Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Dakar/FIA Kit- Car
Auf HDJ 80/100 Basis

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye und Trophy Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 19.06.2019 12:32:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
uups, hab ich überlesen. Da reicht wirklich einmal Anlassen Supi

Und einmal irgendwie Dauerplus direkt auf das Abschaltventil der Einspritzpumpe wurschteln.
Das wird im Normalbetrieb von der EcuMaster gesteuert, genau wie das Anlasserrelais.

Den Fahrer möchte ich hier ohne seine ausdrückliche Einwilligung nicht öffentlich nennen. Ich denke, das ist verständlich.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 01.10.2019 08:42:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So, es gibt mal wieder Neuigkeiten zum Projekt!
Nachdem ich mein eigenes Rennauto auch noch etwas vorantreiben mußte und bei uns die Hausmesse und das Sommerfest dazwischenkamen, haben wir jetzt mal 2 Wochen mit 2 bis 3 Leuten gleichzeitig mit Vollgas am Auto gearbeitet. Mit gutem Erfolg.
Die Kleinigkeiten die noch fehlten waren echte Zeitfresser, das war mir aber vorher klar. Das waren:

- Kühlwasserausgleichsbehälter samt hoffentlich funktionierendem Entlüftungssystem (Danke an Flashman für die Tipps)
- Auspuff
- Ansaugtrakt samt Restrictor, Ladeluftverohrung, Luftfilter und Ansaugung
- Radhausschalen und Spritzschutzlappen
- Wischwasseranlage
- Fahrgastzellenbelüftung
- Werkzeugkistenbefestigungen
- Wagenheberhalterungen
- Schaufel und Sandblechhalterungen
- Angeschweißte Aufnahmen für alle wichtigen Ratschengurte die immer fest am Auto bleiben
- Differenzialsperrenschaltungen
- Schaltgestänge, Schaltknäufe und Hebeleien, da die originalen Positionen komplett unbrauchbar sind

Und noch 1000 Kleinigkeiten die einem immer erst nach Feierabend beim Drumrumlaufen auffallen

Nachdem ich am letzten Donnerstag alle Betriebsstoffe eingefüllt habe, u.A. 100 Liter Diesel, 25 Liter Kühlwasser, 12 Liter Motoröl und 15 Liter Getriebeöle, konnte ich erstmals alle Systeme auf Dichtheit prüfen. Bis auf eine einzige Dieselverschraubung die richtig rausgepisst hat war alles dicht. Bei der Anzahl an Fittingen und Verschraubung war das ein echt guter Schnitt.
Immerhin gibt es insgesamt 6 Kühler, 2 Spritpumpen mit Catchtank und Filtern, 2 externe Getriebeölpumpen.

Am Freitag dann der große Tag: erster Motorstart!
Was soll ich sagen, der Bock sprang auf Anhieb an, allerdings mit etwas orgeln weil es keine Vorglühanlage gibt.
Weil die bei den Land Rover Dieseln fast komplet überflüssig ist dachten wir uns, die können wir einsparen.
Weit gefehlt, der Toyota Diesel springt ohne Glühen echt besch...xxx an. Das muß ich also noch nachrüsten.
Aber der Motor läuft, nagelt aber durch die anderen Düsen echt laut. Er hat zwar durch die geänderte Einspritzpumpe relativ hohes Standgas aber kurz über Leerlaufdrehzahl schon 0,5 bar Ladedruck. Das macht der andere Lader. Der Motor hängt für einen Diesel echt giftig am Gas. Ladekreis, Drehzahlmesser und alle weiteren Anzeigen funktionieren auf Anhieb, also schon mal gar nicht so schlecht.
Als Nächstes kommt das Fahrwerkssetup dran, das war bisher nur lose zusammengesteckt damit das Auto rollbar ist.
Danach kann es dann auf Probefahrt gehen. Daran hindert uns momentan im Wesentlichen die Zulassung, die ist aber in der Mache. Sobald das Fahrwerk steht, können wir aber auf abgesperrtem Gelände testen.
Apropos Fahrwerk: gewogen haben wir das Auto nach der Fertigstellung auch. 1925kg inclusive zwei Ersatzrädern.
Das ist zwar laut Reglement 50kg zu leicht, aber ganz eindeutig besser als zu schwer. Gewichtsverteilung ziemlich genau 50/50, genau so war es geplant. Besatzung und Sprit sind genau zwischen den Achsen, das heißt da wird sich nicht mehr viel ändern.
Fotos reiche ich dieser Tage nach!

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
El-Dracho
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Lampertheim (Bergstrasse/ Hessen)
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landrover Defender 110 TD4 SW
BeitragVerfasst am: 01.10.2019 18:46:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nabend!

Sehr sehr cool YES YES YES

DANKE für den ausführlichen Bericht!!! Winke Winke

Grüsse, Björn

_________________
GET OUT THERE and EXPLORE
Safe journey! bon voyage! Gute Reise! buen viaje! Счастливого пути!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 02.10.2019 08:55:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hier die versprochenen Bilder.

Die ovale Form des Endrohres hat eher praktische Gründe. (Crashfest)
Das Mumienband soll verhindern, daß man sich beim im Sand buddeln verbrennt.
Ich wäre gerne am Fahrzeugheck rausgekommen, da ist aber immer irgendwo der 4-Link der Hinterachse im Weg




Der ovale Auspufftopf liegt einigermaßen geschützt neben dem Rahmenrohr und ist so hoch angebaut wie möglich




Die beiden mechanischen Getriebeölpumpen und der Hallgeber für Tacho/Tripmaster




Die Lufthutze ist gegen Schwallwasser und fliegenden Sand, das hat sich schon bei anderen Umbauten bewährt




Der Baumaschinenfilter mit innenliegendem Zyklon soll den Rest besorgen.
Ein noch größerer passte leider nicht unter die Haube, ist aber trotzdem deutlich größer als der Toyota-Filter
Die Ansaugwege sind aus Leistungsgründen so dick und so kurz wie möglich gehalten



Die beiden Ersatzräder bekommen natürlich auch noch Felgen....
Welcher Reifentyp es später wird, entscheidet die genaue Veranstaltung. Die Größe ist auf max. 81cm Durchmesser
durch das FIA-Reglement begrenzt




Die Heckansicht mit den vorgeschriebenen Brems-und Staublichtern, in die Mitte kommt das Kennzeichen
Von den Stoßdämpferreservoirs hat jeweils eines einen Druckstufenversteller
Die Zugstufen sind nicht verstellbar.




In die Stahlblechschienen kommt jeweils eine wasserdichte Peli-Box, in die Mitte der Bergegurt
Die Ratschengurte sind allesamt unverlierbar aber austauschbar angeschraubt.
Rechts oben sind die beiden redundant ausgelegten Spritpumpen
Auf beiden Seiten jeweils ein Getriebeölkühler mit entsprechendem elektronisch gesteuertem Lüfter


_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 02.10.2019 10:00:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke für die Bilder. Sehr beeindruckend

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Storki Boy
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Rallye Mitsubishi Pajero V20 2800 GLS / Mercedes-Benz E270
BeitragVerfasst am: 02.10.2019 12:19:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sieht richtig gut aus.
Hoffe man sieht in mal in freier Wildbahn.
Wünsche dir viele erfolgreiche Rennen und das er zuverlässig ist Tröst

_________________
Schöne Grüße Justus
https://www.facebook.com/StorchenRacingTeam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 02.10.2019 14:13:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Storki Boy hat folgendes geschrieben:
Sieht richtig gut aus.
Hoffe man sieht in mal in freier Wildbahn.
Wünsche dir viele erfolgreiche Rennen und das er zuverlässig ist Tröst


Nachdem die Kiste mindestens 2000 Autobahn und Landstraßenkilometer pannenfrei absolviert hat, gehen wir in Tunesien testen. Da gibt es unzählige, gut dokumentierte Rallyepisten. Ich habe Berge von Afrika-Rallye-Roadbooks, da werde ich was Schönes zusammenstellen.
Da passiert dann auch die Feinabstimmung des Fahrwerkes, das ist hier in Europa quasi unmöglich zu bewerkstelligen. Der Zeitpunkt wird um Weihnachten herum liegen.
Wer also zwischen Weihnachten und Mitte Januar in Tunesien ist, kann gerne dabeisein.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 12.11.2019 07:34:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es geht immer weiter.
Als letzte Baustellen waren noch die Servolenkung mit allen Schläuchen und der Kühlung abzuarbeiten und das Fahrwerkssetup.
Ersteres war einfach nur eng und friemelig, denn original gehört in die J4 Karosse keine Servolenkung.
Und schon gar nicht mit Kühler. Nachdem aber dem Vision-Racing Team auf der GORM die Servolenkung übergekocht ist, haben wir uns entschlossen noch einen Ölkühler für das Servoöl zu verbauen.
Zuerst haben wir die Kiste mal mit der Radlastwaage gewogen und danach dann die Federn ausgesucht.
Bis alles gepasst hat, habe ich bestimmt 10 mal die Federn aus-und eingebaut, Ralf ist da extrem pingelig was das angeht. Aber bei einem Coilover sind die Federn ohne die Dämpfer komplett auszubauen in 15 Minuten getauscht (alle acht)
Dann hat Ralf die Dämpfer geshimmt und ich habe den ganzen Salat mit eigens angefertigten Leitungen zu den Reservoiren zusammengebaut. War ein ziemliches Teilevoodoo, man wundert sich immer wieder wie viele Teile in so einem Dämpfer sind.





Gestern Abend dann noch die Vorspannungen bzw. die Fahrhöhe eingestellt und alle Dämpfer und die Bumpstops mit Stickstoff befüllt.
Heute Abend geht das Auto zum Vermessen auf die 4-Säulen-Bühne in die andere Halle, dann sind wir startklar für den Einsatz auf der Motor Show in Essen Anfang Dezember.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Storki Boy
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Rallye Mitsubishi Pajero V20 2800 GLS / Mercedes-Benz E270
BeitragVerfasst am: 12.11.2019 07:58:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Auf der EMS werde ich mir den dann mal schön anschauen.
Vielleicht sieht man sich.

_________________
Schöne Grüße Justus
https://www.facebook.com/StorchenRacingTeam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 12.11.2019 08:26:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Storki Boy hat folgendes geschrieben:
Auf der EMS werde ich mir den dann mal schön anschauen.
Vielleicht sieht man sich.

Immer gerne, Ich bin jeden Tag da.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
El-Dracho
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Lampertheim (Bergstrasse/ Hessen)
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landrover Defender 110 TD4 SW
BeitragVerfasst am: 12.11.2019 19:46:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehr cool Beide Daumen hoch dafür. Danke für die fortwährenden updates - immer wieder spannend!!! YES

Grüsse, Björn

_________________
GET OUT THERE and EXPLORE
Safe journey! bon voyage! Gute Reise! buen viaje! Счастливого пути!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Overath
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 03.12.2019 09:35:35    Titel: Motorshow Essen
 Antworten mit Zitat  

Seit letzter Woche Freitag steht unser Auto auf dem G.O.R.M bzw. BF-Goodrich Stand in der Halle 5 auf der Motorshow in Essen.
Zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr ist jeden Tag ein kleines Fahrevent mit anschließendem Interview in der Drifthalle.
Da kann man natürlich mit so einer Kiste gegen die 3er BMW und Japaner aus der profesionellen Driftszene nicht im Geringsten anstinken, aber darum geht es ja auch garnicht.
Die Reaktionen schwanken zwischen "wie geil ist das denn" und total ratlosen Gesichtern....ist ja garnicht tiefergelegt....viel zu leise...Diesel......keine Breitreifen Hau mich, ich bin der Frühling

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Storki Boy
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Rallye Mitsubishi Pajero V20 2800 GLS / Mercedes-Benz E270
BeitragVerfasst am: 03.12.2019 21:31:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

hab ihn mir angeschaut.
Hab mit Daniel gequatscht
Nen wirklich sehr durchdachtes Auto und wirklich cool.

In der Drifthalle ging es mir letztes Jahr ähnlich.
Meistens waren die Reaktionen aber positiv :) Grins

_________________
Schöne Grüße Justus
https://www.facebook.com/StorchenRacingTeam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye und Trophy Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 =>
Seite 7 von 7 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen