Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Koni Heavy Track – Gibt es die auch in gut?
Schon wieder ein Satz hinüber ...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 02.10.2021 14:07:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Grob kann man sagen, das die Zugstufe auf die ungefederte Masse eingestellt wird und nur noch wenig nachgestellt wird. (Nicht im Rennsport, wo auch hier noch mals zwischen low und hi speed unterschieden wird).

Hi speed Druckstufe ist für kurze Bodenwellen oder Unebenheiten.
Low speed für das wanken/ nicken vom Fahrzeug sowie lange Bodenwellen.

Eine einstellbare Druckstufe ist absolut genial, bei unterschiedlichem Fahrzeug Gewicht und Einsatzbereich.
So kann man das Fahrzeug immer den Bedingungen anpassen und muss im Alltag nicht mit einem überdämpften harten Fahrzeug herum fahren.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Lottogewinnvordrängler
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 02.10.2021 16:04:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Unfug.
Die ungefederte Masse ist dem Dämpferhersteller bestenfalls umrissweise bekannt und kann vorab auch gar nicht genau bestimmt werden, da abhängig vonsehr vielen Faktoren und im Ergebnis um mehr als 100% variieren kann.
Felgengröße (=Durchmesser)
Felgenbreite
Felgenmaterial
Reifengröße (Durchmesser)
Reifen (Laufflächen)breite
Reifenbauart
Da ist von 25 bis 60 kg alles drin, plus natürlich die Bremsanlage, Radaufhängung und was sonst noch alles mit bewegt wird.

Tatsächlich wird der Dämpfer auf die Kräfte der Feder abgestimmt. Wenn das dann im Fahrtest passt ist alles gut. Wenn nicht muss nachjustiert werden. Und das macht Spielereien am Fahrwerk auch so gefährlich.

_________________
Warum einfach wenn es umständlich auch geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 36 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 03.10.2021 04:19:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Team-Wildsau hat folgendes geschrieben:

Deine Dämpfer sind am Ende des technisch möglichen angekommen.
Deshalb wurde der Endanschlag auch hydraulisch aus dem Gehäuse gebeten!


Äh, nein, da liegt ein Missverständnis vor. Da wurde nicht irgendwas hydraulisch aus dem Inneren des Dämpfers nach außen gedrückt; der Endanschlag ist, wie erwähnt, als ringförmiger Puffer außen auf die Kolbenstange geschoben – und wurde dortselbst zerfleischt, weil die Hinterachse mit den damals eingebauten Serienfedern durchaus mehr als einmal "auf Anschlag" ging.

Ich hatte gedacht, das Problem liegt eventuell daran, dass ich ständig ziemlich überladen herumgurke. Aber nun war ich mal in reisefertig aufgerödeltem Zustand beim TÜV beim Wiegen – Ergebnis (in Klammern die zulässigen Lasten lt. Schein): VA 1186 (1400); HA 1288 (1610); also Gesamt 2474 (2710). Eigentlich ganz entspannt soweit - selbst wenn der Tank (zwischen den Achsen) nur viertelvoll war und die Beifahrerin nicht an Bord ...

Naja, dann werde ich vielleicht doch mal beim ORE anklopfen, wenn Ihr da alle so schwärmt ...

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 36 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 13.10.2021 18:25:10    Titel: Gibt's einen Trick, damit von Trailmaster eine Antwort kommt
 Antworten mit Zitat  

In Zusammenhang damit:
Ich hab jetzt mal bei Trailmaster angefragt, unter Beifügung relevanter Zahlen und Maße. – Die stellen sich aber einfach tot: keine Antwort, nicht einmal eine Eingangsbestätigung des Mails – einfach gar nichts.
Ist das normal? Sind die in Urlaub? – Mit welcher Reaktionszeit muss man denn da erfahrungsgemäß so rechnen? Bemisst sich das in Tagen, in Wochen – oder vielleicht eher Monaten?
(Ich bräuchte für den TÜV halbwegs rasch neue Dämpfer; mein Stempel zeigt die 10-21 ...)

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Lottogewinnvordrängler
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 13.10.2021 20:03:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

TM ist tot, das ist bekannt.

_________________
Warum einfach wenn es umständlich auch geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version
4. Nissan Y720 Doppelkabine (in Arbeit)
BeitragVerfasst am: 14.10.2021 00:01:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich verwende seit Urzeiten Rancho-Dämpfer, aktuell die einstellbaren 9000er als Gasdruck.
Die Firma Fortec hat mir anhand meiner Eckdaten den passenden Typ rausgesucht. Passte ja auch in keine Schablone.
Meine sind auch nicht mehr so rostanfällig wie früher, nur die Verstellschrauben sollte man regelmäßig mal verdrehen,
die neigen immer noch zum festgehen.

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 14.10.2021 08:20:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Daran ist nicht die Schraube schuld, sondern der Verstellzylinder hinten dran.
Die rosten gerne fest.

Und immer noch würde ich bei ORE anrufen.
Vielleicht hat er ja eine schnelle kostengünstige Variante auf Lager?

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 36 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 14.10.2021 14:36:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Steppenwolf hat folgendes geschrieben:
Ich verwende seit Urzeiten Rancho-Dämpfer, aktuell die einstellbaren 9000er als Gasdruck.
Die Firma Fortec hat mir anhand meiner Eckdaten den passenden Typ rausgesucht. Passte ja auch in keine Schablone.
Meine sind auch nicht mehr so rostanfällig wie früher, nur die Verstellschrauben sollte man regelmäßig mal verdrehen,
die neigen immer noch zum festgehen.

Stefan


Ohja, danke für den Tipp. Die gibt's ja auch noch; an die hatte ich gar nicht mehr gedacht ... Habe ich gleich mal angefragt.

Übrigens hat sich Trailmaster/Maas inzwischen gemeldet. (Vielleicht lesen die hier mit? ;-))
Schaumermal ...

(Und bei ORE hab ich auch angefragt ...)

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 36 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 14.10.2021 14:36:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Scap hat folgendes geschrieben:
TM ist tot, das ist bekannt.


Nöö, offenbar nicht. Haben sich gerade vorhin ausführlich rückgemeldet ...

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Lottogewinnvordrängler
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 20.10.2021 20:40:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ReiseRex hat folgendes geschrieben:
Scap hat folgendes geschrieben:
TM ist tot, das ist bekannt.


Nöö, offenbar nicht. Haben sich gerade vorhin ausführlich rückgemeldet ...


Ach wirklich?
Was ist für dich "ausführlich"?

_________________
Warum einfach wenn es umständlich auch geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 36 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 22.10.2021 01:54:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Scap hat folgendes geschrieben:
ReiseRex hat folgendes geschrieben:
Scap hat folgendes geschrieben:
TM ist tot, das ist bekannt.


Nöö, offenbar nicht. Haben sich gerade vorhin ausführlich rückgemeldet ...


Ach wirklich?
Was ist für dich "ausführlich"?


Naja, "ausführlich" geht ein bisschen Richtung "wortreich" ... Aber sie haben jedenfalls grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, sowas zu bauen, sogar für recht überschaubare Beträge. Ich hab ihnen das standardisierte Maßblatt mal ausgefüllt und noch ein, zwei Zeilen dazu geschrieben. – DARAUFHIN habe ich aber bisher noch keine Antwort bekommen ...

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 22.10.2021 10:03:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Welche Maße brauchst du denn?

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>
Seite 2 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen