Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
K30 Getriebe Ölverlust ... :


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 23 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 04.10.2021 12:56:10    Titel: K30 Getriebe Ölverlust ... :
 Antworten mit Zitat  

.


Wir sind zuerst in Wiesbaden leider in den Feierabendverkehr gekommen und danach in Mainz,

dort war es vom Verkehr auch nicht besser ...

zu guter Letzt musste er danach im Taunus noch nen Berg erklimmen.

Das gab dem Getriebe den Rest ... zu mindestens dem Öl, das stank verbrannt bei der Kontrolle am Ölmessstab.

Irgendwo wurde es herausgedrückt ... ca. 500 ml oder mehr ... keine Ahnung.

Vermute auch es war etwas zuviel Öl eingefüllt ... Hau mich, ich bin der Frühling

Zurück ging es dann leider b.z.w Sicherheitshalber mit dem ADAC ... :







Ich hab jetzt mal das Öl abgelassen :






Metallspäne am Magnet traurig

.


Zuletzt bearbeitet von Chevy-Alex am 04.10.2021 13:12, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 23 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 04.10.2021 12:59:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

.






Neuer - alter Filter :





.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 23 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 04.10.2021 13:02:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

.


Was nun ... ?!

(Fahren konnte ich ihn noch in meine Halle)


"Mein" Plan ... Neues Öl einfüllen und Probefahrt

und danach Öl ablassen und wieder neues einfüllen ...

Oder Getriebe spülen ?! ... bloß wo - wie ?



.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
2. W50 LAZ 3SK
BeitragVerfasst am: 06.10.2021 07:56:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Alex,

also Späne ist nun nicht direkt etwas schlimmes ... so lange du nicht kleine Stücke mit drin hast. Abrieb ist dort überall dabei.
Wenn du das Getriebe spülen möchtest, machst du das am besten mit einer Ölkühlerleitung.

Die am Getriebe untere Leitung ist der Vorlauf. Die schraubst du vorne am Kühler ab und lässt sie laufen. Einfüllen tust du oben über den Messstab. Wir haben hier allerdings gut 30 Liter genutzt zum spülen. Das ist keine günstige Variante.

Dann richtig befüllen und "fahren und beobachten". Dann solltest du auch suchen wo du das Öl verloren hast.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
2. W50 LAZ 3SK
BeitragVerfasst am: 06.10.2021 07:58:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Achso was ich dir noch empfehlen kann ... es gibt von B&M eine tiefere Ölwanne + Verlängerung der Ansaugleitung und Filter ... damit hast du dann glaube 1,5 Liter mehr in der Ölwanne. Die Menge macht sich etwas positiver auf die Temperatur des Öles.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PLZR
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: Südhessen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Citroen ZX
2. 86er m1009
BeitragVerfasst am: 06.10.2021 12:23:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

steht die tiefere Ölwanne beim offroaden nicht etwas zuweit raus?

ich suche schoin länger eine Ölwanne mit ablasschraube, finde aber nur die alu/chrom varianten

hat da vlt jmd einen tip?

_________________
bei Fragen einfach fragen
https://www.instagram.com/chevy_m1009/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
confUsed?
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 07.10.2021 07:10:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es gibt Ablassschrauben zum Nachrüsten. Ich hab diese hier verbaut: https://www.automatic-berger.de/Universal-Oel-Ablassschraube-Set-zum-Nachruesten-in-Oelwanne-Sehr-robuste-Ausfuehrung

_________________
-> <-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 23 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 07.10.2021 13:30:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

.


Als ich bei bei den Morlock Motors war wegen meiner Flex Plate

haben sie mir schnell ne Alu Mutter mit dem Gewinde von der Ablassschraube angeschweißt,

vorher natürlich ein loch in die Alu Wanne ...



Hmmmm ... die Originale Alu Wanne zu vergrößern ist doch kein großes Problem ...

ich hab nen guten Alu Schweißer am Start ...

Einfach eine weitere Alu Wanne unten anschweißen ...

Boden vorher unten von der Originalen heraustrennen ... So die Idee ... Supi

Am besten noch ein Stahl Blech als Schutz abkanten für das Gelände

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 23 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 07.10.2021 13:35:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Volker87 hat folgendes geschrieben:
Hallo Alex,

also Späne ist nun nicht direkt etwas schlimmes ... so lange du nicht kleine Stücke mit drin hast. Abrieb ist dort überall dabei.
Wenn du das Getriebe spülen möchtest, machst du das am besten mit einer Ölkühlerleitung.

Die am Getriebe untere Leitung ist der Vorlauf. Die schraubst du vorne am Kühler ab und lässt sie laufen. Einfüllen tust du oben über den Messstab. Wir haben hier allerdings gut 30 Liter genutzt zum spülen. Das ist keine günstige Variante.

Dann richtig befüllen und "fahren und beobachten". Dann solltest du auch suchen wo du das Öl verloren hast.

Grüße
Volker



Es waren zum Glück eher sehr wenig Späne in der Ölwanne ... auf dem Bild sieht es schlimmer aus ...

trotzdem ... bin gespannt wie es sich verhält bei der ersten Probefahrt ...

auf jeden Fall kommen jetzt endlich deine Ölleitung Adapter mit Temperaturanzeige zum Einsatz !!!

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
2. W50 LAZ 3SK
BeitragVerfasst am: 10.10.2021 19:59:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

PLZR hat folgendes geschrieben:
steht die tiefere Ölwanne beim offroaden nicht etwas zuweit raus?

ich suche schoin länger eine Ölwanne mit ablasschraube, finde aber nur die alu/chrom varianten

hat da vlt jmd einen tip?


Also ich hab auch die Chrom Variante von B&M was nicht interessiert :D ... das Chrom siehst du nach der ersten Pfütze nicht mehr. Und irgendwie Probleme bezüglich Geländefreiheit hatte ich damit noch nie.

Was interessant ist, ist halt die Verlängerung damit du auch das Öl von weiter unten ansaugst. Was nutzt dir eine tiefe Wanne wenn du das Öl trotzdem von weiter oben absaugst.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PLZR
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: Südhessen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Citroen ZX
2. 86er m1009
BeitragVerfasst am: 11.10.2021 13:45:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

also meine original wanne hat schon den ein oder anderen kratzer vom offroaden....
eine noch tiefere wanne würde mir kopfzerbrechen bereiten.....ich glaube ich bestelle mal die Ablassschraube als nachrüstkit

_________________
bei Fragen einfach fragen
https://www.instagram.com/chevy_m1009/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
2. W50 LAZ 3SK
BeitragVerfasst am: 13.10.2021 10:30:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

PLZR hat folgendes geschrieben:
also meine original wanne hat schon den ein oder anderen kratzer vom offroaden....
eine noch tiefere wanne würde mir kopfzerbrechen bereiten.....ich glaube ich bestelle mal die Ablassschraube als nachrüstkit



Hallo Zusammen,

interessant nun gut ich habe eine 5 Zoll Höherlegung und fahre 35er Räder. Vielleicht mag das dort anders sein.
Wenn ihr eine Nachrüst-Ablassschraube verbaut dann schaut bitte wegen dem Filter. der liegt meist einige Millimeter über dem Ölwannengrund. Wenn ihr eine Ablassschraube mit Kontermutter von Innen verbaut dann bekommt ihr die Ölwanne nicht mehr ran weil ihr am Filter anstoßt.

Das ist uns schon mal passiert und wir haben quasi eine Ölwanne mit Loch für die Ablasschraube gehabt wo es nicht ging.
Also legt die Mutter mal an die Stelle wo die Ablassschraube sein soll und probiert.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PLZR
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: Südhessen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Citroen ZX
2. 86er m1009
BeitragVerfasst am: 15.10.2021 10:12:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Volker,
meiner ist komplett original....von daher wird es bei Kuppen manchmal schon eng !

Danke für den Tipp

Eine generelle Frage an euch....

Wie oft wechselt ihr das Getriebeöl? und wenn ihr wechselt, lasst ihr dann auch das komplette Getriebe leerlaufen?

_________________
bei Fragen einfach fragen
https://www.instagram.com/chevy_m1009/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
2. W50 LAZ 3SK
BeitragVerfasst am: 16.10.2021 09:22:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab es jetzt in 6 Jahren 3 mal gewechselt. Wobei ich die letzten 4 Jahre keine 1.000km gefahren bin.

Und ich lasse das Öl aus der Wanne ab und zausche den Filter und fülle neues auf.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen