Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Innotec Deblock Oil XS


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stobi_de
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: 51647


...und hat diesen Thread vor 115 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo XC60
2. Y60 kurz in D, Y61-TB45E in Südafrika
BeitragVerfasst am: 01.04.2024 08:36:59    Titel: Innotec Deblock Oil XS
 Antworten mit Zitat  

Morgähn .. und schöne Restostern

Habe eben zufällig in Amazon dieses Mittel gefunden. Die Bewertungen dort sind überschwänglich - aber man kann Amazon-Bewertungen ja kaufen (alle Bewertungen ab Mitte 2023 für ein Produkt, was manche angeblich schon ewig nutzen) Ich glaube ja grundsätzlich niemals an Wundermittel.
Kennt jemand hier dieses doch extrem teure Mittel? Wurde angeblich in Autobild getestet, was aber schonmal fragwürdig ist. Der Test ist von 4/24 Nee, oder?

Link spare ich mir, will auf keinen Fall Werbung machen für was Unbekanntes.

Frank

_________________
Die Welt ist zu groß, um sie immer nur auf einer Straße zu erkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
marcboessem
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2008


BeitragVerfasst am: 01.04.2024 13:07:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Alles was ich von Innotec habe ist Spitzenklasse, Hightef, Drosselkappenreiniger, Nahtabdichtung etc.. Grundsätzlich halte ich nichts von Rostlösern, auch wenn ich den genannten nutze. Ist aber wohl mehr Voodoo, ich habe noch keinen Rostlöser gesehen, der in die verrostete Verschraubung eindringt, ausser halt der Autogenbrenner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BJ Axel
Hirnfurz-Vergolder
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Donauwörth
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 01.04.2024 13:58:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehe ich ähnlich wie Marc. Das Öl in Roststellen hilft nur dabei, die Reibung nach dem ersten losbrechen zu verringern. Das Losbrechen passiert mechanisch oder thermisch, erst dann kann das Öl unterstützen.

Wenn man Rost wirklich (chemisch) auflösen will, kommen nur Säuren in Frage. Will man nicht wirklich an verbauten Teilen.

_________________
NEU - vollhysterisches Motoröl 0W-180 - www.power-trax.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
stobi_de
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: 51647


...und hat diesen Thread vor 115 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo XC60
2. Y60 kurz in D, Y61-TB45E in Südafrika
BeitragVerfasst am: 01.04.2024 15:08:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke für den Hinweis.
Ich versuche ja immer noch, einen Ersatzturbolader aufzuschrauben.

_________________
Die Welt ist zu groß, um sie immer nur auf einer Straße zu erkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BJ Axel
Hirnfurz-Vergolder
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Donauwörth
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 01.04.2024 15:22:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

stobi_de hat folgendes geschrieben:
Ich versuche ja immer noch, einen Ersatzturbolader aufzuschrauben.


Vermutlich auf der "heißen" Seite?
Versuchs' mal mit Thermoschocktherapie:
Heiß machen und schnell runterkühlen. Bei ferromagentischen Schrauben mit Wirbelstromgeräten und dann mit Kriechöl kühlen. Oder mit Flüssigstickstoff oder Trockeneis.
Parallel dazu draufklopfen.

_________________
NEU - vollhysterisches Motoröl 0W-180 - www.power-trax.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
stobi_de
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: 51647


...und hat diesen Thread vor 115 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo XC60
2. Y60 kurz in D, Y61-TB45E in Südafrika
BeitragVerfasst am: 01.04.2024 15:26:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Möglichkeit des Klopfens ist recht gering


_________________
Die Welt ist zu groß, um sie immer nur auf einer Straße zu erkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 02.04.2024 08:12:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es gab vor über 20 Jahren von LC Chemie einen sehr guten Rostlöser.
Allerdings war er bei Hautkontakt reizend.
War auch sehr gut geeignet um Fliegen zu eliminieren.
Dann weis man auch, wieso es das Mittel nicht mehr gibt.
Heute erledigt das der Brenner.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stobi_de
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: 51647


...und hat diesen Thread vor 115 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo XC60
2. Y60 kurz in D, Y61-TB45E in Südafrika
BeitragVerfasst am: 02.04.2024 09:09:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Habe keinen Brenner - nur ne Lötlampe.
Ist schon peinlich, aber ich bin des Schweißens nicht kundig.

_________________
Die Welt ist zu groß, um sie immer nur auf einer Straße zu erkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
stobi_de
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: 51647


...und hat diesen Thread vor 115 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo XC60
2. Y60 kurz in D, Y61-TB45E in Südafrika
BeitragVerfasst am: 07.04.2024 17:11:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Eisspray klappt nicht!

_________________
Die Welt ist zu groß, um sie immer nur auf einer Straße zu erkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
landybehr
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2008
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 12.04.2024 07:32:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es gibt ja auch noch Induktionsheizgeräte. BGS fällt mir als Herstellername ein, wenn das Gedächtnis nicht trügt.
Ein bisschen Platz braucht man.auch da und eine Investition ist das auch. Vorteil sehe ich darin, dass man die Hitze ganz gut fokussieren kann. Ich hab nun keinen Autogenbrenner, aber Lötlampe kann auch helfen, wenn die Schraube nicht in massivem Metall sitzt, das die Wärme ableitet. A er auch dann wird, so mein Eindruck, viel vom Umfeld des Schraubenkopfes warm gemacht. Farbe verschmort usw. . Das ist beim Induktionsheizgerät möglicherweise besser. Aber Leostung ist da sehr teuer.
Ich hatte mir mal eins geliehen, um eine lange M6 Schraube, die in einer Durchbohrung eines Achslenkarmes festgerostet war, zu lösen. Bei einer ging das begeisternd. Bei der zweiten nicht. Da hab ich dann das WIG Schweißgerät eher klein eingestellt und den Lichtbogen einige Sekunden schnell auf der Schraube umher wandern lassen. Das ging gut.

_________________
RangeRoverClassic, "High-Input" - 4.2lV8, Megasquirt-ECU (+ Ford-EDIS Zündung + klopfsensor) - www.megamanual.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micwill
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Patrol Y61 silver
2. Patrol W160 silver
3. Honda CR-V RD1
4. Patrol W160 white †
BeitragVerfasst am: 12.04.2024 08:21:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es gibt auch kleine Autogenschweißgeräte / Brenner, die man genau für solche Zwecke benutzen kann, zb. das Gys 040366 Autogenschweißgerät oder auch Hartlötgerät

_________________
Patrol Y61 - Projekt Familienkutsche
Il passo lungo - Patrol W160 - Ein klassischer Patrol erwacht zu neuem Leben
Geschichte eines Geisterschiffs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen