Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Wohnkabine auf Defender 110SW
mit festen Aufstellwänden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version
4. Nissan MD21 Single Cab KA24 (Projekt)
BeitragVerfasst am: 06.07.2019 23:50:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Deine Kabine gefällt mir richtig gut! Das mit den klappbaren Wänden hast Du super gelöst, für meinen Aufbau habe ich das
aber verworfen weil es mir A: zu schwer geworden wäre am höchsten Punkt und es mir B: zu wenig Hubhöhe gebracht hätte,
da wir oben im Alkoven schlafen wollen.
Bei Deiner Raumaufteilung ohne Alkoven ist das aber super! YES

Auch Deine Tür-/ Treppenlösung gefällt mir. So in etwa hab ich das bei mir auch geplant, will endlich von der Klappleiter
weg. Wird für diesen Urlaub aber noch nix, muss noch mal so gehen.

Ihr habt den Kocher fest eingebaut im Küchenblock, wir stehen mehr auf die mobile Lösung und kochen im Freien. Bei
meiner ersten Kabine war der Kocher auch fest im Aufbau verbaut, damit sind wir nie ganz glücklich geworden. Alleine,
wenn Du Nudeln kochst und der Wasserdampf im Aufbau steht... Nee, oder?

Insgesamt: super gemacht!!! Ja

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 354 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 07.07.2019 15:00:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke.
Ich sehe mir deine Umbauten auch immer an.
Der Kocher als DieselCeran war eher ein Gag.Da wird es schwierig mit der Mobilität.
Für draußen ist noch ein Gaskartuschenkocher dabei.
Ich habe jetzt übrigens gesehen,dass Tischerkabinen auch mit Klappwänden zu bekommen sind,
allerdings mit einem aufwändigerem Schienensystem.
Muss ich mir mal Gedanken drüber machen Grins

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Steppenwolf
Hesse, aber nicht Hermann
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Kassel
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan King Cab Y 720 mit TD27TI, Starrachsen und Festaufbau
2. Nissan Terrano 2,4i mit Y720-Schnauze
3. Nissan King Cab Y720 US-Version
4. Nissan MD21 Single Cab KA24 (Projekt)
BeitragVerfasst am: 07.07.2019 23:35:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mein Hubdach ist von Tischer mit klappbaren Wänden.
Wände waren auch mit dabei, aber wie gesagt reicht die Hubhöhe für unseren Zweck nicht.
Wände waren auch einfachster Wohnwagenbau: Holzrahmen, Styroporfüllung, außen genageltes Alublech, innen Sperrholz.
Also nix prickelndes.
Durchdachtes Schienensystem gab es bei diesem Hubdach noch nicht.

Stefan

_________________
Starrachse, was sonst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 354 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 07.08.2019 19:31:22    Titel: Wohnkabine auf Defender 110 SW
 Antworten mit Zitat  

Der Defender steht gerade am Nordkap:





Die Materialauswahl der Wohnkabine hat sich als äußerst zielführend erwiesen.
Bei +3°C gibt es,dank Standheizung und Blidimax ,an den Scheiben der Fahrerkabine,
keinen nennenswerten Temperaturverlust,bei geöffneter Dachluke.
Es entsteht lediglich ein leichter Kondensatfilm,an den Scharnieren,der festen Aufstellwände.
Ansonsten ist alles trocken und dicht.
Obwohl der Korkboden noch nicht verlegt ist,gibts auch keine kalten Füße.
Bis jetzt gibts kein Rappeln,Knarzen,Knirschen oder sonst ein Geräusch beim Fahren.
Dank neuer Einspritzdüsen,lässt er sich auch wieder vernünftig auf der Autobahn bewegen.
Die sollte man beim TD4 von Zeit zu Zeit mal erneuern.

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 07.08.2019 21:11:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Sieht sehr stimmig aus von den Proportionen.

Praktisch ist das Gefährt ja sowieso.

Freut mich das das ganze Konzept so schön aufgeht.

Das die festen Wände immer häufiger zum Einsatz kommen bei Kabinen
gefällt mir auch sehr-

Ich bin keine Freund von Dachzelt und Aufstelldach mit Zeltwänden.

Wenn ich mir mal eine Kabine erlauben kann, dann sowas.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 354 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 07.08.2019 23:16:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das ist wie im richtigen Leben.
Alles beginnt mit dem ersten Schnitt und dann gehts fast von alleine.
Erwähnte ich schon,dass vermutlich 1000 Stunden in der Kabine stecken?
Der Wunsch nach mehr Platz ist auch schon aufgekommen.
Vielleicht gibts ja noch einen Defender 130 Grins

_________________
www.x-offroad.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
siggi109
Urgestein
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: SALZGITTER


Fahrzeuge
1. LAND ROVER 109D 2,5
2. FIAT PUNTO
3. E-BIKE
BeitragVerfasst am: 08.08.2019 01:00:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Caruso hat folgendes geschrieben:
Das ist wie im richtigen Leben.
Alles beginnt mit dem ersten Schnitt und dann gehts fast von alleine.
Erwähnte ich schon,dass vermutlich 1000 Stunden in der Kabine stecken?
Der Wunsch nach mehr Platz ist auch schon aufgekommen.
Vielleicht gibts ja noch einen Defender 130 Grins



.........als anderthalb kabiner mit grösserer datsche hinten drauf............. Smile

_________________
SIGGI109

NUR EIN DOOFER RAMMT NEN ROVER

LAND ROVER S III






mein teiledealer ?? natürlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 =>
Seite 8 von 8 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen