Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
DB-Umbau [Suzuki Samurai]
Der rasende Campingstuhl bekommt Flügel

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 167, 168, 169  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ragnarök Engineering
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014


BeitragVerfasst am: 09.12.2018 15:35:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Dieses Getriebe treibt ja direkt die Räder an (Quereinbau Fronttriebler).
Bei uns sind nochmal die Achsuntersetzungen dazwischen. Das wäre eigentlich generell immer ziemlich kurz.

Dafür sind unsere Räder größer als beim Mondeo und die Motodrehzahlen höher als die des Diesels. Und uns reicht eine Endgeschwindigkeit von 130 km/h, nicht irgendwas jenseits der 200.



Habt ihr mal durchgerechnet, wie kurz das am Ende wirklich wird? Vorallem verglichen mit dem originalen Antriebsstrang?

_________________
Gruß, Ragnarök
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 4046 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 09.12.2018 21:41:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ragnarök Engineering hat folgendes geschrieben:
Matthias hat folgendes geschrieben:
Dieses Getriebe treibt ja direkt die Räder an (Quereinbau Fronttriebler).
Bei uns sind nochmal die Achsuntersetzungen dazwischen. Das wäre eigentlich generell immer ziemlich kurz.

Dafür sind unsere Räder größer als beim Mondeo und die Motodrehzahlen höher als die des Diesels. Und uns reicht eine Endgeschwindigkeit von 130 km/h, nicht irgendwas jenseits der 200.



Habt ihr mal durchgerechnet, wie kurz das am Ende wirklich wird? Vorallem verglichen mit dem originalen Antriebsstrang?


Ja klar. Das hat Martin als allererstes gemacht und die verbauten Übersetzungen waren im Endeffekt der Grund, warum wir uns für genau dieses Getriebe entschieden haben.

Das sind die Verhältnisse beim MMT6:
Gang Gesamtuntersetzung
1st gear13.662
2nd gear7.443
3rd gear4.732
4. gear3.310
5th gear2.615
6. gear2.188
Reverse gear14.139
Insgesamt 7 Einträge in der 2-spaltigen Tabelle.


Beim Suzukiantriebsstrang ergeben sich folgende Verhältnisse:
Gang serie VTG, High serie VTG, Low 4,16:1 VTG, High 4,16:1 VTG, Low
1st5,148,285,7715,19
2nd2,744,423,088,10
3rd2,013,232,255,92
4th1,412,271,584,16
5th1,221,961,373,59
Reverse4,887,865,4814,4
Insgesamt 6 Einträge in der 5-spaltigen Tabelle.


Das 24h-Rennen 2017 sind wir mit Serien-VTG, die ganze Zeit im Low gefahren. Eigentlich haben da auch nur die Gänge 1 bis drei gereicht, der vierte war unnötig.
Mit dem 4,16:1 hab ich höchstens auf langen Geraden mal den vierten im High drin - zur Geräuschreduktion.

Zum Überführen reichen auch 80 Sachen. rotfl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ragnarök Engineering
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014


BeitragVerfasst am: 09.12.2018 21:57:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Matthias hat folgendes geschrieben:
Ragnarök Engineering hat folgendes geschrieben:


Habt ihr mal durchgerechnet, wie kurz das am Ende wirklich wird? Vorallem verglichen mit dem originalen Antriebsstrang?


Ja klar. Das hat Martin als allererstes gemacht


Alles andere hätte mich auch überrascht. Supi



Das scheint ja wirklich gut zu passen, ich bin gespannt auf's Endergebnis. Ich hatte so einen Konstruktion mit längs verbautem Fronttriebler-Getriebe mal geplant für einen Eigenbau-Traktor, der hat's bisher abernoch nicht über die Planungsphase hinaus geschafft.

_________________
Gruß, Ragnarök
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zukipower
le plus beau JIMNY de Luxemburg
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: LUXEMBURG
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Skoda Ocativa RS
2. 4 Runner
BeitragVerfasst am: 10.12.2018 07:18:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehr geil. Hat das Getriebe denn eine art Sperre drin, oder nur ein offener Ausgleich?

_________________
mfg

Eric


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 4046 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 10.12.2018 09:19:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

zukipower hat folgendes geschrieben:
Sehr geil. Hat das Getriebe denn eine art Sperre drin, oder nur ein offener Ausgleich?


https://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?t=19828&postdays=0&postorder=asc&start=2443
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
FjDave
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: Überlingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Steyr 12M18 (8M23)
2. Suzuki Samurai
3. Praga V3S
4. Audi A4 B5 1.9 TDI
5. KTM 525XC
BeitragVerfasst am: 12.12.2018 12:37:33    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehr elegante Lösung, gefällt definitiv 👍 Nur eins würd mich ein wenig ärgern, der Rückwärtsgang ist schon verdammt kurz. Da gehst ja kaputt beim Retour fahren und Raddrehzahl bekommst auch nicht her zum "fräsen". Aber da ihr eh nur nach vorn wollt ist dass warscheins ein hinnehmbares übel. Ich persönlich träum ja von ner Nachschaltgruppe 😂

_________________
The Devil drives Praga !

Praga Truck Trial Team Bodensee => follow us on facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 4046 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 12.12.2018 13:48:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

FjDave hat folgendes geschrieben:
Sehr elegante Lösung, gefällt definitiv 👍 Nur eins würd mich ein wenig ärgern, der Rückwärtsgang ist schon verdammt kurz. Da gehst ja kaputt beim Retour fahren und Raddrehzahl bekommst auch nicht her zum "fräsen". Aber da ihr eh nur nach vorn wollt ist dass warscheins ein hinnehmbares übel. Ich persönlich träum ja von ner Nachschaltgruppe 😂


Ja, da ist was dran. Richtig im Schlamm hin- und herfräsen geht damit nicht. Andererseits ist mit zwei Sperren und den Silverstones richtiges Fräsen eh kaum nötig. Wenn die nicht greifen, bedeutet ein hin- und herschaukeln meistens nur den Weg nach unten und bevor das passiert kommt halt doch die Winde zum Einsatz.

Nachschaltgruppe muss zwangsläufig wieder zwischen Schaltgetriebe und VTG und damit ist das zu schwache VTG genauso wieder voll im Antriebsstrang. Unsicher
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
@Campagnola
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Wohnort: Im Meranerland auf auf der schönere Seite der Alpen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. 1.Fiat Campagnola AR59, 2.LR 130CC 200tdi, 3.Nsu Max 1954, 4.Innocenti Lambretta D 1954
BeitragVerfasst am: 04.01.2019 19:12:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jungs

Was habt ihr denn für Verhüterli an den Federn?
Kenn ich noch nicht.

servus
Klaus



34527256jz_1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  43.13 KB
 Angeschaut:  1261 mal

34527256jz_1.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micha100
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Unimog
2. Trail Proto
3. einige Oldtimer
BeitragVerfasst am: 04.01.2019 19:40:30    Titel: Übersetzungsrechner
 Antworten mit Zitat  

Hallo, frohes Neues.

Wenn Ihr mal einen guten Übersetzungsrechner braucht, dann schaut mal hier:
http://www.grimmjeeper.com/gears.html

Lohnt sich den mal anzuschauen.

Micha Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Martin
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Ingoldorf
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Lada 900 turbo
BeitragVerfasst am: 27.01.2019 23:32:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus Klaus, das sind die Dämpfer- Steinschlag- Verhinderungs- Tüten von Eibach. Ich war am Anfang skeptisch, dass die recht viel mehr als eine Etappe überleben. Aber es sind noch alle dran, nur eine Tüte hat ein Loch. Im Schnitt haben wir sonst pro Breslau ca. eine Dämpferleckage durch Steinschlag an der Kolbenstange....

Die Installation des neuen Getriebe erzeugt einen ganz schönen Rattenschwanz an Anpassungen:

beim ersten Ausrichten viel gleich recht stark ins Auge, das die Kardanwinkel der Welle zwischen Motor und Getriebe drohen, viel zu hoch werden.
An der Lage des Getriebes lässt sich nicht viel schieben, also muss der Motor nunmehr zum 4ten Mal umziehen:

15mm nach hinten, 25mm nach unten und ein paar Grad mehr nach hinten geneigt sieht recht gut aus.

dazu tat es jedoch erstmal Not, die Ölwanne umzubauen:



Da soll später die Achse reinfedern:










Fertig bepinselt. Im Hintergrund sieht man die Vorderachse, die auch ein bisschen angepasst werden musste, damit sie schön in das eingeschweisste Rohrsemgment einfedern kann:






Die Getriebehalter sind auch am entstehen:






Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zukipower
le plus beau JIMNY de Luxemburg
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: LUXEMBURG
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Skoda Ocativa RS
2. 4 Runner
BeitragVerfasst am: 28.01.2019 08:41:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sehr sehr geile Arbeit. Aber sagt mal, welche Materialstärke hat denn eure Ölwanne?

_________________
mfg

Eric


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Martin
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Ingoldorf
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Lada 900 turbo
BeitragVerfasst am: 28.01.2019 09:00:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

1,5...2,5mm, die gefährdeten Stellen sind stärker ausgeführt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 4046 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 28.01.2019 20:14:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Ölwanne hatte ich zwischen Schweißen und lackieren auch noch überfräst. Vertrau mir

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
polaris
Special Mechanics Worldwide
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2009


BeitragVerfasst am: 28.01.2019 20:23:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

wäre nicht eine trockensumpfschmierung eine option gewesen?
bei extremen neigungen nach vorn ...gibt es da das risiko das die kurbelwelle vorn ins öl schlägt ?

_________________
....wer auf eiern geht sollte nicht hüpfen …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matthias
Verdienter Held der Arbeit
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: Lenggries
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 4046 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. rasender Campingstuhl mit Flügeln
2. Ovlov
3. Dnepr MT11 (fährt noch nicht)
4. Honda Transalp
BeitragVerfasst am: 28.01.2019 21:02:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Trockensumpf haben wir in Erwägung gezogen und verworfen.

1. wieder eine Pumpe, Leitungen, Öltank mehr, die im Zweifel genau dann einen Schaden haben, wenn mans nicht braucht - und zudem zusätzlichen Wartungsaufwand erfordern. Das ist so schon immens.
2. das kleine Auto ist eh ohne Ende mit Technik vollgestopft. Wo bekommen wir den Kram noch unter?

Außerdem würden wir auch mit Trockensumpf den Motor nur noch wenig weiter runter bekommen.

Dass die Kurbelwelle bei steilen Bergabfahrten ins Öl panscht kann gut sein. Ist bei der alten Ölwanne m.M. aber auch kaum besser gewesen und halte ich auch für gar nicht so schlimm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 167, 168, 169  Weiter =>
Seite 168 von 169 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen