Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Offroad- Rangierwagenheber mit Selbstfahrfunktion
Wer kann bei der Umsetzung helfen?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 79 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 31.05.2019 09:06:00    Titel: Offroad- Rangierwagenheber mit Selbstfahrfunktion
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,
ich suche nach einer Lösung einen Rangierwagenheber mit Radantrieb.

Ihr werdet denken häääääääähhh.
Was will der nun schon wieder?

Es geht um das herumfahren eines etwa 75kg schweren Rangierwagenheber auf nicht befestigten Untergrund.
Hierzu suche ich zwei Lufträder mit ca 20-25cm Durchmesser und passenden Antrieb. Kleiner Radnabenmotor oder ähnliches.
Die Räder sollen einseitig befestigt werden.
Tragfähigkeit pro Rad etwa 100kg.

Ein Getriebe-Radnabenmotor wäre mir am liebsten.
Beide Motoren sollen gleichzeitig laufen. Ich möchte nur vor/zurück.

Ich könnte mir aber auch eine eine durchgehenden Welle mit Ritzel und (nach oben versetztem) Motor vorstellen.
Als Antrieb stünden 18V zur Verfügung.

Da bei mir der Modellbau spurlos vorbeigezogen ist, stehe ich erstmal wie der "Ochs vorm Berg"
Wer könnte mir da weiterhelfen oder wer könnte sowas für mich (gegen Bazahlung) umsetzen?

Es geht um diesen Rangieragenheber


Ohne Last tragen die Räder nur das Gewicht des Wagenhebers.
Unter Last, werden die Räder einfach "platt gedrückt" und das Gewicht wird auf die (noch angepassten) Räder sowie der Bodenplatte der Hebers verteilt.

Ohne Antrieb wird sowas auch schon lange angeboten:
https://wulf-kfz.de/Produkte/Hebetechnik/Wagenheber/Rangierheber-20T-C-von-Compac.html

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
P. Escobar
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2014
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 31.05.2019 21:13:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es gibt diese Antriebe für Wohnwagen, die das Rad über eine Art Rolle antreiben...

Der Steinbruchsoldat fertigt sowas zwischen Tür und Angel.

_________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
muzmuzadi
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Großröhrsdorf
Status: Offline


Fahrzeuge
1. SUZUKI SAMURAI
2. Ex SUZUKI LJ 80
3. QEK Junior
BeitragVerfasst am: 31.05.2019 22:04:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das sind Mover:
https://www.obi.de/zubehoer-fuer-autoanhaenger/enduro-caravan-rangierhilfe-set-em203-fuer-wohnwagen-anhaenger-bis-1-800-kg/p/4108544?wt_mc=gs.pla.Technik.Autozubehoer.ZubehoerfuerAutoanhaenger&wt_cc1=664697666&wt_cc2=&wt_cc3=&wt_cc4=m&gclid=Cj0KCQjwocPnBRDFARIsAJJcf94QpvsmdJvfvxvJ9iLknsX022JA2U6K7u9yWeKyDf3vYsUYacIdn6waAhLfEALw_wcB

_________________
sebbo hat folgendes geschrieben:
generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
siggi109
Urgestein
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: SALZGITTER


Fahrzeuge
1. LAND ROVER 109D 2,5
2. FIAT PUNTO
3. E-BIKE
BeitragVerfasst am: 01.06.2019 10:37:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

oder so........
https://www.ebay.de/itm/362307833722

oder mit gummiraupen............
https://www.shpock.com/de-at/i/ViJox_DiKVBAi0WL/camper-trolley-1500-mover

_________________
SIGGI109

NUR EIN DOOFER RAMMT NEN ROVER

LAND ROVER S III






mein teiledealer ?? natürlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadfahrer
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: bei köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. subaru, ATV 4x4
BeitragVerfasst am: 02.06.2019 09:33:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

man könnte auch einen motor von einem seniorenscooter dranbauen.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/seniorenscooter-elektromobil-e-scooter-sterling-sunrise/1126185852-305-1004

bist du dir sicher, das die reifen einfach plattgedrückt werden und das die last nicht auf kosten der achsen gehen? sind ja u.u. ein paar tonnen last drauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 02.06.2019 10:06:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Geht.
Sind doch luftgefüllt.
Mit dem Druck kannst du das zu 100% beeinflussen.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 79 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.06.2019 12:33:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo zusammen,
nach paar echt guten Infos von Euch, habe ich folgende Idee:
Zwei Qualitäts-Lufträder mit 270mm Durchmesser und kleiner stabiler (Antriebs) -Nabe, werden auf eine Antriebswelle mit Keilnut montiert.
Die Lagerung übernehmen zwei einfache Stehlager.
Über eine einfache Industriekette sowie zwei (unterschiedlich große) Kettenräder wird die Antriebsleistung ca 20cm weiter nach oben (untersetzt) übertragen.
Als Antrieb dient ein (neuer-alter) klassischer 24V Getriebemotor mit guten 100W aus deutscher Fertigung, der auch bissle bissle Radiallast auf der Welle verträgt (500N)
Übersetzung 40:1
Drehmoment 15Nm (max 30Nm)
Nenn Drehzahl 72U/min bei 24V
Um die Kette zu spannen wird entweder der Getriebemotor “verschoben”, oder es wird eine kleine Kettenspannrolle verbaut.

Als Energiequelle sollen zwei 12V 6Ah Akkus meiner schon vorhandener Werkzeuge dienen.
Diese werden in einfach in zwei Powerbank-Aufnahmen gesteckt.
Beide in Reihe geschalten sollte da genügend Saft für paar Minuten “Gelände-rangieren” rauskommen. Grins

Über einen einfachen Vor/Zurück -Taster und ein schnell/langsam Poti soll das Ding gesteuert werden.
Welche spätere Übersetzung durch die Kettenräder erfolgt, kann ich noch nicht sagen.
Ich starte mal mit einer Untersetzung von 1,3:1
Von einer Übersetzung von 0,7:1 bis zu einer Untersetzung von 3:1 lässt sich dann realisieren.

Wann ich dazu komme die Ideen in die Tat umzusetzen weiß ich nicht.
Auch hab ich keinen Schimmer wie das mit der PWM Steuerung funktioniert. Unsicher

Ich melde mich mit Infos und Bildern wenn ich mal paar Teile zusammen habe.

Das ganze soll jederzeit rückbaubar sein, da es ja zwischen den Rennen auch Einsätze auf “normalem” Boden gibt.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Bruckberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 13.06.2019 15:29:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Und wenn du als Antrieb/ Energiequelle einfach einen Akkuschrauber schlachtest? Akkus hast du eh, kräftiger Motor mit Getriebe ist drin, Regelung mit Vor/Zurück auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert Stückle
Robert Grotz
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Nürtingen


...und hat diesen Thread vor 79 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.06.2019 21:12:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo, das war auch eine Überlegung.
Wurde aber wieder verworfen da ich sehr billig an den Getriebemotor gekommen bin und die
Drehzahl ganz gut passte.

_________________
Liebe Grüße Robert

Nichts ist für die Ewigkeit. Nutze Deine Zeit, bleibe in Erinnerung und lebe Dein Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fuchs89
Großer Diktator
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: Göttingen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Suzuki Jimny VVT +85mm '05
2. Deutz D-4006 '71
3. Honda CB250RS '86
4. Yamaha SR500 '80
5. Fahrrad für viel Dreck
6. Fahrrad für weniger Dreck
BeitragVerfasst am: 01.08.2019 18:35:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Und wenn du als Antrieb/ Energiequelle einfach einen Akkuschrauber schlachtest? Akkus hast du eh, kräftiger Motor mit Getriebe ist drin, Regelung mit Vor/Zurück auch.


Oder gleich die Makita Akkuschubkarre schlachten, davon sind ja vielleicht auch schon andere Akkugerät im Fundus Vertrau mir

_________________

Navigator, Bedenkenträger, Protokolleur und Innovationsbeauftragter beim Матт Еагле Раллы Комбинат
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen