Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Dakar und VW Amarok
Ein kleiner Blog von unterwegs

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye und Trophy Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 29.12.2009 13:17:14    Titel: Dakar und VW Amarok
 Antworten mit Zitat  

Das Schild "alter Mann zum mitreisen gesucht" hat mich spontan angesprochen.

Morgen früh gehts deshalb erst nach Frankfurt und dann über den Teich nach Buenos Aires. Von Argentinien aus werde ich bis zum 10. Januar die Rallye Dakar nach Chile begleiten.

Nach Möglichkeit werde ich von dort aus jeden Abend ein paar Anekdötchen zum Besten geben, insbesondere vom - für mich jedenfalls - Hauptakteur der Tour, dem neuen VW Amarok. Mit dem werden wir nämlich die paar Kilometer bis Antofagasta in Chile unterwegs sein.

Der große Kapitän dieses Forums hat sich bereit erklärt, meinen kleinen Allrad-Blog von dort auch hier einzubinden. Ich danke auf das allerhöflichste Knuddel

Ab dem 30.12. abends (hier Ortszeit eher Mitternacht) kommen dann die ersten Geschichten aus der neuen Welt:

http://tordi.wordpress.com/
Nach oben
gurukaeng
Bratwurst-Reporter
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2006
Wohnort: Am Grill
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
2. Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
BeitragVerfasst am: 29.12.2009 13:48:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

dann mal gute Reise und vergiss die Bilder im Blog nicht! YES
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dutchgit
liebt Käse über alles
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Elten
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. BMW, BMW, BMW, BMW
BeitragVerfasst am: 29.12.2009 13:49:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Cool. Kan kaum warten das ding live an zu schauen !


Hey Tordi, Wir stehen auf das veld gleich rechts wan du ins fahrerlager reinkommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Baloo
Pudding-Inside-Crew
Archeofoppterix
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005


Fahrzeuge
1. Smart
BeitragVerfasst am: 29.12.2009 13:54:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi Tordi, wir werden den Blog hier einbingen.
Viel Spass da drüben und hau uns richtig zu mit Infos.
Danke ... Winke Winke

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Henning
Standgasstuntman
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Dreiländereck NRW / Hessen / Rheinland-Pfalz


Fahrzeuge
1. W906 Campulance Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. VW T4 MuttiVAN Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. Samurai HardTop Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 29.12.2009 14:52:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Auch ich wünsche dir viel Spaß, viele schöne Eindrücke und Erlebnisse. Ja
Und komm heil wieder zurück Winke Winke

_________________
Gruß ........................
Henning
"Ich will schlafend sterben,wie mein Opa; und nicht kreischend und schreiend wie sein Beifahrer "
Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was du daraus liest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 29.12.2009 15:11:46    Titel: T minus sieben
 Antworten mit Zitat  

T minus sieben
Tordi am 23.12.2009 um 10:12.46 Uhr

Am 30. wird Richtung Buenos Aires gestartet. Von dort ab 1.1.2010 immer westwärts: Zehn Tage lang im neuen VW Amarok Richtung Chile, in Begleitung der 21. Rallye Dakar.
Heute sind die Reiseunterlagen eingetroffen. Erste Herausforderung: Zwei Tage verschlungene Pfade in Buenos Aires.



Quelle: http://tordi.wordpress.com/2009/12/23/t-7/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 29.12.2009 15:11:47    Titel: Die Ruhe vor dem Sturm…
 Antworten mit Zitat  

Die Ruhe vor dem Sturm…
Tordi am 29.12.2009 um 10:50.14 Uhr

Der Zeitplan in Buenos Aires startet am 30.12. Das erste Meeting des kompletten Teams  beginnt in den Abendstunden. Am Morgen des 31.12. gibt es dann das erste Zusammentreffen mit den Fahrzeugen. Wir müssen als Begleitteams ebenfalls durch die offizielle Abnahme des Rallye-Veranstalters. Die Amarok bekommen einen Technik-Check, die Unterlagen werden geprüft. Am Neujahrstag beginnt die Rallye mit dem Showstart über die Rampe. Richtig los geht es dann allerdings erst am 2. Januar. Um fünf Uhr früh starten wir mit den Amarok auf die erste, 800 Kilometer lange Etappe von Buenos Aires nach Cordoba.





Quelle: http://tordi.wordpress.com/2009/12/29/die-ruhe-vor-dem-sturm/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 31.12.2009 03:40:09    Titel: Ankunft
 Antworten mit Zitat  

Ankunft
Tordi am 31.12.2009 um 03:33.36 Uhr

Nach fast 13 Stunden Flugzeit aus Frankfurt pünktliche Landung in Buenos Aires. Hans Joachim Stuck, der ebenfalls die Tour begleiten wird, freut sich über die Passkontrolle ein Loch in den Bauch. Die Einreiseformalitäten dauerten ca. zwei Minuten, inklusive anstehen. Viele Grüße an die US-Immigration Control – es geht auch anders. Zu viert – Stuck nebst Gattin, ein Kollege aus Stuttgart und ich – werden wir im Bus ins Teamhotel verfrachtet, wo wir gegen 22 Uhr Ortszeit (vier Stunden vor Deutschland) einchecken.
Anschließend noch ein kleiner Abendspaziergang ? bei aktuell 24 Grad um Mitternacht sind die Straßencafés entsprechend belegt, vereinzelt leuchten bunte Teamhemden aus den Stühlen, sonst ist von der Dakar in diesem Teil der argentinischen Hauptstadt noch nicht viel zu sehen.
Auch die Amaroks werden wir erst morgen zu Gesicht bekommen, nur zwei  T5 stehen bereits vor dem Hotel ? im vorderen wird Herr Stuck die Dakar bereisen.

Der Abendspaziergang bringt dann allerdings auch noch ein schönes Auto vor die Linse, das zwar nichts mit der Dakar zu tun hat, aber geradezu darauf zu warten scheint, mal eben ein paar Monate durch Südamerika zu gondeln

Morgen früh 8:00 erstes Meeting mit dem kompletten Team, dann Abfahrt zur Dakar-Village, um den Papierkram zu erledigen.






Quelle: http://tordi.wordpress.com/2009/12/31/ankunft/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 31.12.2009 20:40:17    Titel: Erstkontakt
 Antworten mit Zitat  

Erstkontakt
Tordi am 31.12.2009 um 20:39.44 Uhr

Wer glaubt, die Deutschen hätten die Bürokratie erfunden, war noch nicht bei der „Dakar“. Rund vier Stunden dauerte der Hürdenlauf durch die Instanzen, dabei hatten dienstbare Geister bereits im Vorfeld etliche der einzelnen Stationen abgehakt. Gegen Mittag fand der letzte Stempel seinen Platz in den Teilnahmeunterlagen.
Das Veranstaltungsgelände mitten in Buenos Aires bietet Volksfest-Atmosphäre, es wurlt und wuselt. Und ist heiß.
Der Amarok wird auf einem Offroad-Parcours gezeigt, probesitzen und den Motor angucken ist auch erlaubt. In der Hotel-Tiefgarage gab es außerdem den ersten Kontakt mit ?meinem? Auto für die nächsten Tage. Die Startnummer 909 steht auf BF Goodrich All Terrain. Die Befürchtung, das Gepäck auf der Ladefläche ordentlich einzusauen war umsonst, IKE-226 hat einen schicken Deckel über der Pritsche. Noch nicht auf dem Markt und schon Werkszubehör?
Silvester wird heute mit dem VW-Team gefeiert, mit gebremstem Schaum. Die Race-Touareg starten morgen schon auf die erste Liason, um am 2.1. auf die erste Wertungsprüfung zu gehen.
















Quelle: http://tordi.wordpress.com/2009/12/31/erstkontakt/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 01.01.2010 15:10:04    Titel: Rampen-Virtuose
 Antworten mit Zitat  

Rampen-Virtuose
Tordi am 01.01.2010 um 15:09.09 Uhr

Sauber austariert:
Kurzes Youtube-Video von gestern

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.


Quelle: http://tordi.wordpress.com/2010/01/01/rampen-virtuose/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 01.01.2010 15:40:09    Titel: Im Leerlauf
 Antworten mit Zitat  

Im Leerlauf
Tordi am 01.01.2010 um 15:35.27 Uhr

Wir würden gerne los, aber damit wird es heute noch nichts. Nachmittags läuft der Showstart in Buenos Aires, die Teilnehmer fahren eine erste Verbindungsetappe auf der Straße bis an den Start der ersten Sonderprüfung morgen früh. Für uns geht es erst morgen um 04:30 auf die 800 Kilometer nach Cordoba. In der Zwischenzeit nochmals Gepäck reorganisieren, alle Unterlagen und Zubehör für die Autos sortieren, Equipment checken.
Die Vorgaben an die Begleitautos sind so streng wie bei den Rallyefahrzeugen im Wettbewerb. Unser Amarok ist deshalb mit Überrollkäfig, drei einzelnen Schalensitzen, zwei Notaus-Schaltern, zwei Ersatzrädern, Reservekanistern, Sandblechen und-schaufel, GPS und Notfall-Funksystem, Satelliten-Telefon, Feuerlöscher, ohne Dachimmel, aber dafür mit Radio. Wir müssen also nicht selbst singen.
Das Tripy-GPS-System des Veranstalters hat nicht nur das Roadbook gespeichert, es zeichnet auch die gefahrene Route und die Geschwindigkeit auf. Wer innerorts oder auf tempolimitierten Strecken zu flott unterwegs ist, bekommt kernige Strafen aufgebrummt – das gilt nicht nur für die Teilnehmer.
Nach dem probesitzen heißt es jetzt noch 16 Stunden warten, bis auch für uns der Startschuss fällt.














Quelle: http://tordi.wordpress.com/2010/01/01/im-leerlauf/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 02.01.2010 22:40:04    Titel: Auf dem Weg
 Antworten mit Zitat  

Auf dem Weg
Tordi am 02.01.2010 um 22:39.21 Uhr

03:30 Wecker, duschen, packen, Abfahrt um 04:30. Endlich geht?s los.
Rund 800 Kilometer bis ins Camp nach Cordoba. Es dauert über eine Stunde, bis wir überhaupt aus Buenos Aires raus sind, dann geht es quer durch die argentinische Pampa. Schnurgerade Straßen und kein Hügel bis zum Horizont, es ist einfach nur flach. Ein spanischer Kollege, wohl vom Sekundenschlaf erwischt, reitet kurz vor sechs einen harten Stunt: Er kommt von der Straße ab, rödelt quer durch ein Riesengebüsch eine Böschung rauf und wieder runter, umkurvt gekonnt einen Brückenpfeiler um ohne zu bremsen wieder auf die Autobahn zu schlittern. Dass in Argentinien Leitplanken Mangelware sind, war heute ein echter Segen. Dem Auto hat es weniger ausgemacht als den leicht entgeisterten Beifahrern. Beim Blick unter den Amarok wird klar warum: Doppeldämpferfahrwerk. Das hält.
Die reizarme Fahrt wird nur von einem Tankstopp (Durchschnittsverbrauch: 9 Liter) unterbrochen. Zwölf Stunden dauert es, bis wir nach einem kurzen Halt am Zieleinlauf der heutigen Etappe im Camp ankommen.
Platz ist im Amarok reichlich, die zu kurz montierten Hosenträgergurte und die bockharten Schalensitze lassen allerdings nach sieben, acht Stunden die Beine taub werden.
Bei der Ankunft in Cordoba werden wir von der Polizei durch Stau und Menschenauflauf ins Camp gewunken. Das liegt auf einem riesigen Parkplatz beim Stadion, von Wüstenfeeling eher keine Spur.
Mit Bildern wird es heute etwas schwierig, die UMTS-Verbindung ist eher unflott…


Quelle: http://tordi.wordpress.com/2010/01/02/auf-dem-weg/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 03.01.2010 02:30:16    Titel: Bilder-Nachtrag 1
 Antworten mit Zitat  

Bilder-Nachtrag 1
Tordi am 03.01.2010 um 02:22.10 Uhr

Die Bilder zum Tag.
Das Doppeldämpfer-Fahrwerk ist eine Konstruktion der Firma Seikel und wird dort wohl auch zu beziehen sein, wenn der Amarok bei uns auf dem Markt ist. Einen Nachteil hat das Ganze: Wegen der vor dem vorderen Federbein montierten Zusatzdämpfer ist der Lenkeinschlag begrenzt, der Wendekreis ist deutlich größer als die serienmäßigen 12,5 Meter.




















Quelle: http://tordi.wordpress.com/2010/01/03/bilder-nachtrag-1/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)

...und hat diesen Thread vor 3636 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 03.01.2010 02:30:20    Titel: Bilder-Nachtrag 2
 Antworten mit Zitat  

Bilder-Nachtrag 2
Tordi am 03.01.2010 um 02:25.53 Uhr

Auf speziellen Wunsch von Herrn Peter S. aus B.H.v.d.H. hier ein paar Toyotas:











Quelle: http://tordi.wordpress.com/2010/01/03/bilder-nachtrag-2/

Hinweis: Dies ist ein importierter Artikel aus einem Blog. Es ist möglich, dass der Autor Deine Bemerkungen nicht liest / nicht lesen kann. Bitte beachte dies bei etwaigen Rückfragen.
Nach oben
Bart
Kein Titel, keine Kekse
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Rotachin eastern Bavaria
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. japanisch, und neuerdings auch amerikanisch
BeitragVerfasst am: 03.01.2010 02:39:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus Tordi!

schöne Berichte und Bilder Love it Love it Love it

Darf ich mir Mitsubishis wünschen Heiligenschein

_________________
Gruß, der Bärtige
____________
Geländewagenfreunde bay. Wald e.V. mein Verein
____________
Wers glump kennd der fohrd an FENDT =P
____________
Verschiedenste Pajeroteile abzugeben, bei Interesse einfach PN =D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye und Trophy Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter =>
Seite 1 von 5 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen