Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Camping "Küchenutensilien"

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstungstechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JoergMoeller
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2013
Wohnort: Edesbüttel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 51 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ford Maverick 2.4i, 5 Türer, BJ 1996
2. Jeep Wrangler JK Unlimited Rubicon (2016)
3. Honda CBR 900 RR
BeitragVerfasst am: 17.02.2020 15:38:17    Titel: Camping "Küchenutensilien"
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

ich suche noch ein paar Küchenutensilien (Pfannenwender, Schneebesen, etc.) mit kleinem Packmaß für die Campingküche. Gibt es da etwas? Die "normalen", zumindest die die ich finden kann, sind so +-30cm.
Gewürzstreuer wäre auch noch ein offener Punkt. Die aus dem Supermarkt sind mir eigentlich zu groß. Gibt es da etwas praktischeres zum Selbstbefüllen?

Wäre für Tipps dankbar!

Danke + Gruß
Jörg

_________________
Ein billiges Auto zu fahren, ist ein teurer Spaß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 17.02.2020 18:33:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bei Globetrotter gibt´s so was, z.B.

https://www.globetrotter.de/outdoor-kueche/?filter.Keywords=Gew%C3%BCrzstreuer

Einfach mal in den Laden gehen, falls einer in Deiner Nähe ist. Ich halte allerdings den Nutzen dieser Gerätschaften für ebenso gering wie ihre Maße oder ihr Gewicht. Filigran-Besteck aus Titan mag gut sein, wenn du mit kleinem Rucksack 4 Wochen in die Wildnis gehst. Unter den Outdoor-Freaks gibt es da eine eigene Lightweight-Fraktion. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, hat das meiner Meinung nach kaum Relevanz.

Grüßle H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Rosenheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 17.02.2020 22:00:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Würde auch einen Besuch im Globetrotter, Fritz Berger oder auch einem lokalen Campingausstatter nahelegen.
Direkt in der Hand halten lässt viel mehr Aufschluss über die Tauglichkeit zu, zudem kommt man beim Stöbern im Laden doch eher noch auf ganz andere Gedanken als in einem Onlineshop.

Wirklich brauchen tut man das m.E. beim Autocamping nicht. Eher die Anzahl reduzieren - ein Pfannenwender und eine Kelle reichen für fast alles aus. Supi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holgi
Buford t´ Justice
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005


Fahrzeuge
1. 85er Chevy PickUp M1008
2. 2018er Toyo GRJ71-Ist aber HolgisTINA
3. 64er McCormick D326
4. 78er Yamaha DT 250
5. 2011er Utopia Silbermöwe
6. 97er tägliche Wichsschüssel namens Polo
BeitragVerfasst am: 18.02.2020 09:58:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin!

Ich campe schon seit 50 Jahren (davor kann ich mich nicht erinnern).
Zu Fuß, Fahrrad, Mofa, Motorrad, Gespann, Auto, Chevy, immer im Zelt.

Ab Motorrad hatte ich auch mal einen Pfannenwender, weil ich manchmal eine Gusspfanne 60cm mit Dreibein dabei hatte.

Alles Besteck war von zuhause, also nicht extra gekauft, außer Edelstahl Campinggeschirr (Pfanne, Topf, Teller, Tasse).
Salz-, Pfeffer- und Gewürzstreuer auch von zuhause. Platz dafür war eigentlich immer. Ich würde mir da nicht extra was kaufen.

Was ich mich jetzt aber ernsthaft frage, was macht man mit einem Schneebesen?

Gruß aus Middlhesssn,

Holgi Winke Winke

_________________
"Du spinnst doch, was willst Du denn mit dem dicken Ami, der braucht doch viel zuviel Sprit?!"-->Pause-->"Ich darf den dann aber mal fahren, gell!!!???"
Nach dem Fahren mit fettem Grinsen im Gesicht: "Naja, is aber schon ne geile Karre!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
quadman
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Südostniedersachsen


Fahrzeuge
1. 4.2 Ltr. Diesel Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. 2.5 Ltr. Diesel Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. 3.8 Ltr. Benzin Rote Plakette - Lassen Sie mich raten. Als Sie das Auto gekauft haben, wurde es als Umweltwunder angepriesen?
BeitragVerfasst am: 18.02.2020 11:02:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

...das ganze Campinggedöns in mini ist irgendwie mist. Mach die Schublade oder Box größer und benutzte Standard Ware. Macht auch mehr Spaß. Wenn ich nur an diese lütten Gewürzstreuer denke....

Gruß Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rg
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Sachsen
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 18.02.2020 11:39:55    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wenn Pfannenwender und Schneebesen zu lang sind, nehme man eine Säge und Feile und löse das Problem...

Die 6fach-Gewürzstreuer von Globetrotter sind ganz gut für einen 3Wo-Urlaub.
Salz würde ich aber zusätzlich noch mitnehmen, denn um Nudeln oder Kartoffeln zu kochen, benötigt man doch etwas mehr Salz als in dem 6fach-Gewürzstreuer drin ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maddoc
Dachbox mit Rädern
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: 61197


Fahrzeuge
1. Muli mit Schnarchkapsel
BeitragVerfasst am: 18.02.2020 12:03:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Mini-Gewürzstreuer oder 6fach Gebinde taugen nichts.
Bei uns fahren die Ostmann-Dosen mit und werden immerwieder nachgefüllt.
Kochwerkzeug immer in normaler Größe, man will ja damit arbeiten.
Ich nehme ja auch keinen mini15erschlüssel mit.

Ja, wir kochen viel.... (s.Pickup-Camper Magazin Seite 24ff)

_________________
Wenn Du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen

Numeri eorum, qui mihi ad podicem lambere possunt, cotidianus crescent .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 18.02.2020 18:22:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:
was macht man mit einem Schneebesen?


Wintercamping.

Sorry, musste sein... Grins

Auch bei uns seit Urzeiten dabei: Campingtöpfe und -pfanne aus Edelstahl, normale Glasteller und normales Besteck, 1 richtig großes und 1 kleines Küchenmesser, 2 runde Schneidebretter (keine kleinen), 1 Kochlöffel, 1 Pfannenwender, 1 Küchenschere, Schäler und, jawohl, ein kleiner Schneebesen und eine kleine Reibe. 1 Alubox mit Gewürzen, Essigfläschchen, Olivenöl. Eiserne Notration: 1 Büchse Tomaten, Speck, 2 Zwiebeln, Knoblauch, Spaghetti, Parmesan.

Und, weil ich ein Kochverrückter bin: 1 schwerer, rechteckiger gußeiserner Bräter. Muss ich unbedingt dabei haben, falls mir auf südlichen Märkten größerer Fisch, Garnelen, Rinderkottelets, Kaninchen, Geflügel etc. unterkommen. Hab ich auch schon im Rucksack im Flieger mitgenommen. Supi

Ob man das nachmachen muss? Wenn man auch offroad/outdoor essen will wie ich, schon...

Grüßle H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maddoc
Dachbox mit Rädern
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: 61197


Fahrzeuge
1. Muli mit Schnarchkapsel
BeitragVerfasst am: 18.02.2020 19:40:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

kleisterfahrer hat folgendes geschrieben:


Auch bei uns seit Urzeiten dabei: Campingtöpfe und -pfanne aus Edelstahl, normale Glasteller und normales Besteck, 1 richtig großes und 1 kleines Küchenmesser, 2 runde Schneidebretter (keine kleinen), 1 Kochlöffel, 1 Pfannenwender, 1 Küchenschere, Schäler und, jawohl, ein kleiner Schneebesen und eine kleine Reibe. 1 Alubox mit Gewürzen, Essigfläschchen, Olivenöl. Eiserne Notration: 1 Büchse Tomaten, Speck, 2 Zwiebeln, Knoblauch, Spaghetti, Parmesan.

Und, weil ich ein Kochverrückter bin: 1 schwerer, rechteckiger gußeiserner Bräter. Muss ich unbedingt dabei haben, falls mir auf südlichen Märkten größerer Fisch, Garnelen, Rinderkottelets, Kaninchen, Geflügel etc. unterkommen. Hab ich auch schon im Rucksack im Flieger mitgenommen. Supi

Ob man das nachmachen muss? Wenn man auch offroad/outdoor essen will wie ich, schon...

Grüßle H.



YES YES YES

_________________
Wenn Du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen

Numeri eorum, qui mihi ad podicem lambere possunt, cotidianus crescent .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
quadman
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Südostniedersachsen


Fahrzeuge
1. 4.2 Ltr. Diesel Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. 2.5 Ltr. Diesel Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. 3.8 Ltr. Benzin Rote Plakette - Lassen Sie mich raten. Als Sie das Auto gekauft haben, wurde es als Umweltwunder angepriesen?
BeitragVerfasst am: 18.02.2020 20:46:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

...ein Gusstopf ist groß und schwer. Aber wenn sowas bei rauskommt:













Omul, fangfrisch aus dem Baikal mit Pommes - Zitronenkuchen!


Alles kein Campinggedöns Unsicher




Gruß Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 18.02.2020 21:53:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ha! Da laufen mir doch die Speicheldrüsen!

@Maddoc

Ich hab immer gedacht, nur wir wären so spinnert unterwegs und kaufen in der Markthalle das Zicklein zur Selbstbekochung. Auf eurem Campingtisch sieht es sehr ähnlich aus wie bei uns. Unser Equipment ist etwas anders:

2x Anaconda Giant Stove, darauf kann man auch den großen Bräter befeuern:

https://www.amazon.de/ANACONDA-Giant-Stove-Gaskocher-3800/dp/B0788HVCR3

Auf der Alu-Küchenkiste (oder daneben) steht ein Alu-Tischchen, darauf die Giant Stoves:

https://www.amazon.de/GRAND-CANYON-Alu-Micro-faltbarer/dp/B005TSUEJA/ref=asc_df_B005TSUEJA/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=214138202152&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=9248326088653596986&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9042152&hvtargid=pla-420367948950&psc=1&th=1&psc=1

Dazu den mobilen Steckgrill in MSG3-Größe:

https://www.camperglueck.com/mobiler-steck-grill/

Wo seid Ihr denn mal unterwegs?

@quadman

Guss ist geil - gerade im outdoor-Bereich. Sieht seeehhr lecker aus!

Aber ich glaube, wir entfernen uns von Jörgs Eingangsfrage...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
albatross
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Türkheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Wrangler Dschej-Kej
2. Döschwo
3. Schingkueschento
4. Biwak-Box
BeitragVerfasst am: 19.02.2020 06:41:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

von einem Besuch bei Globetrotter rate ich ab ... danach ist Brotsuppe für den Rest des Monats angesagt weil man nicht hinausgeht wenn man das gekauft hat was man eigentlich nur wollte
Kleine Dinge gibt es auch bei "normalen" Herstellern (WMF oder Rösle) z.B. https://www.wmf.com/de/schneebesen-15-cm-profi-plus.html
https://www.amazon.de/Emsa-Gew%C3%BCrzstreuer-Kunststoff-praktischer-Stift-Form/dp/B06XBVKPRQ/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=WJJ7ZYD021QI&keywords=mini+gew%C3%BCrzstreuer&qid=1582090679&s=kitchen&sprefix=mini+gew%C3%BCrz%2Ckitchen%2C188&sr=1-9

_________________
Gruß
Albatross
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JoergMoeller
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2013
Wohnort: Edesbüttel
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 51 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Ford Maverick 2.4i, 5 Türer, BJ 1996
2. Jeep Wrangler JK Unlimited Rubicon (2016)
3. Honda CBR 900 RR
BeitragVerfasst am: 19.02.2020 07:10:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

kleisterfahrer hat folgendes geschrieben:
Ha! Da laufen mir doch die Speicheldrüsen!

Aber ich glaube, wir entfernen uns von Jörgs Eingangsfrage...



Überhaupt nicht, ich lege größten Wert auf vernünftige Verpflegung, was man mir leider mittlerweile ansieht ;-)

Bei mir gibt es weder vormariniertes Fleisch aus der Plastikpackung vom Discounter, noch Dosensuppen, oder Instanttüten. Nachdem ich mich stundenlang mit dem Jeep im Schlamm gewälzt habe, nehme ich mir gerne die Zeit etwas vernünftiges aus guten Zutaten zu kochen.


Weil ich auch mittlerweile weder auf das holländische Wassergemüse noch auf das Pseudo Bio Zeug aus Marokko Lust habe, baue ich seit letztem Jahr Gemüse im Hochbeet selbst an. Das hat relativ wenig Arbeit gemacht und Gemüse von super Qualität hervorgebracht. Salat, Tomaten und Gurken frisch aus dem Beet und 10min später im Bauch - herrlich. Das werde ich dieses Jahr deutlich ausbauen.

Einen kleinen Dutch Oven habe ich schon, verschiedene (billige) Campingklappgrills habe ich auch schon ausprobiert - im Prinzip nicht schlecht, aber ich werde mir wohl etwas hochwertigeres wie einen Skottie o.ä. zulegen (der kann Gas, Holz und Kohle). So einen Standardgaskocher habe ich auch, ... an der Jeep Heckklappe habe ich auch schon für "zwischendurch" einen Klapptisch montiert. Wird also so langsam. Eine italienische Höllenmaschine zum Kaffee kochen habe ich auch schon, der Kaffee schmeckt zwarim im Prinzip prima - macht aber blanke Augen. Da muss ich noch ein bisschen experimentieren :-)

Braucht aber halt auch alles Platz und der ist im Jeep nicht so üppig - zumal ich für den Fall der Fälle neben dem Campinggerödel auch noch Bergematerial, Werkzeug, Kompressor etc. herumfahre. Für das Kochzeug (ohne Lebensmittel) habe ich eine große Eurokiste vorgesehen und die läuft schon fast ein bisschen über.

Gruß
Jörg

_________________
Ein billiges Auto zu fahren, ist ein teurer Spaß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kleisterfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 19.02.2020 21:52:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Den Scotti kannte ich tatsächlich noch nicht. Steckgrills aus gelaserten Edelstahlblechen scheinen in Mode zu kommen. Bedenkenloser Betrieb auf trockenem Waldboden oder gar auf dem Snowboard, na ja, das ist halt Werberummel oder Ahnungslosigkeit. Aus meiner Sicht:

Vorteil: Betrieb mit billigen Industrie-Gaskartuschen, die man möglicherweise für andere Geräte sowieso dabei hat - kein extra Sack Holzkohle nötig.

Nachteil 1: Das Bodenblech ist keine echte Fettpfanne, sondern das Brat- und Grillfett trieft aus der einfach nur geknickten Bodenplatte zwingend heraus und beschmutzt die Seitenteile oder die Standfläche unter dem Gerät. Ich bezweifle auch, dass das Fett nicht auch durch das geschlitzte Blech über dem Brennerrohr auf dieses durchtropft.

Nachteil 2: Das Teil ist absolut auf Gasbetrieb konstruiert. Der Betrieb mit Holzkohle oder Feuerholz ist nur Werbe-Voodoo und suboptimal möglich, denn es gibt keine Ebene als Feuerrost für Luftzufuhr unter der Holzkohle. Bis die in der abgekapselten Konstruktion brennt, wedelst du dich zu Tode.

Über die exakten Abmessungen finde ich auf der ganzen Webseite nichts - klärt mich auf, wenn und wo ich es übersehen habe. Sooo sehr klein sieht mir die Tasche nicht aus, 3,3 kg sind auch nicht nichts... Und der Preis...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maddoc
Dachbox mit Rädern
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: 61197


Fahrzeuge
1. Muli mit Schnarchkapsel
BeitragVerfasst am: 19.02.2020 21:55:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wir fahren einen Cobb-Grill als haupt Kochstation spatzieren.....

_________________
Wenn Du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen

Numeri eorum, qui mihi ad podicem lambere possunt, cotidianus crescent .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstungstechnik Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen