Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Magira Kompressorkühlbox Aktion für das Offroad-Forum

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Gewerbliche Angebote Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 07.02.2021 10:00:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Habe über 8 Wochen versucht eine zu bekommen und dann aufgegeben.
Die beste Kritik ist nichts wert, wenn man keine bestellen kann!
Für mich ist das Thema durch.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Scap
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2020


BeitragVerfasst am: 07.02.2021 11:07:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Kritik von Timmerich ist ja ganz interessant, aber nur der stationäre Betrieb auf dem Campingplatz sagt ja nicht wirklich viel über die Qualität des Geräts.
Viel wichtiger wäre es aber doch zu wissen wie sich die Kühlbox auf Tour verhält, mit all den mechanischen und thermischen Belastungen die auf Reisen so auftreten.
Kann dazu schon jemand was sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 07.02.2021 14:49:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@Timmerich
Danke für den Erfahrungsbericht. Das hört sich doch recht positiv an. Dass diese Geräte immer irgendwo Kompromisse verlangen, ist klar.

Ich habe jetzt nochmal genauer hingeschaut. Die von Horntools angebotene Kühlbox FreezBox 42L für stolze 470 Euro ist definitiv baugleich mit der MAGIRA Canada Mobile Fridge MF42-CA für 317 Euro. Die serie wird von Magira als neu und robuster beschrieben und als sofort verfügbar beworben. Gegenüber der einfachen serie verbessert erscheinen auf den Fotos Griffe und Teleskopgriff, Deckelverschluss und Räder.

edit: Die Magira sind wohl Chinaprodukte des Herstellers Alpicool. China-Derivate gibt es auch noch unter der Bezeichnung Yeticool. Bei Aliexpress oder Alibaba werden die Boxen angeboten, allerdings mindestens gleich bepreist wie beim deutschen Importeur, teilweise massiv teurer. China-Einkauf lohnt sich also mindestens derzeit nicht.

Über die Qualität sagt das gar nichts aus und kann ich nichts sagen. Schlecht scheint sie nicht zu sein. China-Produkte können sich das nicht mehr leisten und die deutschen Vermarkter auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
FT-SIRA-190-3.0-V6
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2020
Wohnort: Gohrisch
Status: Offline


Fahrzeuge
1. vorhanden
BeitragVerfasst am: 12.02.2021 14:57:44    Titel: Neues Modell Magira MF75-CA
 Antworten mit Zitat  

Moin,moin,
Ich habe mich nun zum Kauf einer Magira Kühlbox (siehe oben) entschieden. Macht erst mal einen guten optischen (vor allem GROßEN) Eindruck.
Preis/Leistung stimmt erst mal👍
Sie hat zwei getrennte Kammern, sodass ich kühlen und gleichzeitig gefrostetes Lagern kann.
Wie es in der Praxis aussieht werde ich erst Pfingsten ausprobieren, wenn auch mit Landanschuß - Familie mit...

Meine Frage zum Bluetooth: es leuchtet ein Zeichen im Display und ich finde mit dem Tablet eine Quelle...JF...auch wenn ich mich verbunden habe und die verschiedenen Apps von Alpicool installiert hatte, funktioniert leider nichts?
Wer hat einen Tipp?
Bei Nachfragen bei Magira wussten die leider nichts von dieser und auch anderen Funktionen des Teils...(USB-Port, Innenlicht, Bluetooth, Solar(?)Anschluss, Batteriefach (mit Kontakten...)

Alpicool bietet eine Ähnliche Box an, aber so richtig ist es auch nicht die, die ich da habe...auch die Bildrr bei Magira sind nicht aktuell zur Lieferung.

Gruß in die Runde

_________________
Man Reist doch nicht um anzukommen, man Reist um angenehm zu Reisen. H.Ford
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kruste007
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2021
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 15.02.2021 12:12:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Aktuell gibt es auf die Magira Kühlboxen 21% Rabatt. Gutscheincode Offtour21 funktioniert auf Amazon und auf der Seite von magira.eu

Ich habe mir ein DF 50 C bestellt. Mal schauen, was die Box so kann.

Gruß Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 17.02.2021 14:45:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,

ja, der Rabattcode funktioniert! Habe mir gerade eine MF42-CA bestellt - das ist die gegenüber der Alaska-Reihe etwas robustere Ausführung mit großen Rollen und stärkerem Teleskopgriff.

Für 250 Euro incl. Versand ein unschlagbares Schnäppchen! Bin maximal gespannt auf das Teil...

Gruß der Kleisterfahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 19.02.2021 22:40:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So, die Box ist da. Erste Eindrücke, Pros und Contras:

Die Box ist ein richtiges Trumm - gegenüber meiner alten Mobicool mit 38L hat sie nominell nur 4L mehr, es scheint aber deutlich mehr reinzugehen. Leer hat sie von Außen- und Innentemperatur von 13° C auf -5° in gut einer halben Stunde runtergekühlt, das ist schon mal gut. Sie hat dann ca. alle 25 min bei -3° wieder eingeschaltet und ist dann 10 min gelaufen, bis wieder -5° erreicht waren.

Pro:
- vernünftige Kühlleistung (s.o.)
- Insgesamt solide Bauweise. Alle Anbauteile wie Griffe, Verzurrösen etc. sind gut verschraubt. Lediglich die Verkleidung über der Kompressoreinheit ist aus dünnem, auf Druck nachgebendem Plastik (dazu unten mehr).
- Gute Trolleyfunktion. Die im Durchmesser 15cm großen und 5 cm breiten, kugelgelagerten Räder sitzen auf einer durchgehenden, stabilen Achse und bieten zusammen mit der an der Räderseite abgeschrägten Boxenkante genug Abstand zum Untergrund. Der Teleskopbügel aus Alu erscheint hinreichend stabil, auch wenn die Box gefüllt ist. Unter voller Last muss sich das aber noch beweisen.
- Gute Griffe mit Abstandhalter. In angeklapptem Zustand werden sie magnetisch am Gehäuse gehalten, damit nichts klappert - nettes Detail.
- Praktische Details wie Schloss- und Verzurrösen, Flaschenöffner, LED-Innenlicht, USB-Schnittstelle.
- Batterieüberwachung für den Betrieb im Auto und an externen Akkus.
- Offenbar recht gute Energieausbeute: Obwohl Einstellung Max und nicht Eco, hat das Gerät bei Raumtemperatur 21,5° die -5° an einer kleinen Beaudens 166Wh Powerbank gut 7,5 Stunden gehalten, teils leer, teils gering beladen. Batteriewächter auf Low gestellt, erwachte die Box dann nochmal kurz zum Leben. Unter Outdoor-Bedingungen muss das noch weiter getestet werden, insbesondere der Eco-Modus.
- Bluetooth-Unterstützung: Nach Herunterladen der Alpicool-App war die Box vom IPhone aus zu steuern. Nicht so schlecht, wenn sie hinten im Auto steht und man gerade nicht gut drankommt.

Contra:
- Der größte Schwachpunkt der Kühlbox ist aus meiner Sicht die Stromversorgung. Sie kann am Stecker der Box nur 12/24 Volt, die Versorgung aus 230 Volt funktioniert nur über ein externes chinesisches Netzteil, das auf mich leider keinen besonders vertrauenswürdigen Eindruck macht, abgesehen davon, dass es outdoor zwingend im Dreck liegt, ungeachtet der am Netzteil liegenden Steckverbindung Richtung 230V-Dose. Alle gelieferten Kabel sind starr und unflexibel, die Steckverbindungen sind nicht passgenau, mal sind sie zu eng, mal sind sie "noddelig".

Absolut untauglich aber ist die Tatsache, dass der Stecker zur Box kein EU-genormter Kaltstecker ist, sondern ein frei definierter China-Stecker, der zudem noch eher schlecht sitzt. Wenn dir dieser Stecker, oder das Kabel oder das Netzteil oder die Anschlusstelle in der Box unterwegs verreckt, hast du keine Chance, außer nach China zu reisen. Hinzu kommt:

- Die eingangs erwähnte weiche Plastikabdeckung über der Betriebseinheit, in die auch der Steckanschluss seitlich verbaut ist. Abgesehen davon, dass der Stecker mit belegtem Kabel angesichts des darunter sitzenden Klappgriffs unglücklich platziert ist (der Stecker gehört unterhalb des Griffs im massiver gebauten Teil der Box platziert, damit man von oben frei greifen kann), ist die Montage an dem weichen Plastik mit einer einzigen Schraube vorprogrammiert, in härterem Gebrauch herausgerissen zu werden.

- So eine "Offroad-Box" muss auch mal Feuchtigkeit abkönnen. Die Lüftungsschlitze hier sind eine Einladung dafür, dass Wasser in den Elektrikteil läuft. Kleine "Dächlein" über den Schlitzen könnten das verhindern.

- Der Deckel ist prinzipiell gut gebaut und mit dem Klammerverschluss gut erdacht. Blöd nur, wenn er geschlossen dann einen Millimeter Spiel hat. Trotz der am Deckel umlaufenden Dichtung wird der Deckel nicht sauber dicht schließen.

- Die Bedienung am Display ist nicht eben intuitiv. Die Set-Taste hat, wenn das Gerät AUSGESCHALTET ist, andere Funktionen wie im Zustand EINGESCHALTET. Ausgeschaltet bietet sie 9 E-(=Einstellungs?)Levels, von denen wohl nur E5 belegt ist mit der Wahlmöglichkeit zwischen C und F Temperaturskala. Alle anderen E-Levels scheinen die Möglichkeit zu bieten, Usern oder den Levels unterschiedliche Temperaturregelungen zuzuweisen - das ist aber nicht transparent und nirgends dokumentiert. EINGESCHALTET bietet die Set-Taste lang oder kurz gedrückt die Auswahl zwischen Max und Eco oder die Einstellungen für den Batteriewächter-Modus, das ist immerhin leicht zu begreifen.

- Die Box ist laut. Lüfter und Kompressor neigen auch zu Resonanzbrummen. Für Betrieb im WoWa oder Camper aus meiner Sicht ungeeignet. Für uns - draußen unterm Himmel oder Heckzelt kein Problem.

Fazit bisher:
Natürlich sehr günstig. Aber eben auch nicht perfekt. Für mich wegen der Trolley-Funktion ein Teil, was zunächst auf jeden Fall bleiben wird. Aber natürlich auch viel Potential zu Verbesserung hat. Man muss sehr genau abschätzen, wofür man die Box einsetzen und welche der notwendigen Kompromisse man eingehen will.

Gruß
der Kleisterfahrer


Zuletzt bearbeitet von kleisterfahrer am 22.02.2021 11:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 22.02.2021 11:24:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ergänzung:

Ich habe die Kühlbox gestern einem Härtetest unterzogen. Ich habe sie mit 6 Literflaschen mit Kellertemperatur beladen und auf unseren Südbalkon direkt in die Sonne gestellt. 12V-Akkubetrieb mit der Beaudens 166 Wh Powerbank, daran ein 50W Solarpanel von Offgridtec. Starttemperatur innen 16°, Zieltemperatur -5°, Kühlmodus Max. Start 9:45 Uhr, Außentemperatur gegen Mittag 19°.

Zu beobachten war, dass sich das anthrazitfarbene Plastikmaterial des Deckels und des Kühlbehälters in der Sonne so extrem erhitzt hat, dass man es fast nicht mehr berühren konnte. Das strahlte dann offenbar auch nach innen und entsprechend schwer tat sich die Box mit dem Herunterkühlen. Das Aggregat lief im Dauerbetrieb, nach 4 Stunden waren 6° erreicht. Erfreulich war jedoch, dass der Ladezustand der Powerbank durch das Solarpanel dabei auf "voll" gehalten wurde, die Kühlbox zieht also auch im Max-Dauerbetrieb nicht viel Energie. Nach 6 Stunden lag die Innentemperatur auf 1°, die Box kam mehr in den Schatten und die Stromausbeute durch das Solarpanel wurde geringer, sodass der Ladezustand sank. Die Box lief dann nur auf Akku noch etwa 1,5 Stunden, bis sie mit Innentemperatur -1° abschaltete. Bei dreien der 6 Flaschen war der Inhalt teilweise gefroren.

Fazit: Natürlich wird man in der Regel versuchen, die Box in den Schatten zu stellen. Andererseits wird die Außentemperatur in südlichen Gefilden deutlich höher liegen, erst recht, wenn man die Box im Auto und dieses in der Sonne stehen hat. Die angegebene maximale Kühltemperatur von -20° halte ich unter diesen Umständen für illusorisch. Das braucht es für unsere persönlichen Anforderungen aber auch nicht - eine Innentemperatur rund um den Gefrierpunkt wäre besser, als unsere Mobicool-Box bei ähnlichen Bedingungen erreicht hat.

Man wird also auch die Magira-Box nach Möglichkeit vor der Beschickung am Netz herunterkühlen und bereits vorgekühlte Lebensmittel einlagern, wie das auch die Bedienungsanleitung für eine optimale Kühlleistung empfiehlt. Eine im Hotelkühlschrank oder auf dem Campingplatz tiefgefrorene 1,5-Liter-Plastikflasche mit dazu geben, wirkt Wunder. Wunder von der China-Box indes darf man keine erwarten; teurere Markengeräte dürften in der Kühlleistung und der Isolation besser sein.

Für den Trolleybetrieb entwickelt die Box beladen übrigens einen eher ungünstigen Schwerpunkt - aber besser schlecht gefahren, als gut getragen. Smile

Gruß der Kleisterfahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleinh17
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 22.02.2021 14:54:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Kleisterfahrer,
vielen Dank für die sehr ausführliche Bewertung. Eine Frage zu den Rädern und dem Trolley Griff, kann man die auch (einfach) entfernen/abbauen? Für den Einbau im Wagen sind diese abstehenden Teile doch eher hinderlich.

Danke und Gruss,
Oliver.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 22.02.2021 17:54:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:
Eine Frage zu den Rädern und dem Trolley Griff, kann man die auch (einfach) entfernen/abbauen?


Hab´s gerade mal probiert. Prinzipiell ja - der Trolleygriff ist mit 4 Kreuzschlitzschrauben befestigt. Die Räder können mit einer zentralen Kreuzschlitzschraube von der Achse gelöst werden; hat man eines weg, kann man die Achse mit dem anderen Rad nach der anderen Seite rausschieben.

Kein großes Ding also. Aber man hat dann die Teile rumliegen und eine Handvoll Schrauben, Distanz- und Unterlegscheiben, die man garantiert verliert. Diese Box ist halt gerade für das Herumziehen gemacht. Einbauen ins Fahrzeug würde ich die nicht, dafür wäre sie mir zu laut.

Wie ich beim Abschrauben gesehen habe, sind die Räder übrigens NICHT kugelgelagert, wie ich ursprünglich geschrieben habe. Sie laufen auf der Achse so leicht, dass ich davon ausgegangen bin.

Gruß der Kleisterfahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Gewerbliche Angebote Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 =>
Seite 3 von 3 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen