Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Kreuztisch für die Säulenbohrmaschine ?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
landybehr
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2008
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 28 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 30.09.2020 21:02:41    Titel: Kreuztisch für die Säulenbohrmaschine ?
 Antworten mit Zitat  

Ich hab manchmal vor, an einem Bauteil Bohrungen in einer sauberen Reihe zu machen.
Nur mit dem Maschinenschraubstock finde ich das umständlich.
Bloss, ich frage mich, ob es sich lohnt, einen Kreuztisch anzuschaffen. Und wie gross einer sein sollte.
Mit so billigem Werkzeug hab ich zu oft schlechte Erfahrungen gemacht, andererseits gibt es Kreuztische für deutlich vierstellige Summen. Das ist jetzt nun auch zu viel. Die Bohrmaschine hat einen Tisch, der einen mindestens 1/2 meter groß ist und die Säule ist über 20cm stark. Ich schätze, dass sie so ein Zusatzgewicht schon vertragen kann.
Habt Ihr dazu eine Meinung und/oder Vorschläge? Bei google bekomme ich einfach kein klares Bild.

_________________
RangeRoverClassic, "High-Input" - 4.2lV8, Megasquirt-ECU (+ Ford-EDIS Zündung + klopfsensor) - www.megamanual.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 01.10.2020 08:12:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Exakt bohrst du dem Aufbau auch nicht, da die Spindel viel nachgiebiger als bei einer Fräsmaschine ist.
Zumal dann noch der Nutzen dieser Investition sehr gering ist.
Würde mir lieber eine alte gebrauchte Fräsmaschine kaufen.
Die bekommst du teilweise recht günstig, oder nicht viel teurer als den Kreuztisch.
Der Nutzen ist dafür um Welten größer!

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 01.10.2020 08:49:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Stimme Thorsten da zu.

Wenn es dir vor allem um sauber angeordnete Bohrungen geht, würde ich eher in einen Höhenanreißer investieren, der bringt schon enorm viel bei der Bohrungspositionierung. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
landybehr
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2008
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 28 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 04.10.2020 23:08:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,
danke für das Feedback. Eine kleine Fräsmaschine ist sogar vorhanden. Aber da muss der gesamte Tisch mit Werkstück hochgefahren werden. Das ist zum Bohren nicht so schön. Aber stimmt schon. Es geht damit, und noch extra was zu kaufen lohnt die seltenen Gelegenheiten nicht.

_________________
RangeRoverClassic, "High-Input" - 4.2lV8, Megasquirt-ECU (+ Ford-EDIS Zündung + klopfsensor) - www.megamanual.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gundmaster
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Heimenkirch
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Haflinger
2. Pinzgauer
BeitragVerfasst am: 08.10.2020 21:46:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,
was hast du denn für eine Fräsmaschine?
Bei meiner Deckel FP 1 fährt auch der Tisch nach oben, mit Kurbel oder auch mit Antrieb. für Kurze Bohrungen kann ich aber auch die Pinole absenken.
Mit das Beste sind aber die Spannzangen: 2 bis 17 mm, der Bohrer hält ganz anders als in einem 3-Backen-Futter.
Morsekegel-Bohrer gehen natürlich auch.
Ich hab beides, Säulenbohrmaschine bis MK 3, 4 Gänge, Alter unbekannt, mindestens 80 Jahre.
Aber meistens bohre ich jetzt auf der Deckel......
Gruß Norbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 09.10.2020 19:13:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hatte damals eine Rumag.
Bei der konnte man aber den Tisch nicht entfernen, was das arbeiten teilweise echt umständlich macht.
Dazu ist der Arbeitsbereich begrenzt.
Die FP1 hat da schon den rißen Vorteil das man den Tisch demontieren kann.
Habe mittlerweile auch eine FP1 Sk40 aktiv.
Ein Traum zum arbeiten!
Mit ihr kann man echt fast alles machen, wobei die Verfahrwege grenzwertig sind.
Reize die recht häufig aus.
Mir wehre eine FP2 oder 3 lieber.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen