Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Offroad Wohnwagen mit Transportmöglichkeiten für 2 x Motorräder

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausbauten von Fahrzeugen und Hängern Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ditschelping
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 807 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 4
2. KTM Freeride
BeitragVerfasst am: 28.12.2018 13:52:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

El-Dracho hat folgendes geschrieben:
... hui, hatte gar nicht mitbekommen, dass es hier weiterging! Klasse geworden das Teil! :thumup:



Danke! Bin schon wieder am weiterbauen. Vorne den Bugkasten habe ich abgerissen und dort soll ein neuer dran mit einer ausziebahren Outdoor-Küche.


El-Dracho hat folgendes geschrieben:
.

Auch sehr cool, was msn mit wenig Aufwand aus so einem ollen Innenraum machen kann!


Wenig Aufwand??? Supi ich hatte den Aufwand komplett unterschätzt, alles ausbauen, schleifen, drei mal lackieren, etc. War ziemlich viel Aufwand ehrlich gesagt...

El-Dracho hat folgendes geschrieben:


Gute Fahrt und viel Spaß damit!



Danke!

Guten Rutsch allen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
El-Dracho
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Lampertheim (Bergstrasse/ Hessen)
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landrover Defender 110 TD4 SW
BeitragVerfasst am: 28.12.2018 17:19:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

... das mit dem wenig Aufwand meinte ich nicht auf die da sicherlich drin steckende Arbeit bezogen Winke Winke sondern, daß es nicht immer ein mega giga high end Ausbau sein muß und man durchaus mit vergleichsweise wenig Mitteln was Altes aufmöbeln kann Beide Daumen hoch dafür.

Grüsse, Björn

_________________
GET OUT THERE and EXPLORE
Safe journey! bon voyage! Gute Reise! buen viaje! Счастливого пути!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ditschelping
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 807 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 4
2. KTM Freeride
BeitragVerfasst am: 28.12.2018 20:14:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

El-Dracho hat folgendes geschrieben:
... das mit dem wenig Aufwand meinte ich nicht auf die da sicherlich drin steckende Arbeit bezogen Winke Winke sondern, daß es nicht immer ein mega giga high end Ausbau sein muß und man durchaus mit vergleichsweise wenig Mitteln was Altes aufmöbeln kann Beide Daumen hoch dafür.

Grüsse, Björn


Ja, das sehe ich genauso, da stimme ich Dir voll und ganz zu!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 11.09.2019 11:08:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

.



Hammer was es alles gibt ... oder möglich ist ...

Glückwunsch !



.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ditschelping
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 807 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 4
2. KTM Freeride
BeitragVerfasst am: 11.09.2019 13:14:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ist ja witzig dass dieser Thread wieder hochgekramt wird, ist ja schon eine Weile her.

Witzig ist auch dass ich gerade begonnen habe dieses Projekt wieder zu erweitern. Habe den Bugkasten abgerissen und möchte dort einen Eigenbau anbringen an dem seitlich ein Schwerlastauszug mit einer Küche ist.

Auch ansonsten hab ich noch ein paar Details in Planung, beispielsweise ringsum Unterflurboxen und einen neuen Reserveradhalter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chevy-Alex
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2019
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. K30 M1010 Ambulance 1985 6,2 Liter Diesel V8
BeitragVerfasst am: 11.09.2019 15:30:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

.


Bilder ! Bilder ! Bilder ! Ja

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ditschelping
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 807 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 4
2. KTM Freeride
BeitragVerfasst am: 12.09.2019 10:04:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Werd ich einstellen, wenn es soweit ist.

Aktuell gibt es noch nix zu sehen :D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 21.12.2019 20:57:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nabend

Respekt

denn selber machen ist geiler als nur gekaufte Hütten herum zu ziehen. Ich stehe nämlich auch auf das kostengünstige Wiederverwerten von alten Ressourcen. Zumal ihre Haltbarkeit nicht mit der, der heutigen weck-werf Konstruktionen vergleichbar ist.

Dein Umbau ist ähnlich dem meinen vor ??? Jahren. Da hatte ich einen 1973er Tabbert mit 1700 zGG, fast identischen Rahmenprofil wie deins, Off Road tauglich gemacht. Der heute noch auf den 195/65R15ern rollt und ab Montag auf der Schneekoppe seinen Dienst tun wird.

Was mir von den Fotos nicht klar wurde - ist unter dem Hobbyaufbau der alte Rahmen verblieben?

Ich habe, je nach Stärke und der Festigkeit der Bodenplatte eine 9-15mm Siebdruck, mit 10mm Luftpolster, unter gezogen. So den Aufbau direkt auf den verstärkten Alten oder neu gefertigten Rahmen gesetzt.

Der Heckanbau (Moppedplattform) warum nicht aus Rohr und hoch klappbar? Dazu zum einschieben. YES

Frage Eins hat sich, beim Lesen eurer Seite, schon erklärt.

Momentan wird ein 11,20 Meter Hobby aus England, den die Fa. Wolimex zum fairen Kurs und super pünktlich lieferte, nur durch stärkere Achsen, einer zusätzlichen Quersteife und div. Abstandsrohren im C-Profil, zum neuen Off Road Domniziel, im Überrollkäfig, umgerüstet. Das so, das er auch auf dem mit Dural Alu verkleidetem Boden als Schlitten über die russischen Weiten gezogen werden kann. Der Zugwagen, ein SD 10 (Sonder-Kfz 10 Halbkette) vormals mit einem 90PS Maybach Motor, nun mit 200 Turbo-Diesel PS, dürfte mit dem "Anhänger" keine Probleme haben. :)

lg dor grufti

_________________
Aus aktuellem Anlass

"Wehe dem Volke, dem Geschichte so vorgetragen wird, daß sie zur Verdummung und Verblödung führt ..."

Erich Ludendorff, Preußischer General
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ditschelping
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 807 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 4
2. KTM Freeride
BeitragVerfasst am: 23.12.2019 09:50:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zitat:
Was mir von den Fotos nicht klar wurde - ist unter dem Hobbyaufbau der alte Rahmen verblieben?


Ja genau, ich habe den alten Rahmen drunter gelassen und den Wohnwagen mit vier Konsolen mit dem neuen Rahmen verbunden. So hatte ich nicht das Problem, dass die alte Kabine zu irgendeinem Zeitpunkt sozusagen die Stabilität verlieren würde.

Zitat:
Ich habe, je nach Stärke und der Festigkeit der Bodenplatte eine 9-15mm Siebdruck, mit 10mm Luftpolster, unter gezogen. So den Aufbau direkt auf den verstärkten Alten oder neu gefertigten Rahmen gesetzt.


Das ist eine gute Idee, habe ich damals nicht gemacht, vielleicht mal irgendwann....

Zitat:
Der Heckanbau (Moppedplattform) warum nicht aus Rohr und hoch klappbar? Dazu zum einschieben.


So wie es jetzt ist war es eine "schnelle Lösung" weil am Ende die Zeit gedrängt hat. Generell hast du schon Recht, eine Lösung zum klappen und/oder einschieben wäre interessant. Auch das kommt vielleicht mal irgendwann :D

Es ist aktuell schon so, dass ich den Träger einschieben kann, aber nicht in einer Führung. Ich habe den Heckträger aktuell so montiert, dass hinten nur zwei Zarges Boxen und das Reserverad drauf sind.

Zitat:
Momentan wird ein 11,20 Meter Hobby aus England, den die Fa. Wolimex zum fairen Kurs und super pünktlich lieferte, nur durch stärkere Achsen, einer zusätzlichen Quersteife und div. Abstandsrohren im C-Profil, zum neuen Off Road Domniziel, im Überrollkäfig, umgerüstet.


Bitte berichte darüber! Das klingt spannend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausbauten von Fahrzeugen und Hängern Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12 =>
Seite 12 von 12 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen