Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
PU-Zubehörbuchsen Fahrwerk 75 Shore


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mercedes Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TierInMir
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Püttlingen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 266 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. GE320
2. Rav4
3. Motorräder
BeitragVerfasst am: 21.11.2019 10:26:52    Titel: PU-Zubehörbuchsen Fahrwerk 75 Shore
 Antworten mit Zitat  

Hat jemand Erfahrungen mit den Buchsen von Escpae 4x4? Oder allgemein mit PU Buchsen für den G?

Sind 75 Shore zu hart für den G auf der Straße?


_________________
Einer von uns zwei ist blöder als ich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 21.11.2019 10:59:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich vermute mal "Shore A" Skala? Nun ob das für dich passt, wird wohl niemand so wirklich beantworten können. Ich mag ein hartes Fahrwerk, andere verfluchen es wegen ihres Rückens. 75 ist ein guter Durchschnittswert und gilt bei Buchsen noch nicht als wirklich hart. Da wir aber auch von den Buchsen sprechen und nicht von Dämpfern - Ist diese Härte für Dich da überhaupt relevant? Auf Straße will man soviel Präzision wie möglich und Stabilität - Da sind härtere Buchsen perfekt und haben keine negatives Auswirkungen auf den Fahrkomfort. Braucht man mehr Verwindung (Offroad), ist da ne andere Sache. Die relevante Frage sollte daher eher sein: Haltbarkeit. Da trennt sich zwischen den Herstellern die Spreu vom Weizen recht schnell. Während eine gute PU Buchse einem reinen Kautschuk weit überlegen sein kann, gibt es leider etliche Polymere, die schnell zerbröseln. Ich erinnere mich an den amerikanischen Hersteller Energy Suspension. Pu Komponeten von denen waren in den 2000er Jahren (sorry) Schrott. Unsicher

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
marcboessem
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 21.11.2019 13:17:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

ich habe die bei mir drin , gefühlt mehr Verschränkung , härter als die Seriengummis sind die auf keinen Fall . Die Haltbarkeit wird wohl bei allenfalls 20-30 Prozent der Seriengummis liegen . Ist aber egal , da günstig und leicht austauschbar . Lieber mal alle 2-3 Jahre austauschen , als einen schleichenden Verschleiss mit den Seriengummis zu haben , der einem nicht direkt auffällt . Würde ich immer wieder einbauen .

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
otto1
Weit weg von Allem
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2006
Wohnort: Schäbisch Sibirien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ja, hab ich
BeitragVerfasst am: 21.11.2019 14:51:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich fahre die Buchsen auch- allerdings die von Orimex. Was die hinteren Buchsen (Längsträger an Rahmen) angeht ist die angegebene Shorehärte ähnlich dem Original. Die Buchsen für die Befestigung an der Achse haben keine shore Härte angegeben. Insofern ist ein Vergleich nicht möglich.
Bei der Gelegenheit möchte ich Herrn Vertikalzeppelin widersprechen. Die Buchsen haben schon einen Einfluss auf den Fahrkomfort. Mit ihnen kann man das sog. Mikrostuckern, also den Einfluss kleinster Fahrbahnanregungen auf das Fahrwerk beeinflussen. Bei unseren ausgelutschten Kisten ist das natürlich Jammern auf hohem Niveau. Für mich ausschlaggebend ist die leichtere Demontierbarkeit der vorderen Buchsen.

_________________
Schönen Gruß

René


Denken ist wie Googlen, nur krasser!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flashman
Vertikalzeppelin, erdgebunden
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landcruiser HDJ100 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. BMW X5 V8 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
3. Opel Monty 3.5 V6 LPG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. Air Patrol 2.0 Rallye Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Mercedes G Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jeep Wrangler YJ Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
7. Nissan Patrol Y60 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 21.11.2019 15:06:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Diesem Hinweis stimme ich allerdings auch zu. (Mikrostuckern) Knuddel

_________________
Leben ist draußen. Denn wer das Abenteuer sucht, darf den Luxus nicht fürchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Langjunge
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit 22 Tagen
Wohnort: Büdingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Mercedes 300GD
BeitragVerfasst am: 29.07.2020 00:10:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Zusammen,

ich will hier mal einen kleinen Vergleich zur Veranschaulichung bringen. Eine Zwischensohle bei einem Laufschuh wird in der Regel zwischen 55 - 65 Shore A hergestellt. Für Personen zwischen 45 - 100kg Körpergewicht. Die Auftrittsenergie beim Treppe runter gehen liegt dann zwischen 300 -500kg.

75 Shore (Wenn es A ist?) ist für einen G seeehr weich.

Darüber hinaus ist PU nicht für seine Lichtechtheit bekannt. Und ich meine nicht die Farbe. Das kann, je nach eingesetztem Polymer schon anch wenigen Jahren bröseln. Für den, der es weich mag und öfter mal schraubt ist das sicher sehr gut. Für die, die restaurieren und dann erst mal Ruhe haben wolle, ehre nicht.

Vibrationen auf einer Wellblechpiste oder Ähnichem bauen sich durch das weiche Material eher auf als ab (Resonanz).

Gruß.

Torsten

_________________
Das Gut, das am gerechtesten verteilt ist, ist die Intelligenz.

Die meisten gelauben sie hätten genug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
otto1
Weit weg von Allem
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2006
Wohnort: Schäbisch Sibirien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. ja, hab ich
BeitragVerfasst am: 29.07.2020 07:35:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Langjunge hat folgendes geschrieben:


75 Shore (Wenn es A ist?) ist für einen G seeehr weich.

...



Ja sicher! Und die Mercedes- Ingenieure sind alle doof und bauen seit 1979 so weiche Teile in Gummiform ein Hau mich, ich bin der Frühling

_________________
Schönen Gruß

René


Denken ist wie Googlen, nur krasser!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 29.07.2020 07:45:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Vergleich hinkt insofern, dass die Gummibuchsen an den Lenkern ja keine Vertikallasten sehen, sondern Längs- und Querlasten zwischen Achse und Aufbau übertragen. Das hat mit Treppensteigen wenig zu tun.

Die wirkende Fläche spielt bei der resultierenden Steifigkeit sowieso eine Rolle, ungefähr genauso sehr wie die Härte.
Ist natürlich bei allen Ersatzbuchsen gleich, beim Turnschuh aber anders. Winke Winke

Bin selbst kein Freund der PU-Buchsen - andererseits wurden die Serienmäßigen Gummis auch auf viele Anforderungen ausgelegt, die man als Fahrer nicht hat - Komfort, Geräusche, Verschränkung, Fahrdynamik?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Langjunge
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit 22 Tagen
Wohnort: Büdingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Mercedes 300GD
BeitragVerfasst am: 30.07.2020 09:58:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

otto1 hat folgendes geschrieben:
Langjunge hat folgendes geschrieben:


75 Shore (Wenn es A ist?) ist für einen G seeehr weich.

...



Ja sicher! Und die Mercedes- Ingenieure sind alle doof und bauen seit 1979 so weiche Teile in Gummiform ein Hau mich, ich bin der Frühling



Und Volgummi (nicht geschäumt) wird i.d.R. in Shore C gemessen. Daher auch meine Frage ob es sich überhaupt um Shore A handelt. Äpfelchen? - Birnchen? Ja

_________________
Das Gut, das am gerechtesten verteilt ist, ist die Intelligenz.

Die meisten gelauben sie hätten genug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Langjunge
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit 22 Tagen
Wohnort: Büdingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Mercedes 300GD
BeitragVerfasst am: 30.07.2020 10:33:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Der Vergleich hinkt insofern, dass die Gummibuchsen an den Lenkern ja keine Vertikallasten sehen, sondern Längs- und Querlasten zwischen Achse und Aufbau übertragen. Das hat mit Treppensteigen wenig zu tun.

Die wirkende Fläche spielt bei der resultierenden Steifigkeit sowieso eine Rolle, ungefähr genauso sehr wie die Härte.
Ist natürlich bei allen Ersatzbuchsen gleich, beim Turnschuh aber anders. Winke Winke

Bin selbst kein Freund der PU-Buchsen - andererseits wurden die Serienmäßigen Gummis auch auf viele Anforderungen ausgelegt, die man als Fahrer nicht hat - Komfort, Geräusche, Verschränkung, Fahrdynamik?



1. Handelt es sich nur um eine Last (statisch) solange das Fahrzeug steht. Dann könnte man auch Stahl für die Lager benutzen.

2. Wenn das Fahrzeug bewegt wird, ist es kinetische Energie die auf die Lager wirkt und der ist es völlig egal auf welcher Achse sie wirkt (x,y,z).

3. Ist die Fläche der einvulkanisierten Buchsen (Gummi) oder eingegossenen Buchsen (PU) gegenüber den einwirkenden Kräften aus einer beliebigen Richtung der x o. y Achse nicht unbedingt groß.

Was ich mit dem Vergleich veranschaulichen wollte ist, das 75 Shore A für die Lager sehr weich ist. Warscheinlich viel zu weich. Siehe meine Post oben. Shore A und Shore C sind unterschiedliche Einheiten und werden auch mit unterschiedlichen Prüfköpfen ermittelet.

Ach ja, Kräfte die in der z Achse auf´s Fahrwerk wirken werden zum größen Teil vom Querlenker abgetragen, nicht vom Längslenker.

Klugscheißermodus:// aus

Gruß
Torsten

_________________
Das Gut, das am gerechtesten verteilt ist, ist die Intelligenz.

Die meisten gelauben sie hätten genug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 30.07.2020 11:12:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Dein Vergleich implizierte, dass man eine Gummihärte, die für einen 80kg Menschen verwendet doch auf garkeinen Fall für ein 2000kg-Fahrzeug verwenden soll. Das ist näherungsweise so wie zu sagen: "Wir haben versucht, das Rad mit fünf M8-Schrauben zu befestigen, es hat nicht gehalten. Darum verwenden wir am ganzen Fahrzeug nur noch M10 Schrauben, auch für die Scheibenwischer".

Wenns scho ums Klugscheissen geht:
Du hast das Gewicht eines Turnschuhträgers in eine Energie mit Einheit einer Masse abgeleitet. Üblich sind Joule.

Über die Lager werden zunächst einmal Kräfte übertragen. Statisch und dynamisch. Ggf. wandeln die Lager eine Schwingungsanregung zum Teil in Wärmeenergie um und geben geringere Kräfte weiter. Die aus dem Lastpfad abgezweigte Energie erhitzt das Lager, regt aber den Aufbau weniger an.
Ein steifes Stahllager hat so gut wie keine Energiewandlung sondern gibt die Kräfte dynamisch und statisch fast 1:1 weiter.
Ein Gummilager eben nur statisch, dynamisch hat so ein Lager eine frequenzabhängige Übertragungsfunktion. Die hängt von der Geometrie und dem Werkstoff ab.
Kräfte in Verbindung mit einer (Schwing-)Bewegung sind natürlich auch Energien - aber die rühren im Fahrwerksbereich so gut wie immer von äußerer Radkraftanregung her.

Achja, im Fahrzeugkoordinatensystem nach DIN ISO 8855 ist die z-Achse die Vertikalachse, die hier eingebrachten Radkräfte werden via Stoßdämpfer/Feder/Stabi in den Aufbau eingeleitet.
Quer- oder auch Längslenker sehen nur dann Vertikalkräfte, wenn eine dieser drei Komponenten in der Achskonstruktion an den Lenkern anbindet, ggf. auch Reaktionskräfte aus der Kinematik.

Mein innerer Klugscheißer läuft grade warm. Hau mich, ich bin der Frühling Winke Winke

Gruß
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TierInMir
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Püttlingen
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 266 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. GE320
2. Rav4
3. Motorräder
BeitragVerfasst am: 01.08.2020 18:01:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

wisst ihr was... ich probier die Dinger einfach aus... dann weiss ich bescheid:-D

_________________
Einer von uns zwei ist blöder als ich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mercedes
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen