Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum

DIE OF-SERIES TERMINE IN 2022 und 2023
Europas größte Allrad-Raids. OK, SIX DUNES

ist in Afrika. Dennoch: 100% individuelles Fahren
nach Roadbook und Track. Mit Ärzten, Bergung und
Live-Support. Allrad-Abenteuer pur, Luxus inklusive.
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Werterhaltende Rostschutzmaßnahmen
Eine Methode von vielen


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 19 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mercedes W166 ML350 BT
2. Pajero V80
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Golf 7
6. Samuritschka
7. MAN TGX 18.400
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 14:41:10    Titel: Werterhaltende Rostschutzmaßnahmen
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,
da bisher viele meiner Autos irgendwann ein mittleres Rostproblem hatten, wollte ich etwas ändern damit ich zukünftig weniger Schweißen muss.
Es gibt nicht, was man nicht auch punkten kann Mach Dich nackig, Du Tier

Da es evtl. auch für andere Interessant sein könnte anbei meine Wahl der passenden Maßnahme um den Wert zu erhalten.

In diesem Zustand habe ich die Kiste damals übernommen
Winke Winke











Vorbereitungen (bei mir Zuhause)
Ich begann mit dem Abbauen von allen Verkleidungsteilen unter denen sich “gefährdetes” Blech befinden könnte.
Auch Hitzeschutzbleche und der gesamte Unterfahrschutz wurden demontiert.
Schwellerverkleidung und vordere Kotflügel mussten auch weg.

Bilder vorher




















Grobreinigung
Mit dem (Heißwasser) Hochdruckreiniger wurden die Reste der letzten Urlaubsreisen entfernt und ich konnte mir einen ersten Eindruck verschaffen welche Feinreinigung mit dem Eisstrahler gemacht werden muss.

Die nächsten vier Schritte wurden bei dem Fachmann Gerhard Holzknecht in der Nähe von Innsbruck gemacht.




Feinreinigung
Mit dem kräftigen Eisstrahler wurden alle älteren Beschichtungen, loser Rost und Verschmutzungen restlos entfernt.
Dies hatte den Vorteil, daß auch unter (augenscheinlich) intakter Beschichtung Rost sichtbar gemacht wurde.



















Rostentfernung
Mit dem Nadelentroster wurde partiell der freigelegte und sehr gut sichtbare Rost entfernt bzw. die Oberfläche extrem aufgeraut.














Vorbereitung für Schutzauftrag.
Staub und Überreste vom Strahlen wurden mit Druckluft abgeblasen.
Gummiteile, Stecker, Auspuff, Ölwanne, Stoßdämpfer sowie alles was nicht direkt mit der Schutzschicht besprüht werden soll wurde abgedeckt bzw abgeklebt.

















Mehrstufige Beschichtung
Flächig wurde auf betroffene rostige Stellen ein Rost-Stop-Primer aufgesprüht, welcher nach einer Ablüftzeit von etwa einer Stunde auf intakter Lackschicht wieder abgetupft wurde.
In die Hohlräume wurde ein penetrierendes Öl (Dinitrol ML) im Airless Verfahren eingesprüht welches vorhandenen Dreck/Rost unterkriecht und eine gutes Basis für den nachfolgenden Hohlraumschutz (Dinitrol 1000) bietet.














Nach einer Ablüftzeit von gut 12 Stunden wurde flächig eine hoch abriebfeste und flexible Dicksicht-Schutzschicht wiederrum im Airlessverfahren aufgetragen.
(Dinitrol Metallic)














Nachbereitung
(wieder Zuhause)
Während des Zusammenbaus der ganzen Verkleidungen wurden auch alle Hitzeschutzbleche entrostet und mit hitzebeständiger Farbe lackiert.
























Ich denke damit sollte ich eine ganz gute Grundlage gemacht zu haben um zukünftig nur kleine Ausbesserungen machen zu müssen. Grins

Dies ist sicherlich nur ein Lösungsweg von vielen. Vertrau mir Winke Winke

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.


Zuletzt bearbeitet von Robert Stückle am 27.07.2022 05:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 15:21:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kostet?

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 19 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mercedes W166 ML350 BT
2. Pajero V80
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Golf 7
6. Samuritschka
7. MAN TGX 18.400
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 15:29:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Caruso hat folgendes geschrieben:
Kostet?


Hallo,
da ich viel zeitaufwändige Arbeit vorher selber gemacht habe liegen die Kosten für die reine Dienstleistung zw. 1500 und 1800€

Kommt halt drauf an wieviel Eis gebraucht wird und was Du haben möchtest bzw. wieviel Zeit beim nadeln draufgeht.
Man hätte es auch sicherlich teurer oder günstiger haben können.
Doch ich hab zu lange an rostigen Gurken geschraubt.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BJ Axel
Hirnfurz-Vergolder
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Donauwörth
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 26.07.2022 15:56:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sieht alles sehr gut aus.

_________________
NEU - vollhysterisches Motoröl 0W-180 und Drehzahlunterschiedsverhinderer - www.power-trax.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micwill
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2016
Wohnort: Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Patrol Y61 silver
2. Patrol W160 silver
3. Honda CR-V RD1
4. Patrol W160 white †
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 16:21:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

1800 erscheint mir ein fairer Preis. Allein fürs Eisstrahlen zahlt man an die 1000 bei der Fahrzeugklasse.
Interessant zu hören was ein Komplettpaket bei dem Holzknecht kostet. Hatte mir einige Videos von dem angesehen, der ist sympathisch und scheint was davon zu verstehen, hat wohl auch genug Erfahrung.
Das Ergebnis sieht gut aus.
Hat der Holzknecht die Rostbehandlung mit Brunox gemacht, wie er das in seinen Videos immer propagiert?

_________________
Il passo lungo - Patrol W160 - Ein klassischer Patrol erwacht zu neuem Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 19 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mercedes W166 ML350 BT
2. Pajero V80
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Golf 7
6. Samuritschka
7. MAN TGX 18.400
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 16:51:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micwill hat folgendes geschrieben:
1800 erscheint mir ein fairer Preis. Allein fürs Eisstrahlen zahlt man an die 1000 bei der Fahrzeugklasse.
Interessant zu hören was ein Komplettpaket bei dem Holzknecht kostet. Hatte mir einige Videos von dem angesehen, der ist sympathisch und scheint was davon zu verstehen, hat wohl auch genug Erfahrung.
Das Ergebnis sieht gut aus.
Hat der Holzknecht die Rostbehandlung mit Brunox gemacht, wie er das in seinen Videos immer propagiert?


Hallo, jeder schlaue Mensch entwickelt sich weiter.
Brunox wurde abgelöst.
Der Preis ist aber individuell.
Ein rostiger 20 jahre alter Hilux kostet mehr als ein Renault Zeo mit 20km auf der Uhr.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micwill
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2016
Wohnort: Berlin
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Patrol Y61 silver
2. Patrol W160 silver
3. Honda CR-V RD1
4. Patrol W160 white †
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 17:09:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Robert Stückle hat folgendes geschrieben:

Hallo, jeder schlaue Mensch entwickelt sich weiter.
Brunox wurde abgelöst.


Durch was denn? Wäre ja interessant.

_________________
Il passo lungo - Patrol W160 - Ein klassischer Patrol erwacht zu neuem Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 19 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mercedes W166 ML350 BT
2. Pajero V80
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Golf 7
6. Samuritschka
7. MAN TGX 18.400
BeitragVerfasst am: 26.07.2022 17:11:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micwill hat folgendes geschrieben:
Robert Stückle hat folgendes geschrieben:

Hallo, jeder schlaue Mensch entwickelt sich weiter.
Brunox wurde abgelöst.


Durch was denn? Wäre ja interessant.


Ich denke den Rost Stop Primer.
Ist aber nur eine Vermutung....

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fussel
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: neuerdings auf Arbeit, sonst Spremberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. XJ 4,0 PickUp Umbau
2. RAM 2500
3. Subaru Baja
4. Forester D
5. Kawasaki ATV
BeitragVerfasst am: 27.07.2022 10:56:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehr gute Arbeit.
Aber was wurde nun bei deinem Auto verwendet?
Sind ja mehrere Mittel zur Anwendung gekommen.
Wäre auch gut für später mal zu wissen, zwecks Reparaturen.

MFG
Micha

_________________
Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 19 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mercedes W166 ML350 BT
2. Pajero V80
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Golf 7
6. Samuritschka
7. MAN TGX 18.400
BeitragVerfasst am: 27.07.2022 11:06:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

fussel hat folgendes geschrieben:
Sehr gute Arbeit.
Aber was wurde nun bei deinem Auto verwendet?
Sind ja mehrere Mittel zur Anwendung gekommen.
Wäre auch gut für später mal zu wissen, zwecks Reparaturen.

MFG
Micha


Hallo,
alle Produkte von Dinitrol:
Genaue Bezeichnung:
-Rost Stop Primer
-ML
-1000
-Metallic 4942
-4010

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 27.07.2022 11:59:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ist halt schneller erledigt, als alles zu zerlegen, Teile strahlen und Pulvern und Schrauben sowie Bleche verzinken lassen.

Persönlich mag ich das überschmieren mit Mittelchen nicht.
Ich wähle immer den Weg des zerlegens und aufarbeiten.
Das dies der deutlich kosten und zeitintensivere Weg ist, ist klar.

Den Preis für deinen Weg ist wirklich super und mehr als fair!
Wenn ich überlege, das ein Getriebe eistrahlen schon an die 400€ bei uns kostet, ist das für den kompletten Unterboden mit Beschichtung/ Rostschutz echt geschenkt!!!
Für den Rostschutz verwende ich fast nur noch Wachs oder Fluidfilm.
Gerade bei der Montage, damit sich zwischen den Bauteilen und im Gewinde kein Wasser/ Rost einnisten kann, was einem bei Reparaturen die meiste Zeit kostet.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 27.07.2022 12:09:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Von Brunox bin ich auch nicht mehr so überzeugt.
Ich meine,das war früher widerstandsfähiger.
Ich hab jetzt mal Tannox bestellt.
Youtubetests zufolge,dringt das besser ein
und schütz besser vor erneuter Rostbildung.

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
b*l*u*b*b
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Leipzig
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Pajero V45
2. Audi SQ7
3. Audi RS 4
BeitragVerfasst am: 27.07.2022 18:19:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sieht wirklich gut aus das Ergebnis Respekt

Nur eine Frage stellt sich mir - warum hast DU die Bremsscheiben abgeklebt ??? Lass den Pajero mal ne Woche im Regen draußen stehen und Du wirst sehen, die Bremsscheiben rosten wie Sau !
Ich hätte die gleich mit versiegelt...... Hau mich, ich bin der Frühling Nee, oder? rotfl rotfl rotfl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ichgebgas
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 03.08.2022 15:51:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Behalte die Stellen, wo unter dem Metallic nur 1-2 Schichten Grundierungen sind, mittelfristig trotzdem im Auge. Das Zeug dichtet nicht ab. Wasser und Salz gehen da durch. Meine Erfahrung an verschiedenen Fahrzeugen: Mit Owatrol, Rostschutzprimer und einer Schicht Farbe (Brantho nitrofest) unter dem Dinitrol Metallic hat das nach wenigen Monaten Wintereinsatz wieder großflächig gerostet. Mit Owatrol, drei Schichten verschiedener Branthofarben, TimeMax Body (Steinschlagschutz) und darüber Dinitrol Metallic (dick gepinselt) ist seit Jahren und tausenden Kilometern Schotterpiste noch alles in Ordnung.
Unangenehm wirds, wenn das Metallic Zeug wieder runter muss. Das schmiert und haftet dann immer noch gut an allen Werkzeugen und Kleidung :D

_________________
aktuell unterwegs: polarsteps

Opel Corsa B 1.2i 8v (X12SZ) LPG, Tempomat, offroadtauglich (höher, Reifen, Sandluftfilter...) sonst nix dran, nix drin
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) 4x4 LPG OME Tempomat 103L Tank
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
[Subaru Justy KAD BJ92 4WD ECVT]

Corsa in der Steppe | Wüste | Durch die Polarnacht
Justy im Schnee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 19 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Mercedes W166 ML350 BT
2. Pajero V80
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Golf 7
6. Samuritschka
7. MAN TGX 18.400
BeitragVerfasst am: 06.08.2022 22:47:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,
danke Dir vielmals für die Rückmeldung zu Deiner Erfahrung.
Ich behalte es im Auge.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen