Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Y61 - Hilfeeeee


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Kaufberatung für Fahrzeuge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Laplant
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 16 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Kia Sorento JC
2. Golf Cabrio 1.8
3. Touran 2.0BMT
4. Triumph Speed Triple
5. Honda Bobber Eigenbau
BeitragVerfasst am: 23.03.2020 20:43:51    Titel: Y61 - Hilfeeeee
 Antworten mit Zitat  

Hallo Hallo zusammen,

berufsbedingt bin ich nur noch wenig online.
Nachdem ich mir ja im letzten Jahr bereits einen "kleinen" Gelädewagen von einem Forumsmitglied zugelegt hatte, bin ich aktuell an der Überlegung in einen "Neuen" zu investieren.

Natürlich geht es nicht um ein neues Fahrzeug, sondern wie der Titel schon sagt, um einen Patrol Y61 (3Ltr. 160PS, BJ 2005).
Das Fahrzeug gefällt mir, jedoch wurde schon das ein oder andere gemacht und ich bin, was die entgültige Entscheidung angeht wirklich unentschlossen - und brauche als Laie euren Rat.

Nun aber Butter bei die Fische: Der aktuelle Besitzer hat den Patrol selbst im letzten Jahr erst gekauft, das Fahrzeug ist scheckheftgepflegt, jedoch mußte er im Dezember aufgrund eines Motorschadens den Motor "erneuern". Es wurde ein revidierter Motor verbaut, laut aktuellem Besitzer wurden folgende Teile erneuert:
Kurbelwelle, Pleuel, Kolben (Schmiedekolben), komplett neuer Kopf, neue Ventile, Tellerstößel, Nockenwellen, Steuerkette, Spanner, Gleitschienen, Einspritzdüsen, Wasserpumpe, Riemen, Rollen, Turbolader, AGR, Lichtmaschine, Anlasser Dieselfilter, Unterdruckleitungen, ..
Laut aktuellem Besitzer kam der Motorschaden, aufgrund einer abgebrochenen Glühkerze...

Beim Transport zum Bekannten, mit dem der Motor revidiert wurde, hat das Automatikgetriebe dann auch Schaden genommen. Scheinbar hat der Wandler sich gelöst und während der Fahrt auf die Welle geschlagen...
Also wurde im Zuge dessen auch ein revidiertes Automatikgetriebe eingebaut.

Es gibt zwar Bilder, aber keinerlei Rechnungen über die Teile und den Einbau - angeblich um Geld zu sparen...
Ich möchte sicherlich auch niemandem etwas unterstellen - jedoch gibt die ganze Situation einfach ein unsicheres Gefühl.

Der aktuelle Besitzer würde mir, bei einem unverschuldeten Schaden 12 Monate Garantie auf den Motor geben, sprich die Kosten für die Reparatur des Motors und der dadurch evtl. weiteren beschädigten Bauteile geben.
Das gleiche allerdings für 6 Monate für das Automatikgetriebe.
Dazu ist zu erwähnen, er ist eine Privaterson...

Was haltet ihr davon?

Ich bedanke mich schon jetzt für euere Tips, Anregungen, Hilfestellungen, etc. Tröst

Grüße LaPlant.

_________________
Wer hier nicht den Verstand verliert, hat keinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Laplant
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 16 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Kia Sorento JC
2. Golf Cabrio 1.8
3. Touran 2.0BMT
4. Triumph Speed Triple
5. Honda Bobber Eigenbau
BeitragVerfasst am: 23.03.2020 20:46:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bitte entschuldigt, ganz vergessen. Die Karosse hat jetzt knapp 210tkm. Der Schaden entstand bei ca. 195tkm - somit wurde der Motor und das Getriebe vor ca. 15tkm verbaut. Das war Anfang Dezember.

_________________
Wer hier nicht den Verstand verliert, hat keinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Overlander
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Österreich
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 05.04.2020 23:27:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,

Was du von dem Patrol schreibst klingt etwas abenteuerlich, aber muss nichts schlechtes bedeuten. Wenn ein Austauschmotor drinnen ist - warum nicht - wenn ein neues Automatikgetriebe drinnen ist - wäre auch ok.

Zum Motor. Da könntest du die Kompression prüfen lassen, schau dir die Farbe und den Geruch vom Motoröl an + den Motorölstand (auf zu viel Öl bzw starken Dieselgeruch im Öl achten / Bei Limora gibt es einen Test für das Motoröl: https://www.limora.com/de/warenhaus/werkzeug/rund-um-motor-und-getriebe/motoroel-analyse/motoroel-analysator-621.html ), lass dir die Frage beantworten wer den IMA Code der Injektoren in das Steuergerät codiert hat bzw wie er das getan hat, dann wäre interessant wie sich das Automatikgetriebe schaltet (letzte ATF Spülung) und die Möglichkeit einer Probefahrt solltest du dir nicht entgehen lassen.

Ich würde die Kiste volltanken und mir den Verbrauch bei konstant gemütlicher Autobahn-Fahrt (100-110km/h) auf eine Strecke von 100km berechnen.

Dabei siehst du dann auch ob er schön in den Overdrive schaltet und wenn du dir ein OBD Scan mitnimmst (ATU) könntest du den Raildruck überprüfen (da gibt es Referenzwerte) und auch schauen ob ein Fehlercode aufkommt.

Einen Ankaufstest würde ich dir auch empfehlen - die sollen sich dann die technik von unten ansehen.
Beim Patrol gibt es einige neuralgische Stellen (Vorderachse) welche von zeit zu Zeit Zuneigung brauchen daher würde ich den Ankaufstest nicht als "Null-Fehler"-Erwartung ansehen sondern nur welche Hausaufgaben du nach dem Kauf dann zu erledigen hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Hochborn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 06.04.2020 05:50:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das hört sich nach ganz viel Gebastel von unqualifiziertem Personal an.
Der müsste schon geschenkt sein, damit ich so eine Kiste nehmen würde.
Wie gut muss ein Mechaniker sein, das er vergisst den Wandler festzuschrauben?
Und der wartet das Auto?
Danke.
Sagt mir alles.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Kaufberatung für Fahrzeuge
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen