Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Rubicon 2019


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Jeep Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Adventure
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: Bergisch Gladbach
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 185 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Puch 230 GE
BeitragVerfasst am: 26.08.2019 15:26:41    Titel: Rubicon 2019
 Antworten mit Zitat  

Hallo Offroader,

lang ists her dass wir mit unserem Puch richtig Spass hatten. Wir überlegen uns wieder etwas Abenteuer in unsere Zeit zu bringen und ich überlege wie es um den Rubicon steht.
Zum einen finde ich die neuen 2 Liter Motoren gut und würde wohl auch zum Diesel greifen aber mich interessiert was den Rubicon auszeichnet. Von früher wusste ich noch folgendes:
Dana 44 Achsen und irgendwas mit Splinten und
dann die Sperren und auskoppelbare Stabis.
Gut ist auch die neue 8 Gang Automatik zzgl. kurzer Untersetzung.
Da der Wagen recht teuer ist wird es eine Langzeitüberlegung. Wie sieht es mit Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung aus?
Wir hatten auch bis vor 4 Jahren einen jimny mit Automatik und einigen Golleksachen. Da hatten wir auch das volle Rostschutznachversorgungspaket beim Kumpel machen lassen. Aber der Wagen war doch zu klein ...
Von den Daten ist der Rubi ca. 90 Kilo schwerer als z.B. der Sahara.
Sind das nur Achsen und Sperren oder hat der Rubi noch andere verstärkte Teile?
Naja und dann die Frage nach der Elektronik. Ist die für Schlammdurchfahrten geeignet oder verklebt irgendwo ein Sensor? Wie ist die reguläre Watttiefe?
also, Spass wollen wir schon haben ... Aber nicht mehr reisen, dazu taugen meine Knochen nicht mehr so Recht ...
Da war doch auch noch was mit Dana 44 aber nicht verstärkten Aufnahmen oder so, dass man irgendwo eine Sollbruchstelle hat. Es hiess es sei ein Rubicon Achse enthalten aber nicht stabiler als ein z.B. Sahara Modell.
Wie ist das mit den ABS EDS etc. Geschichten? Komplett abschaltbar?
Gibt es einen Umbau auf permanent 4x4 oder nur ZuschaltAllrad ?
Wie ist der Motor? 2 L. und 200 DieselPS ist ja auch schon ordentlich. Haltbarkeit? Alu und Temperaturschock wenn man durch einen Fluss fährt? Kälterisse o.ä. ... Sind die Motoren haltbar oder irgendwo zugekaufte Motoren etwas gepimpt und taugen nichts? ???
Wäre sehr nett wenn ihr mich updaten könntet.

Viele Grüße
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 26.08.2019 22:07:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hello Andreas

200 PS aus 2ltr. zeigt schon klar an das da keine Lebensdauer zu erwarten ist. Ein gesundes Verhältnis wäre 2,8 oder 3.0ltr.

Zum anderen habe ich im Hinterkopf das der 2.2ltr = 147KW hat. Was aber den Kohl nicht fett macht.

Dazu kommt nur der längere Viertüter in Betracht. Der "Kurze" fährt sich so wie das Abtreibungsauto, der LJ 80. Ätsch

Ja und zum Gelände/Matsch fahren - da ist mir schon zu viel elektronisches Spielzeug drin.

lg dor grufti

_________________
"Wo ich schon hingeschissen habe must Du erst einmal hinriechen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ghos7bearD
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2019
Wohnort: Ammersbek
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler JLU Rubicon
BeitragVerfasst am: 27.08.2019 08:09:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der europäische Rubicon hat 2h, 4h Auto, 4part und dann noch 4low natürlich. Sprich Du kannst auf der Straße mit dem 4h Auto fahren.

Ich wollte und habe selbst den Diesel, wenn Du Fragen hast, frag einfach. Mittlerweile hat er ein 2.5" AEV Fahrwerk und eine Spurverbreiterung. Ist eben ein Wrangler, der ist nie wirklich fertig.. ;-) Im Gelände macht sich die 2.5" Höherlegung wirklich gut, ohne diese lag ich durchaus schon auf.
Der Rubicon hat ja Platten drunter, von daher nicht so schmerzhaft.

edit: Der Rubicon hat die verstärkten Achsen, Sperre hinten, Sperre vorne + hinten, elektronisch entkoppelbare Stabis und wird in Europa mit MTs ausgeliefert (KM2).

Stehe dir gerne mit Erfahrungsberichten zur Verfügung, solange es nicht zu technisch wird. Da sind andere wohl besser im Thema, insbesonders Personen die nicht einmal Jeep fahren, siehe oben.. ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Adventure
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: Bergisch Gladbach
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 185 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Puch 230 GE
BeitragVerfasst am: 30.08.2019 10:20:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,

vielen Dank schon mal für die Antworten.
Ich habe nun einen Sahara Unlimited Diesel ein paar Tage und mehrere 100 Km gefahren und bin sehr überrascht:
Der Verbrauch, ... zuerst dachte ich die Tankanzeige wäre kaputt, dann ein 100 LiterTank ... aber es ist so! Ich habe keine 8 L verbraucht Respekt und nein ich bin nicht geschlichen. Das haut mich schier um ...
Der lange Radstand - ist natürlich eine Wucht und ich glaube das dies mittlerweile besser zu unseren Vorhaben passt.
Der Antriebsstrang: Ich dachte es wäre ein Zuschaltallrad. Hat er auch, aber auch permanent mit irgendeiner sperre, genau weiss ich es noch nicht .... Aber: Er fährt sehr souverän. Im Regen-und Sturmwetter wo wir hereingeraten sind, fühlten wir uns pudelwohl. Also das ist mal echt eine positive Entwicklung. Ach ja, habe ich schon gesagt dass er nur unter 8 l. verbrauchte also nix Bordcomputer, sondern ausgelitert an gleicher Tanke/Russel etc. ... ... .
Akkustik: zu einen sind die Windgeräusche sehr gering und man kann sich gut unterhalten, oder kann mit der Musikanlage kräftig Sound geniessen, Hätte ich nun wirklich nicht gedacht.
Was ich nun erfahren muss ist woher das Mehrgewicht vom Rubi kommt und ob die Achsen soviel stabiler sind wie es in den alten Modellen war. In der Anleitung finde ich nun Dana M186/M200 vs. M210/M220 zum Rubi.
Wenn das ein Hinweis auf Drehmomentpotential ist würde der Rubi an der VA stärker sein als der reguläre Wrangler an der HA und mit 12,9% etwas mehr Reseven haben als das plus von 10 % von Normal zu Rubi.

Allerdings weiss ich nicht wieviel diese 10% in der Praxis sind. Auch weiss ich nicht wie die Stabilität im Vergleich zu den Vorgängermodellen ist und ob der Vorteil des Rubi bei den Vormodellen nicht deutlicher war.
Erwähnte ich den Verbrauch? Das ist mal sowas von ...

Vlt. hat ja jmd Infos zu den Achsen ...
Gruß
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jenzz
Goldener User des Jahres!
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005


BeitragVerfasst am: 30.08.2019 15:42:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also ich hab zwar keinen Jeep, aber im Frühjahr hab ich mich mal etwas intensiver damit beschäftigt, einen JLUR anzuschaffen. Weil ich lieber den V6 gehabt hätte wäre nur ein US/CA Modell in betracht gekommen. Dabei hab ich rausgefunden dass es wohl einige deutliche Unterschiede zur EU Version gibt:

high front fenders, 35er passen problemlos
ggf höhere Federn (unbestätigt)
anderes VTG -> deutlich stabiler, aber keine "permanent" Allrad Option
breitere Achsen ?
Steel Bumper Option
V6 Pentastar

Ob das alles stimmt bzw immer noch so ist, keine Ahnung, wollte es hier nur mal als Ansatzpunkt für ggf. deine weitere Recherche teilen.

Und ja, zur Klärung des Unterschieds zwischen EU Sahara und EU Rubicon trägt das natürlich nix bei. Aber vielleicht kommt am Ende dann bei dir der US Import auch eher in Frage. Kommt halt drauf an worauf man den Schwerpunkt setzt.

_________________
Ignore whatever is written about you good or bad.
Do not listen to anybody. Mistrust people who call themselves 'expert'.
If someone peers over your shoulder, jump up and hit him in the face.
Do not discuss your work, there's nothing to say about it.
Do not ask yourself why you build or for whom you build, but build instead as if each of your projects could be your last.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ghos7bearD
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2019
Wohnort: Ammersbek
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler JLU Rubicon
BeitragVerfasst am: 04.09.2019 18:08:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

und den Preis... und die Frage der Garantie.. ;-)

_________________
Jeep addicted
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Jeep
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen