Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Der goldene Aluhut
Rallyefahren gegen die Reptiloiden!

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 06.03.2020 12:41:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Diesen merkwürdig verwurstelten Ansaugkanal:
https://snorkel4x4.com/index.php?id_category=44&controller=category&id_lang=4

Haben nur die NICHT-ABS Modelle!Wofür auch immer.
Es gäbe genug Platz einfach einen 75mm Rohrbogen dort hineinzulegen.
Ich habe das alles weggeworfen und die Luftfilterbüchse vom Defender TDI reingelegt.
Allerdings bei dem Schaltwagen.

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 639 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 06.03.2020 14:04:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Genau. Die Verwurstelung ist glaub ich dafür da um am Dämpferdom vorbeizukommen. Dafür kann der Luftfilterkasten an originaler Stelle bleiben.
Aber geht die Wurstelung und der LMM zusammen oder mögen die sich auch nicht?



Der Mantec-Schnorchel geht von vorne in den Luftfilterkasten und verdrängt den Wagenheber, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Online


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 09.03.2020 12:28:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bei dem V8 mit Schnorchel brauchst du gigantische Ansaugquerschnitte. Sonst läuft die Kiste überhaupt nicht mehr. Halte die Ansaugwege so kurz wie irgend möglich!

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 639 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 10.03.2020 21:29:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

80er Rohr? Unsicher
Der originale Luftfilterkasten hat so eine Trompete vorne dran, die auf geschätzt 40mm verengt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Online


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 11.03.2020 07:26:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Trompete ist der Ansauggeräuschdämpfer. Ich hatte den bei meinem Wüstenauto komplett weggelassen und durch einen Einlass in der Haube angesaugt. Dazu das Filtergehäuse von oben ziemlich großzügig ausgeschnitten. Damit lief der Karren direkt deutlich besser. Nur bei extremen Wolkenbrüchen hat sich das Filterpapier etwas gewellt. Da sollte man sich dann was ausdenken damit das nicht passiert.
Bei unserem Renndisco hatte ich das Plenum, also den Deckel der Ansaugbrücke umgedreht, der Einlass zeigt dann nach rechts. dann kann man ein richtig großes Filtergehäuse auf der Beifahrerseite direkt vor der Spritzwand montieren und bei Bedarf mit einem Schnorchel an der rechten A-Säule hoch gehen. Bilder habe ich leider keine davon, mittlerweile ist da ein 4,0l Thor-V8 mit Megasquirt Einspritzung drin. Der braucht keinen Luftmassenmesser mehr.
Aber auch beim 3,9l kann man den wegerfinden. Anleitungen dazu gibt es in englischsprachigen Foren auf der Insel.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 639 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 11.03.2020 08:10:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ah, das ergibt Sinn. Würde den Luftfilterkasten einfach ein Stück nach hinten setzen, spricht den Schlauch zwischen Motor und Kasten kürzen - so dass der Anschlussstutzen direkt grade nach links durch den Kotflügel ragt.
Andererseits möcht ich erträgliche Diskussionen mit den TÜV haben und meines Wissens ist alles was an Modifikationen im Ansaugtrakt geschieht nicht so gern gesehen. Das ganze soll ja doch irgendwie ein Lowbudget-Halligalliding werden.

Also doch einfach großes Rohr im Mantec-Stil? Da muss nur der Wagenheber weg...

Andererseits ist es ja ein Rechtslenker, da ist links genug Platz für alles mögliche.
Hm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Online


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 11.03.2020 11:29:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Rechtslenker hatte ich völlig übersehen.
Dann wirf einfach das originale Luftfiltergehäuse raus, ersetze das durch den größten Mann&Hummel der reinpasst und mach ein 80er Rohr an der A-Säule entlang bis zur Dachkante. Ist Low-Tech, Low Budget und funktioniert bestens.
Das Rohr lieber rustikal und ohne großartige Bögen und Schnörkel außenrum verlegen als optisch schön durch die Karosserie.
Mit den Mann&Hummel Filtern hat noch nie ein TÜV gemeckert. Die flippen nur bei aufgesägten Gehäusen, offenen Tröten ohne Dämpfung und den ganzen "Chrom&Flammen" Tuningfiltern aus.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 639 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 17.10.2020 15:07:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Disco hat die Breslau ganz gut überlebt:






Das Team musste sich erst mal ans Rennen fahren gewöhnen und aufeinander einspielen.
Am Auto gabs keine gröberen Schäden, das schlimmste waren lose Muttern am linken Krümmer zum Hosenrohr, Notlauf, vorübergehender Leistungsverlust.
Aber sie sind bis ins Ziel gekommen.

Verbesserungen sind einige geplant:
- Automatikgetriebeölkühler. Die serienmäßige Klobürste reicht im Tiefsand nicht aus. Will was in den Rahmen des Klimakühlers setzen (Klima ist eh draußen, die E-Lüfter sind noch drin)
- Fahrwerk - der Erstversuch mit Serienfedern und Bilstein B6 war deutlich zu weich, vor allem an der Hinterachse. Es liegen noch ein Satz Britpart +50mm Federn rum, die kommen mal zum testen rein und dann schauen wir ob das in die richtige Richtung geht
- Gewicht sparen. In den Türen/Heckklappe liegen noch ne Menge sinnloser Kilo versteckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
spec
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Wien
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 21.10.2020 16:36:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

RallyeCopilot hat folgendes geschrieben:

Dem 4-Gang Automaten traue ich übrigens nur so weit wie ich ihn werfen kann. Den habe ich nach dem ersten Einsatz in meinem range gegen ein R380 getauscht. Hauptproblem war bei mir der Wandler der im Sand nur Hitze, aber keinen vernünftigen Vortrieb produziert hat.


ich hatte die zf in einem 88 RRC mit 4.6 l V8. hat im sand und gelände tadellos funktioniert. hatte einen eigenen 42 reihigen ölkühler fürs atg öl direkt angeschlossen also ohne schleife durch den wasserkühler. viel kühlung hilft Vertrau mir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 639 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 22.10.2020 14:22:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zu kalt kann dem Getriebe nicht werden? Dachte die Schleife durch den Wasserkühler brauchts zur Temperierung. Unsicher
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 22.10.2020 18:14:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Was für eine Schleife?
Soetwas hat der TDI garnicht.
Der Kühler vom p38 ist deutlich höher.

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 639 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 22.10.2020 21:15:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der serienmäßige Wasserkühler dieses Discos hat links und rechts an den Wasserkästen je zwei Ölanschlüsse, die jeweils so eine Art Öl-Wasser-Wärmetauscher darstellen.

Links ist das Automatikgetriebe angeschlossen, in Reihe zum Klobürstenkühler. Rechts wird von Motoröl durchströmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 22.10.2020 22:15:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Den Motorölkühler hat der TDi auch.
Ich kenne aber nur die Discos,die schon einen Lamellenkühler für den Automat haben.

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Online


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 22.10.2020 23:45:10    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Fakt ist jedenfalls, daß dieser etwas müde und in die Jahre gekommene Motor mit Schaltgetriebe sogar Spaß macht.
Mein Automat hatte übrigens auch einen riesigen Ölkühler davor. Genau in den selben Weichsandfeldern in denen auf der Dakar die ganzen Mercedes MLs mit plattem Automaten liegengeblieben sind, hat mein Automat auch keine Lust mehr gehabt weiterzufahren.
Wir reden da von Sand wo das Auto über hunderte Kilometer trotz 4,2l V8 nicht schneller als 100km/h fahren wollte. Verbräuche von 60l/100km und mehr. Mit überhitztem Wandler gingen dann noch 30km/h in der Untersetzung. Das ist komplett für das wo man drauf sitzt. Also eine halbe Stunde warten - und weiter.....
Mit R380 und großem Ölkühler gab es nie wieder Ärger.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fuchs89
Großer Diktator
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: Göttingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Suzuki Jimny VVT +85mm '05
2. Deutz D-4006 '71
3. Honda CB250RS '86
4. Yamaha SR500 '80
5. Fahrrad für viel Dreck
6. Fahrrad für weniger Dreck
7. Fahrrad für ohne Dreck
8. Ford Kuga Ecoboost '19
BeitragVerfasst am: 23.10.2020 07:57:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Zu kalt kann dem Getriebe nicht werden? Dachte die Schleife durch den Wasserkühler brauchts zur Temperierung. Unsicher


Ich glaub zu kalt ist für ATF erst unter 12° C Vertrau mir Hau mich, ich bin der Frühling

Gruß

_________________

Navigator, Bedenkenträger, Protokolleur und Innovationsbeauftragter beim Матт Еагле Раллы Комбинат
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 =>
Seite 4 von 4 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen