Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Alu-Sandbleche
Worauf achten und welchen Hersteller

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstungstechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. Mercedes ML400cdi Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. Mitsubishi Pajero V60 3.2DI-D
4. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
5. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 02.12.2020 21:39:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

quadfahrer hat folgendes geschrieben:
flashman hat folgendes geschrieben:
Inzwischen gibt es aber weiter entwickelte Kunststoff-Varianten und ehrlich gesagt, würde ich eigentlich auch den denen raten.

hätte ich ja auch, aber dem te ging es ja auch um den bau eines gepäckträgers und da sind die alu-dinger imho einfach besser für geeignet


Oh weh, da hab ich jetzt tatsächlich nicht genug aufgepasst. Unsicher

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Scap
Lottogewinnvordrängler
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 02.12.2020 22:07:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hier sind doch gerade erst welche (gute vom Därr) verkauft worden. Waren nicht mal teuer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: 51491
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 02.12.2020 22:28:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nachteil sämtlicher Alusandbleche ist, daß sie gerne krumm werden. Die schön schwarz gepulverten Dinger aus Trompetenblech, wie sie an den klappbaren Haltern außen an diversen Land Rovern zu finden sind, bekommst du nach dem ersten beherzten Einsatz nie wieder in den Halter rein. Geschweige denn steht der Kocher da hinterher noch wackelfrei drauf.
Dafür kommen die mit einem beherzten Hammerschlag, einem groben Fußtritt oder zur Not andersherum überfahren wieder halbwegs in Form.
Die Bleche vom Adolf halten zwar ziemlich was aus, dafür bekommt man die ohne schweres Gerät wie Hydraulikpresse oder Kantbank nicht wieder gerade. Wenn die mit Ratschengurten auf dem Dach befestigt sind, ist das aber ziemlich egal. Die sind immer noch meine erste Wahl.
Die GFK-"Bleche" mit der Riffelaluoptik habe ich beim ersten Test beide durchgebrochen und dann nie wieder verwendet.
Saugut, leicht, teuer und haltbar sind die Kevlar Varianten mit dem borstigen Filzteppich als Gripverstärker. Die fahren wir in der Wüste im Rennauto. Sind allerdings zum Überwinden von Gräben untauglich.
Wenn du unbedingt Alubleche als Unterlage deines Dachgepäckträgers nehmen willst, achte darauf, daß du die auch im verbogenen Zustand wieder montiert und befestigt bekommst.
Ich würde zu einer dünnen Siebdruckplatte raten und Sandbleche einzeln mitnehmen. Wie schon geschrieben wurde, wirst du dir sonst nur im äußersten Notfall die Mühe machen die Dinger vom Dach zu pflücken - und das darunterlegende Gepäck....

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jens
Terranosaurus Jens
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: 7730 Hanstholm Danmark
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 02.12.2020 23:52:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich benutze jetzt seit etwa 10 Jahren meine Maxtrax (noch die lange Version I). Die sind wirklich klasse in der Handhabung und sehr robust. Sand, Kies, Schotter, Schlamm in allen Varianten und Feuchtigkeitsstufen hat es hier genug. Die Boards setzen sich nicht zu und sind zudem leicht. Der Preis ist aber leider in den letzten jahren so unverschämt geworden, dass ich sie aus dem Programm genommen habe. Dafür habe ich ich damals die TRED Sandboards rein genommen. Die sind qualitativ genauso gut, dafür aber preiswerter und in 1100 mm zu haben. Sehr geil ist auch, dass sich die Boards alleine wieder gerade richten. Das sie sich deformieren, bei Grabenüberfahrten, ist ja nich auszuschliessen. Vielleicht helfen Dir ja meine Erfahrungen weiter Winke Winke

_________________
Achs- & Diffbruch!

Terranosaurus Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
albatross
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Allgäu
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Wrangler Dschej-Kej
2. Döschwo
3. Schingkueschento
4. Biwak-Box
BeitragVerfasst am: 03.12.2020 07:34:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die GFK Dinger sehen nach hartem Einsatz einfach sch..e aus und sind dann nur noch mit Handschuhen zu gebrauchen



Die Alubleche verbiegen sich zwar, ist aber meiner Meinung nach das kleinere Problem


Für nassen Rasen, Schnee und weichen trockenen Sand sind auch diese gut:
https://sandbleche.de/

_________________
Gruß
Albatross
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
terracaino
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2011
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Pajero IV
BeitragVerfasst am: 03.12.2020 09:37:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich habe seit Jahren die Bleche von sandladder.net.
Damals noch sehr preiswert direkt von Hersteller gekauft.
In 140 lang sehr praktisch. Die Kanten musste ich mit der Flex
etwas entgraten um die auch ohne Handschuhe benutzen zu können.
Im Sand oder Wald sehr gut auch zum überbrücken geeignet.
Nur als Rampe taugen die nichts.
http://sandladder.net/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. Mercedes ML400cdi Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. Mitsubishi Pajero V60 3.2DI-D
4. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
5. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 03.12.2020 10:02:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

albatross hat folgendes geschrieben:
Die GFK Dinger sehen nach hartem Einsatz einfach sch..e aus und sind dann nur noch mit Handschuhen zu gebrauchen


Gutes Vergleichsbild Ja
Ich hatte mir an meine GFK-DInger direkt schon permanent Gurte geknotet, als Tragehilfe.

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Scap
Lottogewinnvordrängler
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 03.12.2020 13:14:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

terracaino hat folgendes geschrieben:
Ich habe seit Jahren die Bleche von sandladder.net.
Damals noch sehr preiswert direkt von Hersteller gekauft.
In 140 lang sehr praktisch. Die Kanten musste ich mit der Flex
etwas entgraten um die auch ohne Handschuhe benutzen zu können.
Im Sand oder Wald sehr gut auch zum überbrücken geeignet.
Nur als Rampe taugen die nichts.
http://sandladder.net/


Danke für den Link!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marci-Patsche
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2012
Wohnort: Holzhausen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 732 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mitsubishi Pajero L040 V6-Rallyefahrzeug.
2. Mitsubishi Pajero L040 V6-Winterfahrzeug.
BeitragVerfasst am: 03.12.2020 13:19:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Vielen Dank für die reichlichen und hilfreichen Informationen.
Das die Alu-Bleche sich verbiegen, sollte halb so wild sein, denn die lassen sich gut Kaltzurückverformen. Mein Plan ist es, diese über die großen Löcher zu befestigen. Daher sollte ich sie, auch beim Verzug, festbekommen. Das geben die großen Löcher schon her.
Die Länge der Bleche richtet sich, nach Möglichkeit, nach dem Achsabstand von Vorder- zur Hinterachse. Beim Pajero passen gerade so 153 cm zwischen die Reifen, an der schmalsten Stelle. Meine Idee - die 150 cm kaufen und etwas kürzen. Sinnvoll!? Supi

@ terracaino, Hast du die Bleche direkt über die Internetseite bestellt? Wenn ja welche Sorte? Die haben normale, verstärkte und doppelt verschweißte.

@ Albatross, vielen Dank für die Bilder. Woher hast du deine bezogen?

_________________
Gruß Marcel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
terracaino
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2011
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Pajero IV
BeitragVerfasst am: 03.12.2020 16:52:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab die Normalen in 140 cm lang.
Die hat mir einer direkt beim Ungarn gekauft und mitgebracht.
Sehr preiswert aber schon viele Jahre her.
Wenn das Loch zu tief ist werden die krumm.
Dreimal so teure vielleicht nicht. Aber mit umdrehen und drüberfahren
sind die immer noch gerade geworden.
Mit den verstärkten habe ich auch erst geliebäugelt
aber die Normalen haben mir immer gereicht.
Cool find ich die Bunten. Da kann man(n) sich schönes mit bauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
albatross
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Allgäu
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Wrangler Dschej-Kej
2. Döschwo
3. Schingkueschento
4. Biwak-Box
BeitragVerfasst am: 03.12.2020 17:16:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Marci-Patsche hat folgendes geschrieben:
...

@ Albatross, vielen Dank für die Bilder. Woher hast du deine bezogen?

2x150 bei Därr gekauft (hängen am Trailer), später 1x 2m bei Lauche&Maas dazu gekauft und daraus 2x1m gemacht (hängen hinten am Jeep). Ich konnte es nicht sein lassen sie gelb pulverlackieren zu lassen

_________________
Gruß
Albatross
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marci-Patsche
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2012
Wohnort: Holzhausen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 732 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mitsubishi Pajero L040 V6-Rallyefahrzeug.
2. Mitsubishi Pajero L040 V6-Winterfahrzeug.
BeitragVerfasst am: 04.12.2020 20:27:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich habe jetzt, meiner Urteilskraft nach, ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bei calmini4x4 gefunden. YES Die sehen sauber verarbeitet und recht stabil aus - für meine Zwecke ausreichend.
Und wenn mich mein Hirn nicht gänzlich täuscht, habe ich vor langer Zeit über diesen Shop bereits bestellt. Unsicher

Also nochmal vielen Dank für eure Gedankensammlung und Hilfe bei offenen Fragen. Tröst

_________________
Gruß Marcel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 02.01.2021 20:46:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

albatross hat folgendes geschrieben:

.....
Für nassen Rasen, Schnee und weichen trockenen Sand sind auch diese gut:
https://sandbleche.de/


Ah - wollte nämlich auch schon fragen, ob jemand die auch hat (außer mir). Sind sicher nicht für alles brauchbar, beispielsweise völlig unbrauchbar als Schwimmboardersatz zum aufm See rumpaddeln. Mir haben sie schon wiederholt gut geholfen. Und sie sind leicht, handlich und gut zu verstauen ...

Sind halt eher mal GAR nix für den Abenteuer- und Expeditionslook, denn optisch machen sie wenig her. (Speziell, wenn man sie nicht außen dran schnallt, sondern wie ich im Keller des Dachzelts spazierenfährt ... Grins

Für den TE wären sie eher nicht tauglich, also als Dachträgerboden. Denn durch die doch recht raue Besandung wären die Kisten oder Packsäcke, die man da drauf schnallt, bald recht unansehnlich, nach einiger Zeit sogar inkontinent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jenzz
Goldener User des Jahres!
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005


BeitragVerfasst am: 12.11.2022 22:12:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

flashman hat folgendes geschrieben:
Diese ganzen alten Bleche aus Duraluminium (?) werden heute mit Gold aufgewogen und sind sehr selten geworden.


Ich hätte da noch 4 Stück rumliegen, werde die wohl demnächst mal bei ebay Kleinanzeigen reinpacken. Was ist denn aktuell so in etwa der Kurs für die Dinger?

Zwei schwarze GMB Bleche hätte ich auch im Angebot:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/2-stueck-gmb-pionierblech-sandblech-luftlande-blech/2271015783-223-4508?utm_source=mail&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=desktop

_________________
https://www.instagram.com/zebradisco/

Owning a fully kitted 4x4 doesn't make you an "offroader" or "overlander" just like owning a piano doesn't make you a "musician"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: 51491
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 14.11.2022 15:10:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Marci-Patsche hat folgendes geschrieben:


@ terracaino, Hast du die Bleche direkt über die Internetseite bestellt? Wenn ja welche Sorte? Die haben normale, verstärkte und doppelt verschweißte.


Die doppelt verschweißten sind so sackschwer, da kann man direkt welche aus verzinktem Stahl nehmen. Billiger, besser und haltbarer.
Die haben wir im Rallye-LKW und werden mit 10 Tonnen Kampfgewicht nur relativ wenig krumm.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstungstechnik Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>
Seite 2 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen