Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Batterie für meine Kompressorkühlboxen


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Algarv
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Algarve
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 352 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan Terrano II 3,0TDI kurz
BeitragVerfasst am: 07.08.2020 18:01:05    Titel: Batterie für meine Kompressorkühlboxen
 Antworten mit Zitat  

Ich habe seit 9 Jahren eine Zweitbatterie für meine Kompressorkühlboxen in Betrieb, die ich hier in Portugal unbedingt beim einkaufen benötige. Manchmal auch beide Boxen. Früher hatte ich einen Ladeanschluss mit einem MOS-FET; aber der ist leider kaputt.
Jetzt, nachdem ich die 50Ah-Batterie vollständig aufgeladen habe, reicht die Ladung nicht mehr, die Box zwei Stunden zu betreiben.
Nach 9 Jahren ist die Batterie wohl hin???

_________________
Grüße aus Portugal
Holger

Trial Loule
Trial Almancil
Offroad Algarve Ausflugs- und Reise-Blog Portugal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 07.08.2020 21:10:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wäre nach 9 Jahren für so eine kleine Batterie bei dem Einsatzprofil respektabel.
Den Rest müsste man der Glaskugel überlassen, die ist grad in der Spülmaschine Supi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
melunkai
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2021
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 15.07.2021 10:19:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hole das Thema mal wieder hoch.

Wir haben eine 50L Kompressorkühlbox, die läuft mit einer 760H Batterie 3-7 Tage, je nach Temperatur und Deckelöffnungen. Dieses Jahr sind wir nach Spanien und haben als Batterie eine Varta 74AH aus unserem Oldtimer ausgebaut. Der Wagen startet nach 2 Monaten Standzeit ohne Probleme mit der Batterie. Hatte auch sonst nie Probleme damit. In Spanien hat die Batterie aber nur 20h durchgehalten, dann war sie schon wieder leer.

Die Batterie ist dann wohl Schrott? Startet den Wagen ohne Probleme, kann aber nicht über längere Zeit Strom liefern für die Kühlbox. Der Oldtimer ist ein 1989 BMW 525iA, nicht gerade ein kleiner Motor, aber auch nichts hochverdichtetes wie ein Diesel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 15.07.2021 12:48:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Naja, Schrott würde ich nicht sagen. – Vermutlich ist sie sulfatiert. Dabei bildet sich, einfach gesagt, eine Schicht auf den Platten, die diese sozusagen passiviert: sie können dann nicht mehr auf voller Fläche an den chemischen Prozessen teilnehmen. Dadurch sinkt die Kapazität der Batterie; sozusagen: aus der 74 Ah wird vielleicht nur noch eine 23 Ah ;-)
Oft lassen sich solche Batterien respektabel reanimieren, wenn man sie längere Zeit kräftig auflädt. Ladegeräte mit "Rekonditionierungs-Funktion" oder -Programm sind dazu nicht ganz ungeeignet – eventuell das "recond"-Programm mehrfach durchlaufen und jeweils ein paar Tage angeklemmt lassen. – Batterieprofis machen auch mal eine "Rosskur" mit längerdauernder Spannungsladung bis an die Gasungsgrenze. – Letzteres ist aber nicht zu empfehlen, wenn man nicht genau weiß, was man da tut. Es kann passieren, dass die Batterie dabei explodiert; deshalb sollte man sowas nur unter kontrollierten Bedingungen und in einem geeigneten Raum machen.

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Lottogewinnvordrängler
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 15.07.2021 12:52:55    Titel:
 Antworten mit Zitat  

melunkai hat folgendes geschrieben:
Ich hole das Thema mal wieder hoch.

Wir haben eine 50L Kompressorkühlbox, die läuft mit einer 760H Batterie 3-7 Tage, je nach Temperatur und Deckelöffnungen. Dieses Jahr sind wir nach Spanien und haben als Batterie eine Varta 74AH aus unserem Oldtimer ausgebaut. Der Wagen startet nach 2 Monaten Standzeit ohne Probleme mit der Batterie. Hatte auch sonst nie Probleme damit. In Spanien hat die Batterie aber nur 20h durchgehalten, dann war sie schon wieder leer.

Die Batterie ist dann wohl Schrott? Startet den Wagen ohne Probleme, kann aber nicht über längere Zeit Strom liefern für die Kühlbox. Der Oldtimer ist ein 1989 BMW 525iA, nicht gerade ein kleiner Motor, aber auch nichts hochverdichtetes wie ein Diesel.


Noch nie von so einer Batterie gehört.

Dass es signifikante Unterschiede im Belastungsverhalten von Starter- und Versorgungsbatterien gibt hast du schon mal gehört?
Wurde diese 74AH-Batterie in den 20 Stunden denn mal geladen? Wurde sie zuvor geladen und war sie voll?
Wie alt ist diese Batterie?
Wurde die Kühlbox auf 220V vor-und runtergekühlt (mit Inhalt oder ohne?) oder musste das alles diese 74AH-Batterie machen?

Und dass eine 50 L Kompressorkühlbox auch mit einer 100AH-Batterie 7 Tage ohne Zwischenladung läuft halte ich für recht unwahrscheinlich.

_________________
Warum einfach wenn es umständlich auch geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 15.07.2021 20:59:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ein bisschen Wohlwollen schadet nie und es fragt hier offenbar jemand, ebenfalls Laie ist und möglicherweise weniger Googlewissen hat…

Ich denke, hier liegt ein einfacher Tipfehler vor.
Es geht wohl um eine 76Ah Batterie.
Das diese Batterie die Kühlbox 7 Tage ohne Ladung betreibt, ist auszuschließen, das geht auch aus der Frage nicht zwingend hervor.
Ich unterstelle mal, die längste Betriebsdauer der Anlage war 7Tage, unter welchen Bedingungen auch immer.

Wenn nun die Ersatzbatterie schon nach 20h die Krätsche macht, kann das viele Ursachen haben.
Mir fällt spontan ein, das beim Batterietausch ein Fehler passiert ist, vielleicht läd die Batterie einfach nur nicht.
Kann man einfach messen. Wenn, wie auch immer, geladen wird, müssen mehr als 14,X Volt anliegen.
Das wäre meine erste Messung bei der Fehlersuche und die Frage, wie nachgeladen wird (Lima, Ladegerät, etc.)
und ob die Betriebsbedingungen die gleichen sind wie sonst auch.

Mit dem Batterietyp hat das Fehlerbild erst mal überhaupt nichts zu tun, negative Effekte ergeben sich nicht bei der ersten Verwendung sondern langfristig.

Ich würde zunächst mal dafür sorgen, das die Batterie sauber mit einem normalen, geregelten Ladegerät geladen wird. Mehr braucht’s nicht.
Ein Test der Batterie beim Boschdienst sagt mehr als Vermutungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 16.07.2021 01:45:58    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Naja, wie lange eine Kühlbox mit einer bestimmten Batterie läuft, ist ja schon auch von ein paar mehr Faktoren abhängig. – Wenn ich meine Box auf milde +8° einstelle und bei frischen 15° Umgebungstemperatur freistehend bei bester Belüftung des Kondensators betreibe, ist das eine ganz andere Hausnummer, als wenn ich sie auf Maximalleistung einstelle und sie in einem schwarzen, geschlossenen, abgestellten Auto in einem engen Kasten unter afrikanischer Sonne vor sich hin brutzelt: Im Fall 1 wird sie auch mit einer lächerlichen 27-Ah-Batterie einige Tage durchhalten, weil sie nur eine Einschaltdauer von vielleicht 5% hat und so nur 72 Minuten am Tag brummen muss; im Fall 2 ackert sie Non-Stop rund um die Uhr, 1440 Minuten pro Tag. – Also, nur um mal die zwei Extreme darzustellen ... Analogieschlüsse a la "mit der Batterie x hat sie fünf Tage durchgehalten, warum macht sie dann mit Batterie Y schon nach einem Tag schlapp" sind da nur eingeschränkt tauglich für Prognosen. Das nur mal so am Rande ...

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...


Zuletzt bearbeitet von ReiseRex am 16.07.2021 11:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Lottogewinnvordrängler
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 16.07.2021 10:41:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Prima, mit Spekulationen anstelle von Fakten kann man optimal auf die gestellte Frage antworten.

Danke an Reiserex für die Auflistung weiterer Fragen die zu stellen wären.

_________________
Warum einfach wenn es umständlich auch geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Algarv
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Algarve
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 352 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan Terrano II 3,0TDI kurz
BeitragVerfasst am: 16.07.2021 13:04:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich denke nicht, dass man eine Starterbaterie fü eine Dauerentladung (Kühlbox) verwenden kann. Und die Batterie war wohl auch schon alt. Ich habe mit meiner Kompressorkählbox bei wesentlich geringerer Laufzeit eine Starterbatterie gekillt. Deswegen habe ich jetzt eine 2. Batterie, die für Dauerbetrieb geeignt ist.

_________________
Grüße aus Portugal
Holger

Trial Loule
Trial Almancil
Offroad Algarve Ausflugs- und Reise-Blog Portugal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 16.07.2021 16:27:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Natürlich nicht auf Dauer.
Das hält eine Starterbatterie nicht aus.
So, wie ich das verstanden habe, wurde einfach ein schneller Ersatz gesucht.
~75Ah sind 75Ah, egal, ob Starter oder Versorgungsbatterie.
Die Batterie muß, wenn sie voll und halbwegs intakt ist, genau so lange funktionieren wie die alte. Zumindest ein paar Mal.
Wenn beim ersten Einsatz mit der Box schon Probleme auftreten, muss ein grundlegender Fehler vorhanden sein, der nichts mit dem Batterietyp zu tun hat.
Die Standardprozedur ist in solchen Fällen nunmal immer gleich:

Prüfen, ob richtig geladen wird (wenn es eine Ladung im Betrieb gibt, was ich für sehr wahrscheinlich halte).

Den Akku kontrolliert laden und professionell durchmessen.

Ich unterstelle dem Fragesteller, das er verstanden hat, das hohe Aussentemperaturen, häufiges Öffnen und warmer Inhalt den Energieverbrauch erhöhen und das der letzte letzte Einsatz nicht wesentlich anders war als die vorherigen.

Das Starterakkus auf Dauer für dieses Einsatzprofil ungeeignet sind, steht außer Frage. Mit der konkreten Fragestellung hat das aber wirklich nichts zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fahrzeugtechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen