Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Fotovoltaik auf dem Hausdach
Kann man das selber machen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Cafe Smalltalk - Die Plauder-Lounge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 10:03:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mir geht es bei der Anlage nicht darum, irgendwann Gewinn zu machen.

Möchte viel mehr meinen eigenen Strom produzieren und unabhängig vom EVU sein.

Auch bin ich mir sicher, das der Strompreis in den kommenden Jahren deutlich zulegen wird.
Ebenso wie die Anlagen Komplettpreise, da die Nachfrage steigen wird.
Ein bekannter der PV Anlagen installiert ist komplett ausgebucht.
Würde eher gestern eine kaufen als morgen.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 26 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 11:29:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Natürlich möchte jeder unabhängig sein. Aus meiner Sicht ist das einer der Hauptgründe, warum die entsprechenden Betriebe so viel zu tun haben.
Ein anderer Grund ist, dass das Geld momentan bei vielen Leuten locker sitzt, weil man es kaum für Urlaub ausgeben kann.
Hinzu kommem die kaum vorhandenen Zinsen.

Aber ist diese Unabhängigkeit durch eine PV-Anlage nicht nur eine Illusion?
Wenn du die Kohle nicht bar rumliegen hast und die Anlage finanzierst, bist du vielleicht nicht mehr vom Energieversorger abhängig, musst dafür aber
Raten an den Finanzierer zahlen.
Im Winter musst du sehr wahrscheinlich trotzdem Strom zukaufen.
Und wenn etwas kaputt geht, bist du davon abhängig, dass die entsprechenden Teile kurzfristig verfügbar sind und du in dem Moment auch das Geld
dafür übrig hast - und dass ein Monteur verfügbar ist, weil du an der Anlage nicht selbst schrauben kannst oder darfst.
Du bist auch (zumindest anteilig) davon abhängig, dass der öffentliche Versorger deinen überschüssigen Strom abnimmt und dir vergütet.

Für mich persönlich gibt es nur 2 Varianten:

-entweder die Anlage ist in einem überschaubaren Zeitrahmen vollständig bezahlt und liefert dann einen zuverlässigen Gewinn ab

-oder ich bezahle auch etwas mehr (etwas!) und bin dann vollständig autark.

Scheint beides aktuell mit PV nicht zu funktionieren.

Gibt es eigentlich "Plug-and-play"-PV-Anlagen, die man ohne jeglichen Papierkram/Genehmigungen/Anträge einfach so installiert und in die Steckdose steckt?
Vielleicht rechnet sich das ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 13:32:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es kommt der Tag, da musst du Kraftwerksteuer o.ä. auf die Anlage zahlen Vertrau mir

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk, Rockslider, Snorkel, Seilwinde

Sag' nicht "Jeep" dazu!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dirtrider
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: zu Hause ... Eisenberg/Thür.
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan MD21
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 14:23:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Winke Winke

... auch das ist nicht so abwegig ... genau so wenig, wie ein höher versteuerter Strom (zum Aufladen/mit extra Zähler) für E-Autos, da ja der Verlust der Mineralölsteuer ausgeglichen werden "muß". Naja

_________________
Ich komme lieber etwas später ... als zu früh.

Ja, das Leben ist hart ... aber gemein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 18:23:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wie kommst du darauf, das es im Winter nicht ausreicht?
Es kommt auf die Anlagengröße an.
Meine Anlage wirft an so richtig schlechten Tagen immer mindestens 1,5kw.
Sobald der Himmel etwas aufklart, ist mehr als genug Energie vorhanden.

Die ist übrigens privat bezahlt ohne Kredit.
Dies ließ mir auch offen wo und wie ich was kaufe.
Wenn du Rechnungen der Bank liefern und du Rede und Antwort stehen musst, dann macht das nur sehr wenig Spaß.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Norman
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Hilux Doka
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 18:44:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

[quote="Liebling"]

Aber ist diese Unabhängigkeit durch eine PV-Anlage nicht nur eine Illusion?

Ja das ist sie. Es sei denn du kaufst Dir ein Aggegat dazu und machst ein Inselanlage. Hau mich, ich bin der Frühling


Für mich persönlich gibt es nur 2 Varianten:

-entweder die Anlage ist in einem überschaubaren Zeitrahmen vollständig bezahlt und liefert dann einen zuverlässigen Gewinn ab

-oder ich bezahle auch etwas mehr (etwas!) und bin dann vollständig autark.

Scheint beides aktuell mit PV nicht zu funktionieren.
Doch, die erste Variante geht. Mach einfach die Anlage nicht zu groß, dann vergrößert sich automatisch Dein Eigenverbrauchsanteil.

Gibt es eigentlich "Plug-and-play"-PV-Anlagen, die man ohne jeglichen Papierkram/Genehmigungen/Anträge einfach so installiert und in die Steckdose steckt?
[b][i]
Die gibt es mittelweile, aber nur in sehr kleinen Anlagengößen. Außerdem musst die trotzdem von einem Profi anschließen lassen und anmelden beim Netzbetreiber musst Du Sie auch. Das macht weniger Sinn in Deinem Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 26 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 19:55:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@ Torsten
1,5 KW für wie viele Stunden? Bei vielleicht 7 Stunden Anfang Januar sind das 10 oder 11 KWh pro Tag. Ich brauche mindestens das 3-fache - vor allem im Winter.

@ Norman
Wenn ich für den Zähler, der den eingespeisten Strom zählt, € 78,- Gebühr pro Monat zahlen muss, dann musst du mir mal vorrechnen, wie bei einer "nicht zu großen" Anlage unter dem Strich noch etwas übrig bleibt.
Das könnte ich mir höchstens noch vorstellen, wenn die Anlage so klein ist, dass ich auf den Zähler verzichten kann und den eventuell überschüssigen Strom unentgeldlich einspeise - die Anlage also "nur" für mich
selbst zum Strom sparen konzipiert ist. Das wäre dann wahrscheinlich diese "sehr kleine Anlage", von der du meinst, dass sie in meinem Fall weniger Sinn macht.

Was kostet denn so eine sehr kleine Anlage und wieviel Strom kommt da raus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 20:53:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Man braucht immer einen speziellen Zähler, in einfachsten Fall bei einer Mini- oder Balkon PV einen mit Rücklaufsperre oder je nach Einspeisemodell einen Zweirichtungszähler oder einen oder mehrere Einspeisezähler..
Dafür muss natürlich der Platz im Zählerschrank vorhanden sein, nicht in jeden Zählerplatz montiert das EVU den Wuschzähler.
Grundsätzlich kann man Stromzähler auch kaufen oder sich einen Messstellenbetreiber der Wahl suchen. Dabei gibt es einige Fallstricke, das muss man immer vor Ort prüfen.
Mit Erträgen ist es genau so. Es macht wenig Sinn, den Ertrag, gerade im Winter, von irgendeiner Anlage zu als Beispiel zu nehmen. Dazu sind die lokalen Erträge zu unterschiedlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 16.04.2021 21:00:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Übrigens sind 78€ pro Monat mit Sicherheit ein Missverständnis. Je nach Jahresverbrauch kommt das möglicherweise im Jahr hin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 26 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 24.04.2021 19:24:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das mit den € 78,- monatlich scheint tatsächlich nicht zu stimmen. Habe mal den Netzbetreiber angerufen. Bei uns sollen es € 4,- sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 25.04.2021 15:12:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Habe meinen Speicher jetzt die Tage in Betrieb genommen.
Aktuell bin ich mit 20% Speicherentladung zu 100% autark.
30% der hergestellten Energie ist der Eigenverbrauch. Wechselrichter sind auf 30% gedrosselt.
Geheizt und warm Wasser erzeugt wird mit dem Strom auch.
Jede behauptet, das es nicht geht, zu 100% unabhängig zu sein.
Wir werden sehen.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jimny175
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Karlsruhe
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Polaris ACE 570
BeitragVerfasst am: 25.04.2021 20:49:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wir haben fast Mai. Im Dezember wird anders aussehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 25.04.2021 21:16:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ist auch klar.
Aber wie schon mal geschrieben, habe ich selbst in den schlechtesten Bedingungen mindestens 1,5kwh.
Wir werden sehen ob es reicht.
Wenn nicht, dann kommen auf andere Dach noch mal ein paar Platten.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Cafe Smalltalk - Die Plauder-Lounge Gehe zu Seite Zurück  1, 2 =>
Seite 2 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen