Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum

DIE OF-SERIES TERMINE IN 2022 und 2023
Europas größte Allrad-Raids. OK, SIX DUNES

ist in Afrika. Dennoch: 100% individuelles Fahren
nach Roadbook und Track. Mit Ärzten, Bergung und
Live-Support. Allrad-Abenteuer pur, Luxus inklusive.
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Ural 4320

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> LKW Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steinbruchsoldat
His Highness Lord Crash
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Blaubeuren/Ulm
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 617 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Audi RS6
2. Sprinter 4x4 313CDI
3. Suzuki Wagon R
4. Kreidler F-Kart
5. Jawa 50 Typ 20
6. Microtrac
7. Mini MAZ537
8. Ural 4320
9. Belarus EO2621
BeitragVerfasst am: 12.07.2022 22:09:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ja, und das Seil kollidiert leider mit der Welle. Unsicher

_________________
www.fzt-gepraegs.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Drumlix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: Niederkirchen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Suzuki Vitara-R.I.P
2. LJ80(in Arbeit)
BeitragVerfasst am: 13.07.2022 09:14:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,
mach doch eine Welle quer rüber und Kurbel nur von einer Seite.
Oder wird das dann zu schwer?
Evtl. Kurbel grösser machen...
Gruss Achim

_________________
Eljot - first time, first love...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Der Grader
Dornröschen MAN
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Weißenborn
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 14.07.2022 13:06:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Winke Winke
Hab noch eine komplizierte Idee!
Du führst das Seil von den Rollen auf den Rungen durch diese nach unten wo jeweils eine weitere Rolle in Richtung vorne zur Mitte das Seil umlenkt. Es wird nur ein Seil verwendet welches beide Seiten verbindet. die Seilwinde wird in der Mitte vorne montiert und das Seil der Winde greift mit einer weiteren Rolle am Seil der Rampen an. Im Prinzip wie bei einer Handbremse.
Den Kurbelantrieb seitlich bis in den Rahmen verlängern und dort mit einer Kurbel zum Einstecken versehen.

Geht doch leicht....... Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steinbruchsoldat
His Highness Lord Crash
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Blaubeuren/Ulm
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 617 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Audi RS6
2. Sprinter 4x4 313CDI
3. Suzuki Wagon R
4. Kreidler F-Kart
5. Jawa 50 Typ 20
6. Microtrac
7. Mini MAZ537
8. Ural 4320
9. Belarus EO2621
BeitragVerfasst am: 14.07.2022 15:34:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das wird leider zu schwer zum kurbeln dann, muss da selbst für eine Rampe ganz schön kurbeln.

Hab heute mal auf der rechten Seite alles fertig montiert und getestet. Nachdem ich die Winde noch angewinkelt habe funktioniert das nun super:





Außerdem gabs zwei neue Keile sowie neue Spritzlappen rundrum.

_________________
www.fzt-gepraegs.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steinbruchsoldat
His Highness Lord Crash
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Blaubeuren/Ulm
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 617 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Audi RS6
2. Sprinter 4x4 313CDI
3. Suzuki Wagon R
4. Kreidler F-Kart
5. Jawa 50 Typ 20
6. Microtrac
7. Mini MAZ537
8. Ural 4320
9. Belarus EO2621
BeitragVerfasst am: 21.07.2022 20:28:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So, ich hab ja ne ganze Weile überlegt wie ich mit dem wenigsten Aufwand die Winde spiegeln kann. Irgendwann kam mir dann die richtige Idee und ich hab das Gehäuse auseinander geflext:



Die beiden Seitenplatten links und rechts getauscht und wieder verschweisst:





Und wieder zusammen:



Beide montiert und funktioniert:



Dann hab ich ihn gestern zugelassen, Anhänger mit H war für alle neu:



Heute gabs dann auch gleich den ersten Transport zu machen:





Und ich war das erste mal mit dem Ural auf der Autobahn:



Und angekommen:




_________________
www.fzt-gepraegs.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wdm
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Warburg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MD21 TD25
2. D21 SD25
3. D21 TD27T
BeitragVerfasst am: 21.07.2022 22:37:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bis jetzt fand ich all Deine Projekte spitze.

Nachdem mir vor einigen Jahren ein gerissenes Seil fast die Hand zerfetzt hat sehe ich Seilwinden aus völlig anderem Blickwinkel. Meine Handwerkerkarriere war sofort heftig geknickt und nach langem Kampf mit Versicherungen ist es für mich gerade nochmal gut ausgegangen.
Hast Du keine bessere Lösung als diesen offenen Seilverlauf an der Bordwand?
Mir wäre die Seilabschirmung ein sehr wichtiges Detail, gerade weil Dein Kopf so nah beim Kurbeln dran ist.

VG und weiterhin so viel Energie und Ideenreichtum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jeepgärtner
Quetscheschäff
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: schöneiche
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler YJ 4,0 HO
2. Nissan Pickup D40
BeitragVerfasst am: 22.07.2022 07:16:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Morgen,

da gibt es doch so Federmechanismen, die die Rampe manuell handhabbar machen?! Unsicher
hat ein Hallennachbar an seinem Tieflader, möchte ich sagen

sowas in der Art z.B....
https://www.humer.com/de/news/2015/03/20/produktneuheit-patentierte-rampe-mit-geteilter-klappautomatik

unterstützt nur und klappt dadurch viel schneller als kurbeln oder Hydraulik

Grüße
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BJ Axel
Hirnfurz-Vergolder
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Donauwörth
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 22.07.2022 09:20:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mir würde eine Unterflur-Lösung auch besser gefallen, die z.B. aus zwei Hydraulikzylindern mit Seilrollen und Umlenkungen besteht. Das ist schon ziemlich "sperrig".

_________________
NEU - vollhysterisches Motoröl 0W-180 und Drehzahlunterschiedsverhinderer - www.power-trax.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Der Grader
Dornröschen MAN
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Weißenborn
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 24.07.2022 08:55:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Würde ein Bild von meinem Goldhofer Tieflader einstellen. Aber picr mag mich nicht mehr. traurig

Der drückt über einen Umlenkhebel mit einem unter dem Anhänger liegenden Zylinder die Rampe hoch. Für Jede einzeln. Der Umlenkhebel liegt an der Rampe nur an . Dadurch kann Sie immer noch seitlich verschoben werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steinbruchsoldat
His Highness Lord Crash
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Blaubeuren/Ulm
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 617 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Audi RS6
2. Sprinter 4x4 313CDI
3. Suzuki Wagon R
4. Kreidler F-Kart
5. Jawa 50 Typ 20
6. Microtrac
7. Mini MAZ537
8. Ural 4320
9. Belarus EO2621
BeitragVerfasst am: 25.07.2022 17:17:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die eleganteste Lösung ist das nicht, da habt ihr recht. Ging aber schnell und ohne viel Aufwand und funktioniert gut. Jetzt da nochmal einen Hydraulikkreis einziehen ist mir zuviel Aufwand. Nicht schön aber selten sage ich da einfach. Hau mich, ich bin der Frühling

Hab es heute endlich geschafft Halterungen für den schon ewig gekaufen Staukasten anzubringen:





Und fertig:



Passt gut dazu finde ich.

_________________
www.fzt-gepraegs.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wdm
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Warburg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MD21 TD25
2. D21 SD25
3. D21 TD27T
BeitragVerfasst am: 25.07.2022 18:49:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mach wenigstens paar Fanghaken in Ösenform an die Ladebordwand.
Wenn es mal reißt, fliegen keine unkontrollierbaren Seilmeter durch die Gegend. Das ist kein Aufwand und sieht auch nicht blöde aus.
Soll keine Kritik sein. Meine Erfahrung hat meine berufliche Zukunft zerhackt, hat fast die familiäre Existenz gekostet und hätte auch mehr kosten können, da mein Kopf damals keine 50cm vom Seil entfernt war.
Ist reine Glücksache, daß ich hier jetzt noch Klugscheißer sein kann Ja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steinbruchsoldat
His Highness Lord Crash
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Blaubeuren/Ulm
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 617 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Audi RS6
2. Sprinter 4x4 313CDI
3. Suzuki Wagon R
4. Kreidler F-Kart
5. Jawa 50 Typ 20
6. Microtrac
7. Mini MAZ537
8. Ural 4320
9. Belarus EO2621
BeitragVerfasst am: 14.08.2022 16:06:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bis jetzt funktioniert alles super und zuverlässig, vor sich das nicht ändert bleibt das so. Ösen sind nix sonst kann ich die Bordwände nicht mehr gescheit aufmachen.

Die letzten Wochen hatte ich einiges an Baumaschinen zu fahren. Hab leider ziemlich schnell bemerkt dass die verbaute AHK keine Stützlast kann. Bei etwas schwererem auf dem Tieflader ging das dann ganz schnell schief, also musste sehr schnell Abhilfe her. Da der Gebrauchtmarkt nix hergab und mein Lieferant eine neue Rockinger auf Lager hatte gab es die.

Doch zuerst musste die alte raus. Da ich weder einen Schlüssel noch eine Nuss für die verbaute Riesenmutter hatte musste der Universalschlüssel her:





Hab zwar Lederstulpen angezogen und mich in eine feuerfeste Decke eingewickelt aber schön war das trotzdem nicht. Hab mich überall verbrannt. Nee, oder?

Das Schlachtfeld:



Und draussen:



Die neue wieder dran:



Die Druckluftanschlüsse kommen sich mit der neuen Kupplung in die Quere. Die waren da aber sowieso blöd positioniert um zu kuppeln. Außerdem hab ich die Kunststoffleitung abgefackelt bei der Aktion vorher. Also gleich ganz neue Leitungen gezogen, diese auch vernünftig verlegt im Vergleich zu vorher und die Kupplungsköpfe anders positioniert:



Gerade rechtzeitig zu den Temperaturen kam auch mein Lüfter an:



Und dann fahren, fahren und fahren:







So bis 7-8t machts echt Spass, darüber wirds echt zäh. Mit vollem Ural und 11,5t Hänger was erlaubt ist wirds sicher nicht spassig. Mein höchstes waren jetzt gut 21t Gesamtzug, geht aber muss nicht zwingend sein. Ansonsten läuft er tapfer und unauffällig. Die leichten Undichtigkeiten der neuen Kopfdichtungen verschwinden nach und nach. Oder es ist nix mehr drin... Hau mich, ich bin der Frühling rotfl

_________________
www.fzt-gepraegs.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jeepgärtner
Quetscheschäff
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2009
Wohnort: schöneiche
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler YJ 4,0 HO
2. Nissan Pickup D40
BeitragVerfasst am: 15.08.2022 07:19:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Morjen,

so ist da bei meinem Hallennachbarn. nix mit Hydraulik, großer Kipphebel mit zarten Feder:









Schönes Gespann! Smile Winke Winke

Grüße
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> LKW Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 =>
Seite 15 von 15 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen