Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
...haste`n Rad ab!!?....


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Santana und Iveco Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hubertus Hasse
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Hinterfultigen
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 3147 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Campagnola,Kaiser,Y60,P601 Kübel,UAZ469B
BeitragVerfasst am: 17.02.2012 18:32:15    Titel: ...haste`n Rad ab!!?....
 Antworten mit Zitat  

Hoi Zsamme,

Beim Wechsel der Reifen fiel mir auf, dass das linke Vorderrad so komisch lose ist.... Aber nicht die Radmuttern sind lose, sondern irgendwas in der Achsbefestigung. Das Rad hat ein ca 5mm axiales, ca 2cm vertikales und horizontales Spiel am Radaussendurchmesser.
Whs die Zentralmutter, nehme ich an. Und dieses nach nur 15tkm.Nee, oder? Vielleicht ist auch das Radlager hinüber, ich weiss es noch nicht. Mit eingelegtem 4WD und gesperrter Nabe konnte man im entlasteten Zustand auch im vorderen Diff, ganz leichte Klimpergeräusache wahrnehmen, als wenn Zahnräder einander flankierend berühren würden.
Nun erstmal Allrad raus und Nabe freigeschaltet, ¨werde morgen mal dem "freundlichen " einen Besuch abstatten.
Berichte dann was es ist/war.

Grüsse,
Hubertus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
Hubertus Hasse
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Hinterfultigen
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 3147 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Campagnola,Kaiser,Y60,P601 Kübel,UAZ469B
BeitragVerfasst am: 20.02.2012 12:46:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das Rätsels Lösung:

es hatte sich die Zentralmutter gelöst und konnte mit einer 50-er Nuss wieder um ca eine halbe Umdrehung angezogen werden. Das SIcherungsblech darunter war fest, Warum also die Lockerung der gekonterten Mutter? Vermutlich weil das Radlager beim Zusammenbau ab Werk nicht richtig im Sitz sass und erst durch Gebrauch sich in die richtige Position rutschte und damit darüberliegende Kontermutter nun locker wurde rotfl .
Empfehlung: Immer mal den Sitz der Radlager prüfen und am Reifen im unbelasteten Zustand wackeln YES .

Grüsse, Hubertus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
möp
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 20.02.2012 14:24:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ich sichere mit dem sicherungsblech immer beide muttern
sprich einmal nach unten und einmal nach oben biegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HPF
müder holznagel fetischist
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Hückeswagen
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. BJ 42 (verkauft :( )
2. Subaru Forster BJ 1998
BeitragVerfasst am: 20.02.2012 15:17:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

möp hat folgendes geschrieben:
ich sichere mit dem sicherungsblech immer beide muttern
sprich einmal nach unten und einmal nach oben biegen


Hilft dir aber nix, wenn die Mutter nicht richtig angezogen ist...

_________________
http://www.landy-treff.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
möp
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 20.02.2012 15:30:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

verhindert aber das lösen der kontermutter ;)
richtig anziehen muss man sie natürlich trotzdem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sergeant
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Santana PS 10 Pick up.
2. Arctic Cat 700-military
BeitragVerfasst am: 12.05.2019 10:27:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ist es richtig das Mutter bis zum festen Sitz zu drehen und dann wieder eine viertel Umdrehung zurück, damit das Lager nicht frisst wenn es sich bei Wärme ausdehnt ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Turi
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Ostschweiz
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Iveco Massif, Toyota HZJ79, Mitsubishi Outländer 1, Triumph Street Scrambler
BeitragVerfasst am: 20.05.2019 11:54:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Gemeinde

Der Massif hat die gleichen Radlager wie der Landrover, also gleich vorgehen.
Das mit der viertel Umdrehung passte bei mir immer.


Gruss Turi

_________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alex_k
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: München
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Hilux
2. Massif
BeitragVerfasst am: 28.05.2019 18:34:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Laut Handbuch das Lagerspiel nach dem Kontern messen (Messuhr) -> 0,05 - 0,1 mm

Nach meiner Erfahrung den unteren Wert einstellen, da sich das Spiel teilweise noch leicht erhöht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Santana und Iveco
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen