Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Steilhang runter mit gesperrtem oder offenem Hinterachsdiff. ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HPF
müder holznagel fetischist
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Hückeswagen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. BJ 42 (verkauft :( )
2. Subaru Forster BJ 1998
BeitragVerfasst am: 25.01.2023 17:39:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Wenn du eine 100%-Sperre einlegst, machst du die Räder nicht mehr Drehmoment- sondern Drehzahlfühlend.

Anders ausgedrückt:
- offenes Diff bedeutet gleiches Drehmoment an beiden Rädern.
- gesperrtes Diff bedeutet gleiche Drehzahl an beiden Rädern.

Wenn eines der beiden Räder durch etwas bessere Traktion mehr Drehmoment übertragen kann, tut es das mit eingelegter Sperre auch. Der Vortrieb (oder die Motorbremswirkung) wird einseitig, es zieht das Fahrzeug zu einer Seite (ähnlich wie beim Rodeln, bei dem man einen Fuß einseitig zum Bremsen in den Schnee drückt).

Mit eingelegter Sperre ist es deutlich wahrscheinlicher, dass das Fahrzeug nicht in der Spur bleibt.

Andererseits kann so natürlich in Summe mehr Bremswirkung erreicht werden, siehe der Argumentation von Brumsnudl, die auch so weit schlüssig ist.
Das gleiche erreicht man übrigens auch mit der normalen Betriebsbremse, wenn eine Radseite Grip hat, und die andere nicht. Die Betriebsbremse eines konventionellen Fahrzeugs reagiert an allen Rädern gleich und entsprechend kann sich das Fahrzeug eindrehen. Dagegen hat man dann das ESP erfunden welches die Räder gezielt anbremst um Drehungen zu vermeiden - ob das Offroad auch taugt, weiß ich nicht.

Meine Vorgehensweise ist üblicherweise, mit offenen Differentialen und Motorbremse zu fahren und wenn im Steilhang doch mehr Bremswirkung gewünscht ist, gefühlt und dosiert mit dem Pedal zuzubremsen. Wenn die Fuhre instabil wird oder schräg kommt, sofort runter von der Bremse, ggf. auch einen Gasstoß dazu. Sperre schnell rausnehmen würde zu lange dauern.


Wenn man offene Diffs hat und ein Rad hängt in der Luft verliert man doch schlagartig komplett die Motorbremse. Ich kenne es zumindest mit geschlossenem Mitteldifferential um höchstens eine Achse zu verlieren

_________________
http://www.landy-treff.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Bruckmühl
Status: Online


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11
4. Honda Transalp
5. ½ Y60
6. ¼ DiscoIV8
BeitragVerfasst am: 25.01.2023 17:46:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

HPF hat folgendes geschrieben:

Wenn man offene Diffs hat und ein Rad hängt in der Luft verliert man doch schlagartig komplett die Motorbremse. Ich kenne es zumindest mit geschlossenem Mitteldifferential um höchstens eine Achse zu verlieren


Ja, wenn man solche Abfahrten mit Verschränkungslöchern hat wie im Video, dann schon.

Der eher rutschige, aber in sich ebene Steilhang auf Waldboden (nasses Gras & Laub) macht dir wieder andere Probleme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Lottogewinnvordrängler
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 25.01.2023 21:20:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Vielleicht sollte man ZUALLERERST dafür sorgen dass man Reifen fährt, die die erforderliche Traktion aufbauen (können)? Unsicher

_________________
Warum einfach wenn es umständlich auch geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 26.01.2023 14:11:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Naja, schon die auseinander driftende Diskussion zeigt, dass es eben nie DIE universelle Patentlösung gibt: es kommt darauf an. Klar hilft die Sperre, wenn die Verschränkung nicht ausreicht; und eine gut funktionierende HDC hilft in vielen Fällen noch besser. (Allerdings funktionieren beileibe nicht alle wirklich gut.) – Aber wenn es einfach nur steil runter geht und der Reifengrip nicht ausreicht, ist beides wenig nutzbringend.
Eben deshalb störe ich mich immer ein bisschen an Pauschal-Ratschlägen. Letztlich kommt es halt doch auf den Fahrer an.

PS: Übrigens heißt Kollege P. nicht Roland, sondern Ronald. Aber das nur am Rande, nicht wirklich relevant für die Frage ...

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadman
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Südostniedersachsen


Fahrzeuge
1. 4.2 Ltr. Diesel Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. 2.5 Ltr. Diesel Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. 3.8 Ltr. Benzin Rote Plakette - Lassen Sie mich raten. Als Sie das Auto gekauft haben, wurde es als Umweltwunder angepriesen?
BeitragVerfasst am: 26.01.2023 14:56:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ohne Sperre. Nicht das einen das Heck ausbricht wegen der Sperre. So kann man vielleicht noch ein bissle Seitenführung behalten.
Das war die Antwort auf die gestellte Frage. Irgendwelche Vidschos hab ich mir nicht angeschaut....

Gruß Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
siggi109
Urgestein
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: SALZGITTER


Fahrzeuge
1. LAND ROVER 109D 2,5
2. FIAT PUNTO
3. E-BIKE
BeitragVerfasst am: 26.01.2023 15:51:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

quadman hat folgendes geschrieben:
Ohne Sperre. Nicht das einen das Heck ausbricht wegen der Sperre. So kann man vielleicht noch ein bissle Seitenführung behalten.
Das war die Antwort auf die gestellte Frage. Irgendwelche Vidschos hab ich mir nicht angeschaut....

Gruß Stefan


das nicht ausbrechen des hecks kann man mit leichtem gas geben regulieren..............
wenn man weiß was man tut. Smile muss ich dir aber nicht erklären.

_________________
SIGGI109

NUR EIN DOOFER RAMMT NEN ROVER

LAND ROVER S III






mein teiledealer ?? natürlich


Zuletzt bearbeitet von siggi109 am 27.01.2023 09:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patrolrider
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2006
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 10 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Patrol
BeitragVerfasst am: 26.01.2023 17:28:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ReiseRex hat folgendes geschrieben:

PS: Übrigens heißt Kollege P. nicht Roland, sondern Ronald. Aber das nur am Rande, nicht wirklich relevant für die Frage ...


Ob du es glaubst oder nicht, ich weiß daß er Ronald heißt und bin mir auch sicher Ronald eingetippt zu haben...vermutlich so ne nervige Autokorrektur... Vertrau mir

_________________
master of desaster
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 26.01.2023 19:12:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Dochdoch, das glaube ich Dir schon. Tja, die Autokorrektur ... Grins

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadman
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Südostniedersachsen


Fahrzeuge
1. 4.2 Ltr. Diesel Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. 2.5 Ltr. Diesel Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. 3.8 Ltr. Benzin Rote Plakette - Lassen Sie mich raten. Als Sie das Auto gekauft haben, wurde es als Umweltwunder angepriesen?
BeitragVerfasst am: 30.01.2023 01:05:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Na ja, im Tal möchte Mann ja sicher nicht 140 drauf haben. Von wegen Gas geben und so.
Denn sie wissen nicht was sie tun...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>
Seite 2 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen