Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Unterboden von Seilfett befreien


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> User für User - Hilfen und Erfahrungsaustausch Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Metalmux
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 34 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mitsubishi Pajero Sport '99
2. Nissan Patrol Y61
BeitragVerfasst am: 20.06.2024 12:59:16    Titel: Unterboden von Seilfett befreien
 Antworten mit Zitat  

Moin,

in meinen Kreisen wird jedes Auto untenrum mit Seilfett zugeklatscht, was prinzipiell super als Rostschutz funktioniert, nur krieg ich das Zeug verdammt schlecht runter wenn doch was zu schweissen oder einzupinseln ist.
Da mir letztes Jahr fast der Patrol abgefackelt ist beim schweissen bin ich etwas paranoid. Unsicher

Hat wer Tipps wie man das möglichst effizient wieder entfernt?
So ein Kaltreiniger-Wundermittel wär oberoptimal, gibts da was sinnvolles?
Die Bauhaus Klassiker von Nigrin und Sonax haben nicht gut funktioniert.
Vor allem das Fett von Elaskon hält sich uuunglaublich hartnäckig, den ganzen Unterboden mit Föhn, Benzin/Bürste abarbeiten braucht zu viel Zeit, die ich eigentlich nicht habe.

Und Trockeneisstrahlen kostet bei mir in der Gegend mehr, als die Autos wert sind, an denen was zu tun wäre Hau mich, ich bin der Frühling

Danke schonmal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 20.06.2024 13:14:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Brennt Seilfett denn überhaupt?

Trockeneis und Fön wären meine Favoriten gewesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
_dirk
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2023
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. G500
BeitragVerfasst am: 20.06.2024 15:15:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

alternativ halt erst abfackeln und dann schweissen.
Jedes Mittel hatt seine Vor- und Nachteile, bei Seilfett sehe ich auch nur Trockeneis oder Soda als einfache Lösung.

_________________
gr
dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
OffRoad-Ranger
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: LA


Fahrzeuge
1. 2477ccm díosal, Der Grüne
2. 3959ccm gásailín DerSchwarze
3. 2499ccm díosal, Der Weiße
4. 1328ccm gásailín, Der Kleine
5. 2477ccm díosal, Der Blaue
BeitragVerfasst am: 20.06.2024 15:33:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,

langsam schweißen. Ein Kontrolleur, besser zwei, stehen löschbereit mit Druckluft, Wasser und zur Not noch ein, zwei Pulverlöscher daneben.
Evtl. geht's auch mit einem Abzweiger von der Schweißgasflasche um nichtbrennbares Gas um eine Entstehungsflamme zu bringen.

So mach ich das, wenn außen geschweißt wird und innen Wachse und Fette auf Aggregatzustandsänderung warten.

_________________
Gruß

OffRoad-Ranger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 20.06.2024 15:49:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hm, wenn es als Rostschutz super funktioniert, wieso ist dann was zu schweißen? Ich muss weg

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk, Rockslider, Snorkel, Seilwinde, "mit ohne" hintere Stoßstangenecken, Stabidisconnect manuell, ASFIR winch bumper ...

Sag' nicht "Jeep" dazu! ...und nein, es heißt nicht Pättrol. Wirklich nicht! Die Betonung muss auf die 2. Silbe. Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
OffRoad-Ranger
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: LA


Fahrzeuge
1. 2477ccm díosal, Der Grüne
2. 3959ccm gásailín DerSchwarze
3. 2499ccm díosal, Der Weiße
4. 1328ccm gásailín, Der Kleine
5. 2477ccm díosal, Der Blaue
BeitragVerfasst am: 20.06.2024 21:42:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,

weil eine Konservierung meist zu spät aufgebracht wird und dann doch, wenn auch etwas später, Rostprobleme auftauchen.

_________________
Gruß

OffRoad-Ranger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Justin
Der mit ohne Lappen
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: 07952


Fahrzeuge
1. Mitsubishi Pajero V20 3000 V6
2. Mitsubishi Pajero V20 3500
3. Mitsubishi Pajero L040 3.0l V6
4. '03 Mitsubishi L200 Liberty
5. 91er Mitsubishi Lancer GLX
6. Honda Civic EG4
7. Mitsubishi Pajero V80 3.8l
BeitragVerfasst am: 21.06.2024 00:20:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich halte beim Schweißen immer die Druckluftpistole in der anderen Hand und den Feuerlöscher griffbereit.

Wenn du die Hohlräume bei langwierigen Schweißarbeiten immer mal auspustest, ist das Risiko bei weitem geringer.

Auch nach den Schweißarbeiten puste ich alle umliegenden Bereich großzügig mit Druckluft aus und warte mindestens eine halbe Stunde, bis ich meine Halle verlasse.

_________________
Grüße, Justin




_______________________________________________________________
MITSUBISHI PAJERO V23/V25/ Pajero L141/ L200 K74T
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Metalmux
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 34 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mitsubishi Pajero Sport '99
2. Nissan Patrol Y61
BeitragVerfasst am: 05.07.2024 11:46:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ein Angebot für Unterboden Trockeneis- + wo nötig Feinsandstrahlen liegt schon am Tisch für 1800.
Wird wohl gemacht wenn die Kiste irgendwann mal von Grund auf durchrestauriert wird...

Habe jetzt bei meinem die Version mit Waschbenzin und Bürste genommen und angrenzende Hohlräume auch damit gespült.
+ beim Schweissen den nächstgelegenen Schweller mit Argon 'gefüllt', keine Ahnung ob ich das sinnvoll gemacht hab Hau mich, ich bin der Frühling

Hat aber alles geklappt, danke euch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> User für User - Hilfen und Erfahrungsaustausch
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen