Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Distanzscheiben Achsgehäuse vorn


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mercedes Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
g460
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 7 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.09.2020 14:57:36    Titel: Distanzscheiben Achsgehäuse vorn
 Antworten mit Zitat  

Moin allerseits.

Ich bin dabei bei meinem Oldi 230G Bj 82 vorn die Radlager etc. zu tauschen wegen Spiel am Rad.
Auf der rechten Seite habe ich jetzt die Achsschenkelbolzen herausgenommen und festgstellt daß
oben keine Distanzscheibe vorhanden ist .
Kann das sein oder war hier schon mal jemand früher dran , der die einfach weggelassen hat ?
Da würde es dann ja notwendig sein die Vorspannung neu einzustellen mit der passenden Scheibe.
Eine kurze Beschreibung findet man bei Hans Hehl dazu, die ausführliche Arbeitsanweisung kann ich leider nicht
ansehen, da man dazu wohl Clubmitglied sein muß.
Es sind aber auf jeden Fall teure MB Spezialwerkzeuge notwendig.

G-ruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 13.09.2020 15:40:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sind die Lager wirklich hin, so dass Du sie tauschen musst? Meist reicht ein nachstellen mit sinnvoller Vorspannung und sie halten wieder 25.000 km. Supi

Die Vorspannung der Achschenkellager, bekommt man, wenn man die Shims hat, aber auch ohne Spezialwerkzeug hin. Das ist keine Raketenwissenschaft. :-)

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
g460
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 7 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.09.2020 18:15:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ah ja ok
Mir wurde gesagt , daß man gelaufene Lager , bei mir ca 106000tkm , nicht mehr nachstellen soll?
Da sie dann ganz schnell komplett hin sind.
Was wäre denn Deiner Meinung nach ein passendes Spiel ? 0,03 mm oder noch mehr ?


Zuletzt bearbeitet von g460 am 13.09.2020 20:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 13.09.2020 19:10:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

g460 hat folgendes geschrieben:
Ah ja ok
Mir wurde gesagt , daß man gelaufene Lager , bei mir ca 106000tkm , nicht mehr nachstellen soll?
Da sie dann ganz schnell komplett hin sind.
Was wäre denn Deiner Meinung nach ein passendes Spiel ? 0,03 mm oder noch mehr ?


Mercedes verwendet ja auch nur Kegelrollenlager, wie jeder andere Hersteller auch. Und da genau kommt meine Irritation ins Spiel.
Denn Radlager nach Spiel einzustellen, bedeutet irgendwie, sie komplett ohne Vorspannung zu verwenden. Mein G ist leider aktuell teilzerlegt. Jedoch bei allen (!) anderen Offroad-Fahrzeugen, hat man das Radlager nach "Losbrechmoment" der Radnabe eingestellt. Das bedeutet man zieht die Mutter für das Radlager mit soviel Drehmoment an, bis sich ein enstprechendes Lösemoment an der Nabe einstellt. Da aber oftmals gebrauchte Lager so glatt laufen, dass sich das nie einstellen lässt, kann man auch auf Erfahrungswerte wie sagen wir mal "10-15 Nm" verlassen.

Ich würde das technisch sehr gerne mal zur Diskussion generell stellen. Die Vorderachse vom 230er G ist kein Fullfloter - Das wäre ein Unterschied. Aber was spricht dagegen, Radlager mit Vorspannung zu verbauen. Denn sowie das Fahrzeug auf den Räder stellt, erzeugt ja alleine das Fahrzeuggewicht eine hoch Vorspannung.

Ich hab kürzlichst bei meinem Toyota die Lager bei > 310.000 km leicht nachgestellt. Der Lauf war extrem sanft, die Lagerflächen quasi wie neu.

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
g460
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 7 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.09.2020 20:32:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich habe hierfür wohl zu wenig technische Kenntnisse um da mit zu diskutieren
Wenn ich Dich richtig verstehe könnte man die Radlager so weit anziehen daß sich die Nabe noch gut drehen läßt?

Der TÜV hat das zu große Lagerspiel bemängelt , deshalb habe ich mich daran gemacht.

Soweit man das so sehen kann ist zumindest das äußere Lager noch in Ordnung , das innere kann ich ja erst ansehen wenn der
Dichtring entfernt ist und man das Lager entnehmen kann.
Die Achsschenkellager sind auf jeden Fall verrostet.
Für das Einstellen der Vorspannung des Achsgehäuses benötigt man einen speziellen Ring von MB .
Ich frage mich nur ob da evtl. die Distanzscheibe oben von Anfang an gefehlt hat, oder es nicht notwendig war weil die Vorspannung
schon so stimmte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 13.09.2020 20:59:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

g460 hat folgendes geschrieben:
Wenn ich Dich richtig verstehe könnte man die Radlager so weit anziehen daß sich die Nabe noch gut drehen läßt?


Ja. So die Praxis bei den meisten anderen Fahrzeugen und (hier) auch meine Theorie für die G-Achse.
Wie gut ein Lager noch beisammen ist, kann man damit eigentlich auch testen. Radlagermutter mal fest anziehen (> 50 Nm) und dann die Achsnabe per Hand drehen. Wenn das leicht geht und man überhaupt keine Rauigkeit spürt, sollte das Lager noch perfekt sein. Wenn es aber klemmt oder Geräusche macht oder die zum Drehen benötigte Kraft nicht homogen ist, dann tauschen.

Bei vielen Fahrzeugen stellt man das Lösemoment mit einer Federwage ein, die man ab Radbolzen einhängt und tangential zieht. Der Hersteller gibt dann eine "Lösekraft" (Gewicht) vor, ab der sich die Nabe drehen sollte. Ist beim G evt. etwas schwierig, weil die Welle zwangsweise aktiv mitdreht ist und das Ergebnis verfälscht.

Wäre wirklich gut, wenn wir noch ein paar evidente Meinungen / Fakten fänden. Ich hab mal gelernt, alles was Spiel hat, wird noch mehr Spiel bekommen.

Es gibt hier einen interessanten Artikel zum Thema, wieso "Preload" besser ist als "Endplay": https://www.vehicleservicepros.com/vehicles/under-vehicle-trailer-towing/tire-wheel/article/10712957/why-preload-settings-on-wheel-end-bearings-are-favored-over-endplay-settings

Natürlich steht im WHB vom G die Einstellung nach Endplay = Restspiel. Daher wäre das Richten der Frage an reine G-Freunde evt. etwas biased (vorbeeinflusst). Wikipedia sagt zum Thema "Tapered Roller Bearing": Internal clearance is established during mounting by the axial position of the cone relative to the cup, although preloaded installations without clearance are common.

Bitte korrigieren, wenn ich irgendwo falsch liege. Danke. Winke Winke

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 13.09.2020 21:43:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nachdem ich mich zu dem Thema mal durch etliche Foren gelesen habe, wo es durchaus zu seriösen Diskussionen kam, scheint eine Sache dabei zu sein, die tatsächlich gegen klassisches Preloading (wie etwas bei Full Floater Achsen) spricht - Die thermische Expansion und das Problem der Wärmeabführung.

Man war sich einig, dass Preload eigentlich gut ist, die Front-Achse aber so konstruiert, dass Erwärmung zu zuviel Preload führt und die dabei entstehende Wärme nicht richtig abgeführt werden kann - was zum schnelleren Tod / Verschleiss der Radlager führt.

Man ist sich aber auch einig, dass die Grundeinstellung der Horror ist - in Bezug auf die benötigte Präzision und Werkzeuge. Unsicher

Spannendes Thema Grins
Ich habs damals von Hand gemacht un hatte keine Probleme. Allerdings war die Laufleistung meines Fahrzeugs danach auch nicht grade groß. Einmal Tunesien - Dann zack, Rad abgebrochen. Allerdings nicht deshalb, sondern wegen eines Sprungs in einen Sandkessel. Hau mich, ich bin der Frühling

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BJ Axel
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Donauwörth
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 14.09.2020 12:25:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Am spannendsten (und aussagefähigsten) wäre natürlich die Einbau- und Montageanweisung sowie die Schrauberkonfiguration am Band beim Hersteller.

Das muss
- schnell gehen innerhalb der Zykluszeit,
- in einem fähigen und beherrschten Prozess
- zuverlässig sein und
- darf keine Garantie- und Kulanzforderungen erzeugen durch Fehler oder Toleranzen.

Danach kommt der Blick ins WHB.

Diskussionen grundsätzlicher Natur, so nett sie sein mögen, sind eben nur allgemein und nicht einfach auf die gerade vorliegende Achse anwendbar. Außer man hat die Toleranzkettenanalyse, FEM, FMEA, Thermische Analyse und die Dauerlauf- und Schlechtwegeergebnisse der Achse zur Hand. Dann könnte man die allgemeine Diskussion auf die Achse anwenden - ansonsten landet man eben beim Montageprozess oder WHB.

Axel

_________________
Vergoldete Hirnfürze - NEU - vollhysterisches Motoröl 0W-180 - www.power-trax.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
g460
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2010
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 7 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 17.09.2020 16:13:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Axel das wäre wirklich interessant!
Denn im WHB ist die Einstellung über Spiel vorgeschrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flomotion
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: 97070 Würzburg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. HDJ 80
BeitragVerfasst am: 17.09.2020 17:37:09    Titel: Lagervorspannung
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

die Lagervorspannung hängt in erster Linie von der Art des Lagers ab, hier ein interessanter Link von SKF:
https://www.skf.com/de/products/rolling-bearings/principles-of-rolling-bearing-selection/bearing-selection-process/bearing-execution/selecting-internal-clearance-or-preload

An meinem J8 habe ich Anfangs nach Werkstatthandbuch gearbeitet und nach dem angegebenen Losbrechmoment eingestellt, das ergab aber eine Vorspannung von 80NM an der Einstellmutter. In einem US-Forum werden ähnliche Werte mitgeteilt, gleichzeitig rät man dort, die Axial-Lager vorne mit 40NM und die hinteren mit 20NM festzuziehen, gleiches liest man bei den Australiern. Ich bin bin 40/20NM gut gefahren, die Lager hatte ich nach 30tkm ausgebaut und neu gefettet, keinerlei Einlaufspuren zu sehen.

Grüße
Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 17.09.2020 18:01:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Florian,

bei meinem J10 exakt das gleiche Phänomen. Einstellung nach Losbrechmoment hätte irrwitzige Lagervorspannung bedeutet. Das Lager war halt perfekt eingelaufen und ließ sich dementsprechend gar nicht irritieren. Nach ebenfalls dem Studium etlicher Foren, die für vorne Werte zwischen 20-30 Nm angaben (allerdings für sehr große Räder), hab ich mich für meine kleinen 255/85R16 auf 15 Nm festgelegt und seither gab es auch keinerlei Spiel in den Lagern mehr. Warm werden sie auch nicht.

Danke für den Link. Winke Winke

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mercedes
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen