Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Hilfe mein Tank ist undicht

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Santana und Iveco Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 07.10.2012 00:22:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@ Sir Landy

das ist eine Frage, die den Rahmen dieses Threads sicher überstrapazieren würde, aber ich will doch versuchen, meine Überlegungen dazu mal ganz bruchstückhaft zu skizzieren:

Zunächst mal kam ich vor vielen Jahren im Bootsbau mit GfK in Kontakt und war von dem Werkstoff begeistert. Auch heute noch halte ich für bestimmte Anwendungen auch am Auto viel davon. Bei Tanks spielen spezifische Überlegungen, wie Gasdichte etc. eine Rolle, die für uns "Bastler" eher schwer abzudecken sind. Aus der neueren Zeit könntest du dazu vielleicht mal hier nachlesen: http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=107775. Auch wenn wir kein Benzin, sondern nur Diesel lagern wollen, scheint mir das nicht so ganz einfach zu sein; technisch machbar ganz sicher, aber fraglich, ob der Aufwand im Vergleich zu einem einfachen "Blech-Tank" vertretbar wäre (vom TÜV haben wir bisher hier überhaupt noch nicht gesprochen).

Hinzukommt, dass die Befestigung nicht so einfach wäre, etwa wie beim Alu mit Bändern und Konsolen realisiert werden müsste und auch die mechanische Wiederstandsfähigkeit des Tanks wohl schlechter als bei Blech sein dürfte. Und Beschädigungen lassen sich nicht einfach reparieren, weil ich zwar die Außenhaut wieder schön herstellen kann, doch wie es drinnen aussieht, bleibt offen, sprich die Dichtigkeit ist dann nicht nicht mehr eindeutig zu klären.

Das alles, zugegeben stark verkürzt, zu einem kurzen Resumée zusammengefasst, heißt für mich, dass der Aufwand, einen Kraftstofftank aus GfK in kleiner Zahl zu konzipieren, kostenmäßig und vom Aufwand wohl wenig für sich hat. Von dem Risiko, dass man die Kosten des Formbaus schließlich auch amortisieren müsste, möchte ich garnicht sprechen.

Wie weiter oben von HPF schon zutreffend ausgeführt worden ist, kommt man an einer sorgfältigen Analyse der Materialeigenschaften auch bei einem so simplen Teil wie hier, eben doch nicht einfach vorbei.

Gute Nacht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 07.10.2012 10:53:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also ich hab das Thema lange und ausgiebig mit der Fa. Cemowerk durchdiskutiert, die seit Jahrzehnten Erfahrungen im Bau von Heizöl- und Dieseltanks aus GFK haben. Die werden die Serienfertigung übernehmen und sehen da keinerlei Probleme. Ebensowenig der TÜV; Materialdatenblätter stellt Cemo, Druckverlustprüfung, fertig.

Metall (ganz egal ob Alu oder VA) ist zu teuer für "Serienfertigung". Ich bau ja nun ab und an auch mal Zusatztanks (aus 2.5mm VA, 1.5 ist zu dünn und beim ersten "Feindkontakt" krumm...), und ein Tank für den Santana ist nach grober überschlagsweiser Kalkulation nicht für unter 1k€ zu machen.

Es sei denn ich muss Material, Arbeitszeit und Maschinenabschreibung etc. nicht einrechnen - sprich, ich bau das für mich privat. Dann mag das eine Lösung sein.

Da die Tanks aber augenscheinlich eine MTBF von wenigen Jahren haben und die meisten Leute nicht die Ausrüstung haben, einen Ersatztank selbst zu bauen, sehe ich für die "Plug & Play" Variante aus GFK durchaus Absatzmöglichkeit.

Auch die Befestigung ist überhaupt kein Ding; Metallbänder, Bolzen, whatever kann problemlos direkt bei der Fertigung mit einlaminiert werden.
Nach oben
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 07.10.2012 12:07:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wie ich sehe, bleibt es spannend.

Auch wenn ich der These, 1,5 mm Blech sei nicht stabil genug widerspreche,- alle namhaften Tankhersteller bieten größere (LKW-)Tanks mit dieser Materialstärke an-, überrascht mich die Prognose, dass ein GfK-Tank 1.000 € kosten soll (siehe oben), nicht.

Unterstellt Turi´s Schätzung mit dem gleichen Betrag für eine Edelstahl-Ausführung ist realistisch, komme ich dann doch wieder ins Grübeln, ob ich Sascha (dem Kunststoffbauer) nicht doch eine ordentliche Zeichnung zukommen lasse, denn der hatte in seiner Vorabkalkulation ~450 € für einen PE-Tank aus 8 mm Platten genannt, und dieser Tank wäre immer noch erheblich leichter, als einer aus Metall (Dichte PE 0,915g/m³; Alu 2,7 g/cm³, Stahl/Eisen 7,874 g/cm³ - Edelstahl ist wegen des Chromanteils noch etwas schwerer?).

Gibt es denn bei uns im Forum keine Metallbauer, die mal eine einfache Kalkulation mit üblichen handwerklichen Kostenansätzen machen könnten? Wenn ich die Form des Serientanks zugrunde lege, müsste man mit einer Tafel Material 2000 x 1000 mm (gerade) hinkommen; 2m² als Blechbedarf wären zumindest aber ein tauglicher Anknüpfungspunkt fürs Kalkulieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 07.10.2012 16:13:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Auch wenn ich hoffentlich noch lange keinen neuen Tank brauche, habe ich nun mal ein paar mehr Stunden geopfert, um eine Skizze mit den Maßen zu erstellen, denn ohne solche kann natürlich keiner ein Angebot überschlagen. Ich bin kein CAD-Spezialist, die Zeichnungen sind also nicht maßhaltig, aber die angegebenen Masse sollten die Verhältnisse richtig wiedergeben (Irrtümer ausdrücklich vorbehalten).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Turi
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Ostschweiz
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Iveco Massif, Toyota HZJ79, Mitsubishi Outländer 1, Triumph Street Scrambler
BeitragVerfasst am: 07.10.2012 19:32:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hoi Gerhard
Der Materialpreis ist der kleinste Nenner.
Der grösste Kostenfaktor ist die Schweiserei und je nachdem wer's macht das lasern.
Bezüglich Materialstärke, der Tank muss nur sein Eigengewicht und den Inhalt (auch bei Sprüngen) aushalten.
Bezüglich "Feindkontakt" muss man so oder so zusätzlichen Schutz anbringen.
Mein Unterfahrschutz am Fahrzeug ist aus 10 mm Alu.
Auch 2 mm VA Stahl in Tankform hält keinen gröberen "Rutscher" aus.
Wenn Dir jemand einen PE Tank für den Santana/Massif für um die 450 Euro anbietet ist das meiner Meinung nach ein fähres Angebot.
In VA oder Alu nicht realisierbar.
Gruss Turi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hilti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Zürich
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Santana PS-10, Jg. '05
2. VW Polo, Jg. '02
3. VW LT 35 Doka, Jg. '92
4. Kia Sorento, Jg. '16
BeitragVerfasst am: 08.10.2012 07:44:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Turi hat folgendes geschrieben:

...
Bezüglich "Feindkontakt" muss man so oder so zusätzlichen Schutz anbringen.
...


Meine von Santachina anno 2007 angefertigten Zusatztanks an der Fahrzeugunterseite (Fahrer- und Beifahrerseite, je gut 60 Liter) haben eine Materialstärke von 1,5 mm und haben so manchen "Feindkontakt" gut überlebt. Klar, intensive Kontakte mit im Weg stehenden Steinbrocken haben Kratzer und Dellen hinterlassen, aber dicht sind sie noch immer (einzige Undichtheit ist bei den Ablassschrauben).

Ich gehe aber nicht davon aus, dass die Tanks das gesamte Fahrzeuggewicht über längere Zeit schadlos stemmen würden.


Hilti

_________________
Wer fragt, mag dumm erscheinen.
Wer nicht fragt, bleibt es.

Mit dem Santana quer durch Afrika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Turi
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Ostschweiz
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Iveco Massif, Toyota HZJ79, Mitsubishi Outländer 1, Triumph Street Scrambler
BeitragVerfasst am: 08.10.2012 07:52:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hoi Hilti
Zitat:
(einzige Undichtheit ist bei den Ablassschrauben

Hoffentlich auch, sonst läuft er ja nie leer Ätsch
Gruss Turi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
santachina
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Zürich
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Santana PS-10
2. Toyota HZJ78
BeitragVerfasst am: 08.10.2012 18:26:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@Hilti
Vergiss nicht zu erwähnen, dass Deine Tanks aus CNS sind! Aus Alu würden die Dinger bei gleicher Materialstärke nie überleben!



.....Die 1,5mm-Alu-Tankhersteller der LKW-Branche holen enorm viel Stabilität mit unzähligen Abbügen und runden Formen heraus. Bei Einzelanfertigung ohne Möglichkeit die Teile tiefzuziehen sind 1,5mm absolut zu schwach....

_________________
Mit dem Santana PS-10 nach China und wieder zurück. 13 Monate, 56 Länder und 75'000 km. www.uf-dr-loitsch.ch

***Santana PS-10 -KEIN ABS, KEIN ASR, KEIN ESP, KEIN AIRBAG- Hier wird noch richtig gestorben !***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 10.10.2012 10:24:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@ Sir Landy

kann ich mich bitte noch in die Reihe derjenigen, die mal einen gebrauchten Tank für zwei Wochen als Anschauungsobjekt haben möchten, einreihen, oder hast du ihn schon an Jarek weitergeschickt? Ich würde dir dann die Versandadresse vom Kuststoffbauer per PN schicken, die Portokosten überweisen und benötigte dann noch die Anschrift von Jarek.

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 10.10.2012 12:23:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Du kannst, er ist aber bislang noch nicht bei mir....der Herpes-Versand... Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
PeterM
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Wien
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 10.10.2012 15:39:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nachtrag zur Kohlenwasserstoff-Diffusion durch Kunststoffe: Benzin (VK, obwohl es kaum noch Vergaser gibt..) ist da wesentlich heikler als DK. Und im "hot soak"-test kann es schon passieren, dass irgendeine Norm nicht eingehalten wird. Für den Gorßserienhersteller ein problem, da bricxht dann das Beschichten aus.
Für die Klein(st)serie suchen wir uns jett die passende Ablagekategorie

... who knows, oder







...who cares

Grüsse
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
allgäusantana
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Sonthofen


Fahrzeuge
1. Santana PS10
2. Polaris Sportsmann 800
BeitragVerfasst am: 10.10.2012 17:21:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sir Landy hat folgendes geschrieben:
Du kannst, er ist aber bislang noch nicht bei mir....der Herpes-Versand... Hau mich, ich bin der Frühling


Ja das war das letzte mal Hermes! Seit 26.09 ist er unterwegs! Aber laut Sendungsverfolgung soll er ja "schon" in Mannheim sein.
Kann ja dann nur noch 2 Wochen dauern für die letzten 130 km! Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
santachina
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Zürich
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Santana PS-10
2. Toyota HZJ78
BeitragVerfasst am: 10.10.2012 17:58:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Jungs....macht's Euch doch nicht so schwer.... der Tank ist innerhalb von 20 min. demontiert....

_________________
Mit dem Santana PS-10 nach China und wieder zurück. 13 Monate, 56 Länder und 75'000 km. www.uf-dr-loitsch.ch

***Santana PS-10 -KEIN ABS, KEIN ASR, KEIN ESP, KEIN AIRBAG- Hier wird noch richtig gestorben !***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 10.10.2012 21:07:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

santachina hat folgendes geschrieben:
Jungs....macht's Euch doch nicht so schwer.... der Tank ist innerhalb von 20 min. demontiert....


Das wäre eine Idee...wenn ich einen Santana hätte! Tröst
Nach oben
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 10.10.2012 22:53:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das ist keine "prima Idee", sondern pure Schadenfreude,

die man aber nur haben kann, wenn man seinen Santana schon lange verkauft hat und inzwischen "global fremd geht" (Toyota HZ... war da nicht irgendwas?).

Auch wenn mein Schrotthaufen (=Santana PS10) in der Garage steht und sicher die nächsten Monate nicht bewegt werden muss, sind im Tank noch ca. 60 l und die kämen zu den 15 Minuten hinzu, macht dann wieviel? Weiß ich nicht, aber da ist es vielleicht doch besser auf den Götterboten und seine Nachfahren zu warten und die spannende Geschichte der Reise eines Tanks durch unser schönes Deutschland zu begleiten und uns an den Ereignissen auf den Zwischenstationen zu erfreuen.

Immerhin haben wir ja ein illustres Team, das gegeneinander antritt: Aluminium war zuerst am Start, GfK will auch dabei sein, PE möchte sich unterwegs der Reise anschließen und PE-geblasen will auch nicht draußen vor bleiben.

Mal sehen, wer alles das Ziel erreicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Santana und Iveco Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter =>
Seite 4 von 8 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen