Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Toyota J15, Bj 2019
Kaufen/nicht kaufen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Toyota Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 07.09.2019 14:59:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo

Würde mich auch interessieren.
Auch wenn ich bisher nur einen Kundenwagen, den allerdings mit jedem überflüssigem Mist Obskur der Zubehörindustrie bestückt, fahren konnte.
Imho als Reise und Zugwagen top, für das Gelände mit zu viel Schnick Schnack ausgestattet.

Mit ca. 3,6t am Haken, (kann auch etwas mehr gewesen sein Ätsch ) vom Bodensee nach Hannover, nahm er 8,6ltr. Was imho ein Spitzenwert ist.

lg dor Grufti

_________________
"Wo ich schon hingeschissen habe must Du erst einmal hinriechen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lehencountry
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 07.09.2019 19:56:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

8,6 Liter mit 3,6 to Hänger !?
Da muss aber schon ein richtiger Sturm für kräftigen Rückenwind sorgen. 😁
Solo war mein Langzeit Schnitt 9,5 überwiegend in hügeligem Land.
Auf Strecke geht auch 8,5 im Cruiser-Mode.
Laut Zugfahrzeugtest in autobild-allrad (war vor ca 2 Jahren) brauchte der LC mit der 6Gang AT etwas über 13 liter mit einem 2to Hänger. Damit liegt er in Bezug auf Verbrauch sogar ziemlich mit vorne dran. Die höchste Gangstufe schafft er dabei nicht, das muss man ehrlicherweise auch erwähnen. Selbst mit leichtem Hänger hatte ich Probleme, denn bei geringster Steigung oder nur leichtem Gas geben, schaltete er zurück. Bei 450 Nm wäre das nicht nötig. Dies wurde auch seit Jahren von vielen Motor Journalisten bemängelt.
ZF und Aisin Automaten in anderen Autos machen da schon mehr Spass.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 08.09.2019 03:21:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

hello
Na jaaa - der Verbrauch liegt doch immer am Gasfuß vom Kutscher. Grins Und bei der Rückfahrt war sutsche piano angesagt. 80-120km/h. Denn allein das "Gesund schreiben" des BD 605 Triebwerkes hatte mit dem Leistungstest mal eben 46000€ gekostet. Also nichts mit Kamikaze fahren. Ätsch

Meine alte Kiste, der eine D40 Bj. 2005 nimmt mit 3 - 3,5t am Haken 10,4ltr. Da wird beim Fahren aber auch kein DoKo gekloppt. Obskur

Ich frag den Halter bei Gelegenheit was sein Durchschnittsverbrauch ist.

lg dor Grufti

_________________
"Wo ich schon hingeschissen habe must Du erst einmal hinriechen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matze82
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2013
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 15.09.2019 22:17:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,

da ich auch gerade zwischen Hilux und Land Cruiser J15 steh, frag ich jetzt hier mal nach.

Bin erst am Anfang.... der J15 hat ja permanent Allrad mit Untersetzung und Mitteldiff/Torson. Kann man dieses Sperren bzw. nur mit Heckantrieb fahren.
Eine 100% Diff Sperre hinten gibt es nur in der TEC Version. Ist bei Anhängerbetrieb der Handschalter gegenüber der Automatik vorzuziehen ?

Kann man den J15 mit dem Aktuellen Hilux im Unterhalt vergleichen, gut der j15 kostet mehr Steuer.
Wie sieht es mit Wartung, Kundendienst und Verschleißteilen aus ?

Kann man sagen das Hilux und J15 im Gelände gleich auf sind, wenn man mal die TEC variante außen vor lässt.

Matze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dpedv
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Lotte
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LR110HT TD5 2004 Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. DB G290TD 2000 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. VW Amarok Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. C30 AMG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
5. Carraro Supertigre 6000 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jungheinrich Stapler Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 16.09.2019 15:12:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

dor-grufti hat folgendes geschrieben:


Mit ca. 3,6t am Haken, (kann auch etwas mehr gewesen sein Ätsch ) vom Bodensee nach Hannover, nahm er 8,6ltr. Was imho ein Spitzenwert ist.

lg dor Grufti




dor-grufti hat folgendes geschrieben:


Na jaaa - der Verbrauch liegt doch immer am Gasfuß vom Kutscher. Grins Und bei der Rückfahrt war sutsche piano angesagt. 80-120km/h.

lg dor Grufti




Mit mehr als 3,6t am Haken und dann 80-120km/h finde ich schon ziemlich grenzwertig, man könnte auch von Verantwortungslos sprechen. Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit dann 8,6l auf 50km zu verbrauchen, ist dann wohl realistisch.


Grüße Daniel Winke Winke

_________________
Folge dem Stern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 16.09.2019 20:48:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hello Daniel

Verantwortungslos? Sind Leute die Antriebswellen um 4mm abdrehen lassen und an Achsteilen flexen und braten um so nicht passende Achsteile zusammen zu kriegen. Wie in einem Thread zu sehen und lesen ist.

Die AKH von genutzten Zugwagen hat 3500kg, der Hänger 3500kg zGG. (die Achsen 3600) Also alles in Grünen. YES

Und da der Toyota kein verbastelter Spaßwagen für Streetgamer ist, rollt er auf passenden Reifen.

17,2? Obskur
Hat der D40 noch nicht einmal beim "Steine rücken" in Finnland gebraucht. In der kleinen Untersetzung mit bis zu 6t am Gurt nahm er 14,4ltr. beim vornehmlich "auf der Schnauze" ziehen. Dafür nahm das Profil der Vorderräder von zuvor ca. 6mm auf 2mm ab. (General Grabber AT2 DOT 2015) Damit rutschte die Kiste "besser" als ein Schlitten herum und zum Lenken bedurfte es nur 2-300 U/Min mehr am Lader und keiner Handbremse. Obskur
Mit den neuen Grabber GT ist das nun behoben.

lg dor Grufti

_________________
"Wo ich schon hingeschissen habe must Du erst einmal hinriechen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lehencountry
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 17.09.2019 07:43:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matze82
Auch der Exe mit Geländepaket hat Sperre hinten. Man kann aber auch Sperren von einem kompetenten Offroad-Umrüster nachrüsten lassen. Ich würde die Sperre nicht überbewerten, der richtige Reifen reicht für die meisten Situationen.
Du solltest dir grundsätzlich überlegen, ob du einen Pickup brauchst oder einfach nur haben willst.
Der Hilux ist einiges länger das spürt man beim Parken und auch im Gelände. Für Hunde ist der Landcruiser besser geeignet wegen geschlossener Kabine, angenehmer im Sommer und Winter. Hilux macht nur Sinn wenn man die große Ladefläche auch wirklich braucht, dann aber mit einem Auszugsschlitten um angenehmes Beladen zu ermöglichen.

AT oder Schalter für Hänger ziehen ? Wurde schon erwähnt, die AT ist nicht die beste für Hängerbetrieb. Ich würde sie trotzdem vorziehen, weil eine AT grundsätzlich angenehmer ist - im Gelände, auf Strecke, im Stau. Am besten probieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matze82
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2013
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 17.09.2019 09:29:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi,

Pickup = eher haben will.
Ich brauch ein Auto um meinen Wohnwagen ziehen zu können. Und wenn neu, dann auch richtiger Geländewagen. Der Land Cruiser würde zu meinen Zwecken wohl eher passen, gerade mit der höheren Dachlast und dem durchgehenden Dach im vergleich zum Lux mit Hardtop.
Gibt es den Standart Land Cruiser also niedrigste ausstattung auch mit Sperre ?

Der Hilux ist noch im Rennen, da wohl in Anschaffung und im Unterhalt günstiger. Oder irre ich mich da ?

Hund hab ich keinen. Auf die Pritsche müsste nur Camping gerödel, bzw. Gepäck. Dazu habe ich auch wasserdichte Taschen etc.

Matze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lehencountry
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 17.09.2019 09:45:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Als zugfahrzeug ! der Land Cruiser mit permanenten Allrad und mehr Gewicht auf der HA ist da optimal und vor allem auf Schnee.
Die Basis und Comfort-Modell des LC haben keine HA-Sperre auch nicht optional. Aber wie gesagt, man kann z.B. ARB nachrüsten. Hilux wäre mir zu schwach. Man will ja auch mal Reserven haben beim Überholen oder nicht mit Vollgas über die Alpen tuckeln. Hab von Fällen mit schwachem Auto gelesen, Nissan Xtrail Schalter der kam an Alpenpass nicht in den 2. Gang.
Nimm den LC und ne Leistungssteigerung dann macht er spass.

Unterhaltskosten im Vergleich kann ich nicht beurteilen. Der LC ist teuer in der Voll- und Teilkasko. Haftpflicht wurde er sogar wieder niedriger eingestuft mit 22. VK = 28, TK = 31.
Fahr einfach mal beide und du wirst vermutlich schnell eine Entscheidung finden.
Weiss nicht ob es schon erwähnt wurde, beim LC ist in der Untersetzung das Mitteldifferential nicht gesperrt, da lässt sich schon mal leichter rangieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dpedv
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Lotte
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LR110HT TD5 2004 Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. DB G290TD 2000 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. VW Amarok Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. C30 AMG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
5. Carraro Supertigre 6000 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jungheinrich Stapler Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 17.09.2019 13:32:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@ dor Grufti

Ja, ich nenne es Verantwortungslos, wenn ich mit einem Gespann was maximal 80 km/h fahren darf und maximal 3,5t ziehen darf, nach deiner Ausage mit bis zu 120 km/h bei mehr als 3,6t bewege. Mit diesem viel zu schnellem und überladenen ( darf weder das Auto ziehen noch der Anhänger tragen) Gespann gefährdest du unbeteiligte Verkehrsteilnehmer vorsätzlich.

Und nun zu deinen Verbrauchsangaben. Es ist egal, ob ich unseren Defender 110 TD5, VW Touareg V6 TDI oder VW Amarok TDI vor unseren 3,5t Anhänger spanne und mich im Windschatten mit 82 km/h hinter einem LKW fahre, verbrauche ich mit allen Autos so zwischen 14-16l pro 100km und das in unserem norddeutschen Flachland. Wenn das mit dem Gespann durch die Kassler Berge geht komme ich da mit 16l nicht hin. Und nun willst du mir erzähler, das du mit mehr Gewicht und höerem Tempo unter 9l verbrauchst? Produziert der Wagen bei Fahrten ohne Anhänger bei der Geschwindikeit schon Diesel? Ich glaube, du hast dich bei deiner Verbrauchsermittlung etwas verrechnet.
Auch wenn ich bei einem Diesel Leistung abrufe, egal ob mit schwerem Anhänger am Haken, oder im Sand auf einer Rally (unser G mit dem serienmäßigen OM603a hat da ca. 40-45l auf 100km verbraucht) steigt der Verbrauch stark an.



Grüße Daniel Winke Winke

_________________
Folge dem Stern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 17.09.2019 14:05:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mahlzeit

Hier ist nicht der Richtige Fred dazu.

Aber Anhänger, die dafür Ausgelegt und Eingetragen sind, dürfen auf der BAB 100km/h fahren. In Frankreich 90km/h.
Dazu gibt es auch Anhänger die für 120 zugelassen sind.

14-16ltr? Werte von vor 20 Jahren. Die Karren würde ich alle verschrotten oder den Fahrer wechseln. Winke Winke

lg dor Grufti

_________________
"Wo ich schon hingeschissen habe must Du erst einmal hinriechen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dpedv
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Lotte
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LR110HT TD5 2004 Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
2. DB G290TD 2000 Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
3. VW Amarok Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
4. C30 AMG Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
5. Carraro Supertigre 6000 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Jungheinrich Stapler Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
BeitragVerfasst am: 17.09.2019 23:03:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Du bist wirklich ein Schwätzer!

An welchem Auto bekommst du denn für 3,5t eine 100km/h Zulassung? Das erklär mir doch bitte einmal. Kannst du mir auch bitte erleutern, in welchem Fall ich einen Anhänger mit 120km/h in Deutschland bewegen darf. Danke.

Und du willst wirklich behaupten, das du mehr als 3,6t bei einer Geschwindigkeit zwischen 80-120km/h mit weniger als 9l Verbrauch realisierst?



Aus dem Buschtaxi Forum:

J15 in der Zugfahrzeug-Bestenliste mit 2t Anhänger

In dieser Bestenliste steht der Land Cruiser J15 zwar auf Platz 20 Gesamtnote. Beim Verbrauch mit einem 2 to-Anhänger dürfte er aber ziemlich weit vorne liegen mit nur 13,3 l. Nur wenige sind in der 13 l Marke, alle anderen brauchen mehr und der J20 V8 sogar wesentlich mehr mit 19,0 l (Hallo Toyota, nochmal über die Automatik nachdenken).
Und zum J15....Ich kann es kaum glauben, dass der J15 mit seiner suboptimalen Automatik und schwerem Hänger nicht mehr als ca 13,3 l braucht. Mein Verbrauch solo mit AT-Reifen 2,5 Bar, gemütlicher Fahrstil und bergigen Landstraßen immer um die 11 Liter.

Zum Vergleich ein paar aus der Bestenliste:
13,6 l Porsche Cayenne Diesel
13,6 Defender 110 TD4
15,x BMW X5, Touareg, Grand Cherokee, Mercedes GL, range Rover TD8, Mercedes G320,
16,x Discovery, Pajero, Mercedes G350 Diesel




siehe oben: Du bist ein Schwätzer!


Grüße Daniel Winke Winke

_________________
Folge dem Stern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dor-grufti
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2017
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. LJ 80, MMC Pajero, MMC L300 4x4, Space Wagon 4x4, Land Cruiser, Navara D40
BeitragVerfasst am: 17.09.2019 23:59:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nee, oder?


Das Leute, die des Lesens nicht mächtig sind, z. B. das hier nicht der Richtige Fred ist, die StVZO, StVO, EU Richtlinien usw. immer gleich beleidigen müssen? Respekt

_________________
"Wo ich schon hingeschissen habe must Du erst einmal hinriechen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


Fahrzeuge
1. Mercedes W163 ML500
2. Mercedes W166 ML350 BT
3. Land Cruiser KZJ 73
4. Land Cruiser RJ 70
5. Octavia 2.0
6. Samuritschka
BeitragVerfasst am: 18.09.2019 06:14:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo, da ich auch ab und an mit bissle Gewicht an der Hängerkupplung rumfahre kann ich evtl. einschätzen daß ein Verbrauch von unter 10l auf 100km bei nem 3,5to Hänger bei der angegebenen Geschwindigkeit nicht der Wahrheit entspricht.
Der geringste Wert mit nem 2,9to schweren, sehr windschnittigem und tiefem Hänger lag bei 11,8l.
zugfahrzeug war ein MB GLE350 BT auf reinen Strassenreifen.
Streckenprofil: Stuttgart bis Lyon.
Geschwindigkeit meist um die 95kmh +/-5

Rechnen tu ich meinen Verbrauch auf 100km.
Hat sich (für mich) so bewährt. Winke Winke

Wenn manche auf 60 70 oder 80km rechnen, auch kein Problem.

Jeder macht es nach bestem Wissen und Gewissen rotfl

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 18.09.2019 21:19:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

dpedv hat folgendes geschrieben:

Aus dem Buschtaxi Forum:

J15 in der Zugfahrzeug-Bestenliste mit 2t Anhänger

In dieser Bestenliste steht der Land Cruiser J15 zwar auf Platz 20 Gesamtnote. Beim Verbrauch mit einem 2 to-Anhänger dürfte er aber ziemlich weit vorne liegen mit nur 13,3 l. Nur wenige sind in der 13 l Marke, alle anderen brauchen mehr und der J20 V8 sogar wesentlich mehr mit 19,0 l (Hallo Toyota, nochmal über die Automatik nachdenken).
Und zum J15....Ich kann es kaum glauben, dass der J15 mit seiner suboptimalen Automatik und schwerem Hänger nicht mehr als ca 13,3 l braucht. Mein Verbrauch solo mit AT-Reifen 2,5 Bar, gemütlicher Fahrstil und bergigen Landstraßen immer um die 11 Liter.

Zum Vergleich ein paar aus der Bestenliste:
13,6 l Porsche Cayenne Diesel
13,6 Defender 110 TD4
15,x BMW X5, Touareg, Grand Cherokee, Mercedes GL, range Rover TD8, Mercedes G320,
16,x Discovery, Pajero, Mercedes G350 Diesel



Da liege ich ja ziemlich gut: Mein 29 Jahre alter Terrano braucht im Hochsommer im norddeutschen Flachland mit 2 Tonnen am Haken unter 12 Liter auf 100 km (Anhänger ist flach, breit und lang). Der Wagen dürfte aber auch leichter sein als die o.a.Modelle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Toyota Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>
Seite 2 von 3 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen