Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Ihre Pläne für Frühling / Sommer / Herbst 2021?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reisen: Angebote, Planung, Mitfahrbörse und Erfahrungsaustausch Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tomislaw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: zagreb


...und hat diesen Thread vor 10 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Pajero IV 3,2
BeitragVerfasst am: 30.04.2021 10:59:57    Titel: Ihre Pläne für Frühling / Sommer / Herbst 2021?
 Antworten mit Zitat  

Was sind ihre Pläne für dieses "COVID-jahr"? Bleiben Sie zu Hause oder nutzen Sie die geringste Chance, irgendwohin zu reisen?

Ich werde wahrscheinlich nach Montenegro und Albanien reisen. Nach Bosnien leider, wenigstens sieht es jetzt so aus, nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 30.04.2021 11:36:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich werde auf jeden Fall jede Chance nutzen. – Zunächst ist für Juli eine kleine "verrückte Alpen"-Tour (vier Tage) geplant; dann im August/September eine Russland-Tour (6 Wochen). Weiteres sieht man kurfristig, wenn es geht.
Naja, wenn es halt bis dahin wieder geht ... (Immerhin bin ich Prioritätsgruppe drei – ich hoffe, das hilft, halbwegs zeitnah einen Termin zu kriegen.)

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tomislaw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: zagreb


...und hat diesen Thread vor 10 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Pajero IV 3,2
BeitragVerfasst am: 30.04.2021 11:42:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ReiseRex hat folgendes geschrieben:
dann im August/September eine Russland-Tour (6 Wochen).


Wochin nach Russland? Ich wunschte mir, wen schon nicht die Kolyma 504 Route, "wenigstens" den tie BAM Route.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 03.05.2021 23:25:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

tomislaw hat folgendes geschrieben:

Wochin nach Russland? Ich wunschte mir, wen schon nicht die Kolyma 504 Route, "wenigstens" den tie BAM Route.


Eine Rundreise: Start von Lettland aus, nördlich an Moskau vorbei bis Jaroslawl, dann immer an der Wolga entlang bis Astrachan bzw zur Mündung ins kaspische Meer; dann quer rüber nach Rostow am Don und zum Asowschen Meer; und dann (wahrscheinlich via Woronesch, weil der direkte Weg über Donezk nicht so gut geht) über die Ukraine und Polen wieder zurück. Ungefähr so: https://goo.gl/maps/k4auTK3dxiBs2zM5A

Wir wollen in einer kleinen Gruppe fahren; es ist kein Fahren im harten Gelände geplant (aber manchmal kommt es ja vielleicht anders, als man denkt). – Einziges Problem: es gibt im Moment noch kein RUS-Visum, wenn man auf dem Landweg einreist. Aber ich hoffe, dass es bis dahin geht (zumindest für Geimpfte) ...

Die R504 oder auch die BAM wäre mal mein Traum, sind aber für dieses Jahr für mich nicht zu machen – aus Zeit- und Geldgründen.

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 04.05.2021 00:44:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Super Strecke Love it

Für mich steht an: 2x Marokko, 2x Russland, 2x Balkan (KRO, BOS, SRB, MNE) Supi

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ichgebgas
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 04.05.2021 04:36:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

[/video]
ReiseRex hat folgendes geschrieben:
Eine Rundreise: Start von Lettland aus, nördlich an Moskau vorbei bis Jaroslawl, dann immer an der Wolga entlang bis Astrachan bzw zur Mündung ins kaspische Meer; dann quer rüber nach Rostow am Don und zum Asowschen Meer; und dann (wahrscheinlich via Woronesch, weil der direkte Weg über Donezk nicht so gut geht) über die Ukraine und Polen wieder zurück. Ungefähr so: https://goo.gl/maps/k4auTK3dxiBs2zM5A

Ja, nette Strecke. Ab Wolgograd empfehle ich dir, auf der Ostseite der Wolga bis nach Astrakhan zu fahren. Ich kenne beide Seiten. Die Ostseite ist weniger langweilig, weil kleinere, aber normale Straßen. Man spürt dort meistens schon den heißen Wind aus der Kasakhischen Steppe. Und man kommt hier vorbei:

Wenn du schon in Astrakhan bist, empfehle ich 1-2 Tage Zeit fürs Wolgadelta. Fähren-hopping.
Auf dem Weg von da nach Westen würde ich mir Elista verkneifen und ein paar Kilometer südlich die kleineren Straßen nehmen. Da siehts dann so aus:


Einen Geländewagen braucht man dafür nicht. Nur ein bisschen Bodenfreiheit.

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.


Sollten dich genaue Koordinaten interessieren, sag Bescheid.

_________________
Opel Corsa B 1.2i 8v (X12SZ) LPG, Tempomat, offroadtauglich (höher, Reifen, Sandluftfilter...) sonst nix dran, nix drin
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) 4x4 LPG OME Tempomat 103L Tank
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
[Subaru Justy KAD BJ92 4WD ECVT]

Corsa in der Steppe | Wüste | Durch die Polarnacht
Justy im Schnee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hede
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2006
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Grand Cherokee WK2 3.0 Multijet
2. Grand Cherokee ZJ 5.2
3. Wohnwagen Fendt 450 TF
4. QH mit 4x4
BeitragVerfasst am: 04.05.2021 12:03:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wir wollen mit 10 Jeeps im August in die Westalpen.

Gruß Hede

_________________
Grand Cherokee ZJ, Bj. 95, weiß, D3, mit 3,5" RE-Superflex Fahrwerk, inkl. oberer einstellbarer Längslenker, Bilstein 5100 Stoßdämpfer, 31x10,5x15 Cooper STT, Rockslider und Skidplate VTG, Detroit TrueTrac HA, das ganze mit AHK als Zugpferd für meine QH, immer öfter auch zum Offroaden.
Update: Winde hinter Stoßstange verbaut und Schnorchel eingebaut.

Update: Neu als Daily-Driver: Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 Multijet mit 8-Gang Automat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 04.05.2021 16:49:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ichgebgas hat folgendes geschrieben:

Ja, nette Strecke. Ab Wolgograd empfehle ich dir, auf der Ostseite der Wolga bis nach Astrakhan zu fahren. Ich kenne beide Seiten. Die Ostseite ist weniger langweilig, weil kleinere, aber normale Straßen. Man spürt dort meistens schon den heißen Wind aus der Kasakhischen Steppe. Und man kommt hier vorbei:

Wenn du schon in Astrakhan bist, empfehle ich 1-2 Tage Zeit fürs Wolgadelta. Fähren-hopping.
Auf dem Weg von da nach Westen würde ich mir Elista verkneifen und ein paar Kilometer südlich die kleineren Straßen nehmen. Da siehts dann so aus:


Einen Geländewagen braucht man dafür nicht. Nur ein bisschen Bodenfreiheit.

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.


Sollten dich genaue Koordinaten interessieren, sag Bescheid.


Vielen herzlichen Dank für den Tipp. – Sieht hübsch aus, speziell auch das Video. Sicher reizvoller als zerschraddelte Asphaltstraßen ...

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Claus Ruhe
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: 38372 Büddenstedt


Fahrzeuge
1. Discovery
BeitragVerfasst am: 04.05.2021 17:53:33    Titel: Auch nach Russland
 Antworten mit Zitat  

Wir werden dieses Jahr genau die Route fahren, wie sie ReiseRex gepostet hat.
Erst mit dem Boot ins Wolga-Delta zu den Lotusblumen und dann durch die Sand-Steppe.
Das buddhistische Elista werden wir aber besuchen
Mit dem Flieger darf man ja schon wieder nach Russland.
Ich hoffe bis Ende Juli auch die Autos auf dem Landweg.
Nastrovje

_________________
Reisen statt rosten
Outdoor leben und Offroad fahren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiseRex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Rettenbach
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Ssangyong Rexton W 2.0 A
2. Wolga M21
3. Tatra 603
4. Shiguli 2101
5. Barkas B1000
6. BMW K100
7. Simson SR50
BeitragVerfasst am: 04.05.2021 20:22:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Schön, Dich hier zu sehen, Claus. – Naja, wir fahren ja zusammen ;-) (Hoffe jedenfalls, dass es was wird ...)

_________________
Planung heißt: den Zufall durch den Irrtum ersetzen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tomislaw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: zagreb


...und hat diesen Thread vor 10 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Pajero IV 3,2
BeitragVerfasst am: 04.05.2021 23:04:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ReiseRex hat folgendes geschrieben:
tomislaw hat folgendes geschrieben:

Wochin nach Russland? Ich wunschte mir, wen schon nicht die Kolyma 504 Route, "wenigstens" den tie BAM Route.


Eine Rundreise: Start von Lettland aus, nördlich an Moskau vorbei bis Jaroslawl, dann immer an der Wolga entlang bis Astrachan bzw zur Mündung ins kaspische Meer; dann quer rüber nach Rostow am Don und zum Asowschen Meer; und dann (wahrscheinlich via Woronesch, weil der direkte Weg über Donezk nicht so gut geht) über die Ukraine und Polen wieder zurück. Ungefähr so: https://goo.gl/maps/k4auTK3dxiBs2zM5A

Wir wollen in einer kleinen Gruppe fahren; es ist kein Fahren im harten Gelände geplant (aber manchmal kommt es ja vielleicht anders, als man denkt). – Einziges Problem: es gibt im Moment noch kein RUS-Visum, wenn man auf dem Landweg einreist. Aber ich hoffe, dass es bis dahin geht (zumindest für Geimpfte) ...

Die R504 oder auch die BAM wäre mal mein Traum, sind aber für dieses Jahr für mich nicht zu machen – aus Zeit- und Geldgründen.


Die Strecke geht neben Togliatti, das ist die Heimatstadt von AvtoVAZ (Lada). Ich war dort vor cca 20-25 Jahren, aber jetzt ist dort eine ganz neue Fabrik die wirklich gross ist (die alte war auch sehr gross).

BAM und R504, ja na, das ist auch mein Traum, aber... Geld, Zeit... traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rollixxxxxx
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Schwalmtal
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Defender 130SingleCab mit Kabine
BeitragVerfasst am: 05.05.2021 07:06:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Schweden und die 5-Mountain-Tour, mehr gibt die Zeit und das Budget nicht her.
Und natürlich, falls wieder möglich, WE-Kurztrips in D.
Gruß Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fennek
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2019
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jeep Wrangler
BeitragVerfasst am: 08.05.2021 18:14:05    Titel: Re: Ihre Pläne für Frühling / Sommer / Herbst 2021?
 Antworten mit Zitat  

tomislaw hat folgendes geschrieben:
Was sind ihre Pläne für dieses "COVID-jahr"? Bleiben Sie zu Hause oder nutzen Sie die geringste Chance

Servus Tomislaw,
ja, ich werde die geringste Chance zum Reisen nutzen YES
Je nach Impf-Geschehen ab Anfang August oder halt später.
Im August will ich nicht unbedingt nach Süd Ost-Europa, ab September wären aber Montenegro / Albanien etc. durchaus ganz oben auf meiner Liste. In welchem Zeitraum hast Du vor zu gehen?

Viele Grüße
Harry

_________________
chase SUNSETS not PAYCHECKS!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tomislaw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2018
Wohnort: zagreb


...und hat diesen Thread vor 10 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Pajero IV 3,2
BeitragVerfasst am: 08.05.2021 21:29:10    Titel: Re: Ihre Pläne für Frühling / Sommer / Herbst 2021?
 Antworten mit Zitat  

Fennek hat folgendes geschrieben:
tomislaw hat folgendes geschrieben:
Was sind ihre Pläne für dieses "COVID-jahr"? Bleiben Sie zu Hause oder nutzen Sie die geringste Chance

Servus Tomislaw,
ja, ich werde die geringste Chance zum Reisen nutzen YES
Je nach Impf-Geschehen ab Anfang August oder halt später.
Im August will ich nicht unbedingt nach Süd Ost-Europa, ab September wären aber Montenegro / Albanien etc. durchaus ganz oben auf meiner Liste. In welchem Zeitraum hast Du vor zu gehen?

Viele Grüße
Harry


Hi,
privat werde ich wahrscheinlich ende des Sommer gehen. Wenn es Interessen fur einen führer durch Kroatien, Montenegro und Albanien geben wird, dan früh und oft als möglich.

Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reisen: Angebote, Planung, Mitfahrbörse und Erfahrungsaustausch
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen