehabt...
ich denke dass das an den Stollen liegt die sich verformen und dann unterschiedlich abfahren,
Oder aber auch an einer Resonanzschwingung in den Reifen die verschiedene Stollen unterschiedlich stark und einseitig abfährt...

Auch können zu weiche Stoßdämpfer die Usrsache sein... ebenso wie falscher Luftdruck...
Ich würde die Räder einfach mal verkehrtherum montieren und die Zähne wieder gerade abfahren lassen...

Ach hier noch ein Link zu einer Erklärung...
http://www.swissmotor.ch/artikel/200_250/0231.htm

_________________
GaMbIt

Es ist leichter einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil
(Albert Einstein)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
zorro
Querdenker deluxe
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Soyen bei Wasserburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 4529 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 15:02:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

guter artikel , resp. gute erklärung - habe aus komfort- und akustikgründen auch "zu wenig" luftdruck auf den mostern gefahren - wäre eine mögliche erklärung. da sie laufrichtgebunden sind kann ich nicht soviel tauschen, aber man könnte ggf. natürlich von innen nach aussen tauschen, d.h. das radinnere zum radäußeren machen -ob´s was bringt? abgefahren ist abgefahren...

_________________
believing the strangest things - loving the aliens
there´s more to love than boy meets girl
vernunft darf niemals alles sein
drive or be driven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 15:10:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kommt von kauptten Stossdämpfern....
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 15:18:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Man kann aber auch drüber diskutieren :) http://www.jeepforum.de/lofiversion/index.php/t32685.html

Bei uns waren es kaputte Stossdämpfer
Nach oben
zorro
Querdenker deluxe
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Soyen bei Wasserburg
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 4529 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 18:07:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

wenn man siche in wenig mit dem thema beschäftigt wird es erklärlicher - insbesondere starke schubkräfte in kurven etc. sorgen für das radieren dern blöcke und es läßt sich wohl nur pflegend durch regelmäßigen wechsel kurieren, d.h. von vorne nach hinten und zurück bei laufrichtungsgebundenen reifen...

was passiert eigentlich, wenn ich gezielt einen laufrichtungsgebundenen reifen andersherum einsetze, um wieder weniger sägezahn zu haben - geht das? was meint die geneigte community von fachleuten zu der idee (dass es dann im gelände suboptimal wäre ist mir klar, aber wie ist es auf der strasse?)

_________________
believing the strangest things - loving the aliens
there´s more to love than boy meets girl
vernunft darf niemals alles sein
drive or be driven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
GaMbIt
Häschen in der Grube
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Summitland
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Ford Maverick 2.4i 4x4
2. HPI Nitro RS4
BeitragVerfasst am: 27.04.2006 18:42:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Naja... die Auflagefläche der einzelnen Blöcke ändert sich ja nicht wirklich... die Wasserverdrängung ist dann wohl nicht mehr ideal weil das Wasser nicht nach aussen sondern eher nach innen gezogen wird...
Und es kann je nach Reifen seitliche verschiebende Bewegungen geben wenn man bremst...

Bei Deinen Niederquerschnitts Sportreifen aber denke ich dass sich die Nachteile in Grenzen halten werden...

_________________
GaMbIt

Es ist leichter einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil
(Albert Einstein)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Strada
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005


BeitragVerfasst am: 27.04.2006 19:22:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wenn nich, dann mach vorne das V-profil verkehrt herum und dann beförderst du den Schlamm am schnellsten weg Hau mich, ich bin der Frühling rotfl Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pulvertoast-Mann
Was steht da auf der Hose?
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Fort Worth
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. 2010 Nissan Frontier KC SE V6 4x4
BeitragVerfasst am: 28.04.2006 09:17:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das berüchtigte Lenkungsflattern kam bei mir schlussendlich, nachdem alle Fahrwerksbuchsen, etc. getauscht waren - von eben diesem Problem.

Beim Wuchten is ja nix sichtbar......

_________________
Never stop exploring
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gabor
time is running ²°°7 / °4
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Salzburg


Fahrzeuge
1. Defender 110 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. Landcruiser 300 Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 28.04.2006 12:57:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

das Sägezahnprofil ist oft bei Reifen mit hohen Profilblöcken oder Winterreifen zu beobachten.

Unter Last "verbiegen" sich die Blöcke und und werden auf einer Seite vom Strassenbelag stärker abgenutzt. Bei weichen Winterreifen ist dieser Effekt noch stärker zu beobachten.

wenn dagegen Stoßdämpfer defekt sind, zeigt sich das durch Auswaschungen, unterschiedliche Profilhöhe auf der Gesammten Lauffläche.

vielleicht hift meine simple Zeichnung

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen